BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Montenegro auf schnellem Weg nach Europa?

Erstellt von Taulle, 28.05.2006, 20:45 Uhr · 22 Antworten · 1.058 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678

    Montenegro auf schnellem Weg nach Europa?

    Montenegro auf schnellem Weg nach Europa?



    Podgorica will auf der Überholspur nach Brüssel.

    Nach dem Ausgang des Unabhängigkeitsreferendums ist die EU bereit, mit Montenegro von Serbien getrennte Verhandlungen über die Annäherung aufzunehmen. In Podgorica hofft man nun auf einen raschen EU-Beitritt. Zu Recht?

    2002 hatte der EU-Außenbeauftragte Javier Solana noch geholfen, den Staatenbund zwischen Serbien und Montenegro zu schmieden. Jetzt wird die EU auch mithelfen, den Staatenbund wieder aufzulösen und Montenegro zum unabhängigen Staat zu machen, sagte Javier Solana am 22. 5. in Brüssel. Noch sei es aber zu früh, ein Datum für die Unabhängigkeit zu nennen. Zunächst einmal müssten sich die Regierungen in Montenegro und Serbien auf eine Abwicklung ihres Doppelstaates einigen: "Ich kann Ihnen nicht sagen, wann wir Verhandlungen aufnehmen. Aber ich denke, dass die beiden Seiten jetzt erst einmal miteinander sprechen, bevor wir mit ihnen beiden sprechen."

    Abkopplung von Serbien

    Die EU ist bereit, Montenegro zügig als neuen Staat anzuerkennen und separate Verhandlungen über ein Stabilisierungs- und Assoziationsabkommen aufzunehmen. Bislang waren diese Verhandlungen teilweise an Fortschritte mit Serbien gekoppelt. Diese Gespräche sind zurzeit unterbrochen, da es die serbische Regierung bislang nicht geschafft hat, den gesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic an das Internationale Tribunal nach Den Haag auszuliefern. Ein Sprecher der EU-Kommission, Amadeu AltafaTardio, sagte, man könne auf dem bisher Erreichten aufbauen: "Die Kommission fordert die Parteien und Menschen in Montenegro auf, ihre Einheit zu wahren und auf der Grundlage europäischer Werte und Standards einen Konsens für die Zukunft der Republik aufzubauen."

    Ein lebensfähiger Zwergenstaat

    Der neue Zwergstaat mit nur 600.000 Einwohnern ist nach Auffasung der EU-Kommission durchaus lebensfähig, so Amadeu Altafaj Tardio: "Die Wirtschaft funktioniert relativ unabhängig von Serbien. Die allgemeine Lage ist positiv und die Indikatoren sind klar." Die EU-Kommission erwartet Wirtschaftswachstum und keine großen Probleme bei der Trennung von Serbien. Grundsätzlich gilt auch für Montenegro die Zusage, die dem gesamten westlichen Balkan von der EU gemacht wurde: Langfristig soll das Land EU-Mitglied werden.

    NATO-Mitgliedschaft nicht ausgeschlossen

    NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer sagte in Brüssel, es sei noch zu früh zu beurteilen, wann und ob Montenegro in die NATO-Partnerschaft für den Frieden aufgenommen wird. Langfristig ist eine Mitgliedschaft in der NATO nicht ausgeschlossen.

    Die Vorsitzende der Südosteuropa-Delegation des Europäischen Parlaments, Doris Pack (CDU), erklärte, es gehe jetzt nicht darum, einen künstlichen Gegensatz zwischen Serbien und Montenegro aufzubauen, nach dem Motto: "Wer schafft es schneller die Beitrittskriterien zu erfüllen?". Es gehe darum, dass beide Länder ihren Weg in die Europäische Union fortsetzten. Im Übrigen sei das Ergebnis der Volksabstimmung in Montenegro klar: Die Schwelle von 55 Prozent, die die EU selbst gesetzt hatte, sei klar überschritten worden, so Doris Pack.

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...031034,00.html

    ------------------------------------------------------------------------------------

    WEITER SOOOOOOOOOO CRNAAAAA GOOORAAAAAAA

  2. #2
    Avatar von deni

    Registriert seit
    29.04.2006
    Beiträge
    411
    Viel Glück das ihr es in die EU schafft!! :wink:

  3. #3

    Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    1.031
    also ich wüsste jetzt nichts...was montenegro daran hindern sollte in die eu zu kommen???

    wenn sie die auflagen erfüllen können die beitrittsverhandlungen beginnen...

    also mein ok habt ihr :wink:

  4. #4
    Avatar von deni

    Registriert seit
    29.04.2006
    Beiträge
    411
    Zitat Zitat von Lara_TR
    also ich wüsste jetzt nichts...was montenegro daran hindern sollte in die eu zu kommen???

    wenn sie die auflagen erfüllen können die beitrittsverhandlungen beginnen...

    also mein ok habt ihr :wink:
    haha .Dann habts ihr meints auch! :wink:

  5. #5
    Mare-Car
    Today the grandson of the last king of Montenegro travels regularly to the nation's tiny former capital, Cetinje, by motorcycle, from Paris. He denies he aims to revive the monarchy, but who could be sure? The leader of the country is a musclebound character in a chalk-stripe suit who has been a Communist and an apostle of Serbian expansionism and is now a Montenegrin nationalist. Today he mutters angrily about Serbian "meddling".

    In reality (according to the testimony of an Italian gangster) he is a big-time cigarette smuggler. But he is not the only bad hat in town: the Russians are coming! They have bought the country's only factory and huge strips of the beautiful coastline.

    It is a country out of comic opera or a period cartoon, with a population one-tenth the size of London. But in a year or two, if Montenegro's tall, sleek, handsome and wily Prime Minister, Milo Djukanovic, gets his way, his sovereign nation will sit alongside the UK, Germany, France and the rest in the councils of the European Union. And jostling behind him in the queue to join will be several other even more improbable specimens.

    Yugoslavia ended, but what came into being? We have no handy term for what has replaced the Union of the South Slavs. We are back to the geographical term, the Balkans - from which derives the verb "to balkanise", which means "to break up into small, mutually hostile political units". We are back at the view of the Balkans immortalised by Hergé: a collection of tiny, exotic countries, racked by violence and intrigue, each with their own proud and ancient traditions but ultimately indistinguishable from one another.
    [.......]

    Which brings us to the key question: where is the money coming from? Montenegro has only one productive factory, a belching Soviet-style aluminium manufacturing complex outside Podgorica - recently bought by the Russian oligarch Oleg Deripaska. The nation's tourism potential is obvious - but long stretches of the coast have been bought up by Russians.

    Ganzer Artikel:

    http://news.independent.co.uk/europe/article620190.ece

  6. #6

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Jetzt steht offen wem wir mehr Glauben schenken sollen,

    Der EU-Komission oder doch der "INDEPENDENT"

  7. #7
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Taulant
    Jetzt steht offen wem wir mehr Glauben schenken sollen,

    Der EU-Komission oder doch der "INDEPENDENT"
    Was sgat denn die EU Kommission? Und was sagt der Independent? (falls du es nicht weisst, der Independent ist so etwas wie die NYT Großbrittaniens).

  8. #8
    Mare-Car
    Bezüglich deiner Signatur: "Der 193. Staat der Welt war geboren, die letzte von fünf nichtserbischen Teilrepubliken des alten Jugoslawien ist selbstständig geworden." - Also waren 5 von 5 Teilrepubliken Jugoslawiens nicht Serbisch?

  9. #9

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Naja nach Rumänien und Bulgarien koimmen keine neuen Staaten rein solange die EU verfassung net geändert is...

  10. #10

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Bezüglich deiner Signatur: "Der 193. Staat der Welt war geboren, die letzte von fünf nichtserbischen Teilrepubliken des alten Jugoslawien ist selbstständig geworden." - Also waren 5 von 5 Teilrepubliken Jugoslawiens nicht Serbisch?
    Hab ich aus nem Artikel über Montenegro, denn du musst wissen, ich seh die Montenegriner selber auch als Serben.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann kam der Kaffee nach Europa
    Von Memedo im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 14:07
  2. Reise nach Serbien und nach Montenegro
    Von Hannes im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 21:16
  3. Serbien ist auf dem Weg nach Europa
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 19:59
  4. Einreise nach Montenegro
    Von Grasdackel im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 23:23
  5. Wie der Dschihad nach Europa kam
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 10:34