BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 22 ErsteErste ... 1016171819202122 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 214

Milosevic und Mesic im Kreuzverhör in Den Haag

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 05.04.2011, 13:19 Uhr · 213 Antworten · 7.993 Aufrufe

  1. #191
    kenozoik
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Ich will mir nicht anmaßen hier mitzureden, aber ich finde es ist unlogischer dass die Bosniaken den Kroaten zuerst in den Rücken gefallen sind, was ja einen 2-Fronten-Krieg zur Folge gehabt hätte/hatte, eher wäre es "verständlicher" (entschuldigt den Zynismus) dass es umgejekhrt war, weil die Bosniaken bereits eine Front hatten, die sie beschäftigte und schwächte, was durchaus als ein wunder Punkt gesehen werden konnte, um eigene Interessen durchsetzen zu können.

    Korriegiert mich bitte falls es nicht so war.
    der bosnjakisch-kroatische konflikt fand eigentlich in zentralbosnien statt... schau dir mal die landverteilung an und was noch viel wichtiger ist die kräfteverhältnisse, ich bleib mal bescheiden bei 5:1, hab ich irgendwo schon mal erwähnt... in zentralbosnien war der grösste korps (3. korpus) stationiert, die kroaten "eingekesselt" in enklaven...

    vorteil der kroaten: bessere waffentechnik (wenn ich sag bessere, dann mein ich ausreichend), nie hat sich jemand über hunger beschweren müssen, also die logistik war eigentlich ganz ok

    vorteil der bosnjaken: menschliche kraft im überfluss, aber bewaffnung liess zu wünschen übrig, trotzdem besser bestückt im bereich der schweren waffen als hvo......

    jetzt sag du mir ob es sinn macht in solch einer unterzahl in einer einkesslung anzugreiffen... die hvo beschränkte sich inder zeit des konflikts praktisch ausschliesslich auf verteidigung, dort wo sie angriff, da war sie miserabel... umso besser in der verteidigung in den "eingegrabenen" stellen... ebenso angagierte sich die besten einheiten der arbih in zentralbosnien, abgezogen sogar aus sarajevo, um etwas zu unternehmen... 7. muslimanska, laste, crni labudovi, vikicevci... wenn ich lüge, dann soll mich jemand korrigieren

    die kroaten provozierten sehr wohl auch und es war ein gegenseitiges anstacheln, ABER wenn du auf vorhergesehenen karten die enklaven anschaust, also bitte, was hätten die kroaten da denn grossartig machen könne? nix...

    militärstrategisch gesehen macht es für mich mehr sinn als bosnjake mich dem schwächeren gegner zuzuwenden, mittelbosnien zu säubern und dort ein stabiles kernland zu organisieren... im westen konnten sie den serben nichts anhaben, bihac war konstant unter druck, jajce fiel längst, von ostbosnien ganz zu schweigen... da macht es für mich sinn, und das muss man unbedingt im kontext dieser zeit und rein militärisch und nicht auf ethnischer oder religiöser sicht betrachten, sich da zu konzentrieren, wo man was bewegen kann...

    sobald in eine bis dahin friedliche stadt flüchtlinge kamen, da verschärfte sich die lage... ich könnte jetzt ein beispiel nennen, mach es aber lieber aus der sicht von kroaten: als die kroaten rund um kakanj fliehen mussten, war ihre erste station vares... auch ein grösstenteils kroatisch besiedelter ort, in unmittelbarer nähe... was geschah? den kroaten aus der gegen von kakanj passte es nicht, das die kroaten und muslime aus vares weiterhin "normal" miteinander lebten, sie fühlten sich hintergangen weil eben sie kurz zuvor von den muslimen vertrieben wurden... es kam zu ärger in der stadt, drohungen und sonstiger belaj... eine einheit der hvo aus kakanjer gegend schnitt einem albanischen bäcker die finger ab, weil er den flüchtligen das brot zu fünf bis zehnfachen preis verkaufte (mit den worten: aj sada mjesi tjesto)...

    zurück zur ausgangslage, in vielen städten kochte es und da brauchte es nicht viel... auch wenn die kroaten den ersten "schuss" getan haben "sollten", so war es aber für die arbih nichts anderes als ne einladung, denn jeder mit ein bisschen gehirn wird selber zugeben, dass es wenig sinn macht von travnik, busovaca oder kisesljak aus "offensiven" zu starten... also bitte meine herren...

  2. #192
    Dadi
    @bata:

    danke, klingt auch plausibel, und ich halte dich auch für objektiver als die meisten anderen hier.

    aber ich denke mir gleichzeitig trotzdem, dass es taktisch unklug war, die kroaten in der gegend, trotz lokaler überzahl anzugreifen, wo man im hinterkopf hatte, dass es landstriche mit kroatischer mehrheit gab, und man durch solche aktionen gefahlr lief, neben den gebeiten, die an sie serben abgetreten wurde, die gebiete zu verlieren, wo "provozierte" (aufgrund der aggressionen gegen die "zemljaci" in den erwähnten teilen) kroaten die mehrheit stellten (teile hercegovina), da widerrum hätte/hatte man massive verluste eingefahren, und der "vorteil" aus den anderen gebieten wäre hinüber...da man gleichzeitig eine verlagerte schwächung hätte/hatte.
    aber wie gesagt, ich bin da kein experte, und es schmerzt, überhaupt sowas lesen zu müssen.

  3. #193
    kenozoik
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    @bata:

    danke, klingt auch plausibel, und ich halte dich auch für objektiver als die meisten anderen hier.

    aber ich denke mir gleichzeitig trotzdem, dass es taktisch unklug war, die kroaten in der gegend, trotz lokaler überzahl anzugreifen, wo man im hinterkopf hatte, dass es landstriche mit kroatischer mehrheit gab, und man durch solche aktionen gefahlr lief, neben den gebeiten, die an sie serben abgetreten wurde, die gebiete zu verlieren, wo provozierte kroaten die mehrheit stellten (teile hercegovina), da widerrum hätte/hatte man massive verluste eingefahren, und der "vorteil" aus den anderen gebieten wäre hinüber.
    aber wie egsagt, ich bin da kein experte, und es schmerzt, überhaupt sowas lesen zu müssen.
    du sagst es...

    aber es ist einfach jetzt darüber zu schreiben und zu analysieren und was weiss ich... hätte man damals ÜBERLEGT, wäre es ja nie soweit gekommen... lako je bit general poslje bitke...

    was sich so manche befehlshaber denken, dass überschreitet sowieso mein denken... zumal vor allem zentralbosnien zusätzlich ein nest von kriegsprofiteuren und kriminellen war... in der hvo führten teils alkhoholkranke lokal-sheriffs gewisse einheiten, vor allem anfangs, bevor es dann ein wenig geregelter wurde... zum leid der zivilbevölkerung und zum leid der eigenen leute... was es da für geschichten gibt, wie aus irgendwelchen schlechten filmen...

  4. #194
    Posavac
    Batak Militärstratege

  5. #195
    kenozoik
    ach scheisse, ich sag mir immer wieder schreib nicht in solchen themen und ich machs trotzdem wieder...

    schlagt euch die köpfe virtuell ein, ich bin raus

  6. #196
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Für mich ist allein die Tatsache, dass Orasje von den Serben bewusst verschont und nicht eingenommen wurde, um den Kroaten auch in der Nachkriegszeit ein Einfallstor im Norden Bosniens zu garantieren, ein klarer Beleg für ein Abkommen.

    Um einen Korridor Bijeljina / Brcko-Banja Luka zu errichten, hätte die Landstrasse zwischen Modrica und Odzak gereicht.

    das is wohl nicht dein ernst,

    von was ist orasje verschont worden? die dummer hinterfotzige vrs war einfach damit überfordert diesen ort einzunehmen, weil die leute da nicht wie in restposavina geflüchtet sind, sondern ihr ein und alles mit dem leben verteidigt haben, überall wo die vrs auf größeren widerstand gekommen ist, ist sie aufgelaufen

  7. #197
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    ach scheisse, ich sag mir immer wieder schreib nicht in solchen themen und ich machs trotzdem wieder...

    schlagt euch die köpfe virtuell ein, ich bin raus
    ach was, mach weiter

  8. #198

    Registriert seit
    30.08.2008
    Beiträge
    589
    Zitat Zitat von perhan007 Beitrag anzeigen
    Für mich ist allein die Tatsache, dass Orasje von den Serben bewusst verschont und nicht eingenommen wurde, um den Kroaten auch in der Nachkriegszeit ein Einfallstor im Norden Bosniens zu garantieren, ein klarer Beleg für ein Abkommen.

    Um einen Korridor Bijeljina / Brcko-Banja Luka zu errichten, hätte die Landstrasse zwischen Modrica und Odzak gereicht.
    Bravo absolut jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung. Es gab unzählige abkommen zwischen allen parteien und dies war ganz sicher eins.

  9. #199
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Zitat Zitat von Bezolovno Beitrag anzeigen
    Bravo absolut jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung. Es gab unzählige abkommen zwischen allen parteien und dies war ganz sicher eins.
    warst du schonmal in orasje, weisst du irgendwas über die kampfhandlungen dort?

  10. #200
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen was du damit meinst?
    Er hat die Aufrüstung von Kroatien mit organisiert mit hilfe verschiedener Länder.

Ähnliche Themen

  1. Mesic: Krivci za rat su Milosevic i Tudman
    Von PravoslavacRS im Forum Politik
    Antworten: 176
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 22:07
  2. Antworten: 399
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 00:49
  3. HHO belastet Mesic
    Von Cigo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 17:12
  4. Den Haag-Angeklagte bei Milosevic-Begräbnis
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 15:03
  5. mesic in kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 22:06