BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 22 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 214

Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 05.04.2011, 13:19 Uhr · 213 Antworten · 7.990 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309

    Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag

    Auszüge aus dem Kreuzverhör

    Milosevic: Herr Mesic, es wäre interessant, Ihr Motiv für die Zusammenarbeit mit dem Haager Tribunal zu erfahren. Offenbar wollen Sie selbst einer Strafe entgehen.
    Richter May: Herr Milosevic, bitte keine Reden hier. Sie sollen den Zeugen in ein Kreuzverhör nehmen.
    Milosevic: Herr Mesic, haben Sie nach der Entlassung aus dem Gefängnis für den kroatischen Geheimdienst, Abteilung: Innere Feinde, und für den militärischen Abwehrdienst gearbeitet?
    Mesic: Ich war wegen meiner Teilnahme am kroatischen Frühling (einem nationalistischen Aufstand von 1971; -Red.) ein Jahr im Gefängnis. Nach meiner Entlassung habe ich 155 Adressen um Arbeit angeschrieben. Warum hätte ich das tun sollen, wenn ich für die Stasi gearbeitet hätte?
    Milosevic: Ist Ihnen bekannt, dass militärische Einheiten der Republik Kroatien am 26. März 1992 die Stadt Bosanski Brod in Bosnien angriffen und schlimmste Verbrechen verübten.
    Mesic: Ich erhielt vom Staatschef und vom Verteidigungsminister die Information, dass nur Freiwillige aus Kroatien nach Bosnien gingen, und zwar jene, die in Bosnien geboren sind.
    Milosevic: Es handelte sich um die 106. Brigade, die 101. Zagreber Brigade, eine Einheit der kroatischen Polizei ...
    Richter May: Hören Sie auf, hören Sie auf.
    Mesic: Wenn der Angeklagte die kroatischen Einheiten so gut kennt, dann kennt er hoffentlich die serbischen noch besser, die in Bosnien kroatische und bosnische Dörfer zerstörten.
    Milosevic: Ich habe hier ein Dokument aus Zagreb mit der Anordnung, serbische Frauen für die Bedürfnisse von kroatischen Soldaten bereitzustellen.
    Richter May: Was soll das? Welcher Zusammenhang besteht da mit dem Zeugen?
    Milosevic: Das Dokument beweist, dass diese Einheiten, von denen Herr Mesic nichts weiß, auch Vergewaltigungen verübten.
    Richter May: Hier geht es um Verbrechen, für die Sie angeklagt sind!
    Milosevic: Herr Mesic, während Sie Parlamentspräsident waren, kritisierte der österreichische Außenminister (Alois) Mock Kroatien wegen des militärischen Engagements in Bosnien. Der Uno-Sicherheitsrat drohte mit Konsequenzen, sollte Kroatien seine Einheiten nicht abziehen.
    Mesic: Es ist doch phantastisch, dass der Angeklagte jetzt die Leiden der muslimischen Bevölkerung beklagt.
    Milosevic: Ist Ihnen bekannt, dass (der kroatische) Präsident Franjo Tudjman am 24. Mai 1992 öffentlich sagte: Krieg hätte es nicht gegeben, wenn Kroatien ihn nicht gewollt hätte. Punkt. Wir kamen zum Schluss, dass wir nur durch einen Krieg zur Selbständigkeit gelangen können. Punkt. Sonst hätten wir unser Ziel nicht erreicht. Punkt.
    Mesic: Viele Punkte. Solche Lügen konnte nur die serbische Presse veröffentlichen, und man weiß schließlich, wer die Medien in Serbien kontrollierte: Slobodan Milosevic. Alles wurde unternommen, um Teile von Kroatien und Bosnien Serbien anzugliedern.
    Milosevic: Wann haben Sie je gehört, dass ich Grenzen festlegte. Das sind Märchen.
    Mesic: Ihr Minister kam (nach Kroatien) an die Grenzen, die Serbien beanspruchte. Üblicherweise meldet man sich bei solchen Besuchen bei den offiziellen Organen der Republik Kroatien an.
    Milosevic: Ich habe nicht gewusst, dass Kroatien solch ein Polizeistaat ist.
    Mesic: Es ist nicht meine Aufgabe, dem Angeklagten die kroatischen Gesetze zu erläutern.
    Milosevic: Sie haben die Universität besucht. Vielleicht haben Sie da vom Selbstbestimmungsrecht der Völker gehört. Wie kommen Sie denn dazu, den Serben in Kroatien dieses Recht abzusprechen?
    Mesic: Eine unsinnige Frage. Die (jugoslawischen Teil-)Republiken wurden laut Verfassung von 1974 auch Staaten genannt und erhielten das Recht, sich von Jugoslawien zu trennen. Wir haben dieses Recht genutzt. Nationale Minderheiten können keine Abtrennung einfordern, sie haben das Recht auf Schutz.
    Milosevic: Es gab (in Kroatien) zahlreiche verleumderische Reden gegen die Serben.
    Mesic: Diese Reden gab es tatsächlich. Die Kroaten reagierten damit aber nur auf serbische Provokationen. Als am 21. Dezember 1990 die Serben die so genannte Serbische Autonome Region Krajina innerhalb Kroatiens ausriefen, standen dort Schilder mit der Aufschrift: Dies ist Serbien.
    Milosevic: Richter May, ist Ihnen klar, dass Mesic hier nur politische Propaganda vorträgt.
    Mesic: Hier steht Milosevic vor einem Gericht, das glaubt, genügend Beweise für seine Schuld zu haben. Er hat den Krieg geplant, durchgeführt und ist verantwortlich für die Verbrechen.
    Milosevic: Die Frage ist nur, wo hier die Verbrecher sitzen.
    Mesic: Ich bin nicht angeklagt.
    Milosevic: Eben, das ist es ja.
    Auf Anraten des damaligen deutschen Außenministers (Hans-Dietrich) Genscher haben Sie eigenen Aussagen zufolge auch den geplanten Titel Ihres Buches "Wie ich Jugoslawien zerstört habe" geändert.
    Mesic: Stimmt. Später hieß es: "Wie Jugoslawien zerstört wurde". Slowenien und andere Republiken wollten ein konföderatives Modell, Serbien die feste Föderation (für einen Nachfolgestaat Jugoslawiens). Der Status quo war nicht zu halten. Also haben wir alle zur Zerstörung beigetragen.
    Milosevic: Ich habe gesagt, dass alle Serben, aber auch alle Muslime und andere Nationalitäten in einem Staat leben können, wenn Jugoslawien weiterexistiert.
    Mesic: Wenn wir das Angebot des Angeklagten akzeptiert hätten, wäre unsere Zukunft so schön geworden wie die der Albaner im Kosovo. Dieses Glück wollten wir uns ersparen. Alles, was in dieser Region geschah, entsprach dem Willen von Milosevic und seinem Regime. Er hielt Reden vor Millionen Menschen und versprach, dass alle Serben in einem Staat leben werden. Klar - wenn man zuvor fremdes Territorium einnimmt. Aus Serbien kamen Armee und Panzer nach Kroatien. Das Bataillon aus Novi Sad und eine Garde-Einheit aus Belgrad haben Vukovar angegriffen.
    Milosevic: Herr Mesic, in Jugoslawien gab es keine Armeen der einzelnen Republiken, sondern eine einheitliche jugoslawische Armee. Ist Ihnen das entfallen? Wie stellen Sie es sich vor, dass ich der Armee überhaupt Anweisungen erteilen konnte?
    Mesic: Formal nicht. Aber als ich (Verteidigungsminister Veljko) Kadijevic fragte, warum er nur auf Milosevic höre, antwortete er: In Serbien sind ihm alle untergeordnet.
    Milosevic: Wie können Sie solche Geschichten nur erfinden?
    RENATE FLOTTAU, MARION KRASKE


    DER SPIEGEL 41/2002


    Quelle:
    DER SPIEGEL 41/2002 - Slobos Welt

    (Textänderung: Bosanski Brod wurde mit Slavonski Brod verwechselt; ich habe dies im geposteten Text korrigiert.)

  2. #2
    Avatar von Bosanski Vojnik

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    667
    Für solche "Bastarden" (Milosevic) soll es keine Verhandlung geben.
    Sondern auf die schlimmste weise qäulen bist geht nicht mehr und dann töten. Diese Menschen müssen einen schmerzhaften Tod erleiden, denn man sich nicht vorstellen kann.

  3. #3

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Auszüge aus dem Kreuzverhör

    Milosevic: Herr Mesic, es wäre interessant, Ihr Motiv für die Zusammenarbeit mit dem Haager Tribunal zu erfahren. Offenbar wollen Sie selbst einer Strafe entgehen.
    Richter May: Herr Milosevic, bitte keine Reden hier. Sie sollen den Zeugen in ein Kreuzverhör nehmen.
    Milosevic: Herr Mesic, haben Sie nach der Entlassung aus dem Gefängnis für den kroatischen Geheimdienst, Abteilung: Innere Feinde, und für den militärischen Abwehrdienst gearbeitet?
    Mesic: Ich war wegen meiner Teilnahme am kroatischen Frühling (einem nationalistischen Aufstand von 1971; -Red.) ein Jahr im Gefängnis. Nach meiner Entlassung habe ich 155 Adressen um Arbeit angeschrieben. Warum hätte ich das tun sollen, wenn ich für die Stasi gearbeitet hätte?
    Milosevic: Ist Ihnen bekannt, dass militärische Einheiten der Republik Kroatien am 26. März 1992 die Stadt Bosanski Brod in Bosnien angriffen und schlimmste Verbrechen verübten.
    Mesic: Ich erhielt vom Staatschef und vom Verteidigungsminister die Information, dass nur Freiwillige aus Kroatien nach Bosnien gingen, und zwar jene, die in Bosnien geboren sind.
    Milosevic: Es handelte sich um die 106. Brigade, die 101. Zagreber Brigade, eine Einheit der kroatischen Polizei ...
    Richter May: Hören Sie auf, hören Sie auf.

    Mesic: Wenn der Angeklagte die kroatischen Einheiten so gut kennt, dann kennt er hoffentlich die serbischen noch besser, die in Bosnien kroatische und bosnische Dörfer zerstörten.
    Milosevic: Ich habe hier ein Dokument aus Zagreb mit der Anordnung, serbische Frauen für die Bedürfnisse von kroatischen Soldaten bereitzustellen.
    Richter May: Was soll das? Welcher Zusammenhang besteht da mit dem Zeugen?
    Milosevic: Das Dokument beweist, dass diese Einheiten, von denen Herr Mesic nichts weiß, auch Vergewaltigungen verübten.
    Richter May: Hier geht es um Verbrechen, für die Sie angeklagt sind!
    Milosevic: Herr Mesic, während Sie Parlamentspräsident waren, kritisierte der österreichische Außenminister (Alois) Mock Kroatien wegen des militärischen Engagements in Bosnien. Der Uno-Sicherheitsrat drohte mit Konsequenzen, sollte Kroatien seine Einheiten nicht abziehen.
    Mesic: Es ist doch phantastisch, dass der Angeklagte jetzt die Leiden der muslimischen Bevölkerung beklagt.
    Milosevic: Ist Ihnen bekannt, dass (der kroatische) Präsident Franjo Tudjman am 24. Mai 1992 öffentlich sagte: Krieg hätte es nicht gegeben, wenn Kroatien ihn nicht gewollt hätte. Punkt. Wir kamen zum Schluss, dass wir nur durch einen Krieg zur Selbständigkeit gelangen können. Punkt. Sonst hätten wir unser Ziel nicht erreicht. Punkt.
    Mesic: Viele Punkte. Solche Lügen konnte nur die serbische Presse veröffentlichen, und man weiß schließlich, wer die Medien in Serbien kontrollierte: Slobodan Milosevic. Alles wurde unternommen, um Teile von Kroatien und Bosnien Serbien anzugliedern.
    Milosevic: Wann haben Sie je gehört, dass ich Grenzen festlegte. Das sind Märchen.
    Mesic: Ihr Minister kam (nach Kroatien) an die Grenzen, die Serbien beanspruchte. Üblicherweise meldet man sich bei solchen Besuchen bei den offiziellen Organen der Republik Kroatien an.
    Milosevic: Ich habe nicht gewusst, dass Kroatien solch ein Polizeistaat ist.
    Mesic: Es ist nicht meine Aufgabe, dem Angeklagten die kroatischen Gesetze zu erläutern.
    Milosevic: Sie haben die Universität besucht. Vielleicht haben Sie da vom Selbstbestimmungsrecht der Völker gehört. Wie kommen Sie denn dazu, den Serben in Kroatien dieses Recht abzusprechen?
    Mesic: Eine unsinnige Frage. Die (jugoslawischen Teil-)Republiken wurden laut Verfassung von 1974 auch Staaten genannt und erhielten das Recht, sich von Jugoslawien zu trennen. Wir haben dieses Recht genutzt. Nationale Minderheiten können keine Abtrennung einfordern, sie haben das Recht auf Schutz.
    Milosevic: Es gab (in Kroatien) zahlreiche verleumderische Reden gegen die Serben.
    Mesic: Diese Reden gab es tatsächlich. Die Kroaten reagierten damit aber nur auf serbische Provokationen. Als am 21. Dezember 1990 die Serben die so genannte Serbische Autonome Region Krajina innerhalb Kroatiens ausriefen, standen dort Schilder mit der Aufschrift: Dies ist Serbien.
    Milosevic: Richter May, ist Ihnen klar, dass Mesic hier nur politische Propaganda vorträgt.
    Mesic: Hier steht Milosevic vor einem Gericht, das glaubt, genügend Beweise für seine Schuld zu haben. Er hat den Krieg geplant, durchgeführt und ist verantwortlich für die Verbrechen.
    Milosevic: Die Frage ist nur, wo hier die Verbrecher sitzen.
    Mesic: Ich bin nicht angeklagt.
    Milosevic: Eben, das ist es ja.
    Auf Anraten des damaligen deutschen Außenministers (Hans-Dietrich) Genscher haben Sie eigenen Aussagen zufolge auch den geplanten Titel Ihres Buches "Wie ich Jugoslawien zerstört habe" geändert.
    Mesic: Stimmt. Später hieß es: "Wie Jugoslawien zerstört wurde". Slowenien und andere Republiken wollten ein konföderatives Modell, Serbien die feste Föderation (für einen Nachfolgestaat Jugoslawiens). Der Status quo war nicht zu halten. Also haben wir alle zur Zerstörung beigetragen.
    Milosevic: Ich habe gesagt, dass alle Serben, aber auch alle Muslime und andere Nationalitäten in einem Staat leben können, wenn Jugoslawien weiterexistiert.
    Mesic: Wenn wir das Angebot des Angeklagten akzeptiert hätten, wäre unsere Zukunft so schön geworden wie die der Albaner im Kosovo. Dieses Glück wollten wir uns ersparen. Alles, was in dieser Region geschah, entsprach dem Willen von Milosevic und seinem Regime. Er hielt Reden vor Millionen Menschen und versprach, dass alle Serben in einem Staat leben werden. Klar - wenn man zuvor fremdes Territorium einnimmt. Aus Serbien kamen Armee und Panzer nach Kroatien. Das Bataillon aus Novi Sad und eine Garde-Einheit aus Belgrad haben Vukovar angegriffen.
    Milosevic: Herr Mesic, in Jugoslawien gab es keine Armeen der einzelnen Republiken, sondern eine einheitliche jugoslawische Armee. Ist Ihnen das entfallen? Wie stellen Sie es sich vor, dass ich der Armee überhaupt Anweisungen erteilen konnte?
    Mesic: Formal nicht. Aber als ich (Verteidigungsminister Veljko) Kadijevic fragte, warum er nur auf Milosevic höre, antwortete er: In Serbien sind ihm alle untergeordnet.
    Milosevic: Wie können Sie solche Geschichten nur erfinden?
    RENATE FLOTTAU, MARION KRASKE


    DER SPIEGEL 41/2002


    Quelle:
    DER SPIEGEL 41/2002 - Slobos Welt

    (Textänderung: Bosanski Brod wurde mit Slavonski Brod verwechselt; ich habe dies im geposteten Text korrigiert.)
    typisch, den haag versucht doch ständig die schuld den serben in die schuhe zu schieben....

  4. #4

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Interessant, nur interpretieren dies alle wie sie wollen. Milosevic war in meinen Augen der, der die SFRJ konstant halten wollte, aber es kamen einfach zu viele Propagandan ans Licht, die gerade Serbien in diese Schuld verliefen...

    Andere Meinungen sind halt diese das nur "allein" Milosevic ein großreich für sich wollte und andere die Republiken einfach nur die Unabhängigkeit wollten.

    Ich finde aber eure Aussagen einfach nur lächerlich ihr seit alle wie kleine Kinder, Tudjman/Izet./Mil. waren bestimmt keine "Ficker","Bastarde", "Sexgeile", ihr seit bestimmt alle ca. 20 und benehmt euch meines Alters entsprechen^^ naja nichtmal eher Kindergarten Niveau...

  5. #5
    Posavac
    Milosevic dieser Bastard

  6. #6

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Interessant, nur interpretieren dies alle wie sie wollen. Milosevic war in meinen Augen der, der die SFRJ konstant halten wollte, aber es kamen einfach zu viele Propagandan ans Licht, die gerade Serbien in diese Schuld verliefen...

    Andere Meinungen sind halt diese das nur "allein" Milosevic ein großreich für sich wollte und andere die Republiken einfach nur die Unabhängigkeit wollten.

    Ich finde aber eure Aussagen einfach nur lächerlich ihr seit alle wie kleine Kinder, Tudjman/Izet./Mil. waren bestimmt keine "Ficker","Bastarde", "Sexgeile", ihr seit bestimmt alle ca. 20 und benehmt euch meines Alters entsprechen^^ naja nichtmal eher Kindergarten Niveau...
    was ich nicht verstehe ist folgendes:

    wenn slobo wirklich ein cetnik war, warum hat er nicht RS und RSK in die SRJ einverleibt?

    er hätte mehr als oft die gelegenheit dazu!

  7. #7

    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    305
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Interessant, nur interpretieren dies alle wie sie wollen. Milosevic war in meinen Augen der, der die SFRJ konstant halten wollte, aber es kamen einfach zu viele Propagandan ans Licht, die gerade Serbien in diese Schuld verliefen...

    Andere Meinungen sind halt diese das nur "allein" Milosevic ein großreich für sich wollte und andere die Republiken einfach nur die Unabhängigkeit wollten.

    Ich finde aber eure Aussagen einfach nur lächerlich ihr seit alle wie kleine Kinder, Tudjman/Izet./Mil. waren bestimmt keine "Ficker","Bastarde", "Sexgeile", ihr seit bestimmt alle ca. 20 und benehmt euch meines Alters entsprechen^^ naja nichtmal eher Kindergarten Niveau...
    Wie ich es hasse, wenn Izetbegovic in einem Atemzug mit Milosevic und Tudjman genannt wird.

    Izetbegovic war nicht umsonst für den Friedensnobelpreis nominiert.

    Ich verstehe es, wenn Kroaten und Serben ein bosniakisches Pendant für ihre Verbrecher suchen. Aber lasst Izetbegovic aus dem Spiel.

  8. #8

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Tylkoty Beitrag anzeigen
    Wie ich es hasse, wenn Izetbegovic in einem Atemzug mit Milosevic und Tudjman genannt wird.

    Izetbegovic war nicht umsonst für den Friedensnobelpreis nominiert.

    Ich verstehe es, wenn Kroaten und Serben ein Pendant für ihre Verbrecher suchen. Aber lasst Izetbegovic aus dem Spiel.
    Haha, der nächste der ihn bekommen sollte ist Julian Assange, weil er noch in ferner Zukunft alles über den Jugokrieg herausfinden wird.
    Izetbegovic wollte ein muslimisch Bosnien und H.

    Als der Jugoslawienkrieg sich so dem Ende nahrte nahm Milosevic nur was er konnte und nicht davor!

  9. #9
    Avatar von BRZO

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    2.569
    Milosevic einfach Hinrichten -> Schmerzhaft

  10. #10

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    was ich nicht verstehe ist folgendes:

    wenn slobo wirklich ein cetnik war, warum hat er nicht RS und RSK in die SRJ einverleibt?

    er hätte mehr als oft die gelegenheit dazu!
    Slobodan Milosevic war kein Cetnik.
    Das sagte ich nie, im Gegenteil meines Denkes wollte er die SFRJ noch am Leben halten!

Seite 1 von 22 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mesic: Krivci za rat su Milosevic i Tudman
    Von PravoslavacRS im Forum Politik
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 22:07
  2. Antworten: 399
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 00:49
  3. HHO belastet Mesic
    Von Cigo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 17:12
  4. Den Haag-Angeklagte bei Milosevic-Begräbnis
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 15:03
  5. mesic in kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 22:06