BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 22 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 214

Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 05.04.2011, 13:19 Uhr · 213 Antworten · 8.000 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    haltet mal die luft an... verrat hier, verrat da, alles was nicht in den kriegsverlauf passt wird als verrat abgestempelt... "latinica" könnt ihr euch sonst wohin schieben, wer in der posavina kämpfte weiss, dass es 92-93 unmöglich war den serben grossartig was entgegen zu setzen...
    Wer von denen die damals in der Posavina kaempften behauptet etwas anderes als die Disskussionsteilnehmer der latinica?
    Bitte mal eine Quelle!
    Ich kenne keinen der das behauptet!
    Wenn dir solche Menschen bekannt sind dann her damit.
    Quelle bitte!

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    hier wird mit "fakten" und "zitaten" um sich geworfen die ihr woher habt? nirgends belegte quellen, nirgends aufnahmen oder audioausschnitte...
    Wie bitte?
    Keine Aufnahmen und keine Audiomitschnitte?
    Der Videomitschnitt von Gligorov und Mesic bez Karadjorde zaehlen nicht?
    Crazy shit!
    Deinen Geist moechte ich nicht haben.


    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    auch behaupte ich nicht zu wissen, ob tudjman im hinterstübchen wirklich solche ideen hatte (aufteilung bosniens), aber fakt ist, er hat diese ideen nicht aktiv verfolgt, glücklicherweise...
    Lol...Tudjmann hat diese Plaene aktiv verfolgt...ungluecklicherweise...Die Muslime koennen ein Lied davon singen.


    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    die kroaten von mittelbosnien fluchen auch über tudjman, all die, die zwischen sarajevo und zenica gelebt haben sind dort praktisch nicht mehr anzufinden... aber wie um alles in der welt hätte man das verteidigen können?
    Die Frage ist doch warum man es ueberhaupt noch verteidigen sollte?
    Warum aufeinander schiessen wenn man doch sowieso schlussendlich von Politikern darueber aufgeklaert wird das man sein Land verlassen muss weil es an den Feind verschachert wurde.
    Warum seine Kinder an die Front schicken wenn es sowieso umsonst ist?
    Warum sein Leben in Gefahr bringen und sterben wenn schlussendlich sowieso alles in Privatabsprachen geregelt wird?
    Das sind die Fragen die sich die Leute aus der RSK und der Posavina zurecht stellen.

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    aber zwei, drei fragen hätt ich noch, mehr rethorischer natur, aber die hätt ich trotzdem mal gerne beantwortet gekriegt...

    1. wie funktionierte die aufrüstung der arbih und hvo...?
    2. was hat alija tudjman genau für einen vorschlag unterbreitet (a to nije rekla-kazala sondern war "offiziell"), was dieser aber nicht akzeptierte
    3. nach der unglücklichen episode, die von 92 bis 94 dauerte, machte das washingtoner abkommen dem ein ende und man wendete sich wieder dem gemeinsamen feind zu... weshalb? die kroatische armee war bis dato schon aufgerüstet und mit hervorrangenden strukturen und kampferprobten gardebrigaden auf hohem niveau... es wäre ein leichtes gewesen teile bosniens von kroatien aus einzunehmen, die oluja war längst auf papier, doch wartete man die situation in bosnien ab... richtigerweise... nachdem es sich dort beruhigt hat und die hv von bosnien die offizielle erlaubnis kriegte, auf ihrem territorium zu operieren, machte man den "anderen" schnell den garaus... man drang so tief ein wie möglich, wurde zurückgepfiffen, und ging ohne aufzumucken an die international anerkannten grenzen zurück... punkt...
    Fragen die rhetorischer Natur sind? Wow....ok...let's see....

    1.Kein kommentar zu den Waffen der HVO aber die Waffen der ArBiH kamen ueber Kroatien was aber nicht heisst das sie den Muslimen von Kroatischen Politikern geschenkt wurden.
    2. Bitte sag es uns und bitte achte darauf das es kein Hoerensagen ist.
    Wird ja nicht so schwer sein fuer dich da es ja kein Hoerensagen ist also nehme ich an das du uns eine reiche Quellenlage bieten kannst.
    3. Dein Punkt 3 ist keine Frage auf die man antworten koennte.
    Auch ist kein satz als Frage gekenntzeichnet.
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    den konflikt 92-94 wollte kaum jemand, aber er wurde uns offensichtlich aufgedrückt, von genau den leuten, die ein paar jahre zuvor noch im namen des roten büchleins leute liquidiert haben und dann eine herceg-bosna konstruierten und mit dieser manipulierten...
    Bloedsinn.
    In den Konflikt ist Kroatien nciht blind rein, genausowenig wie in den Konflikt in Kroatien selbst.
    Was du betreibst ist Mythenbildung auf dem ruecken der Opfer.
    Ich scheiss drauf!

  2. #132
    kenozoik
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Wer von denen die damals in der Posavina kaempften behauptet etwas anderes als die Disskussionsteilnehmer der latinica?
    Bitte mal eine Quelle!
    Ich kenne keinen der das behauptet!
    Wenn dir solche Menschen bekannt sind dann her damit.
    Quelle bitte!

    Wie bitte?
    Keine Aufnahmen und keine Audiomitschnitte?
    Der Videomitschnitt von Gligorov und Mesic bez Karadjorde zaehlen nicht?
    Crazy shit!
    Deinen Geist moechte ich nicht haben.


    Lol...Tudjmann hat diese Plaene aktiv verfolgt...ungluecklicherweise...Die Muslime koennen ein Lied davon singen.


    Die Frage ist doch warum man es ueberhaupt noch verteidigen sollte?
    Warum aufeinander schiessen wenn man doch sowieso schlussendlich von Politikern darueber aufgeklaert wird das man sein Land verlassen muss weil es an den Feind verschachert wurde.
    Warum seine Kinder an die Front schicken wenn es sowieso umsonst ist?
    Warum sein Leben in Gefahr bringen und sterben wenn schlussendlich sowieso alles in Privatabsprachen geregelt wird?
    Das sind die Fragen die sich die Leute aus der RSK und der Posavina zurecht stellen.

    Fragen die rhetorischer Natur sind? Wow....ok...let's see....

    1.Kein kommentar zu den Waffen der HVO aber die Waffen der ArBiH kamen ueber Kroatien was aber nicht heisst das sie den Muslimen von Kroatischen Politikern geschenkt wurden.
    2. Bitte sag es uns und bitte achte darauf das es kein Hoerensagen ist.
    Wird ja nicht so schwer sein fuer dich da es ja kein Hoerensagen ist also nehme ich an das du uns eine reiche Quellenlage bieten kannst.
    3. Dein Punkt 3 ist keine Frage auf die man antworten koennte.
    Auch ist kein satz als Frage gekenntzeichnet.
    Bloedsinn.
    In den Konflikt ist Kroatien nciht blind rein, genausowenig wie in den Konflikt in Kroatien selbst.
    Was du betreibst ist Mythenbildung auf dem ruecken der Opfer.
    Ich scheiss drauf!


    also, erste frage... die posavina war von der hvo alleine nicht zu nehmen... mit was für waffen bitteschön? die latinica als was ernstzunehmendes nehmen ist ja wohl lächerlich... 92 konnte man realistisch gesehen nur reagieren und retten was zu retten war, der korridor war die halsschlagader aller serben, die westlich davon lagen... entsprechend wurde diese verteidigt... selbstverständlich war das kein spaziergang für die serben und sie erlitten herbe verluste, aber einen verlust des korridors konnten und durften sie sich nie und nimmer leisten... wo wir wieder beim punkt wären "hätte sich die hv eingemischt", bla bla...

    mir sind auch menschen bekannt, sehr gut sogar, in erster linie muslime und ein paar kroaten aus brcko... willst nachnamen und namen oder was die kämpften anfangs im quartier dizdarusa bei brcko, später boderiste... ebenso kenn ich leute die in orasje und grebnice gekämpft haben... aus der 107 tramosnica kenn ich logistiker und einen der obersten befehlshaber... und über die hos möcht ich gar nicht erst anfangen

    2.

    zeig mal diese aufnahmen (hab deinen text nicht ganz vestanden)...

    3.

    so so... dann erklär mal, wo die muslime tudjmans taten spührten, wo und wie...

    4.

    ja ja, natürlich, alles absprache... erzähl mir bloss nichts über mittelbosnien... du weisst wohl nicht was es heisst, seinen grund und boden zu verteidigen... du an der linie, und paar meter weiter hinten deine familie und dein haus... was heisst da nicht kämpfen? erst wenn alle nähte platzen, dann machst du dich auf den weg ins ungewisse...

    5.

    waffen der hvo und arbih kamen über kroatien... richtig... arbih wurde selbst als der konflikt untereinander losging noch mit waffen versorgt, bis tief in 93 rein... natürlich war das nicht umsonst... aber was wäre gewesen, hätte kroatien alles blockiert, keine waffen, keine humanitäre hilfe? wo waren den zig tausend bosnische flüchtliche untergebracht worden während des krieges?

    die hercegovina geschichte ist ein offenes geheimnis, bestätigt von einheimischen und ausländischen politikern... weisst ja selber, da du ja ein ganz schlauer bist, das alija offen über einen, ich nenn ihn mal jetzt so, fildzan staat srpach... um tudjman nicht als unschuldslamm davon kommen zu lassen, er hat ihn offentlich mit den worten "za sada nema interesa podjele bosne, sta ce bit u buducnosti, vidjet cemo" abgespiesen... demnach war seine entscheidung einfach eine vorläufige... quellen? hab ich keine 100%... du wirst aber bestimmt welche über die aussiedlung der posavinakroaten und der rsk serben haben

    hast recht, war keine frage, mehr eine logische schlussfolgerung, dass es nicht im interesse des kroatischen staates war, sich FREMDES territorium anzueignen... wie so gewisse andere... aber ich versteh euch schon, ist scheisse wenn man alleine dasteht, da wären die kroaten doch die passenden um die schuld aufzuteilen, nicht wahr?

    haha, genau, blödsinn... wer war denn der kopf der hb? wer wurde liquidiert, um die hb besser manipulieren zu können? warum klappte das nur in bestimmten gebieten? der krieg in bosnien war sprichwörtlich ein bosanski lonac, wo von gebiet zu gebiet andere regeln galten... jeder gegen jeden... wären deiner meinung nach absprachen getroffen worden, hätte man das eleganter lösen können, denn, wie wir wissen, ist es heute ja nicht wirklich besser... und von wegen absprachen treffen: wer wäre denn von sinnen gewesen so weitreichende und risikobehaftete änderungen auf sich zu nehmen... 1. kroaten aus posavina aussiedeln... 2. rsk serbien aussiedeln... nach punkt eins sagen die serben: e nemoze, evo vam kurac... und was dann? unsere politiker sind dumm, mit unter die dümmsten der welt, aber so dumm nun auch wieder nicht

  3. #133
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen


    also, erste frage... die posavina war von der hvo alleine nicht zu nehmen... mit was für waffen bitteschön? die latinica als was ernstzunehmendes nehmen ist ja wohl lächerlich... 92 konnte man realistisch gesehen nur reagieren und retten was zu retten war, der korridor war die halsschlagader aller serben, die westlich davon lagen... entsprechend wurde diese verteidigt... selbstverständlich war das kein spaziergang für die serben und sie erlitten herbe verluste, aber einen verlust des korridors konnten und durften sie sich nie und nimmer leisten... wo wir wieder beim punkt wären "hätte sich die hv eingemischt", bla bla...
    Warum erklaeren mir dann meine Serben das sie ohne Stress in die Posavina rein sind ohne einen einzigen Kroaten zu gesicht zu bekommen?
    Die waren weg bevor unsere kamen.
    Seit dem latinica bericht weiss man auch warum.

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    mir sind auch menschen bekannt, sehr gut sogar, in erster linie muslime und ein paar kroaten aus brcko... willst nachnamen und namen oder was
    Nein, ich meochte mehr smileys, denn darin bist du echt gross.

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    die kämpften anfangs im quartier dizdarusa bei brcko, später boderiste... ebenso kenn ich leute die in orasje und grebnice gekämpft haben... aus der 107 tramosnica kenn ich logistiker und einen der obersten befehlshaber... und über die hos möcht ich gar nicht erst anfangen
    und die bestaetigen alle das die Posavina nicht zu halten war?
    Cool, denn meine Sebren bestaetigen mir das die Posavina nahezu nicht einzunehmen war.
    Wie sie eingenommen wurde war dann aber fuer jeden eine ueberraschung.

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    2.

    zeig mal diese aufnahmen (hab deinen text nicht ganz vestanden)...
    Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag
    Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    3.

    so so... dann erklär mal, wo die muslime tudjmans taten spührten, wo und wie...
    Die HVO hatte anfangs ein Militärbündnis mit den Bosniaken, weil beide Parteien eine Eigenständigkeit Bosnien-Herzegowinas unterstützten. Dieses Bündnis zerbrach jedoch, als auch die bosnischen Kroaten Gebietsansprüche stellten. Sie versuchten die Posavina und die westliche Herzegowina unter ihre Kontrolle zu bringen. Später unternahmen sie auch Angriffe auf mehrheitlich von Bosniaken besiedelte Gebiete, um ihr Territorium auszuweiten.
    Bosnienkrieg

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    4.

    ja ja, natürlich, alles absprache... erzähl mir bloss nichts über mittelbosnien... du weisst wohl nicht was es heisst, seinen grund und boden zu verteidigen... du an der linie, und paar meter weiter hinten deine familie und dein haus... was heisst da nicht kämpfen? erst wenn alle nähte platzen, dann machst du dich auf den weg ins ungewisse...
    Hier platzten die naehte nach Plan und in voller absicht!

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    5.

    waffen der hvo und arbih kamen über kroatien... richtig... arbih wurde selbst als der konflikt untereinander losging noch mit waffen versorgt, bis tief in 93 rein... natürlich war das nicht umsonst... aber was wäre gewesen, hätte kroatien alles blockiert, keine waffen, keine humanitäre hilfe? wo waren den zig tausend bosnische flüchtliche untergebracht worden während des krieges?
    Ausserhalb Bosniens und da eben auch in Kroatien.

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    die hercegovina geschichte ist ein offenes geheimnis, bestätigt von einheimischen und ausländischen politikern... weisst ja selber, da du ja ein ganz schlauer bist, das alija offen über einen, ich nenn ihn mal jetzt so, fildzan staat srpach... um tudjman nicht als unschuldslamm davon kommen zu lassen, er hat ihn offentlich mit den worten "za sada nema interesa podjele bosne, sta ce bit u buducnosti, vidjet cemo" abgespiesen... demnach war seine entscheidung einfach eine vorläufige... quellen? hab ich keine 100%... du wirst aber bestimmt welche über die aussiedlung der posavinakroaten und der rsk serben haben
    Du findest eben fuer jeden Bloedsinn einen Smiley, nicht wahr?

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    hast recht, war keine frage, mehr eine logische schlussfolgerung, dass es nicht im interesse des kroatischen staates war, sich FREMDES territorium anzueignen... wie so gewisse andere... aber ich versteh euch schon, ist scheisse wenn man alleine dasteht, da wären die kroaten doch die passenden um die schuld aufzuteilen, nicht wahr?
    Da kommen wir doch endlich zum Punkt.
    Du hast angst das man die Schuldfrage eroertert.
    Das ganze mit einem Smiley gekroent.
    Du tust mir leid.

    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    1. kroaten aus posavina aussiedeln... 2. rsk serbien aussiedeln... nach punkt eins sagen die serben: e nemoze, evo vam kurac... und was dann? unsere politiker sind dumm, mit unter die dümmsten der welt, aber so dumm nun auch wieder nicht
    Auch die Posavina Kroaten sind nicht freiwillig gegangen aber nachdem selbst die Bruecke gespreng war hat sich jeder gerettet wie er konnte.
    Die Serben haben die Bruecke nicht gesprengt...

    Wer hat sie gesprengt und wann?


    Bez. latinica:
    Dennis latin hat eine sendung gemacht mit Leuten die damals in Verantwortung standen und aus der Posavina sind.
    Vielleicht solltest du diesen Menschen zuhoeren.
    Es sind Kroaten wie du.
    Diese Kroaten haben berechtigte Fragen.
    Viele ihrer Freunde und Verwandten mussten fliehen und wurden vertrieben und ich denke es ist legitim von ihnen darum zu bitten das man ihnen zuhoert.
    Wenn Denis Latin das tut solltest du dies begruessen denn scheinbar wollte sonst keiner zuhoeren.

  4. #134

    Registriert seit
    16.12.2010
    Beiträge
    1.136
    Für mich ist allein die Tatsache, dass Orasje von den Serben bewusst verschont und nicht eingenommen wurde, um den Kroaten auch in der Nachkriegszeit ein Einfallstor im Norden Bosniens zu garantieren, ein klarer Beleg für ein Abkommen.

    Um einen Korridor Bijeljina / Brcko-Banja Luka zu errichten, hätte die Landstrasse zwischen Modrica und Odzak gereicht.

  5. #135
    kenozoik
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Warum erklaeren mir dann meine Serben das sie ohne Stress in die Posavina rein sind ohne einen einzigen Kroaten zu gesicht zu bekommen?
    Die waren weg bevor unsere kamen.
    Seit dem latinica bericht weiss man auch warum.

    Nein, ich meochte mehr smileys, denn darin bist du echt gross.

    und die bestaetigen alle das die Posavina nicht zu halten war?
    Cool, denn meine Sebren bestaetigen mir das die Posavina nahezu nicht einzunehmen war.
    Wie sie eingenommen wurde war dann aber fuer jeden eine ueberraschung.

    Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag
    Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag

    Die HVO hatte anfangs ein Militärbündnis mit den Bosniaken, weil beide Parteien eine Eigenständigkeit Bosnien-Herzegowinas unterstützten. Dieses Bündnis zerbrach jedoch, als auch die bosnischen Kroaten Gebietsansprüche stellten. Sie versuchten die Posavina und die westliche Herzegowina unter ihre Kontrolle zu bringen. Später unternahmen sie auch Angriffe auf mehrheitlich von Bosniaken besiedelte Gebiete, um ihr Territorium auszuweiten.
    Bosnienkrieg

    Hier platzten die naehte nach Plan und in voller absicht!

    Ausserhalb Bosniens und da eben auch in Kroatien.

    Du findest eben fuer jeden Bloedsinn einen Smiley, nicht wahr?

    Da kommen wir doch endlich zum Punkt.
    Du hast angst das man die Schuldfrage eroertert.
    Das ganze mit einem Smiley gekroent.
    Du tust mir leid.

    Auch die Posavina Kroaten sind nicht freiwillig gegangen aber nachdem selbst die Bruecke gespreng war hat sich jeder gerettet wie er konnte.
    Die Serben haben die Bruecke nicht gesprengt...

    Wer hat sie gesprengt und wann?


    Bez. latinica:
    Dennis latin hat eine sendung gemacht mit Leuten die damals in Verantwortung standen und aus der Posavina sind.
    Vielleicht solltest du diesen Menschen zuhoeren.
    Es sind Kroaten wie du.
    Diese Kroaten haben berechtigte Fragen.
    Viele ihrer Freunde und Verwandten mussten fliehen und wurden vertrieben und ich denke es ist legitim von ihnen darum zu bitten das man ihnen zuhoert.
    Wenn Denis Latin das tut solltest du dies begruessen denn scheinbar wollte sonst keiner zuhoeren.
    schau, während du dich über diverseste medien informierst und offensichtlich meine anworten ignorierst, weiss ich aus erster hand bescheid... also musst mir nichts erzählen...

    keinen kroaten zu gesicht bekommen? so wie in boderiste etwa, wo ihr euch die zähne ausgebissen habt? glaubst du echt, dass die kroaten aus der posavina gegangen sind weil "man ihnen gesagt hat sie müssen gehen"? wärst du gegangen, wenn jemand kommt und sagt: ajmo, mars, ovo je prodano? kurac bi, borija bi se za svoj dom, to su posavci pokusali, dobro su se drzali... da je bilo bolje i vece pomoci, ne kazen da situacija nebi bila drugcija, ali nije! sta ej tudjman triba poslat dvi gardijske brigade da sacuva posavinu dok cetnici prave derneke u srednjoj dalmaciji i lici i po slavoniji?

    ja mein lieber, die bestätigen das in dieser situation die posavina kaum zu halten war, der vorteil an militärischer technik und schwerer bewaffnunung war einfach zu gross auf serbischer seite in diesem moment... wir sprechen hier von 1992, hallo?


    danke für die links, schau ich mir heute abend mal an...

    hm, über diese hb geschichte möchte ich jetzt nicht ausholen, das wäre zwecklos... zwei sachen: erweiteret einfluss ja, annexion, niemals... ich sag mal in erster linie nur das... der muslimisch-kroatische konflikt ist auf mittelbosnien einzugrenzen... niemand kann mit bestimmtheit sagen, wo es zuerst gerissen hat... aber von wegen angreifen und so... schau dir mal die mann-verhältnisse dort an... vooorsichtig ausgedrückt 5:1 zu gunsten der bosnjaken... die kroaten in enklaven... pametnome dosta, wer wäre denn so wahnsinnig von da aus einen angriffskrieg zu führen und vor allem mit was? ein paar kalashnikovs? (yeah, ich bin der smiley king )

    genau, schuldfrage... das, was ihr vehement versucht von euch abzustreifen

    puno zujus dragi, malo meda dajes...

  6. #136
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Für mich ist allein die Tatsache, dass Orasje von den Serben bewusst verschont und nicht eingenommen wurde, um den Kroaten auch in der Nachkriegszeit ein Einfallstor im Norden Bosniens zu garantieren, ein klarer Beleg für ein Abkommen.

    Um einen Korridor Bijeljina / Brcko-Banja Luka zu errichten, hätte die Landstrasse zwischen Modrica und Odzak gereicht.
    Nimm die Jugoslawien Kappe ab und setz die serbische auf.

  7. #137
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309


    Das war das von allen Parteien BiHs unterzeichnete unterzeichnete sogenannte "Lisbon-Agreement", der Carrington-Cutileiro Plan
    Der Plan sah eine Kantonalisierung BiHs in ethinsche dominierende Kantone vor, dem alle drei Parteien BiHs zustimmten.

    Unterzeichnet von Alija Izetbegovic, Radovan Karadzic und Mate Boban am 18. März 1992, also vor Kriegsausbruch in BiH !!!

    Eigentlich war im Falle BiHs alles geklärt, aber nach einem Gespräch mit dem US-Aussenminister Warren Zimmerman, zog Izetbegovic seine Zustimmung zurück und strebt einen Zentralstaat an.

    Der Krieg hätte gar nicht erst auf BiH erweitert werden müssen.

    Aber wie Batakanda richtig erklärte (aus militär-taktischer Perspektive) war es für CRO wichtig den Save Korridor zur unterbrechen (Verbindung von RSK über BiH nach Serbien) und daher entschloss man sich ab dem 25.3.1992 die bos. Posavina zu besetzen. (In Übereinstimmung mit Izetbegovic). So eskalierten die Ereignisse auch in BiH.

    Von allen echten und vermeintlichen Absprachen während des Kriegsverlaufes mal abgesehen, sollte hieran deutlich werden das alle Parteien, inklusive des Auslandes, zur Eskalation der Ereignisse beigetragen haben.


    Auch auf den Vance Owen Plan sollte man zu sprechen kommen welcher im 1993 "ausgeidiotiert" wurde. Die kroatische Seite stimmte sofort euphorisch zu, da das koratische Element deutlich bevorzugt wurde zu Lasten der des muslimisch-kroatischen Verhältnisses in Zentralbosnien. Entsprechend lehnten die Muslime den Plan am 5. Mai 1993 ab.
    Als Folge davon zerbrach das muslimisch-kroatische Bündniss und die Situation eskalierte.
    Da kann mal sehen was zusätzlich noch dabei raus kommt, wenn "Friedensplaner" ohne Kentnisse der tatsächlichen Bevölkerungsstrukturen in BiH, sich einmischen.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Peace_p...he_Bosnian_War

  8. #138

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    899
    Wie lässt es sich eigentlich erklären, dass der Koridor nach 92 nie nenneswert angegriffen wurden ist seitens der Kroaten bzw. ABiH?
    Immerhin ist ja die "halsschlagader" aller Serben westlich des Koridors.
    Nach der verlustreicher Eroberung seitens der VRS kam aus auf der anderen Seite nie zu einer richtigen Gegenoffensive!

  9. #139
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von delija_rs Beitrag anzeigen
    Wie lässt es sich eigentlich erklären, dass der Koridor nach 92 nie nenneswert angegriffen wurden ist seitens der Kroaten bzw. ABiH?
    Immerhin ist ja die "halsschlagader" aller Serben westlich des Koridors.
    Nach der verlustreicher Eroberung seitens der VRS kam aus auf der anderen Seite nie zu einer richtigen Gegenoffensive!
    Mit was?

    Kroatien war zu grossen Teilen selber besetzt und hat aufgerüstet bis 95.

    Die Bosniaken hatten nie wirklich die Mittel so eine Aktion alleine zu starten.

  10. #140
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    alo ljudi nema vise rata hvala bogu, dakle ostavite tu temu...boze dragi

Ähnliche Themen

  1. Mesic: Krivci za rat su Milosevic i Tudman
    Von PravoslavacRS im Forum Politik
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 22:07
  2. Antworten: 399
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 00:49
  3. HHO belastet Mesic
    Von Cigo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 17:12
  4. Den Haag-Angeklagte bei Milosevic-Begräbnis
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 15:03
  5. mesic in kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 22:06