BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Mind.schutz im KS umstritten-O. Ivanovic spricht albanisch

Erstellt von Punisher, 03.04.2006, 15:47 Uhr · 30 Antworten · 2.684 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Jebem ti sunac sipater...............

  2. #22
    Gast829627
    Zitat Zitat von Kosova_Kid
    Zitat Zitat von Legija
    kosova kid ich würde dich bitten deine signatur bezüglich der serben raus zu nehmen weil du damit ein ganzes volk beleidigst.....ich sage ja auch nicht das alle albaner auf knabenliebe stehen.....
    nö höchstens die überschrift
    für ein mod gibst du damit ein schlechtes vorbild......

    schau mal hier was ein paar serben geleistet haben ohne gleich alle aufzu zählen......



    Naturwissenschaftler und Erfinder

    - Rudjer Boskovic (Allgemeine Relativitätstheorie, Errechnung der Umlaufbahn um d. Sonne und Form d. Erde)

    - Mileva Einstein-Maric (Spezielle und allgemeine “Einsteinsche” Relativitätstheorie)

    - Mihajlo Idvorski Pupin (Telefonieverstärker, “Transatlantisches Telefonkabel”, Röntgengerät, Sonargerät)

    - Nikola Tesla (Wechselstromsystem, Radio, Alternative Energien, “Dynamische” Relativitätstheorie)

    - Milan Milankovic (“Theorie der Eiszeiten” bzw. astronomische Theorie der Klimaschwankungen)

    - Pavle Savic (Entdeckung der Kernspaltung gemeinsam mit Irene Joliot-Curie)

    - Bogdan Maglic (“Vater der aneutronen Atomenergie”, Entdecker vier verschiedener Atompartikel)

    Die serbischen Relativitätstheoretiker

    Boskovic, Einstein-Maric und Tesla gehören, neben Isaac Newton und Albert Einstein, zu den bedeutendsten Relativitätstheoretikern überhaupt.

    Interessanterweise bezeichnete Nikola Tesla nicht seinen Zeitgenossen Albert Einstein, sondern Rudjer Boskovic als den “Vater der Relativitätstheorie”.




    Ingenieure

    Serbische Ingenieure haben weltweit an erfolgreichen technischen Projekten mitgearbeitet. Im folgenden stellvertretend einige Beispiele serbischer Ingenieure in der Luft- und Raumfahrttechnik, der Informations- und Telekommunikationsindustrie, dem Automobilbau und der Bauindustrie.

    Luft- und Raumfahrtingenieure

    USA

    13 serbische Top-Ingenieure arbeiteten am Apollo-Programm der NASA mit.

    Allein am Apollo 11-Projekt wirkten folgende Serben mit:

    - MILISAV SURBATOVIC, einer der Chef-Ingenieure innerhalb des Apollo-Programms
    - DANILO BOJIC, der nach der Apollo-Katastrophe das Re-Design der Nottür an Apollo 11 durchführte
    - VELJKO GASIC, der unter anderem auch zuständig für die Entwicklung des B2-Bombers, des
    Trainingsflugzeugs T38 und des Jagdflugzeugs F5 und Vize-Präsident von Northrop war
    - MILOJKO (MIKE) VUCELIC, der Projektmanager bei “Apollo 11” und von 1966 bis 1978 einer der Direktoren
    des Apollo-Programmes der NASA war. Für seine Arbeit am Apollo-Programm erhielt er von Präsident
    Johnson den “Freedom Award”.
    - SLAVOLJUB VUJIC (VUICH), der Produktionkoordinator beim Apollo 11-Projekt war.
    - DAVID VUJIC (VUICH), der PR-Mitarbeiter der NASA während des Apollo-Programmes und Public
    Relations-Chef der North American Aviation (heute: Rockwell International) war.
    - PETAR GAJIC, Ingenieur
    - PETAR GALOVIC, Ingenieur

    Weiterhin:

    - RANKO BON, Architekt, lehrte von 1983 bis 1990 am MIT (Massachusetts Institute of Technology). Er ist Fachmann für ökonomische Gesichtspunkte von Bauprojekten. Im Auftrag der NASA wirkte er mitunter auch an der Projektierung von Mondstationen und Marsstationen mit. Vgl. Biographie und Literaturliste (PDF):
    http://www.construct.reading.ac.uk/P.../Ranko_Bon.PDF

    - DRAGISA (GISH) JOVANOVICH ist der Erfinder des Gyrocopter.

    KANADA

    - GEORGE VUKOVICH war von 1988 bis 1996 General-Direktor der Canadian Space Agency (CSA). Seitdem ist er “Director for Spacecraft Engineering” (Leiter der Entwicklung und Herstellung von Raumschiffen).
    Vgl. http://www.space.gc.ca/asc/eng/csa_s...y/contacts.asp [8/2003]

    IT - Elektrotechnik-Ingenieure, Software-Programmierer, Webdesigner und Mathematiker

    - In der Entwicklungsabteilung der Hauptzentrale des US-Konzernes MOTOROLA, in Chicago, Illinois, arbeiten derzeit etwa 50 serbische Elektrotechnik- und Software-Ingenieure
    (Artikel mit Foto: http://www.srpskadijaspora.com/vest....si%20u%20svetu).

    - Die Bioinformatiker und Gebrüder NEBOJSA und VLADIMIR JOJIC haben während einer zweijährigen Arbeit (2003/04) in einem Forschungsteam der Firma MICROSOFT einen Algorithmus zur Beschreibung und Analyse von HIV bzw. AIDS und Schwächungen des Immunsystems durch sonstige Viren und Krankheitserreger entwickelt. Das entwickelte mathematische Modell wurde in eine Software eingebettet und anschließend von MICROSOFT patentiert. Inzwischen wird die Software in mehreren klinischen Labors getestet. Die Software ist in Anlehnung an Antispam-Applikationen für E-mail-Programme enstanden. Sie soll Virusmutationsmuster beschreiben helfen und letztendlich die Entwicklung von Impfmitteln ermöglichen.

    - Zwischen dem Forschungszentrum VINCA in Belgrad (http://www.vin.bg.ac.yu/) und der japanischen Regierung besteht seit dem Jahr 2000 eine enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung hochleistungsfähiger Simulationssoftware. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei vor allem auf dem Bereich der Simulation von Erdbeben. Gemeinsam entwickelte Software soll zur besseren Vorhersage von Erdbebenschäden und deren Vermeidung, zum Beispiel durch Verbesserungen in der Bautechnik, Stadtplanung, o.ä., genutzt werden.
    (vgl. http://www.yujpwork.etf.bg.ac.yu/about.htm)

    - ZORAN MILOSEVIC, Professor an der Universität Queensland, ist sowohl einer der führenden Experten in Australien für die Projektierung größerer Internet-Systeme (vor allem E-Business) als auch einer der weltweit führenden Experten im Bereich der Steuerung und Regelung von Bewässerungssystemen. Er veröffentlichte bisher über 50 wissenschaftliche Arbeiten und arbeitete an konkreten Projekten in Serbien, dem Irak, und in Südamerika (vgl. http://staff.dstc.edu.au/zoran/).

    - LJUBOMIR BUTUROVIC ist Autor oder Mitautor verschiedener Softwareprogramme zur Erkennung und Modellierung von Proteinstrukuren und auch einiger anderer Software - z.B. PARIS, NEEDLE oder GQLplus. Er arbeitet seit 1995 für Incyte Pharmaceuticals.

    - DAVID SKOKNA (www.skokna.com) gründete 1999 gemeinsam mit Aleksandar Kirovski, einem weiteren Belgrader Serben, das Unternehmen Huge Inc. (www.hugeinc.com) - eines der inzwischen erfolgreichsten Webdesign- Firmen in den USA. Zu den Kunden von Huge Inc. gehören z.B. IKEA (www.ikea.com), MTV, CNBC oder der Rap-Musiker Puff Daddy bzw. P. Diddy. Vgl. http://www.p-diddy.com/pd/

    Fahrzeugingenieure und -designer

    - MAREK DJORDJEVIC ist Chief-Exterior-Designer bei ROLLS ROYCE, einem Unternehmen der BMW Group. Djordjevic entwarf das “Alukleid” des Rolls Royce Phantom. Vgl. http://www.rrec.ch/phantom/phantom1.html.

    - DRAGAN VUKADINOVIC arbeitete 12 Jahre für MITSUBISHI und schuf unter anderem das Design für die Karosserie des ersten MITSUBISHI Eclipse. Heute ist er Senior Designer im HYUNDAI/KIA MOTORS Design and Technical Center in Irvine, California. Das Enterieur des KIA Slice, der auf der Automobilmesse 2003 in Detroit vorgestellt wurde, stammt ebenfalls von ihm.
    (vgl. http://www.jdpa.com/businessservices...3_HyunDesp.htm).

    - GORAN POPOVIC ist seit etwa 1995 am Design verschiedener Modelle von PININFARINA beteiligt. Popovic entwarf die ersten Studien für den FERRARI 360 Modena (1999) und war auch an der Enwicklung des FERRARI Enzo (2003) beteiligt.

    - MARKO LUKOVIC hat auf der Frankfurter Automobilmesse 2001 von PEUGEOT den Ersten Preis für das beste Pkw-Zukunftsmodell (“Peugeot für das Jahr 2020”) mit dem Namen PEUGEOT Moonster erhalten. Bei ZASTAVA hat er am Redesign der ZASTAVA-Kleintransporter der Zeta-Reihe mitgewirkt und die Instrumententafel für den ZASTAVA Florida 2005 entworfen.

    Architekten und Bauingenieure

    Emigrierte serbische Architekten und Bauingenieure gehören zu den führenden Leuten ihres Faches in den USA, Kanada, Chile, Australien, Venezuela, Australien, Österreich, Deutschland, Italien oder Schweden.

    Die Architekten und Bauingenieure serbischer Unternehmen haben hunderte von Bauprojekten weltweit durchgeführt - so z.B.:

    - Der Millenium Tower in Wien, das höchste Gebäude in Österreich, wurde von drei Architekten entworfen - einer davon war der Serbe BORIS PODREKA (PODRECCA)

    Ein Großteil der Arbeiten am Gebäude des Radiosenders “Deutsche Welle” in Köln und an der (ehemaligen) Zentrale der Bundesanstalt für Arbeit in Bonn wurden von Baufirmen aus Serbien durchgeführt

    Weitere Projekte waren, zum Beispiel:

    - 75 Flughäfen im In- und Ausland (weltweit, unter anderem der Flughafen von Baghdad)
    - Sportstadion von Selangor (Malaysien)
    - Club Mediterannee-Feriendorf auf den Malediven
    - Luxushotel “Croatia” in Cavtat (Kroatien)
    - Hotel “Kosmos” in Moskau (Russland)
    - Militärkrankenhauses in Kuwait-City (Kuwait)
    - Präsidentenpalast in Taschkent (Usbekistan)
    - Messezentrum in Lagos (Nigeria)
    - Konferenzzentrum in Libreville (Gabun)
    - Stromnetz von 85 Städten in Nigeria
    - Hkiambere-Staudamm (Kenia)
    - Ham Thuan-Wasserkraftwerk (Vietnam)
    - Öl-/Gaskraftwerk (1600MW) in Tripolis (Libyen)
    - Nationales Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in Doha (Qatar)
    - Bewässerungssystem in Chira-Piura, 156.000ha (Peru)
    - Kläranlage in Limassol (Zypern)
    - Stadtplanung in Gaborone (Botswana)
    - Tapetenfabrik in Kalus (Ukraine)
    - Agroindustrie-Komplex Kouban zur Herstellung von Milch, Schokolade, Eiskrem, u.ä. (Russland)
    - Medikamentenfabrik in Tyumen (Russland)
    - Elektronikindustrie in Jerewan (Armenien)

    Ingenieure der Elektrotechnik, Elektronik und Telekommunikation

    Serbische Unternehmen haben als Subkontraktoren verschiedene Mobilfunknetze im Ausland aufgebaut - z.B. in der Türkei, Irland, Polen, Tschechien oder Sri Lanka.


    Ärzte, Mediziner

    Erfolgreiche serbische Ärzte und andere Mediziner sind in aller Herren Länder und in allen denkbaren medizinischen Fachbereichen zu finden. Sie sind humanitär aktiv oder sind im Vorsitz internationaler Organisationen tätig.

    VLADAN RADOMAN (Anästhesist)
    Radoman arbeitet seit den 1960ern für das Internationale Rote Kreuz. Er ist einer der Mitbegründer der “Médecins sans frontièeres” (Ärzte ohne Grenzen) und Gründungsmitglied und Ehrenprofessor der “Médecins du Monde” (Ärzte der Welt). Außerdem ist Radoman ein sehr erfolgreicher französischsprachiger Romancier.
    Vgl. http://site.whoswho.fr/text/biogra2.htm

    NEBOJSA (NASH) PETROVIC (Immunologe)
    Petrovic ist mit seiner “Antioxidanz”-Methode weltweit führend bei der Behandlung der sogenannten “Chronischen Ermüdung” bzw. CFIDS (Chronic Fatigue Immune Dysfunction Syndrome), aber auch bei HIV-Patienten. Er ist Leiter des Petrovic Health Center in Johannesburg, Südafrika.
    Vgl. http://www.cfidshealth.com/

    MIODRAG STOJKOVIC (Genetiker, Zellbiologe)
    Stojkovic wurde 2003 Leiter des Forschungsteams für Genetik an der Universität Newcastle, UK, welches im Jahre 2004 als erstes Team weltweit mit offizieller Erlaubnis der Weltaufsichtsbehörde HFEA (Human Embriology and Fertilization Authority) und des Staates (in diesem Fall Großbritannien) das Züchten von geklonten Embryonen zur medizinischen Nutzung von Stammzellen aufgenommen hat. Großbritannien war zum damaligen Zeitpunkt das weltweit erste Land welches dies zuließ.
    Vgl. http://www.britainusa.com/science/ar...rticle_ID=5572 bzw.
    http://www.zeit.de/2005/36/P-Stojkovic

    NINOSLAV RADOVANOVIC (Kardiologe)
    Radovanovic ist einer der führenden Herzchirurgen der Welt. Seit den 1980ern ist er Leiter der Herzklinik in Novi Sad, welche inzwischen Weltruhm erlangt hat, da dort Herzoperationen in der Qualität führender westlicher Kliniken zu einem Drittel westlicher Preise angeboten werden. Radovanovic hat allein im Jahre 1998 über 3000 Herzoperationen durchgeführt oder überwacht - mit einer Sterblichkeitsrate (innerhalb von 30 Tagen) von unter 1,9%, und ist damit einer der erfolgreichsten Herzchirurgen weltweit. Radovanovic hat außerdem an der privaten Clinic Cecil bei Lausanne, der Universitätsklinik Geneve und der Universitätsklinik Sarajevo gearbeitet. 1986 wurde er zum ersten Präsidenten der Mediterranean Association of Cardiology and Cardiac Surgery gewählt.

    STANOJE STANOJEVIC (Sportmediziner)
    Stanojevic war Mannschaftsarzt gleich mehrerer jugoslawischer Nationalmannschaften. Er ist außerdem einer der führenden europäischen Experten im Anti-Doping-Bereich. Stanojevic veröffentlichte bisher über 70 wissenschaftliche Arbeiten, nahm an über 50 Weltkongressen im medizinischen Bereich teil und ist Kolumnist bei der Belgrader Tageszeitung “Politika”, zu deren Gründungsmitgliedern auch sein Großvater gehörte.
    Vgl. http://www.politika.co.yu/ilustro/2087/prvi.htm.
    Weitere bekannte serbische Sportmediziner sind z.B. DRAGAN BOGUNOVIC, der jahrelang Mannschaftsarzt der olympischen Box-Nationalmannschaft der USA war, DJORDJE DRAGASEVIC, der Mannschaftsarzt der australischen Wasserball-Nationalmannschaft oder VLADIMIR JORGA, der im Jahre 1975 Vorsitzender des ersten Medical Boards des WKF wurde, und selbst Sportler (Karateka) war.
    Vgl. http://www.smas.org/istorija.html

    NIKOLAUS PETRILOWITSCH (Neurologe, Psychiater)
    Petrilowitsch wurde in der Vojvodina (Nordserbien) geboren und wuchs auch dort auf. Er studierte in Deutschland und wurde später Professor an der Uni Mainz und zu einem der führenden Psychiater Deutschlands. Petrilowitsch´s Beiträge zur Psychiatrie sind vor allem im Bereich der Gerontopsychiatrie, der Pharmakopsychiatrie und der Vergleichenden Psychiatrie zu finden. Er schrieb unter anderem das Standardwerk “Abnorme Persönlichkeiten”. Vgl. http://www.aerztegesundheit.de/gewalt_d/290670.htm


    und das sind nur ein paar.....also deine signatur ist nur volksverhetzung mehr nicht...

  3. #23

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Also jetzt übertreibst du wenn du sagst das Boskovic der VAter der REalivitätstheorie is........bleib ma bisschen aufem Boden bitte

  4. #24
    Avatar von SrpskiJunak

    Registriert seit
    10.02.2006
    Beiträge
    235
    Legija, die Shipos verfälschen die Aussage von diesem Lynn.
    Es ist der nationale IQ von Serbien! (siehe die Homepage von Lynn)
    Nation = Land.
    Mal sehen ob es da bei manchen Dummköpfen oben rappelt.
    P.S. Serben sind sind 60 Prozent der Bevölkerung der serbischen Nation.

  5. #25
    Gast829627
    Zitat Zitat von Revolut
    Also jetzt übertreibst du wenn du sagst das Boskovic der VAter der REalivitätstheorie is........bleib ma bisschen aufem Boden bitte

    Rudjer Boskovic
    - der große Wissenschafts-Universalist des 18. Jahrhunderts

    Rudjer Boskovic war einer der bedeutendsten europäischen Wissenschaftler des 18. Jahrhunderts und zudem einer der letzten wirklich universellen Wissenschaftler. So war er Ingenieur, Geodät, Astronom, Mathematiker, Physiker, Philosoph, Diplomat und Dichter in einem.

    Besondere Leistungen und Errungenschaften Boskovics

    Boskovic

    - war einer der ersten in Kontinentaleuropa, der die Theorien Newtons annahm.
    - führte den Begriff des Massenpunktes in die Physik ein.
    - bestimmte die Rotationselemente der Sonne aus den Beobachtungen eines Sonnenflecks.
    - schuf eine eigene Ausgleichsrechnung, bei der die Summe der Absolutbeträge der Fehler zum Minimum gemacht wurde (Gauss perfektionierte die Ausgleichsrechnung später noch).
    - maß 1750-1752 mit dem Astronomen Christopher Maire zusammen zwischen Rom und Rimini die Länge eines Meridiangrades.
    - entwickelte als erster Methoden um aus jeweils 3 Beobachtungspunkten die Umlaufbahn eines Planeten oder seinen Äquator bzw. die Form eines Planeten zu errechnen (er errechnete z.B. auch als erster die tatsächliche Form der Erde - welche ja nicht absolut kugelförmig ist).
    - erfand das Wasserfernglas
    - war führender baustatischer und geodätischer Gutachter seiner Zeit (war einer der Gutachter bei der Reparatur der Risse in der Kuppel der Petruskirche)
    - sagte fast 100 Jahre im voraus die Grundzüge der Außenpolitik Britanniens bezüglich Ägyptens und Indiens (bzw. des Suezkanals) für das 19. Jahrhundert voraus.
    - verfasste insgesamt über 70 wissenschaftliche Arbeiten
    - verfasste Gedichte über astronomische Themen in lateinischer Sprache

    Besonders hervorzuheben sind jedoch seine Theorien in der allgemeinen Physik, wie etwa:

    - sein Atommodell
    - sein “einheitliches Gesetz aller Naturkräfte”, einer Theorie, in welche er im Gegensatz zur Newtonschen Gravitationstheorie nicht nur Anziehungskräfte, sondern auch Abstossungskräfte, einbezog.
    - seine Annahmen über die Relativität des Raumes und der Zeit, mit welchen er zu einem der Wegbereiter der Einsteinschen Relativitätstheorie wurde (vgl. hierzu auch “Mileva Einstein-Maric”).
    - Seine Schwerpunktlegung auf die Kräfte innerhalb des Atomes und die Kräfte bzw. Kraftfelder in der Natur im allgemeinen, von denen seiner Meinung nach, alle weiteren Überlegungen in der theoretischen Physik hergeleitet werden könnten (Hiermit wurde er zum Vorreiter der Dynamischen Relativitätstheorie von Nikola Tesla - vgl. “Nikola Tesla” - und ähnlicher Theorien).

    Herkunft Boskovics

    Rudjer Boskovic wurde im Jahre 1711 in Dubrovnik (damals auch Ragusa genannt) geboren, und wird heute gemeinhin als bedeutendster kroatischer Wissenschaftler aller Zeiten angesehen. Tatsächlich aber war Rudjer Boskovics Vater, Nikola Boskovic, ein orthodoxer Serbe aus dem Örtchen Orahov Do in der Herzegowina und seine Mutter, Paula Bettera, war eine Dubrovniker Italienerin. Außerdem verbrachte Rudjer Boskovic den größten Teil seines Lebens in Italien. Boskovic bezeichnete “Italia” in späteren Jahren sogar als seine “einzige wirklich süße Mutter”.

    Ausbildung und Karriere

    Rudjer Boskovic wurde in der römisch-katholischen Kirche getauft - auf den Namen Ruggero Giuseppe Boskovic. Die Zugehörigkeit zum Katholizismus ermöglichte dem jungen Rudjer Boskovic vor allem den Besuch der angesehenen Dubrovniker Jesuitenschule, was für ihn zur Eintrittskarte für das Studium am Collegium Romanum in Rom, und damit zur bestmöglichen Ausbildung für einen Dubrovniker Jungen, werden sollte.

    Boskovic verließ seine Heimatstadt bereits mit 14 Jahren (1725) um das Studium in Rom aufzunehmen. Dort angekommen, wurde er in den Jesuiten-Orden aufgenommen, welchem er bis zur Auflösung des Ordens im Jahre 1773 angehörte.

    1740 wurde Boskovic Mathematik-Professor am Collegium Romanum und arbeitete dort bis 1760. Von 1764 bis 1769 war er Mathematik-Professor an der Universität in Pavia. 1765 gründete er das Observatorium in Brera und wurde dessen Leiter. Von 1770 bis 1773 unterrichtete er Optik und Astronomie an der Hofschule in Mailand. Nachdem 1773 der Papst den Jesuiten-Orden aufgelöst hatte, verließ Boskovic Italien und ging nach Paris. In Frankreich wurde er 1774 Leiter des Optischen Instituts der französischen Kriegsmarine. Vom damaligen französischen König wurde ihm die französische Staatsbürgerschaft verliehen. Rudjer Boskovic wurde zu Lebzeiten Mitglied der Royal Society of London, der St. Petersburg Akademie und der Französischen Academie Royale des Sciences.

    Boskovic lebte in Dubrovnik, Rom, Pavia, Mailand, Paris und London. Er bereiste auch das Osmanische Reich und Osteuropa. Seine Reisen führten ihn zum Beispiel an die Hohe Pforte (den Sultanshof) nach Istanbul, auf den Heiligen Berg Athos im heutigen Griechenland, wo er auch das serbisch-orthodoxe Kloster Chilandar besuchte, und nach Warschau.

    Boskovic verstarb auf einer Reise von Paris nach Mailand im Alter von 76 Jahren. In 61 Jahren des Aufenthaltes im Ausland, fern seiner Heimat, hatte Boskovic Dubrovnik nur ein einziges Mal, und dies auch nur kurz, besucht. Allerdings stand er all die Jahre in engem Briefkontakt zu seiner Familie und engagierte sich häufig diplomatisch für das Wohl des Stadtstaates Dubrovnik.

    Links

    Encyclopedia4you (Englisch): http://www.encyclopedia4u.com/r/rudj...boscovich.html
    Arhimed-Biographie (Serbisch): http://home.pttrs.net/arhimed/biogra...ovic/zoran.htm
    Kurzbiographie (Englisch): http://www-gap.dcs.st-and.ac.uk/~his...Boscovich.html
    Italienische Kurzbiographie (Englisch): http://www.dalmazia.it/dalmazia/pers.../ruggeroen.htm
    Kurzbiographie (Serbisch): http://www.vets.edu.yu/im/htm/Radion...i/Boskovic.htm
    Kurzbiographie (Deutsch): http://www.tu-bs.de/institute/geophy...hte/boscob.htm
    Vortrag eines kroat. Studenten an der Uni Hagen: http://www.fernuni-hagen.de/MATHPHYS/veselic/rudjer/
    Ausführliche Dokumentation über Boskovic (Kroatisch): http://pubwww.srce.hr/zuh/do1874/nv18/nv18_1.htm
    Wissenschaftliches Institut “Rudjer Boskovic” in Zagreb: http://www.irb.hr/irb-en.html
    Astronomischer Verein “Rudjer Boskovic” in Belgrad: http://www.astrorb.org.yu/
    Kroatische, serbische und jugoslawische Briefmarken mit Boskovic-Porträt:
    http://www.schulmodell.de/mathe/briefmarken/b/
    Literaturliste: http://www-gap.dcs.st-and.ac.uk/~his...Boscovich.html
    Linkliste: http://www.geometry.net/scientists/b..._page_no_4.php

    8) 8)

  6. #26
    Avatar von SrpskiJunak

    Registriert seit
    10.02.2006
    Beiträge
    235
    @Legija

    Also, angefangen hat das mit diesem Thread hier:

    Der erste Thread zu diesem Thema stammte von Shabazz:
    http://www.balkanforum.at/modules.ph...ewtopic&t=8594

    In dem Artikel kann man lesen, dass ein Herr Prof. Lynn das sagt.

    Dieser Prof. Lynn hat eine eigene Internet-Seite, die ich gleich mal angeguckt habe, und darin sagt dieser Prof. Lynn (bitte genau lesen):
    Professor Lynn:
    "Wir wollen diese Analyse zu weiteren 104 Ländern erweitern, die eine Bevölkerungzahl von über 50 000 haben, für die es nicht möglich war, passende Daten über den nationalen IQ zu finden. Für diese 104 Länder haben wir den nationalen IQ geschätzt. Zwei Prinzipen wurden angewandt, um eine Schätzung über den nationalen IQ der Länder zu machen, über diese wir keine Daten hatten. Das erst Prinzip ist, dass angenommen wurde, dass unbekannte nationale IQs ähnlich den Ländern sind, die sich in der unmittelbaren Nachbarschaft befinden, deren nationale IQs aber bekannt sind. Genau deswegen wurde beispielsweise der nationale IQ Deutschlands und der nationale IQ der Niederlanden als gleichhoch geschätzt, nämlich 102. Es wird deswegen angenommen, dass dort, wo die nationalen IQs unbekannt sind, sie den nationalen IQs der unmittelbaren Nachbarländern entsprechen. Deshalb haben wir den unmittelbarsten Nachbarn der Länder herangezogen, deren nationaler IQ bekannt ist, und haben damit den nationalen IQ des Landes geschätzt, der uns unbekannt war. Wo zwei oder mehrere unmittelbare Nachbarländer am Land anlagen, dessenm IQ unbekannt war, haben wir dann den Durchschnittswert dieser Länder zum schätzen des nationalen IQs herangezogen. Aus deisem Grund wurde beispielsweise der nationale IQ von Afghanistan so geschätzt, indem wir den Mittelwert des nationalen IQs des unmittelbaren Nachbarlandes Indien (81) und des unmittelbaren Nachbarlandes Iran (80) herangezogen haben, und das hat dann einen IQ von 83 ergeben. Ein zweites Prinzip zur Schätzung des nationalen IQs wurde für bestimmte Länder angewendet, welche rassisch gemischt waren oder für diese es keine ähnlich strukturiertern Länder in der unmittelbaren Nachbarschaft gab. In diesen Fällen haben wir den IQ der rassischen Gruppen von diesen Gruppen in den Nachbarländern herangezogen. Die rassisch gemischte Bevölkerung der Komoren besteht aus afrianischen, arabischen und malaysischen Elementen. Es ist nicht mehr möglich gewesen, klar die verschiedenen rassischen Gruppen zu trennen. Weil die rassischen Komposition der Bevölkerung vergleichbar mir der Bevölkerung von Madagaskar ist, haben wir den nationalen IQ auf 79 geschätzt, der den von Madagaskar entspricht.
    Tabelle vier zeigt die geschätzten IQs und der vergleichbaren Nachbarländer auf welchen sie letzten endes basieren, zusammen mit den gemessenen IQs. Wir sollten betonen dass diese Daten über den nationalen IQ von uns geschätzt wurden und das es mit Sicherheit Fehler enthält, aber wir glauben dennoch, dass die Fehlertoleranz in fast allen Fällen realtiv gering ist."


    Die offizielle Seite von Herr Professor Lynn, zum nachlesen:
    http://www.rlynn.co.uk/pages/article...ligence/10.asp
    Ist schon peinlich für die Shipos wenn man ihre billige Propaganda so einfach enttarnt hat...
    Dieser Prof. Lynn hat
    1. geschätzt;
    2. den nationalen IQ betrachtet;
    3. sich an die Nachbarländer bei der Schätzung orientiert;
    4. sein zweites Prinzip für rassische gemischte Länder wie Serbien-Montenegro angewendet;
    5. selber gesagt, dass in seinen Schätzungen Fehler enthalten sind.

    Aussredem, ist zu beachten, dass
    1. er den nationalen IQ von Serbien (60% Serben, 40% Albaner - höchste Analphabetenrate Europas - Bosniaken - Prozentual mehr Analphabeten als "richtige Serben" - , Roma (hohe Analphabetenrate), Ashkali, Ungarn darlegt, nach bestimmten regeln berechnet hat.

    Hier noch was zu den Albanern, die den nationalen IQ von der serbischen Nation in den Keller drücken:

    3. Bevölkerung

    Der Staatenbund Serbien und Montenegro hat etwa 10,8 Millionen Einwohner (2005); die Bevölkerungsdichte liegt bei 106 Einwohnern je Quadratkilometer. Das Wachstum der Bevölkerung beträgt jährlich 0,9 Prozent. Die mittlere Lebenserwartung liegt bei 74,7 Jahren (2005). Mit circa 62 Prozent stellen die Serben die größte ethnische Gruppe. Die zweitstärkste Bevölkerungsgruppe bilden die Albaner (17 Prozent), die überwiegend in der zu Serbien gehörenden Provinz Kosovo leben, wo sie nahezu 90 Prozent der gesamten Bevölkerung ausmachen. Die Montenegriner stellen rund 5 Prozent an der jugoslawischen Bevölkerung. Der Anteil der vor allem in der serbischen Provinz Vojvodina lebenden Ungarn beträgt landesweit 3 Prozent. In der Vojvodina sind 17 Prozent der Bevölkerung Ungarn.

    http://de.encarta.msn.com/encycloped...ontenegro.html
    "Nach OECD-Daten hat das Kosovo die höchste Analphabeten-Rate Europas, nach Analysen der Weltbank das schlechteste Schulwesen und die niedrigsten Bildungsgrade. Aber ganz genau weiß es niemand, weil der UNMIK elementare Daten fehlen, auch dazu, wie viele Einwohner das Kosovo überhaupt hat. Schätzungen reichen von 1,8 bis 2,4 Millionen, da die letzte Volkszählung 1981 stattfand. Damit ist auch die gewaltsame ethnische Säuberung des Kosovo, die den Bestand nicht-albanischer Volksgruppen seit 1999 um neun Zehntel reduzierte, in ihrem Ausmaß nicht belegbar."

    Aus einer DLF-Sendung vom 10.6.03
    Na Shipo, was sagst Du zu den OECD Daten aus Serbien (Kosovo)?
    Daten sind harte Fakten, oder Shipo?
    Daneben wären aber auch die Roma und andere zu erwähnen.

  7. #27

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat:

    "Rudjer Boskovic war einer der bedeutendsten europäischen Wissenschaftler des 18. Jahrhunderts und zudem einer der letzten wirklich universellen Wissenschaftler. So war er Ingenieur, Geodät, Astronom, Mathematiker, Physiker, Philosoph, Diplomat und Dichter in einem. "


    Nicht schlecht, Respekt!! ein wahrhaft grosser Mann!

    doch der Vater der Realitätstheorie? hmmm, naja.....

  8. #28

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Naja.....ich weiss ihr habt unter Uran und Isolation zu leiden.

  9. #29
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Naja.....ich weiss ihr habt unter Uran und Isolation zu leiden.
    _________________


    Welche isolation........................................ :?:

    Hast du jetzt ein neuen spruch gelernt und must den bei jeder Gelengenheit benutzen, du Höhlenmensch.....................

  10. #30

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Muhahahah.

    Ich liebe Albaner. Ihr seid immer so Lustig!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 17:04
  2. Patrik Nuo spricht albanisch!
    Von ooops im Forum Peoples - Stars & Stories
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 00:48
  3. Mind. 16 Kosovaren in Nord-Serbien ertrunken
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 12:50
  4. Ana Ivanovic
    Von daniel im Forum Sport
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.07.2008, 16:15
  5. Electronic Mind Control - Der Krieg der Zukunft
    Von Sousuke-Sagara im Forum Balkan im TV
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 00:31