BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wer glaubt das sich Montenegro 2006 abspalten wird und über 50% da für sind?

Teilnehmer
28. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja,ich glaube mehr als 50% sind für die abspaltung.

    16 57,14%
  • Nein,es werden unter 50% für die Unabhängigkeit stimmen.

    12 42,86%
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Wird sich Montenegro abspalten?

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 16.04.2005, 15:55 Uhr · 23 Antworten · 1.679 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Kurdistan

    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    20
    Ich kenne mich da gar nicht aus,deswegen enthalte ich mich der Stimme.Wusste erst gar nicht das es ein Land das Montenegro heisst gibt. 8O

    Wo liegt eigentlich dieses Montenegro?

  2. #12

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.084
    Zitat Zitat von Kurdistan
    Wo liegt eigentlich dieses Montenegro?
    In Serbien.

  3. #13
    Avatar von lazar

    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    165
    stimmt es eingetlich das die hymne von montnegro von einen nazi geschrieben wurde :?:

  4. #14
    FtheB
    Wusste erst gar nicht das es ein Land das Montenegro heisst gibt. icon_eek.gif

    Wo liegt eigentlich dieses Montenegro?
    Jetzt stell' Dich nicht so blöd an! Du weißt haargenau, dass Montenegro gleich hinter Kurdistan kommt, also bei Euch in der Ecke liegt!

  5. #15
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007
    Ich habe mit "NEIN" gestimmt, ich glaube nicht das sie sich abspalten.

  6. #16

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ich glaube eher die Serben werden es nicht zulassen , Sie würde den einzigen Zugang zum Meer verlieren!

    Wo sonst könntet ihr sonst Zugang zum Öl und anderen Rohstoffen bekommen , wenn eure einzigen Häfen dort liegen?

  7. #17
    Avatar von lazar

    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    165
    das stimmt doch nicht was ist den mit lkws zügen damit kann man auch öl transportieren was ist den mit schweiz kein meer aber trozdem ein reiches land

  8. #18
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Vuk
    Ich habe mit "NEIN" gestimmt, ich glaube nicht das sie sich abspalten.
    Die gehen zusammen in die EU!

    erbien-Montenegro – Vereint in Richtung EU?

    Parlament von Serbien und Montenegro in Belgrad
    Parlament von Serbien und Montenegro in Belgrad



    Die EU-Kommission hat am 12. April die Machbarkeitsstudie für Serbien-Montenegro gebilligt. Dies ist der erste praktische Schritt zur EU-Integration. Die Staatgemeinschaft hat sie als letztes Westbalkan-Land erhalten.

    Die Machbarkeitsstudie soll sowohl für das eine, als auch für das andere Mitglied der Staatengemeinschaft als Anreiz dienen, den Weg in die EU-Integration gemeinsam zu beschreiten. Es stellt sich jedoch die Frage, ob dieser bedingt gemeinsame Staat diesen Weg durchhalten kann. Das Dokument ermöglicht es Serbien und Montenegro, Verhandlungen über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der EU aufzunehmen. Ob nun gemeinsam oder getrennt – darüber gehen die Meinungen jedoch bei Politikern und Analysten in Serbien und in Montenegro auseinander. Die einen bewerten die Entscheidung der EU-Kommission als Ansporn für den Erhalt der Staatengemeinschaft, die nun ein gemeinsames Interesse habe. Die anderen meinen indes, dass alles beim Alten bliebe und die Staatengemeinschaft weiterhin nicht funktionieren würde.

    Deutlicher politischer Wille gefragt

    Jelica Minic von der Europäischen Bewegung in Serbien meint dazu: "Wir dürfen keinen einzigen Tag verlieren. Es ist an der Zeit, dass wir auf diesem Weg tatsächlich beschleunigt Fortschritte erzielen. Im gegenteiligen Fall werden wir buchstäblich das letzte Land in der Region sein und die Kluft zwischen uns und den übrigen Ländern wird sich vertiefen. Von den Politikern im Land wird es abhängen, welche Lösung sie finden und ob sie vorläufig oder dauerhaft ist. Ohne deutlicheren politischen Willen - gleich welches Mitglieds der Staatengemeinschaft - ist es schwer vorstellbar, dass die Aufgaben, die vor uns stehen, erfüllt werden können."

    Spielregeln befolgen

    Der Präsident des gemeinsamen Parlaments, Zoran Sami, sagte der Deutschen Welle, alles sei einfacher, als es aussehe. "Unseren Weg in die EU werden wir schneller beschreiten können, und zwar als Staatengemeinschaft. Dass einige politische Parteien überwiegend in Montenegro, aber auch einige in Serbien sich dafür aussprechen, dass Serbien und Montenegro auseinandergehen, gehört zur Alltagspolitik der Parteien. Ich fürchte, dass dies mit seriöser Staatspolitik nichts viel gemein hat."

    Jelica Minic meint, alles fiele ins Wasser, falls die politische Elite in Belgrad und Podgorica keine feste Vereinbarung darüber treffe, im gemeinsamen Staat zu verbleiben. "Andernfalls können wir nicht in absehbarer Zeit tatsächlich darauf hoffen, dass sich der Lebensstandard für die einfachen Menschen in dieser Staatengemeinschaft verbessert", sagte Minic der Deutschen Welle.

    Sami warnt vor politischer Unseriosität innerhalb von Serbien und Montenegro – insbesondere vor Alleingängen einzelner Politiker. "Häufig werden unangemessene Aussagen gemacht, deren Folgen später schwer auszubügeln sind. Die Welt um uns herum ist jedoch äußerst seriös, sie weiß, was sich gehört, kennt die Spielregeln. Wenn wir in diese Welt eindringen wollen, müssen wir diese Spielregeln befolgen." Wegen der Missachtung der Spielregeln – von der zögerlichen Kooperation mit dem UN-Kriegsverbrechertribunal ICTY bis hin zum stockenden Funktionieren der Staatengemeinschaft – hat sich auch die Annäherung an die EU verzögert.

    Montenegro auch allein zur EU-Annäherung bereit

    Montenegros Ministerpräsident Milo Djukanovic zufolge hat Montenegro bereits vor langer Zeit die Voraussetzungen für eine positive Machbarkeitsstudie erfüllt. Gut sei es, dass Serbien in jüngster Zeit die Kooperation mit dem ICTY verbessert und somit zu einer positiven Entscheidung der EU-Kommission beigetragen habe.

    Die montenegrinische Ministerin für EU-Integration, Gordana Djurovic, sagte, die Machbarkeitsstudie sei "eine symbolische Form, den EU-Integrationsprozess zu beginnen. Bevor jedoch nicht vollständig mit dem ICTY kooperiert wird, werden die offiziellen Verhandlungen für die EU-Annäherung nicht aufgenommen." Montenegro selbst sei vollends dazu bereit, die Verhandlungen zu beginnen. "Wir sind uns dessen bewusst, was wir noch tun müssen und es ist alles machbar. Darunter fällt eine Aufstockung der administrativen Kapazitäten für die Verhandlungen und die Erfüllung der Empfehlungen der europäischen Partner", sage Djurovic. Sie fügte hinzu, falls das Referendum kommendes Jahr für ein unabhängiges Montenegro ausfiele, würde Montenegro den EU-Annäherungsprozess allein fortsetzen.

    Nach Ansicht der montenegrinischen Opposition unterstützt die EU durch die positive Studie eindeutig die Staatengemeinschaft.

    Ejub Stitkovac, Belgrad, Vesna Rajkovic, Podgorica
    DW-RADIO/Serbisch, 13.4.2005, Fokus Ost-Südost

  9. #19
    die spalten sich nicht ab. zuerst müssten sie reformen machen und eine riesige wirtschaftsindustrie in gang setzen.....die sie nicht haben

  10. #20
    jugo-jebe-dugo
    In ca. 10 Monaten wissen wir mehr.Dann ist es so weit mit dem Referendum.

    Entweder Republik Serbien mit rot,blau,weissen Fahne,CCCC und Boze Pravde Hymne was mir lieber wäre oder weiter SCG mit der dreckigen alten Yugo Hymne und der blau,weiß,roten Fahne.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 233
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 18:41
  2. Montenegro wird zu teuer und zu verbaut!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.09.2007, 09:28
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 16:07
  4. Montenegro wird in UNO aufgenommen
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 21:12
  5. Montenegro wird anerkannt!
    Von Coca_Cola im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 16:17