BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 28 ErsteErste ... 1622232425262728 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 280

Montenegro hat Kosovo anerkannt

Erstellt von CoolinBan, 09.10.2008, 19:16 Uhr · 279 Antworten · 10.753 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Montenegrin Beitrag anzeigen
    Will mich auch mal zu Wort melden

    Da das primäre Ziel Montenegros der Beitritt zur EU und NATO ist, wird die Regierung Montenegros alles dran setzen diese Ziele schnellstmöglich zu erreichen. Dazu gehört auch die Anerkennung Kosovos die unter enormen Druck von den USA und Grossbritannien durchgeführt werden MUSSTE. Es wurde auch von den Ministern Montenegros oft genug erwähnt, dass die Anerkennung Kosovos unter Druck stattfand. Das hat man auch bei der Verkündung gesehen dass Milan Rocen und Filip Vujanovic unheimlich traurige Fratzen aufgesetzt hatten, als sie ihr Bruderland Serbien verraten MUSSTEN.

    Positive Folgen für Montenegro:
    Als Folge der Anerkennung des Kosovo durch Montenegro wurde Montenegro heute zugesichert, dass man bei der nächsten NATO-Generalversammlung als vollwertiges Mitglied aufgenommen wird.
    Ende dieses Jahres wird Montenegro auch den Kandidatenstatus für ein EU-Mitglied erhalten.
    Ende 2009 wird die Visapflicht zwischen Montenegro und den EU-Ländern aufgehoben.

    Negative Folgen für Montenegro:
    Angespannte Beziehungen zum Bruderland und Brudervolk Serbien.
    Spannungen in der eigenen Bevölkerung.
    Eventuell sogar ein Machtwechselc???
    Das Problem ist, wenn ich so was schreibe, kommen dann Angriffe und Lügenunterstellungen, dass das nicht wahr ist,...etc....etc... Manche User scheinen tatsächlich Blind zu sein und keine Ahnung haben welche dreckige Mittel in der Politik benutzt werden.
    Gründe für die Kosovo-Anerkennung seites MK und CG

  2. #252
    Avatar von snarfkafak

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    727
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, wenn ich so was schreibe, kommen dann Angriffe und Lügenunterstellungen, dass das nicht wahr ist,...etc....etc... Manche User scheinen tatsächlich Blind zu sein und keine Ahnung haben welche dreckige Mittel in der Politik benutzt werden.
    Gründe für die Kosovo-Anerkennung seites MK und CG
    Na ja... liegt vielleicht daran, dass du als Serbe eine perfekte Zielscheibe für sie darstellst, während er als Montenegriner so was schreiben kann, ohne dass es sich für sie gleich nach serbisch-paranoider Verschwörungstheorie anhört.

  3. #253

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    9.864
    Zitat Zitat von snarfkafak Beitrag anzeigen
    Na ja... liegt vielleicht daran, dass du als Serbe eine perfekte Zielscheibe für sie darstellst, während er als Montenegriner so was schreiben kann, ohne dass es sich für sie gleich als serbisch-paranoide Verschwörungstheorie anhört.
    Zurich ist auch Montenegriner (sozusagen ein serbe aus montenegro mit symphatie für Kommunismus) so wie ich, nur das ich nicht ortodox bin.

  4. #254
    Avatar von snarfkafak

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    727
    Zitat Zitat von Vodka_i_Džin Beitrag anzeigen
    Zurich ist auch Montenegriner (sozusagen ein serbe aus montenegro mit symphatie für Kommunismus) so wie ich, nur das ich nicht ortodox bin.
    ja ja schon klar. Ursprünglich, so viel ich weiss. Trotzdem bosnischer Serbe... oder?

  5. #255
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von snarfkafak Beitrag anzeigen
    ja ja schon klar. Ursprünglich, so viel ich weiss. Trotzdem bosnischer Serbe... oder?
    Sagen wirs so... Als meine Vorfahren im 2. WK von Niksic (CG) nach Bosnien umzogen, gab es für sie kein "montenegrinisches Bewustsein" (im Forme einer Nation). Sie sahen sich als Serben, so wie die meissten Orthodoxen damals aus der Region. Monenegro gab es damals eigentlich gar nicht in der Form wie heute. Es gab die Banschaft Zeta im Königreich Jugoslawien, die viel grösser war als das heutige Montenegro. Bei der Gründung der Neuen Republiken im sozialistischen Jugoslawien nach dem 2.WK entstand die neue (alte) Republik Monenegro und die Montenegrinische Nation wurde erst 1946 ausgerufen (also wo meine Vorfahren schon in BiH waren). Selbst damals wussten viele nicht, was mit dem Anfangen. Ein Bewusstsein für eine Montenegrinische Nation bekamen viele Orthodoxe aus Montenegro erst in den 80er Jahren, wo der serbische Nationalismus aufblühte und sich diese Leute von dieser Politik distanzieren wollten.
    Es ist also eine Frage der politischen Ausrichtung und nicht eine Frage der Ethnie.
    Darum kann man sagen, dass man die Orthodoxen in Monenegro nicht nach Serben und Montenegriner aufteilen kann (denn ethnisch gesehen sind sie ein und das selbe Volk), sondern man kann diese Leute aufteilen, nach ihrer politischer Orientierung und demzufolge als was sich sich ansehen.

    Da meine Vorfahren schon längst in BiH waren, wurde ich selber nie mit dieser Frage konfrontiert. Meiner Auffassung nach sind Montnegriner (Südserben). Und daher bin ich ethnisch gesehen Serbe aus Bosnien.
    Das Problem ist folgendes:
    Als die Türken (Osmanen) kamen, kam der grossteil der Serben unter die Türkische Herrschaft. Ein kleiner Rest verzog sich im Süden in die Berge und kamen so praktisch nicht unter die osmanische Herrschaft. So entwickelte sich die Historie zwüschen diesen Serben (in den schwarzen Bergen: Montenegro) und den restlichen Serben ab diesem Zeitpunkt unterschiedlich. Nach ethnologischer Sicht ist dies kein Faktum für die Gründung zweier verschiedener Nationen.

    Zu mir:
    Da ich aber aus einer politisch-kommunistischen Familie komme, wurden wir bei den alten Volkszählungen als "Jugoslawen" gezählt. Aber auch das ist wiederum eine Frage der politischen Orientierung und nicht der ethnischen Definition.

  6. #256

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Sagen wirs so... Als meine Vorfahren im 2. WK von Niksic (CG) nach Bosnien umzogen, gab es für sie kein "montenegrinisches Bewustsein" (im Forme einer Nation). Sie sahen sich als Serben, so wie die meissten Orthodoxen damals aus der Region. Monenegro gab es damals eigentlich gar nicht in der Form wie heute. Es gab die Banschaft Zeta im Königreich Jugoslawien, die viel grösser war als das heutige Montenegro. Bei der Gründung der Neuen Republiken im sozialistischen Jugoslawien nach dem 2.WK entstand die neue (alte) Republik Monenegro und die Montenegrinische Nation wurde erst 1946 ausgerufen (also wo meine Vorfahren schon in BiH waren). Selbst damals wussten viele nicht, was mit dem Anfangen. Ein Bewusstsein für eine Montenegrinische Nation bekamen viele Orthodoxe aus Montenegro erst in den 80er Jahren, wo der serbische Nationalismus aufblühte und sich diese Leute von dieser Politik distanzieren wollten.
    Es ist also eine Frage der politischen Ausrichtung und nicht eine Frage der Ethnie.
    Darum kann man sagen, dass man die Orthodoxen in Monenegro nicht nach Serben und Montenegriner aufteilen kann (denn ethnisch gesehen sind sie ein und das selbe Volk), sondern man kann diese Leute aufteilen, nach ihrer politischer Orientierung und demzufolge als was sich sich ansehen.

    Da meine Vorfahren schon längst in BiH waren, wurde ich selber nie mit dieser Frage konfrontiert. Meiner Auffassung nach sind Montnegriner (Südserben). Und daher bin ich ethnisch gesehen Serbe aus Bosnien.
    Das Problem ist folgendes:
    Als die Türken (Osmanen) kamen, kam der grossteil der Serben unter die Türkische Herrschaft. Ein kleiner Rest verzog sich im Süden in die Berge und kamen so praktisch nicht unter die osmanische Herrschaft. So entwickelte sich die Historie zwüschen diesen Serben (in den schwarzen Bergen: Montenegro) und den restlichen Serben ab diesem Zeitpunkt unterschiedlich. Nach ethnologischer Sicht ist dies kein Faktum für die Gründung zweier verschiedener Nationen.

    Zu mir:
    Da ich aber aus einer politisch-kommunistischen Familie komme, wurden wir bei den alten Volkszählungen als "Jugoslawen" gezählt. Aber auch das ist wiederum eine Frage der politischen Orientierung und nicht der ethnischen Definition.
    Wir Serben sind alle einbisschen aus Montenegro, Raska und Kosovo/Metohija.

    Meine Vorfahren kamen auch so wie deine aus Nordmontenegro in die heutige Sumadija jedoch vor rund 200 Jahren.

  7. #257

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Montenegrin Beitrag anzeigen
    er gibt es sogar noch öffentlich zu dass montenegro zu diesem schritt gezwungen wurde


    Und an alle die sagen, Milo persönlich hätte den Kosovo anerkannt, hat er nicht, und hat er alleine auch nicht können

    1. Ganz alleine kann er so was nicht machen
    2. Er hat rein gar nichts davon, ausser demonstrationen und unruhen in der bevölkerung, ...
    3. ... und eventuell muss er dadurch seinen posten räumen

    Für Milo hat es nur negative Folgen, die Anerkennung Kosovos


    Ich glaube viele hier geben alleine Milo die Schuld an allem negativem was in der welt passiert
    "Montenegro hat den Kosovo anerkannt =>> Milo ist Schuld"
    "Die Banken auf der Welt gehen pleite, und die Bören stürzen immer mehr ab =>> Milo ist schuld"
    "Flugzeugabsturz in Südbangladesh =>> Ganz klar, Milo ist schuld"



    In dem Moment der Anerkennung des Kosovos war er genauso machtlos wie alle anderen Politiker in Montenegro.

    Das hat Milo nicht nötig, denn er hat ja im Interview gesagt, dass er Realist istund kein Mensch von Illussionen. Für ihn zählt Montenegro und die Entwicklung und nichts anderes. CG ist ein selbständiger Staat und das sollte Belgrad akzeptieren und nicht rumheulen a la Zitat Zahnfleischbluter " Dolchstoss Legende ".

    9 Jahre hatte man Zeit eine Lösung zu finden und Montenegro wird sicher keine weitere 9 Jahre warten um weitere Illussionen und Mythen zu schnüren.

  8. #258
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Das hat Milo nicht nötig, denn er hat ja im Interview gesagt, dass er Realist istund kein Mensch von Illussionen. Für ihn zählt Montenegro und die Entwicklung und nichts anderes. CG ist ein selbständiger Staat und das sollte Belgrad akzeptieren und nicht rumheulen a la Zitat Zahnfleischbluter " Dolchstoss Legende ".

    9 Jahre hatte man Zeit eine Lösung zu finden und Montenegro wird sicher keine weitere 9 Jahre warten um weitere Illussionen und Mythen zu schnüren.
    Red keinen Blödsinn!

    Für Milo zählt nur, daß er seine Schmuggelgeschäfte unbehelligt weiter fortführen kann und wenn er dafür das Kosovo anerkennen muss wird er das tun!

    Während er und sein Bruder immer reicher werden, lebt der grösste Teil der Bevölkerung noch immer am Rande der Existenz!

    Er hat bedenkenlos in jedem einzelnen Balkankrieg mitgewirkt und sich als den grössten aller Serben bezeichnet!

    Also verdrehe hier nicht die Tatsachen!:

  9. #259
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    ja genau , das stimmt ... endlich macht man die blinden augen auf ..hehe

  10. #260

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Red keinen Blödsinn!

    Für Milo zählt nur, daß er seine Schmuggelgeschäfte unbehelligt weiter fortführen kann und wenn er dafür das Kosovo anerkennen muss wird er das tun!
    xaxa...ganz Serbien ist doch ein Schmuggelnest und rauchen die Zigaretten aus CG.
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen

    Während er und sein Bruder immer reicher werden, lebt der grösste Teil der Bevölkerung noch immer am Rande der Existenz!
    Schlimmer als in Serbien ist es wohl nicht


    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Er hat bedenkenlos in jedem einzelnen Balkankrieg mitgewirkt und sich als den grössten aller Serben bezeichnet!

    Also verdrehe hier nicht die Tatsachen!:
    tja...dafür hat er sich entschuldigt, was dir ganz bitter aufstösst....warum wohl...du grosse Serbin.....xexe..

Ähnliche Themen

  1. Google Maps hat Kosovo anerkannt
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 22:37
  2. Ist Kosovo UNO-anerkannt?
    Von Amphion im Forum Kosovo
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 20:27
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 00:14
  4. Montenegro wird anerkannt!
    Von Coca_Cola im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 16:17