BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Milorad Ulemek (Legija)

Erstellt von CüneytArkin, 01.09.2007, 16:46 Uhr · 22 Antworten · 5.210 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    134

    Milorad Ulemek (Legija)




    Milorad Ulemek (serbisch Милорад Улемек, auch Milorad Luković - Милорад Луковић; * 15. März 1965 in Belgrad) war Soldat und galt als Drahtzieher des Attentats auf den serbischen Ministerpräsidenten Zoran Đinđić. Er wurde deswegen 2007 zu 40 Jahren Haft verurteilt.
    Ulemek ist auch unter dem Spitznamen „Legija“ (serbisch: Legion) bekannt, weil er 7 Jahre, von 1985 bis 1992, in der Fremdenlegion gedient hat. Während dieser Zeit absolvierte er diverse Kampfeinsätze in Tschad, Angola, Ruanda, Algerien und Libyen und nahm auch am Golfkrieg teil. 1992 desertierte er und kehrte nach Serbien zurück. 1994 heiratete er und übernahm den Familiennamen seiner ersten Ehefrau, Luković. Später nahm er wieder seinen Geburtsnamen an.
    Am Anfang des Jugoslawienkrieges schloss er sich der „Serbischen Freiwilligengarde“ (Srpska dobrovoljačka garda) des berüchtigten serbischen Freischärlers Željko Ražnatović Arkan, an und stieg 1995 zu ihrem Anführer auf. Im Bosnienkrieg beteiligte er sich an Kämpfen um Bijeljina und Velika Kladuša. Nach der Auflösung von Ražnatovićs Einheit wurde Luković Leiter der „Einheit für besondere Operationen“ (JSO, Jedinica za specijalne operacije), einer Antiterror-Spezialeinheit des serbischen Innenministeriums, die „Rote Barette“ genannt wurde. Während des Kosovo-Krieges bewachte die Einheit den serbischen Präsidenten Slobodan Milošević.
    Nach dem Mord an Zoran Đinđić im Jahr 2003 tauchte Ulemek unter. Die Roten Barette wurden aufgelöst, viele ihrer Mitglieder, unter anderem auch der Todesschütze Zvezdan Jovanović, wurden verhaftet und 2005 in Belgrad wegen krimineller Tätigkeiten vor Gericht gestellt und verurteilt.
    Es wird vermutet, dass Ulemek den serbischen Premier aus Rache ermorden ließ, weil Đinđić die mafiösen Strukturen in Serbien zerschlagen und Ulemeks Einheit auflösen wollte. Die Einheit war wegen Verbindungen zum „Zemun-Klan“, einer lokalen Mafia-Organisation, in Verruf geraten. Sie machte durch kriminelle Aktivitäten im großen Stil und zahlreiche Fehden mit lokalen Konkurrenten, wie dem Surčin-Klan von Ljubiša Buha, auf sich aufmerksam. In diesen militärisch geführten Privatkriegen wurden viele Konkurrenten und Bandenmitglieder ermordet und beträchtliche Sachschäden verursacht.
    Am 2. Mai 2004 stellte sich Ulemek nach einem langen Versteckspiel freiwillig den serbischen Behörden. Dabei wurde bekannt, dass er sich der Fahndung auf abenteuerliche Weise entzog. In sein, von Sondereinheiten der Polizei umstelltes und rund um die Uhr bewachtes Haus, war er wiederholt unbemerkt eingedrungen.
    Ulemek wurde im Juli 2005 in Belgrad wegen der Gründung einer kriminellen Vereinigung, des Mordversuchs am Außenminister Serbien-Montenegros Vuk Drašković und des Mordes am früheren serbischen Präsidenten Ivan Stambolić zu insgesamt 55 Jahren Haft verurteilt. Er gestand, die Morde im Auftrag von Slobodan Milošević organisiert zu haben und rechtfertigte seine Handlungen mit soldatischem Gehorsam. Da die Todesstrafe in Serbien 2005 abgeschafft wurde, erhielt Ulemek stattdessen die gesetzliche Höchststrafe von 40 Jahren.
    Ulemek betätigt sich mit der Unterstützung einiger Helfer auch als Autor und veröffentlichte zwei Romane, „Gvozdeni rov“ (Eiserner Schützengraben, 2003) und „Legionar“ (Der Legionär, 2005), in denen er seine Sicht auf die Fremdenlegion, soldatische Ehre und die politischen Ereignisse der jüngsten Zeit darlegt. Die Bücher erfreuen sich einer relativ großen Nachfrage, allein vom ersten Roman wurden bis Ende 2005 mehr als 50.000 Stück verkauft.
    Am 23. Mai 2007 erhielt Ulemek die Höchststrafe für die Beteiligung am Mord am serbischen Ministerpräsidenten Zoran Djindjic. Der Mord am Ministerpräsidenten sei „ein politisches Verbrechen, ein Verbrechen gegen den Staat“ gewesen, lautete die Urteilsverkündung.


    Habe Letztens eine Doku über ihn gesehen und wollte wissen:

    Was hatte er mit dem Krieg gegen die Bosnier zu tun?
    Was waren seine Taten wirklich?
    Gehörte er zu den Bösen oder zu den Guten?


    Ich hoffe ihr könnt mir paar Informationen mitgeben,danke im vorraus.

  2. #2

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    er musste sich frauenkleider anziehen und vor Bosnischen Soldaten tanzen - seine weitere taten waren es von alten frauen taschen zu klauen usw usw

  3. #3
    Avatar von West_Mostar

    Registriert seit
    07.01.2007
    Beiträge
    925
    smrdljivi cetnik

  4. #4

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    er hatte grosses glück Bosnische Soldaten hatten ihn gefangen genommen doch der bastard konnte flüchten

  5. #5

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Er hat angeblich mit Gotovina gemeinsam in der Legion gedient,sollen beide gute Freund sein.

  6. #6

    Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    134
    Oh wie ich sehe seit ihr sehr gut auf ihn zu Sprechen,dann guckt euch das hier an.


  7. #7

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    was soll dieses video darstellen ? soll es wieder ein neuer beweis sein das es im letzten krieg die serbische SS gekämpft hat und das Serbien doch am Krieg beteiligt war? und ausserdem wen du dich schon so gut auskennst wieso fragst du uns?

  8. #8

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Dir ist schon klar das er Serbien verraten hat.

  9. #9

    Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    134
    Zitat Zitat von Dobojlija Beitrag anzeigen
    was soll dieses video darstellen ? soll es wieder ein neuer beweis sein das es im letzten krieg die serbische SS gekämpft hat und das Serbien doch am Krieg beteiligt war? und ausserdem wen du dich schon so gut auskennst wieso fragst du uns?

    Nein Nein ich bin mir ziemlich sicher das er beteiligt war an den Kriegen gegen die Bosnier nur das Video gefällt mir irgendwie zeigt nichts erschreckendes oder so.

  10. #10
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Krasses Trainingsvideo, unter Panzer rollen usw.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2010, 13:30
  2. Ulemek i Jovanovi? pred sudijom
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 08:30
  3. Sahranjen vojnik Milan Ulemek
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 18:00
  4. Ulemek uskoro pod posebnim režimom
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 02:30
  5. Blic: Ulemek planirao bekstvo
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 02:00