BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Montenegro Geht Bankrot!

Erstellt von Gospoda, 20.03.2006, 20:51 Uhr · 17 Antworten · 677 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    26.02.2006
    Beiträge
    2.296

    Montenegro Geht Bankrot!

    Krise:
    "Montenegro ist schon unabhängig"



    Wirtschaft. Der nach Unabhängigkeit strebende Staat muss auf Tourismus hoffen.



    Eine viel rosigere Zukunft, wie sie die Werbung für eine Unabhängigkeit Montenegros verspricht, ist laut Ökonomen nicht so bald in Sicht. | (c) AP


    PODGORICA/WIEN. Die Spielregeln für das seit Jahren angestrebte Unabhängigkeitsreferendum sind nun klar: Montenegro hat auf Brüsseler Druck hin den "Vorschlag" akzeptiert, dass der Staat nur dann unabhängig werden kann, wenn 55 Prozent der Einwohner dafür sind. Als Termin wird das Parlament in Podgorica heute aller Voraussicht nach den 21. Mai festlegen.


    Wie das politischen Spiel ausgehen wird, weiß derzeit niemand - Umfragen pendeln um die 55-Prozent-Marke herum. Die ökonomischen Voraussetzungen für einen florierenden unabhängigen Staat sind allerdings schlecht. Denn die Wirtschaft lahmt: Die Wachstumsrate von vier Prozent im Vorjahr ist die schwächste in der gesamten Region. Der "große Bruder" im Staatenbund, Serbien, steigerte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 6,5 Prozent, der südliche Nachbar Albanien um 5,5 Prozent.


    Hauptverantwortlich für die schwache Entwicklung ist die Industrie, die nicht wächst, sondern im Gegenteil schrumpft. Hand in Hand damit gingen zuletzt die Güterexporte, vor allem beim wichtigsten Exportprodukt Aluminium, um 14 Prozent zurück. Vor einem völligen Absturz der Leistungsbilanz - die mit neun Prozent des BIP ohnehin schwer im Minus ist - rettet Montenegro nur der einzige Boomsektor, über den das Land verfügt, der Tourismus: Dieser legte um ein Fünftel zu.

    Der Fremdenverkehr ist in den Augen des Balkanexperten des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche (WIIW), Vladimir Gligorov, auch der große Hoffnungsträger des Landes. Allein schon die Fertigstellung des Tunnels zwischen der Hauptstadt Podgorica und der Adria-Küste ließe eine weiter Expansion beim Tourismus erwarten, meint er. In diesen Sektor fließt viel ausländisches Geld - vor allem Russen kaufen viele Immobilien an der Küste. Bis sich die Investitionen in den Fremdenverkehr bezahlt machen, werden laut Gligorov aber noch fünf, eher zehn Jahre vergehen. Innerhalb diese Dekade werde alles bleiben wie jetzt. Im Klartext: Die Wirtschaftsentwicklung wird sich weiter dahinschleppen, ein Boom wie in anderen Reformstaaten ist weit und breit nicht in Sicht. "Wenn es keine politischen Krisen gibt, dann wird das Wachstum bestenfalls bei vier bis fünf Prozent liegen", so Gligorov.


    Auch die Probleme mit der Wettbewerbsfähigkeit werden anhalten: Der Anstieg des Euro zum Dollar hat die Wettbewerbsfähigkeit des 650.000-Einwohner-Staates stark geschwächt. Montenegro hat ja den Euro schon 2002 als offizielle Währung eingeführt und hat deshalb kaum geldpolitischen Steuerungsinstrumente. Dazu kommt noch, dass die Löhne seit Jahren deutlich stärker steigen als die - stabil niedrige - Inflationsrate. Eine der Folgen: Die Beschäftigung ging in den letzten Jahren zurück, die Arbeitslosenrate stieg auf derzeit 27,5 Prozent. Das ist der höchste Wert seit fünf Jahren. Für die nächsten Jahre erwartet das WIIW ein weiters Ansteigen.


    Ob Montenegro aus dem Staatenbund austritt oder nicht, ändert an dieser Situation praktisch nichts, ist Gligorov überzeugt. Denn in fast allen Bereichen sei Montenegro de facto bereits unabhängig: Das Land verfüge über eigene Steuer- und Zollbehörden, über ein eigens Schul- und Gesundheitswesen, über eigene internationale Vertretungen. Und direkte Geldflüsse aus Belgrad gebe es praktisch keine. Freilich sind trotzdem viele öffentliche Ausgaben nach Belgrad ausgelagert: Im Krankheitsfall legen sich Montenegriner weiterhin lieber in ein Belgrader Spital, zum Studieren geht man ebenfalls in die serbische Hauptstadt.

    Deshalb ist es manchen Experten ein Rätsel, wie sich ein selbstständiger montenegrinischer Staat finanzieren soll. "Das ist der springende Punkt überhaupt", sagte etwa die langjährige OESZ-Beobachterin in Mazedonien, Doris Pollet Kammerlander kürzlich vor Journalisten. "Ich weiß es nicht, es hat mir auch noch niemand eine schlüssige Antwort geben können."

  2. #2

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    IHr habt einen BIP von 6.5? und Albanien von 5.5?

    HE? gib mir mal bitte die Quelle, den LAut den Serbisch TV kann die Serbische NationalBank keine Garantie mehr für das GEld der Leute geben. Serbien-Montenegro ist das 6 ärmste Land, und eins vergisst du, Montenegro ist nicht gross aber es liegt am Meer und überleg ma wiviele Kosovaren nach Ulqin fahren...oO? Also ist MOntenegro überlebungsfähig meiner Meinung nach, nur Serbien is glaub im Balkan nach Bosnien der Staat der langsam immer mehrzerfallen wird.

  3. #3
    Avatar von Vera

    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    857
    Zitat Zitat von Revolut
    IHr habt einen BIP von 6.5? und Albanien von 5.5?

    HE? gib mir mal bitte die Quelle, den LAut den Serbisch TV kann die Serbische NationalBank keine Garantie mehr für das GEld der Leute geben. Serbien-Montenegro ist das 6 ärmste Land, und eins vergisst du, Montenegro ist nicht gross aber es liegt am Meer und überleg ma wiviele Kosovaren nach Ulqin fahren...oO? Also ist MOntenegro überlebungsfähig meiner Meinung nach, nur Serbien is glaub im Balkan nach Bosnien der Staat der langsam immer mehrzerfallen wird.

    Ähm nur weil ein paar Albaner nach Montenegro fahren, glaubst du dass das Montenegro aus der Krise reissen kann??? Das ist aber nicht dein ernst oder? Albanien ist soviel ich weiß das ärmste Land Europas nach Rumänien. Ich weiß jetzt gar nicht wie du auf diese Vergleiche kommst??? Serbien hat als einziges Land den größten Fortschritt in der Wirtschaft gemacht! Wie heißt denn diese amerikanische Zeitschrift wo das drinnen stand, bilde mir ein ich habs hier gelesen? Probiere es zu finden. Wann lief denn dieser Bericht der Nationalbank, habe davon leider nichts gehört, würde mich interessieren. Leute hört doch bitte eure Nachbarn schlecht zu machen nur weil ihr sie nicht mögt. Man kann nicht eines sagen wenn was ganz anderes der Fall ist.

    Mfg

  4. #4
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Revolut
    IHr habt einen BIP von 6.5? und Albanien von 5.5?

    HE? gib mir mal bitte die Quelle, den LAut den Serbisch TV kann die Serbische NationalBank keine Garantie mehr für das GEld der Leute geben. Serbien-Montenegro ist das 6 ärmste Land, und eins vergisst du, Montenegro ist nicht gross aber es liegt am Meer und überleg ma wiviele Kosovaren nach Ulqin fahren...oO? Also ist MOntenegro überlebungsfähig meiner Meinung nach, nur Serbien is glaub im Balkan nach Bosnien der Staat der langsam immer mehrzerfallen wird.
    Jap warheit tut weh

  5. #5
    FtheB
    Montenegro Geht Bankrot!
    ... und Serbien geht mit! :P

  6. #6

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von Revolut
    Also ist MOntenegro überlebungsfähig meiner Meinung nach, nur Serbien is glaub im Balkan nach Bosnien der Staat der langsam immer mehrzerfallen wird.
    Über die serbische Wirtschaft mach ich mir am wenigsten Sorgen!
    Serbien hat von allen Ländern das größte Potenzial!!
    Serbien ist ein schlafender Rieße.



    Und Montenegro hat meiner Meinung nach keine großen Potenziale. Mit dem Tourismus wird es sich über Wasser halten können, mehr nicht.

  7. #7

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Zitat Zitat von Revolut
    IHr habt einen BIP von 6.5? und Albanien von 5.5?
    Albanien hatte immer bis zu 10% Wachstum, jedoch schrumpfte es wegen der Energiekrise im Winter auf Serbien-Niveau.

  8. #8
    Avatar von Babo_Malik

    Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von FtheB
    Montenegro Geht Bankrot!
    ... und Serbien geht mit! :P
    a boze sacuvaj ti si stvarno budala

  9. #9
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Babo_Malik
    Zitat Zitat von FtheB
    Montenegro Geht Bankrot!
    ... und Serbien geht mit! :P
    a boze sacuvaj ti si stvarno budala
    hehehe
    Serbien geht Bankrot das ist ja kein Wunder wenn alle noch ihren teil abreissen möchten. Aber auch ihr albaner köt Montenegro nicht den ganzen Turismus zu bringen denn sie brauchen. und ja momentan muss Montenegro nichts selber pflanzen und ernten weil das alles von Vojvodina runter geht. hehe noch aber auch nicht mehr lange wolt ihr mal wissen wie turissmus ausehen sollte dan sucht mal Kroatien Turismus u schaut oich an was es heist wenn ein land vom Turismus leben kann.
    P.s der gröste Witz 800.000 Einwohner und das soll ein eigener Staat werden also erlich es wäre besser zu warten und mit Serbien in die EU zu kommen und dan fileicht zu trennen aber noch nicht jetzt

  10. #10
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Punisher
    Zitat Zitat von Revolut
    IHr habt einen BIP von 6.5? und Albanien von 5.5?
    Albanien hatte immer bis zu 10% Wachstum, jedoch schrumpfte es wegen der Energiekrise im Winter auf Serbien-Niveau.
    dann hast du ja auch quellen dafür

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bajec: Ne preti nam bankrot
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 00:30
  2. Gr?koj prijeti bankrot?
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 14:00
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 21:45
  4. Montenegro geht, das Kosovo bleibt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 24.12.2005, 18:02