BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 30 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 294

Milosevic-Buch

Erstellt von Lopov, 15.04.2009, 23:23 Uhr · 293 Antworten · 9.856 Aufrufe

  1. #161

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen

    Du vergleichst einen Sänger mit einem Irren. Diese Verharmlosung von Slobo ist schäbig. Joj si puknul.
    sänger kann man dieses geschöpf nicht nennen. beides sind irre, verharmlosung geht da nicht.

  2. #162
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    sänger kann man dieses geschöpf nicht nennen. beides sind irre, verharmlosung geht da nicht.
    Natürlich geht das. Und das tust du ununterbrochen.

  3. #163

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen
    Natürlich geht das. Und das tust du ununterbrochen.
    nö, dreck ist dreck.

  4. #164
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Ich meine, ich vergleiche zwei Diktatoren (Tito und Pavelic) und du vergleichst einen Sänger mit einem Diktator? Kennst ein gesundes Mass an Rechtempfinden?

  5. #165

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Zagorec Beitrag anzeigen
    Ich meine, ich vergleiche zwei Diktatoren (Tito und Pavelic) und du vergleichst einen Sänger mit einem Diktator? Kennst ein gesundes Mass an Rechtempfinden?
    1. ob politiker oder sänger, beide beeinflussen menschen. und beide haben große verantwortung, sänger manchmal mehr als politiker besonders in der jugendszene.

    2. zu tito: ...Daraus wurde klar, warum alle die Unrecht haben, die Tito später als Diktator, Kriegsverbrecher etc. hinstellten. Das war Tito nie, denn das hatte er nie nötig.
    Oftmals habe ich mir den „Spaß“ gemacht, spätere Tito-Kritiker zu fragen, was sie am 4. Mai 1980, dem Todestag Titos, getan haben. Wenn sie ehrlich waren, sagten sie „Ich habe geweint“ – und wenn sie etwas anderes sagten, dann logen sie oder waren nationalistische Polit-Emigranten, die sich mit aller Berechtigung nichts in Titos Jugoslawien getraut hatten.

    Auch bei Stalins Tod im März 1953 haben Millionen Menschen geweint, aber dennoch kann man Stalin und Tito nicht vergleichen. Dass die beiden einander spinnefeind waren, wussten wir ab dem ersten Tag des Tito-Stalin-Konflikts, der in den Jahren 1947 bis 1955 Jugoslawien einer dauernden Bedrohung seitens Stalins und seiner Satelliten aussetzte. Wie das Land darauf reagierte und am Ende die Sowjets förmlich zu Kreuze kriechen ließ, darauf ist man in Ex-Jugoslawien noch immer stolz, wie nicht zuletzt das Slowenische Fernsehen vor einigen Jahren in einer mehrteiligen TV-Dokumentation nachzeichnete. Davor gab es die Bücher von Milovan Djilas („Gespräche mit Stalin“), Vladimir Dedijer („Stalins verlorene Schlacht“) und viele andere, die erhellende Details ausbreiteten. Stalin war den Menschen gottgleich entrückt, Tito stand den Menschen nahe und wusste sie zu begeistern. Im Grunde war er ein schlechter Redner, der über jedes Fremdwort unweigerlich stolperte, aber er konnte hinreißende Statements äußern, wenn er einfach so redete, wie ihm sein kroatischer Bauernschnabel gewachsen war. Dann kamen Dinger heraus, die binnen Stunden im ganzen Land herum waren – sein berühmter Versprecher in der montenegrinischen Hauptstadt: „Podgorica, ich kenne Podgorica noch aus Vorkriegszeiten – äh, oder Titograd, wie es jetzt heißt“.

  6. #166
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    1. ob politiker oder sänger, beide beeinflussen menschen. und beide haben große verantwortung, sänger manchmal mehr als politiker besonders in der jugendszene.

    2. zu tito: ...Daraus wurde klar, warum alle die Unrecht haben, die Tito später als Diktator, Kriegsverbrecher etc. hinstellten. Das war Tito nie, denn das hatte er nie nötig.
    Oftmals habe ich mir den „Spaß“ gemacht, spätere Tito-Kritiker zu fragen, was sie am 4. Mai 1980, dem Todestag Titos, getan haben. Wenn sie ehrlich waren, sagten sie „Ich habe geweint“ – und wenn sie etwas anderes sagten, dann logen sie oder waren nationalistische Polit-Emigranten, die sich mit aller Berechtigung nichts in Titos Jugoslawien getraut hatten.

    Auch bei Stalins Tod im März 1953 haben Millionen Menschen geweint, aber dennoch kann man Stalin und Tito nicht vergleichen. Dass die beiden einander spinnefeind waren, wussten wir ab dem ersten Tag des Tito-Stalin-Konflikts, der in den Jahren 1947 bis 1955 Jugoslawien einer dauernden Bedrohung seitens Stalins und seiner Satelliten aussetzte. Wie das Land darauf reagierte und am Ende die Sowjets förmlich zu Kreuze kriechen ließ, darauf ist man in Ex-Jugoslawien noch immer stolz, wie nicht zuletzt das Slowenische Fernsehen vor einigen Jahren in einer mehrteiligen TV-Dokumentation nachzeichnete. Davor gab es die Bücher von Milovan Djilas („Gespräche mit Stalin“), Vladimir Dedijer („Stalins verlorene Schlacht“) und viele andere, die erhellende Details ausbreiteten. Stalin war den Menschen gottgleich entrückt, Tito stand den Menschen nahe und wusste sie zu begeistern. Im Grunde war er ein schlechter Redner, der über jedes Fremdwort unweigerlich stolperte, aber er konnte hinreißende Statements äußern, wenn er einfach so redete, wie ihm sein kroatischer Bauernschnabel gewachsen war. Dann kamen Dinger heraus, die binnen Stunden im ganzen Land herum waren – sein berühmter Versprecher in der montenegrinischen Hauptstadt: „Podgorica, ich kenne Podgorica noch aus Vorkriegszeiten – äh, oder Titograd, wie es jetzt heißt“.
    Sag jetzt nicht DU bist Wolf Oschlies.

  7. #167

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Noodles Beitrag anzeigen
    Sag jetzt nicht DU bist Wolf Oschlies.
    da hab ich endlich mal ne schöne quelle gefunden, die überall passt.

  8. #168
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    da hab ich endlich mal ne schöne quelle gefunden, die überall passt.
    Gute Quellen sind das halbe Leben.

  9. #169
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    1. ob politiker oder sänger, beide beeinflussen menschen. und beide haben große verantwortung, sänger manchmal mehr als politiker besonders in der jugendszene.
    Ein Sänger kann aber keine Menschen bewaffnen, armer Irrer.
    Den Sänger kann man Mundtot machen.

    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    2. zu tito: ...Daraus wurde klar, warum alle die Unrecht haben, die Tito später als Diktator, Kriegsverbrecher etc. hinstellten. Das war Tito nie, denn das hatte er nie nötig.
    Wer hat den diese massenhaften Kriegsverbrechen sonnst zu verantworten.
    Und Beispiele gibt es genug.
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Oftmals habe ich mir den „Spaß“ gemacht, spätere Tito-Kritiker zu fragen, was sie am 4. Mai 1980, dem Todestag Titos, getan haben. Wenn sie ehrlich waren, sagten sie „Ich habe geweint“ – und wenn sie etwas anderes sagten, dann logen sie oder waren nationalistische Polit-Emigranten, die sich mit aller Berechtigung nichts in Titos Jugoslawien getraut hatten.
    Alle waren traurig. Die Älteren (vor allem Albaner), weil sie wussten, es wird nicht mehr so wie es einmal war. Die Jüngeren, weil ihr Diktator gestorben ist.

  10. #170

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    <---------------->

Ähnliche Themen

  1. Suche buch
    Von DejanDelija im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 09:01
  2. Dänemark: Buch mit 23.675 Seiten
    Von Kingovic im Forum Literatur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 21:24
  3. Bushido´s Buch
    Von Gott im Forum Rakija
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 15:46
  4. Suche ein altes buch...
    Von Aleksandar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 04:23
  5. Buch suche
    Von kapsamun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 16:18