BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 30 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 294

Milosevic-Buch

Erstellt von Lopov, 15.04.2009, 23:23 Uhr · 293 Antworten · 9.865 Aufrufe

  1. #41
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    Genau Vogerl

    Was passiert wenn man die Möglichkeiten hat haben ja deine Landsmänner 41-45 schon ausreichend bewiesen

    Stimmt.

  2. #42
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    Wer zu Anfang des Jugo Krieges in Serbien lebte der weis, das die Oppositionsparteien die Paramilitärs organisierten, alle Milosevic Gegner.
    Da ja im Fall von Bewaffneten Aufständen die Verfassung das Militär mit der Wiederherstellung der Ordnung beauftragt, gab die JNA eine allgemeine Mobilisation aus. Die JNA (Jugoslawische Volksarmee) hatte 1989 eine eigene Partei innerhalb der Armee gegründet, den Bund der Kommunisten für Jugoslawien.
    Der Präsident von Jugoslawien war 1991 ein Kroate, er ist heute Präsident von Kroatien, Stjepan Mesic, was soviel bedeutet, das weis jeder Jurist, das der Präsident das Oberbefehl der Armee im Kriegsfall hat, also war ein Kroate der die Mobilmachung anordnete, was ja auch seine Pflicht nach der Verfassung ist. Milosevic hat ja kein Recht dazu gehabt, da er ja nur Präsident von Serbien war, und die Militär ja dem Präsidenten der Föderation Unterstehen und NICHT dem Präsidenten der einzelnen Verwaltungsgebiete (Republiken). Das ist die Juristische Seite. Und das ist jetzt keine Verteidigung für Milosevic, einfach nur Juristische Klarstellung.
    Milosevic, hat die Mobilmachung ins geheime sabotiert, indem er die Grenzen Serbiens nicht zu machte, Junge Leute zwischen 18 und 37 durften frei ein und ausreisen, da ja die Milicija die für die Passkontrollen der Grenzübergänge zuständig ist, in diesem falle Horgos, Kelebija, dem MUP Serbien gehört, also keine Bundesbehörde war, und somit der Präsident Jugoslawiens ja nicht direkt die Kontrolle über sie hat.
    Die Milicija, hat an den Grenzübergang Horgos und Kelebija, sowie zu Rumänischen Grenze einfach keine Kontrolle im Sinne durchgeführt, ob jemand eine Einberufung zu Reserve der JNA hat, somit konnte jeder der Betroffenen der zu JNA ne „Einladung“ bekommen hat einfach das Land verlassen.
    Da die JNA noch damals eine Bundesbehörde in Kontrolle des Jugoslawischen Präsidenten dem Kroaten Stjepan Mesic, führte mit ihrer eigene Polizeieinheit, Der Vojna Policijia JNA die nächtlichen Suchaktionen nach Einberufungsflüchtlingen, direkt die Militärpolizei brachte von Haus zu Haus die Einladungen und durchsuchte die Wohnungen und Häuser nach den Burschen die Einberufen wurden.
    Die Milicija, war nach Gesetz verpflichtet, die Reisepässe der Dienstpflichtigen zu verlangen, die Liste der Dienstpflichtigen bekam sie von der JNA, lediglich bekam man ein Brief aus der Polizeibehörde das man seinen Pass in der Stelle abgeben soll, aber wer es nicht tat, bekam keine Probleme, weil die Polizei sozusagen hier nicht dem Gesetz nachkam.

    Und noch was kann euch jeder der damals in Serbien wohnte bestätigen, das selbst die Milicija unoffiziell immer bekannt gab in welchen Stadteilen nachts die Militärpolizei die Einberufung durchführt, und so hatten diejenigen die keinen bock auf Krieg hatten einfach im anderen Stadtteil bei Freunden übernachtet. Sieht so Kriegsvorbereitung aus?
    Seselj beschuldigt ja Milosevic für diese Aktionen, und Seselj gibt Milosevic die Schuld das wegen solcher Aktionen die Serbische Gebiete verloren gegangen sind.

    Ich bin der Beweis dafür das es so war, ich bin Juni 1991 zu Reserve Einheit der JNA, da ich noch damals glaubte es Handele sich um eine Übung ging ich hin, da habe ich erst erfahren das in Slowenien „Probleme“ gibt, nach 30 Tagen wo ich in der Reserve war, bekam ich 4 Tage Frei, und ohne Probleme ging ich über die Grenze nach Szeged, und kam auch noch zurück, meldete mich in der Kaserne, und war noch weitere 40 Tage dort. Dan schickte man uns für 30 Tage nach Hause um uns auszuruhen, danach ging ich nime zurück, sondern schön nach Deutschland, alles ohne Probleme an der Grenze, da ich dachte, sollen doch die Bescheuerten Idioten ihre Streit selber austragen, was geht mich der Serbokroatische Konflikt an. War ja eh nichts mehr zu Retten, und außerdem wäre mein Einsatzgebiet Vukovar, und da ich bei der Artillerie war, wusste ich um meine Fähigkeiten, ich hatte wirklich schiss ich werd zum Massenmörder. Nun egal.

    Also zurück, Serbien hat wo es konnte die Mobilmachung sabotiert, aber leider gab es genug Irre die sich selber Meldeten bei der JNA, genug die sich einen der vielen Tschetnik Paramilitärs meldeten. Viel zu viele leider.

    Übrigens die SPS, die Partei Milosevic, hat keine Freiwilligen Einheit organisiert, das ist Fakt. Alls dann Jugoslawien nur noch Serbien und Montenegro war, bekam natürlich Milosevic die Kontrolle über die Armee, er kontrollierte auch das Politische Leben in Serbien, war kein Engel, und das er weg ist freut mich ja.

    Nicht zu vergessen, die Republika Srpska wollte nach der Unabhängigkeit von Bosnien an das übrig gebliebene Jugoslawien (Serbien-Montenegro) sich anschließen, und Milosevic hat das verweigert.

    Sumasumarum:

    Milosevic hat es einfach geschehen lassen, das Freischärler und Kriminelle aus Serbien frei nach Kroatien und Bosnien vol Bewaffnet rüber können.

    Milosevic hat auch nichts unternommen um es zu Verhindern das Geraubtes Gut aus Kroatien und Bosnien nach Serbien eingeführt wird.

    Milosevic hat nichts unternommen das selbst Polizisten sich in die Kämpfe einmischen.

    Das er an der Macht bleibt, lies er all das zu, und er trägt somit eine große Schuld and dem Konflikt.

    Glaubt mir, jeder der in der JNA gedient hat, weis, das es im keinem Moment in Jugo Krieg eine Koordinierte Militäraktion der JNA gab, so wie ich es immer geübt habe, das war lächerlich was die getan haben.

    Ich gib euch mal an wie eine Aktion wie ich es geübt habe aussieht, und dann könnt ihr selber Urteilen ob es so was gab, nehmen wir Zagreb als Angriffsziel 1991 sagen wir mal August.

    Ablauf:

    Mobile Artillerie, Panzer, Panzer der Polizei, Leichte Panzerfahrzeuge, LKW gehen in Stellung und umkreisen Zagreb in einem Ring von 200 km, wir reden hier von insgesamt 10.000 Fahrzeugen die in Geleit von Infanterie um die 20.000 Regulären, dazu 20.000 Reservisten, 5000 Polizisten und 10.000 Reserve Polizisten in Stellung gehen.

    Die 25 JNA Mig-29 mit 30 JNA Mig-21, 50 JNA Galeb beginnen mit der Bombardierung von Zagreb, Das Parlament wie Strategische Ziele, Polizeistationen, Radio, Fernsehen, Brücken, Zufahrtstrassen, Autobahn werden in kurze mit Bomben belegt. Teils wird Napalm eingesetzt. Damit der psychologischer Schock größer ist beginnt die Aktion genau um Mitternacht.

    Zu dieser zeit bewegt sich der Ring um Zagreb, mit ständiger Kanonenfeuer auf Zagreb zu, alles vernichtend was sich in dem Weg stellt. Dörfer und Städte werden Schlicht niedergebrannt.

    3-5 Tag der Aktion ist der Ring nur noch 14 km um Zagreb.
    Sagen wir mal meine Mittelleichte Artillerie Batterie mit Haubitzen M-56 105 mm geht in Stellung, in meiner Batterie sind es 4 Haubitzen, in der Tscheta 4 Batterien, macht 16 Kanonen von 105 mm, die Projektile von 55 kg bis 17 km schießen.
    Die Norm die ich geübt hatte sind 12 Projektile in der Minute, und wir haben uns an diese PS (Pravila Službe) Norm gehalten
    Mathematik, 16 Kanonen a 12 Projektile macht 192 Projektile in EINER Minute, 10 Minuten sind 1920 Projektile.
    In Fucking 10 Minuten könnt ihr es Vorstellen was da los ist?
    Nur eine verdammte kleine Mittelschwere Artillerie Einheit.
    Ihr könnt doch gar nicht vorstellen was los ist wenn 200 Kanonen und 300 Panzer auf einmal loslegen.
    Gab es so was?
    Ich frage noch mal, GAB ES SO WAS ?

    Ihr Fakes wisst doch gar nicht was Militär ist.

    Habt ihr die Oluja der Kroaten mitbekommen?
    Das ist eine Koordinierte Aktion, so macht man das, und Erfolg hatten sie ja, weil der Feind, die Krajina Serben ein Haufen Elendiger bewaffneter Bauern waren, mit Handfeuerwaffen, Granatwerfer, einige Panzer und LKW.
    So was wie die Oluja hatte die JNA nicht ein einziges mal ausgeübt. Weil sie ja unglaublich viele Zivile Opfer gebracht hätte. Wenn ihr die Aufnahmen bei Vukovar 1991 anschaut, da kann man es sehen das die Kanonen ja einzeln weit verteilt voneinander operieren, keine Koordination im Sinne wie man das bei einer richtigen Offensive macht. Hin und wieder Schüsse, hört euch die Aussagen der kroatischen Vukovar Verteidiger an, sie reden von 4000 Granaten am Tag, Mann, das erreicht meine Einheit in 25 Minuten. Nur meine Einheit, und meine Tscheta waren lediglich 80 Mann, davon 4 Fahrer, 4 Kaplare, bleiben also 72 Mann die aktiv die Kanonen bedienen.
    Ich glaube jetzt wisst ihr wieso ich da nicht mitmachen wollte.

    Den Krieg von Serbischer Seite Führten Kriminelle, Taschendiebe, perverse Mörder, die nachdem sie genug von Rauben, Zündeln und alles andere die Nase voll hatten nach Serbien zurück sind. Waffen haben sie von JNA Offizieren bekommen, einige Panzer und LKW.
    Das war da unten ein Dorfkrieg, und wenn Milosevic da irgendetwas geplant hat, wieso gab es sage ich mal nur so wenig Tote?
    Wenn einer einen Völkermord plant, dann geht man auch Planmäßig vor, wenn einer Vertreibungen plant, dann führt man es Systematisch durch, das es Kriminelle gab die Besoffen um sich herumgeschoßen haben und die Dorfbewohner aus Angst abhauten ist keine Systematische Völkervertreibung.

    Fakt ist, in Fall Milosevic konnte das Gericht in Haag keine Beweise bringen, das ist Fakt.
    Fakt ist das im Fall Seselj das Gericht in Haag keine Beweise bringen kann, das ist Fakt.
    Jetzt könnt ihr alle Schreien wie ihr wollt, das Gericht kann es nicht Beweisen, und wenn ein Gericht etwas nicht Beweisen kann, das weis jedes Kind, ist der Mann Unschuldig.

    Milosevic war kein Engel, er war ein verdammter Machtsüchtiger Mensch, und hat alles um an der Macht zu bleiben zugelassen, das ist seine Schuld, und als Präsident hat er die Verantwortung zu Übernehmen. Aber wo zum Teufel sind seine Aktionen? Wo zum Teufel die Beweise? Oder ist das Gericht in Haag ein Haufen Elend die nicht fähig sind es zu Beweisen? Ich denke doch da arbeiten die Besten der besten Juristen der Welt, oder?

    Komisch das Vuk Draskovic, SPO, seine Freiwilligen gehörten nicht unter dem Kommando der JNA, operierten unabhängig, und der Gute Mann ist nicht in Haag.

    Mauzer, der ja den Bosnischen Flügel (Republika Srpska) der DS, Djindjic Partei anführte, Kriegsverbrecher in Bosnien, ist heute Tot, kann also nicht angeklagt werden.
    Und so weiter.......

    Und jetzt mal was anderes, Srebrenica, wer hatte das als Schutzgebiet erklärt? UN
    Welche UN Einheit sollte sie Schützen? Niederländische.
    Was haben die getan? Einfach sich abgezogen, weg.
    Haben die Angst gehabt von den Serben?
    Glaubt ihr die Serben hätten so viel Mut eine UN Einheit anzugreifen?
    Ist eine UN Einheit jemals in Kämpfe mit Serben verwickelt? Wann? Wo? Opfer?

    Diejenige Serben, die am Massaker von Srebrenica Teilnahmen, sind Tiere, und ja, man muss sie Verurteilen, aber die Mörder, und nicht das ganze Volk.
    Ich verstehe ja die Leute die in Deutschland leben und Täglich Holocaust präsentiert bekommen, sehen ja so was ein bisschen anders. Deutsche nehmen noch heute 4 Generationen nach Holocaust die Schuld auf sich, aber ihr die Heute lebt und nachdem geboren seit, habt keine Schuld. Genauso wie man die Deutsche nicht alle für Hitler Schuldig finden darf.
    Denn wenn ja, dann seit ihr alle am Krieg in Kongo Schuld, der wird wegen Rohstoffe geführt die auch in Handys eingebaut werden, somit ist jeder Handy Benutzer schuldig für den Kongokrieg.

  3. #43

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    es ist wirklich mal interessant zu erfahren, was in so einem kranken kopf wie dem von milosevic vorgeht. was hat er sich wohl dabei gedacht, als er en befehl zur selbstzerstörung jugoslawiens gab? was hat er gefühlt als er erfahren hat sein kollege karadzic hat zig-tausende unschuldiger geschlachtet. wie konnte er schlafen, bei dem gedanken einen unötigen krieg verschuldigt zu haben?

  4. #44

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    ich hab mir die mühe gemacht und den beitrag von traktorowitsch gelesen,dabei was von artillerie gelernt und so weiter......aber alles in allem ist sein beitrag nichts als relativieren verleugnen usw.usf.


    von wo hatten denn die bosnischen serben all die waffen???
    vukovar wurde auch mit artillerie von serbien aus beschossen,oder???
    und die vertreibungen der kroaten,bosnier und albaner auf dem balkan wurden sehr wohl von milos unterstützt oder er war der drahtzieher.



    also kurz und bündig,milosevic war ein schäbiger kriegsverbrecher wie die meisten serbischen politiker,die einen mussten büssen die anderen sind heute noch politiker.

  5. #45
    Avatar von Noodles

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    684
    Zitat Zitat von Traktorowitsch Beitrag anzeigen
    Das war da unten ein Dorfkrieg.
    Besser kann man es nicht zusammenfassen.

  6. #46
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ich hab mir die mühe gemacht und den beitrag von traktorowitsch gelesen,dabei was von artillerie gelernt und so weiter......aber alles in allem ist sein beitrag nichts als relativieren verleugnen usw.usf.


    von wo hatten denn die bosnischen serben all die waffen???
    vukovar wurde auch mit artillerie von serbien aus beschossen,oder???
    und die vertreibungen der kroaten,bosnier und albaner auf dem balkan wurden sehr wohl von milos unterstützt oder er war der drahtzieher.



    also kurz und bündig,milosevic war ein schäbiger kriegsverbrecher wie die meisten serbischen politiker,die einen mussten büssen die anderen sind heute noch politiker.

    Wenn Du richtig gelesen hättest brauchst Du diese Fragen nicht, nichts ist da relativiert und verleugnet.
    Ich gebe ja an das JNA Offiziere Waffen verteilten
    JNA war eine Jugoslawische Armee, das bedeutet überall in Jugoslawien waren sie Stationiert. Aber es gab keine Koordinierte Aktion wie ich es beschreibe. Kanonen haben die Freischärler ja auch von JNA Offizieren bekommen, nur konnte diese damit nicht so profi umgehen. Zum glück sagen wir mal.
    Milos hat es zugelassen, damit er an der Macht bleibt.
    Und Du hast Recht, die einen büssten die anderen sind an der Macht.

    In Grunde genommen bin ich auch Schuldig am ganzem. Das gebe ich auch zu, nur mir kann man keine Verbrechen zu Last legen, außer das Nichteilnehmen am Krieg ein Verbrechen ist.
    Weil mir ging das ganze auch am Arsch vorbei, und ich dachte nur an mich und mein Arsch zu Retten.

  7. #47

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Traktor, ich habe mir nun auch mal deinen langen Beitrag durchgelesen, und muss dir im Großen und Ganzen Recht geben.
    Alleine dein Beispiel mit der Artillerie zeigt, dass alles viel schlimmer hätte sein können.
    Innerhalb weniger Tage wäre eine Großstadt praktisch Schutt und Asche.

  8. #48

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    271
    Ich habe dieses Buch auch schon bei Amazon gefunden (als ich auf der Suche nach dem Buch von Carla del Ponte war), aber im Moment habe ich keine Zeit dieses zu lesen, ergo habe ich es mir auch noch nicht bestellt.
    Bei Amazon gibt es eine sehr positive und eine sehr negative Kritik darüber.
    Aber es interessiert mich schon sehr, da es sich scheinbar größtenteils um übersetzte Quellen handelt, und eine Meinung darüber kann man sich dann selbst bilden.

  9. #49
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ich hab mir die mühe gemacht und den beitrag von traktorowitsch gelesen,dabei was von artillerie gelernt und so weiter......aber alles in allem ist sein beitrag nichts als relativieren verleugnen usw.usf.


    von wo hatten denn die bosnischen serben all die waffen???
    vukovar wurde auch mit artillerie von serbien aus beschossen,oder???
    und die vertreibungen der kroaten,bosnier und albaner auf dem balkan wurden sehr wohl von milos unterstützt oder er war der drahtzieher.



    also kurz und bündig,milosevic war ein schäbiger kriegsverbrecher wie die meisten serbischen politiker,die einen mussten büssen die anderen sind heute noch politiker.
    Wieder nichts kapiert.

  10. #50
    Cvrcak
    Posebno je bilo teško odupreti se naletima nabujalog srpskog nacionalizma, kojim je bio zanesen i dobar deo NIN-ove redakcije. Čak i oni koji nisu bili inficirani tom bolešću, bili su spremni na razne ustupke, da ne bi bili proglašeni antisrbima, što su često radili lideri stranaka kojima su puna usta bila “srpstva i srpske slavne prošlosti”.
    Vuk Drašković, lider Srpskog pokreta obnove, u to vreme druge po snazi partije u Srbiji, vešto je koristio stvorenu situaciju i žestoko kritikovao Brozov komunistički režim, ne zbog toga što mu je bilo teško pod tim režimom, već zato što je bio uveren da bi oživljavanjem ravnogorskog pokreta i eventualnim povratkom dinastije Karađorđevića u Srbiju najlakše pridobio pristalice četničke i velike Srbije: “Sve umne glave treba da sada pomognu oslobađanje od boljševizma. Treba potom formirati privremeni Srpski nacionalni savet sa zadatkom da pomogne donošenje savremenog Načertanija”, isticao je Drašković(NIN, 12.4.1991.).
    I dok se on zalagao za što bržu izradu novog Načertanija, Slavko Ćuruvija je objavio u NIN-u osvrt na aktuelno predsedništvo i izneo da je Borisav Jović (tada predsedavajući Predsedništva SFRJ) uz nekakve “telefonske konsultacije” sa ostalim čalanovima Predsedništva “za samo godinu dana više puta izveo tenkove na jugoslovenske ulice nego svi dosadašnji jugoslovenski kraljevi, prinčevi, namesnici, maršali i predsednici zajedno”.
    Anketom “Kako živeti zajedno”, u kojoj učestvuju kulturni i drugi javni radnici iz svih republika, NIN pokušava da razularenim političarima i ratobornim vojskovođama ukaže do čega nas njihova politika može dovesti. Ali, da je uzaludno svako razumno upozorenje najbolje će pokazati predsednik Srbije, Slobodan Milošević. Kada je Borisav Jović 15. marta 1991. podneo izrežiranu ostavku na položaj predsedavajućeg Predsedništva SFRJ, predsednici srpskih opština su pozvani na hitan sastanak u Beograd. Sastanak je zakazan za pet sati ujutro i prisutnima se sa neuobičajenom otvorenošću obratio Slobodan Milošević, predsednik Predsedništva Srbije:

    “Mi moramo obezbediti da imamo jedinstvo u Srbiji ako želimo da kao republika koja je najveća, koja je najbrojnija, diktiramo dalji tok događaja. To su pitanja granica, prema tome suštinska, državna pitanja. A granice, kao što znate, diktiraju jaki, nikad ne diktiraju slabi...Da li ćemo mi da saopštimo preko radija šta ćemo sve da radimo? Ja mislim da to ne možemo da učinimo. A ako treba da se tučemo, bogami ćemo da se tučemo. A nadam se da neće biti toliko ludi da se sa nama tuku. Jer ako ne umemo dobro da radimo i privređujemo, bar ćemo znati da se dobro tučemo” (NIN, 12. 4. 1991).

    Kad ovo pročita, posle svega što se dogodilo u protekloj deceniji, čovek ne može da se ne zapita: Koga je to srpski narod izabrao i doveo na najvišu funkciju sa koje će upravljati zemljom i vladati narodom? Odgovor na takva pitanja će se dugo čekati, i ko zna da li će se ikada dobiti. Jedno je evidentno: u vreme kad je Milošević, na talasima srpskog nacionalizma, grabio prema srpskom političkom i državnom vrhu, obećavajući da će stvoriti i nemoguće, gotovo je iluzorno bilo postavljati takvo pitanje. Zanesena i dobrim delom politički hipnotisana masa nije htela da čuje ništa drugo sem da je Milošević pravi Srbin i čovek koji je spreman da za dobro srpskog naroda sve učini.

Seite 5 von 30 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche buch
    Von DejanDelija im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 09:01
  2. Dänemark: Buch mit 23.675 Seiten
    Von Kingovic im Forum Literatur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 21:24
  3. Bushido´s Buch
    Von Gott im Forum Rakija
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 15:46
  4. Suche ein altes buch...
    Von Aleksandar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 04:23
  5. Buch suche
    Von kapsamun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.01.2008, 16:18