BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 48 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 480

Montenegro ist Unabhängig!

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 16.05.2006, 19:58 Uhr · 479 Antworten · 11.603 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Also die 50% Hürde ist jetzt schon geknackt,um 13Uhr haben im Süden 51% und im Norden 55% die Stimmen abgegeben.Das heißt Neuwahlen sind ausgeschlossen.

    Jetzt nur noch 55% erreichen und Serbia ist frei.





  2. #152
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Tigri
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Weißt du was,langsam geht mir dieses scheiß EU Gelaber auf dem Sack,wir scheißen drauf man :!: :!: :!: ko jebe EU.
    Ja schon, aber ihr habt die Wahl, die Wahl euren "Helden" zu behalten oder den Anschluss an Europa haben.
    Du opfer, wir haben ihn nicht! geht das nicht in eure dummen köpfe man? Würde er in einem serbischen gefängniss sitzen oder irgendwo in belgrad leben und spazierengehen würde euer gelaber sinn ergeben, aber so ist es einfach nur bullshit.

  3. #153
    Mare-Car

    Re: Serbien ist selber für die Auflösung von SCG!!!

    Zitat Zitat von Šumadinac
    Srbo,Sandzak ist in dem Sinne kein festgelegten Gebiet
    Danke, geht doch. Wieso laberst du dann rum? Es gibt kein "Sandzak", und von dem her sollte man auch nicht über etwas reden das nicht existiert.


    1.Der Sandzak(serbische & monte) + Kosovo waren die ersten Siedlungsgebiete der Serben im 5/6 Jahrhunder.
    Falsch, Raszien+Kosovo war das erste Siedlungsgebiet der Serben.

    Ich hab dir doch schon gesagt du sollst Raszien nicht mit "Sandzak" gleichsetzen, erkenne deinen irrtum.

  4. #154
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von Tigri
    Somit könntet ihr euch darum kümmern:

    DROHENDE ISOLATION

    Serbien stehen schwere Zeiten bevor, nicht nur wegen Montenegro und Kosovo. Es droht auch eine neuerliche internationale Isolierung. Die Verhandlungen über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der EU, dessen Beginn die Regierung vor kurzem noch als ihren grössten Erfolg gefeiert hatte, wurden bereits ausgesetzt. Solange sich der vom Uno-Kriegsverbrechertribunal gesuchte Ex-General Mladic in Freiheit befindet, wird sich daran nichts ändern.

    Die Lösung der serbischen nationalen Frage ist eine der Voraussetzungen für eine wirkliche Demokratisierung. Es ist deshalb wichtig, dass endlich Klarheit darüber besteht, wo die staatlichen Grenzen Serbiens verlaufen. Dann könnte die Regierung den gewaltigen politischen Problemen im Innern mehr Aufmerksamkeit schenken. Dazu gehört vor allem auch die Frage des Staatsaufbaus, der Stellung der ethnisch gemischten früheren autonomen Provinz Vojvodina und des muslimisch geprägten Sandschak Novi Pazar. Gerade in der Vojvodina wird der Ruf nach mehr Autonomie lauter, nicht nur bei der ungarischen Minderheit, sondern auch unter der alteingesessenen serbischen Bevölkerung. Die Gefahr eines weiteren Zerfalls ist keineswegs gebannt. Serbien hat zudem bis heute keine neue Verfassung, noch immer ist jene aus der Zeit Milosevics in Kraft.

    Serbien krankt vor allem daran, dass der Bruch mit dem alten Regime bald sechs Jahre nach der Entmachtung Milosevics noch immer nicht wirklich vollzogen ist. Das zeigt der Fall Mladic. Ministerpräsident Kostunica verkörpert in den Augen seiner Gegner diese Kontinuität. Nur wenn es gelingt, die Armee, die Geheim- und Sicherheitsdienste sowie die Polizei vollständig unter demokratische Kontrolle zu stellen, kann Serbien den langen Schatten Milosevics hinter sich lassen. Dazu müssten die chronisch zerstrittenen demokratischen und proeuropäischen Kräfte jedoch endlich am gleichen Strick ziehen. Traurig ist, dass vor allem Kostunica ganz offensichtlich die Bereitschaft dazu fehlt, obschon für Serbien sehr viel auf dem Spiel steht.
    Also die wirklichen Probleme des Landes.
    Weißt du was,langsam geht mir dieses scheiß EU Gelaber auf dem Sack,wir scheißen drauf man :!: :!: :!: ko jebe EU.

    Ich freue mich mit euch und wünsche euch alles gute...
    ein Pass auf dem die 4CCCC drauf sind und Natürlich der Adler ist ja total geil.Alleine der Name SERBIEN ohne irgendwelche anhängungen ist ja voll geil.

    Was den Bericht dort oben angeht....alles nur scheisse und missrederei....wie kann den Serbien Isoliert wewrden wenn die Griechen immer zu ihren Brüdern stehen....wer die Politik in Griechenland verfolgt wird wissen von was ich rede.

    wir haben in embargo zeiten öl geliefert....wir waren der NATO gegenüber kontraproduktiv, und werden weider zu SERBIEN stehen...


    alles gute meine Brüder

  5. #155
    Mare-Car
    Zitat Zitat von rake16
    Zitat Zitat von ScG-KraLj
    Wie findet ihr die Idee das wir die RS bekommen ? 8)
    Das kannst du vergessen, die RS wird nie zur Serbien gehören!
    Wer soll das entscheiden? Ein Moslem, pardon, "Bosnier"? Minderheit im (selbst gesehen) eigenen Land...gefällt dir das? mach n Club mit dem zweiten erfundenen Volk des Balkans, den Montis, auf und beratschlagt ob Ihr, die "Bosnier" und die "Montenegriner" in ihrem jeweiligen "eigenen" Staat einen Minderheitenstatus verlangen können. :P

  6. #156
    jugo-jebe-dugo

    Re: Serbien ist selber für die Auflösung von SCG!!!

    Zitat Zitat von Mare-Car
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Srbo,Sandzak ist in dem Sinne kein festgelegten Gebiet
    Danke, geht doch. Wieso laberst du dann rum? Es gibt kein "Sandzak", und von dem her sollte man auch nicht über etwas reden das nicht existiert.


    1.Der Sandzak(serbische & monte) + Kosovo waren die ersten Siedlungsgebiete der Serben im 5/6 Jahrhunder.
    Falsch, Raszien+Kosovo war das erste Siedlungsgebiet der Serben.

    Ich hab dir doch schon gesagt du sollst Raszien nicht mit "Sandzak" gleichsetzen, erkenne deinen irrtum.
    Raszien ist doch Raska-Oblast(Sandzak) Wir wurden früher so genannt,Raszier und nicht Serben. ajajajajaj

  7. #157
    Avatar von marimatamari

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    919
    Zitat Zitat von port80
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von Tigri
    Somit könntet ihr euch darum kümmern:

    DROHENDE ISOLATION

    Serbien stehen schwere Zeiten bevor, nicht nur wegen Montenegro und Kosovo. Es droht auch eine neuerliche internationale Isolierung. Die Verhandlungen über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der EU, dessen Beginn die Regierung vor kurzem noch als ihren grössten Erfolg gefeiert hatte, wurden bereits ausgesetzt. Solange sich der vom Uno-Kriegsverbrechertribunal gesuchte Ex-General Mladic in Freiheit befindet, wird sich daran nichts ändern.

    Die Lösung der serbischen nationalen Frage ist eine der Voraussetzungen für eine wirkliche Demokratisierung. Es ist deshalb wichtig, dass endlich Klarheit darüber besteht, wo die staatlichen Grenzen Serbiens verlaufen. Dann könnte die Regierung den gewaltigen politischen Problemen im Innern mehr Aufmerksamkeit schenken. Dazu gehört vor allem auch die Frage des Staatsaufbaus, der Stellung der ethnisch gemischten früheren autonomen Provinz Vojvodina und des muslimisch geprägten Sandschak Novi Pazar. Gerade in der Vojvodina wird der Ruf nach mehr Autonomie lauter, nicht nur bei der ungarischen Minderheit, sondern auch unter der alteingesessenen serbischen Bevölkerung. Die Gefahr eines weiteren Zerfalls ist keineswegs gebannt. Serbien hat zudem bis heute keine neue Verfassung, noch immer ist jene aus der Zeit Milosevics in Kraft.

    Serbien krankt vor allem daran, dass der Bruch mit dem alten Regime bald sechs Jahre nach der Entmachtung Milosevics noch immer nicht wirklich vollzogen ist. Das zeigt der Fall Mladic. Ministerpräsident Kostunica verkörpert in den Augen seiner Gegner diese Kontinuität. Nur wenn es gelingt, die Armee, die Geheim- und Sicherheitsdienste sowie die Polizei vollständig unter demokratische Kontrolle zu stellen, kann Serbien den langen Schatten Milosevics hinter sich lassen. Dazu müssten die chronisch zerstrittenen demokratischen und proeuropäischen Kräfte jedoch endlich am gleichen Strick ziehen. Traurig ist, dass vor allem Kostunica ganz offensichtlich die Bereitschaft dazu fehlt, obschon für Serbien sehr viel auf dem Spiel steht.
    Also die wirklichen Probleme des Landes.
    Weißt du was,langsam geht mir dieses scheiß EU Gelaber auf dem Sack,wir scheißen drauf man :!: :!: :!: ko jebe EU.

    Ich freue mich mit euch und wünsche euch alles gute...
    ein Pass auf dem die 4CCCC drauf sind und Natürlich der Adler ist ja total geil.Alleine der Name SERBIEN ohne irgendwelche anhängungen ist ja voll geil.

    Was den Bericht dort oben angeht....alles nur scheisse und missrederei....wie kann den Serbien Isoliert wewrden wenn die Griechen immer zu ihren Brüdern stehen....wer die Politik in Griechenland verfolgt wird wissen von was ich rede.

    wir haben in embargo zeiten öl geliefert....wir waren der NATO gegenüber kontraproduktiv, und werden weider zu SERBIEN stehen...


    alles gute meine Brüder
    Uf jebote Arschfickeru.


    Das mit Abstand dümmste was ich jemals hier gelesen habe.


    Zu den Streithähnen Jastreb LaLa und Montenegrin:

    Wer sich so streitet sollte dann lieber nicht in einem Land gemeinsam leben. Was nützt beiden Parteien ein knapper Sieg für den Erhalt SCG's wenn man sich in Zukunft politisch immer in die Haare kriegt.

    Mein Sandzaklija Nachbar is übrigens runter gefahren um "DA!" zu stimmen.

    Peace man

  8. #158
    Mare-Car
    Du hast keinen Plan junge. Les dir einfach nochmal meinen Beitrag durch, ich hab keinen Bock mehr mich für dich uneinsichtigen Idioten zu wiederholen.

  9. #159
    Avatar von radeon

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    488
    1.)Was passiert eigentlich wenn Montenegro bleibt? Wird dann der Staatenbund aufgelöst und aus Serbien-Montenegro ein echter Staat? Oder bleibt dann dieser lose kontraproduktive staatenbund bestehen?

    2.)Könnte es im falle der Unabhängigkeit(oder auch nicht) von dem jeweiligen lager das verloren hat unruhen geben? Wenn ja, könnte es zu einem offenen Konflikt ausarten?

    ----->2.1)Könnte sich in dem Fall Serbien leisten einzugreifen um das Pro-serbische lager zu unterstüzen?

    ----->2.2)Könnte es in dem Fall auch auswirkungen aufs Kosovo geben?

    ----->2.3)Würde man den Proserbischen Norden an serbien anschließen, hätte serbien dann meereszugang?

    3.) Wie siehts zurzeit mit der RS aus? Wäre ein anschluss an serbien in den nächsten jahren als ausgleich für die mögliche unabhängigkeit Montenegros denkbar?

    ----->3.1)Könnte es in dem Falle auch auswirkungen auf die Herzegovina geben?

  10. #160
    jugo-jebe-dugo
    Laut Nachrichten auf RTCG haben bis 16 Uhr 66% der Wähler ihr Stimme abgegeben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 03:36
  2. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 19:14
  3. Montenegro noch nicht ganz Unabhängig!
    Von BitterSweet im Forum Politik
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 07:52
  4. Montenegro ist Unabhängig, na und
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 23:18
  5. Premier Djukanovic: "Montenegro im Frühjahr unabhängig&
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 18:56