BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Milo lässt sich nicht unterkriegen....

Erstellt von Metkovic, 22.01.2005, 11:05 Uhr · 74 Antworten · 3.139 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454

    Milo lässt sich nicht unterkriegen....

    Belgrad/Podgorica - Im letzten Augenblick sagte der EU-Außen- und Sicherheitsbeauftragter Javier Solana seinen für Freitag angekündigten Besuch in Belgrad ab. Als einer der Schöpfer der Staatengemeinschaft Serbien und Montenegro (SCG) hätte Solana abermals zwischen den zwei zerstrittenen Teilrepubliken vermitteln sollen. Inoffiziell hieß es, die Fronten zwischen Belgrad und Podgorica seien so verhärtet, dass Solana "die Nase voll hatte".

    Die Staatengemeinschaft steht vor einer Zerreißprobe. Die für Februar angesagten Bundesparlaments-Wahlen werden nicht stattfinden, weil sich die zwei Landesregierungen nicht über das Wahlmodell einigen können. Belgrad besteht auf Direktwahlen, Podgorica darauf, dass Abgeordnete von den Landesparlamenten bestimmt werden.

    So oder gar nicht, entschied Milo Djukanovic, Montenegros Premier und heftigster Befürworter der Selbstständigkeit der kleinen Republik. Montenegro habe sich verpflichtet, mit dem Referendum über die Unabhängigkeit bis 2006 zu warten. Sollte die Staatengemeinschaft danach noch bestehen, könnten Bundeswahlen ausgeschrieben werden. Einstweilen werde Montenegro versuchen, die EU und die USA von der Notwendigkeit der "Umwandlung" der Staatengemeinschaft in einen "Bund unabhängiger Staaten" zu überzeugen. Montenegro wolle nicht länger die "Geisel der serbischen Isolationspolitik" sein. Ursache der Isolation sei, dass mutmaßliche Kriegsverbrecher in Serbien nicht verhaftet und dem UN-Tribunal ausgeliefert, sondern als nationale Helden gefeiert werden.

    Doch auch der serbische Vizepremier Miroljub Labus befürwortet die Unabhängigkeit. Serbien und Montenegro haben verschiedene Währungen, ein getrenntes Zoll- und Banksystem, getrenntes Bildungs- und Gesundheitswesen und eine separate Justiz und Außenpolitik. Es gibt keinen freien Warenverkehr. Sogar die gemeinsame Sprache wird nun in Serbisch und Montenegrinisch geteilt. (Andrej Ivanji/DER STANDARD, Printausgabe, 23./24.1.2005)

    Wer will schon eine Geisel der serbischen Politik sein..??...Kroaten,Bosniern,Slowenen,Mazedonier,Al baner haben es vorgemacht..... und jetzt auch noch die angeblichen Brüder aus Montenegro...

    Belgrad hat nichts kapiert ......Montenegro weiss ganz genau,dass die aktuelle Lage sich noch verschlimmern könnte. Lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken.....


  2. #2
    jugo-jebe-dugo

    Re: Milo lässt sich nicht unterkriegen....

    Zitat Zitat von Metkovic
    Belgrad/Podgorica - Im letzten Augenblick sagte der EU-Außen- und Sicherheitsbeauftragter Javier Solana seinen für Freitag angekündigten Besuch in Belgrad ab. Als einer der Schöpfer der Staatengemeinschaft Serbien und Montenegro (SCG) hätte Solana abermals zwischen den zwei zerstrittenen Teilrepubliken vermitteln sollen. Inoffiziell hieß es, die Fronten zwischen Belgrad und Podgorica seien so verhärtet, dass Solana "die Nase voll hatte".

    Die Staatengemeinschaft steht vor einer Zerreißprobe. Die für Februar angesagten Bundesparlaments-Wahlen werden nicht stattfinden, weil sich die zwei Landesregierungen nicht über das Wahlmodell einigen können. Belgrad besteht auf Direktwahlen, Podgorica darauf, dass Abgeordnete von den Landesparlamenten bestimmt werden.

    So oder gar nicht, entschied Milo Djukanovic, Montenegros Premier und heftigster Befürworter der Selbstständigkeit der kleinen Republik. Montenegro habe sich verpflichtet, mit dem Referendum über die Unabhängigkeit bis 2006 zu warten. Sollte die Staatengemeinschaft danach noch bestehen, könnten Bundeswahlen ausgeschrieben werden. Einstweilen werde Montenegro versuchen, die EU und die USA von der Notwendigkeit der "Umwandlung" der Staatengemeinschaft in einen "Bund unabhängiger Staaten" zu überzeugen. Montenegro wolle nicht länger die "Geisel der serbischen Isolationspolitik" sein. Ursache der Isolation sei, dass mutmaßliche Kriegsverbrecher in Serbien nicht verhaftet und dem UN-Tribunal ausgeliefert, sondern als nationale Helden gefeiert werden.

    Doch auch der serbische Vizepremier Miroljub Labus befürwortet die Unabhängigkeit. Serbien und Montenegro haben verschiedene Währungen, ein getrenntes Zoll- und Banksystem, getrenntes Bildungs- und Gesundheitswesen und eine separate Justiz und Außenpolitik. Es gibt keinen freien Warenverkehr. Sogar die gemeinsame Sprache wird nun in Serbisch und Montenegrinisch geteilt. (Andrej Ivanji/DER STANDARD, Printausgabe, 23./24.1.2005)

    Wer will schon eine Geisel der serbischen Politik sein..??...Kroaten,Bosniern,Slowenen,Mazedonier,Al baner haben es vorgemacht..... und jetzt auch noch die angeblichen Brüder aus Montenegro...

    Belgrad hat nichts kapiert ......Montenegro weiss ganz genau,dass die aktuelle Lage sich noch verschlimmern könnte. Lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken.....


    Weisst du was Metko,sollen sie sich doch trennen.Du denkst jetzt du wischt uns eins da mit aus.Wir haben mit denen e nur verlusste und die Privat Leute kasieren das Geld vom Turismus.Falls Serbien auch abstimmen mus,werde ich für die unabhängigkeit Montenegros stimmen.

    2006 haben wir endlich wieder unser Republika Srbija

    Hymne: Boze Pravde

    Fahne:





    ZVEZDA SRBIJA,NIKAD JUGOSLAVIJA!!!! (Weg mit dieser blau,weiss.roten scheisse)

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Hör auf mit deinen Gespenster und Auswischen Geschichten ?

    Welche Verluste ? Nenne sie mir mal ?

    Serbien und Montenegro haben verschiedene Währungen, ein getrenntes Zoll- und Banksystem, getrenntes Bildungs- und Gesundheitswesen und eine separate Justiz und Außenpolitik. Es gibt keinen freien Warenverkehr.

  4. #4
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Metkovic
    Hör auf mit deinen Gespenster und Auswischen Geschichten ?

    Welche Verluste ? Nenne sie mir mal ?

    Serbien und Montenegro haben verschiedene Währungen, ein getrenntes Zoll- und Banksystem, getrenntes Bildungs- und Gesundheitswesen und eine separate Justiz und Außenpolitik. Es gibt keinen freien Warenverkehr.

    Sie haben nur Steine zu essen,sie leben quasi von uns.Sollen sie ruhig unabhängig werden,sie haben doch nur den Turismus der grössten Teils in die Taschen der Privatleute fließt.Meine Gründe siehe oben!Diese Gründe reichen allemal das Serbien unabhängig wird.Was mir da noch gefällt.Der Sandzak wird getrennt und da mit auch die Mujos.Nord Sandzak gehört uns,der süden Montenegro.

  5. #5
    Avatar von Veliki_Dzon

    Registriert seit
    09.10.2004
    Beiträge
    880
    @Metkovic:

    Wieso hängst du sehr an Montenegro und diesem Scheiß-Djukanovic? Djukanovic ist der Kopf der Zigaretten,-Drogenmafia und Menschenschieberbanden auf dem Balkan...ko mu jebe mater

    PS: Ich weiß gar nicht wieso du die Crnogorci als Heilige ansiehst. Wer hat damals Dubrovnik bombardiert...?



  6. #6
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Veliki_Dzon
    @Metkovic:

    Wieso hängst du sehr an Montenegro und diesem Scheiß-Djukanovic? Djukanovic ist der Kopf der Zigaretten,-Drogenmafia und Menschenschieberbanden auf dem Balkan...ko mu jebe mater

    PS: Ich weiß gar nicht wieso du die Crnogorci als Heilige ansiehst. Wer hat damals Dubrovnik bombardiert...?



    Ich sag es dir.Er denkt da mit uns Serben zu provozieren weil wir angeblich Land verlieren.Da bei gehört es nicht zu Serbien.Wie gesagt,von mir aus können sie ruhig gehen.Alleine kommen wir besser zu recht als mit denen.Da bin ich mir sicher und dann weiss man genau zu wem Kosovo gehört.

    Zu Serbien und nicht zu SCG!

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Zitat Zitat von Metkovic
    Hör auf mit deinen Gespenster und Auswischen Geschichten ?

    Welche Verluste ? Nenne sie mir mal ?

    Serbien und Montenegro haben verschiedene Währungen, ein getrenntes Zoll- und Banksystem, getrenntes Bildungs- und Gesundheitswesen und eine separate Justiz und Außenpolitik. Es gibt keinen freien Warenverkehr.

    Sie haben nur Steine zu essen,sie leben quasi von uns.Sollen sie ruhig unabhängig werden,sie haben doch nur den Turismus der grössten Teils in die Taschen der Privatleute fließt.Meine Gründe siehe oben!Diese Gründe reichen allemal das Serbien unabhängig wird.Was mir da noch gefällt.Der Sandzak wird getrennt und da mit auch die Mujos.Nord Sandzak gehört uns,der süden Montenegro.
    Ah ja....sie haben nur Steine zu essen.....sind das die Verluste ? Sie leben von euch......schickt Serbien also die Lebensmittel ( kostenlos)

    @Dzon

    Welche Heilige...? Ich hänge nicht an Montenegro...sondern an Budva,Kotor,Donja Lastva...wo unsere Leute leben und meine 2 Tanten(Nonnen) jahrelang im Altenheim der katholischen Kirche gearbeitet haben ...!!!! und deren Schicksal wie auch" Vater Philip" mir nicht am Arsch vorbei geht.

  8. #8
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Zitat Zitat von Metkovic
    Hör auf mit deinen Gespenster und Auswischen Geschichten ?

    Welche Verluste ? Nenne sie mir mal ?

    Serbien und Montenegro haben verschiedene Währungen, ein getrenntes Zoll- und Banksystem, getrenntes Bildungs- und Gesundheitswesen und eine separate Justiz und Außenpolitik. Es gibt keinen freien Warenverkehr.

    Sie haben nur Steine zu essen,sie leben quasi von uns.Sollen sie ruhig unabhängig werden,sie haben doch nur den Turismus der grössten Teils in die Taschen der Privatleute fließt.Meine Gründe siehe oben!Diese Gründe reichen allemal das Serbien unabhängig wird.Was mir da noch gefällt.Der Sandzak wird getrennt und da mit auch die Mujos.Nord Sandzak gehört uns,der süden Montenegro.
    Ah ja....sie haben nur Steine zu essen.....sind das die Verluste ? Sie leben von euch......schickt Serbien also die Lebensmittel ( kostenlos)

    @Dzon

    Welche Heilige...? Ich hänge nicht an Montenegro...sondern an Budva,Kotor,Donja Lastva...wo unsere Leute leben und meine 2 Tanten(Nonnen) jahrelang im Altenheim der katholischen Kirche gearbeitet haben ...!!!! und deren Schicksal wie auch" Vater Philip" mir nicht am Arsch vorbei geht.
    Ja,sie schicken sie zum Teil um sonst.Hast es erfasst,aufjedenfall billiger als es sein mus.Das darf so nicht weiter gehene.


    PS:Metko,magst du die Albaninos eher als deine slawisch-serbischen Verwanten?


    pps: Mach mal bei unserem Bundesliga Tippspiel mit im Sport bereich.

  9. #9
    Avatar von Veliki_Dzon

    Registriert seit
    09.10.2004
    Beiträge
    880
    @Dzon

    Welche Heilige...? Ich hänge nicht an Montenegro...sondern an Budva,Kotor,Donja Lastva...wo unsere Leute leben und meine 2 Tanten(Nonnen) jahrelang im Altenheim der katholischen Kirche gearbeitet haben ...!!!! und deren Schicksal wie auch" Vater Philip" mir nicht am Arsch vorbei geht.
    Das ist was anderes.

    Ich hab mich wohl falsch ausgedrückt hab mich eher auf die Politik in Montenegro bezogen, wie auf diesen Djukanovic.

  10. #10

    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    26
    In Montenegro leben auch viele aus RS. Wie zB die Familie von unserem Held Karadzic

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die „ Bewegung für Selbstbestimmung“ lässt sich nicht kaufen
    Von Aktivist Vetevendosje im Forum Kosovo
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 14:17
  2. lässt sich der norden integrieren???
    Von GOJIM im Forum Kosovo
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 11:03
  3. Volvo lässt sich nur nüchtern starten
    Von KraljEvo im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 16:25
  4. moslem lässt sich verarschen
    Von bosmix im Forum Sport
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 21:06