BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 42 von 48 ErsteErste ... 32383940414243444546 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 480

Montenegro ist Unabhängig!

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 16.05.2006, 19:58 Uhr · 479 Antworten · 11.589 Aufrufe

  1. #411

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Na, mal sehen, ob ihr auch Kosova zur Unabhängigkeit gratulieren werdet, wenn diese offiziell wird. Und das wird sie, garantiert.

  2. #412
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von saaadi
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von saaadi
    sad mi treba opet novi pasos
    haha
    Da bre tutinac. al ti ostajes lepo u srbiji,nema nigde da ides.
    pa znam bre
    al mi treba ipak novi pasos i tebe ce trebat

    bre kosta para haha
    znam al ce to biti zadnji put,nece vise da se menja. hvala bogu

  3. #413
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Hab den Thread jetzt vom Unrat gesäubert. Bleibt also bitte beim Thema oder der Thread wird endgültig geschlossen!

  4. #414
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von djevushka
    Na, mal sehen, ob ihr auch Kosova zur Unabhängigkeit gratulieren werdet, wenn diese offiziell wird. Und das wird sie, garantiert.
    Ich werde nicht gratulieren weil es sich beim Kosovo um serbisches Staatsgebiet handelt,Montenegro war keine serbische Provinz sondern eine eigene Republik die mit uns den Staat SCG gründete.

  5. #415
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    wen interessiert das ob die serben uns gratulieren werden oder nicht.

  6. #416
    Zitat Zitat von albaner
    wen interessiert das ob die serben uns gratulieren werden oder nicht.
    Wir werden euch mit Kugeln gratulieren falls es dazu kommt ...

  7. #417
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von Jastreb
    Zitat Zitat von albaner
    wen interessiert das ob die serben uns gratulieren werden oder nicht.
    Wir werden euch mit Kugeln gratulieren falls es dazu kommt ...
    die gratulation bekommt ihr dann doppelt zurück 8)

  8. #418

    Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    857
    Analyse: Jetzt beginnen erst die Probleme

    Belgrad (dpa) - Nach dem Zittersieg der Anhänger eines selbstständigen Staates Montenegro darf jetzt erst einmal gefeiert werden. Doch auch dem montenegrinischen Regierungschef Milo Djukanovic ist als Motor der so genannten Souveränisten klar, dass die Probleme des neuen kleinen Landes jetzt erst richtig beginnen.

    Darüber sind sich alle Kommentatoren nach der Abstimmung einig. Die wichtigste erste Aufgabe dürfte sein, die unterlegene proserbische Seite von Kurzschlussreaktionen abzuhalten. Einige serbische Heißsporne hatten schon vor Monaten gedroht, im Falle einer Niederlage den Norden des Landes abspalten und an Serbien angliedern zu wollen.

    Danach muss sich Montenegro die internationale Anerkennung erst einmal regelrecht verdienen. Denn Serbien ist der unumstrittene Rechtsnachfolger des bisherigen Staates Serbien-Montenegro, so dass Montenegro sich erst überall im Ausland um den Status eines souveränen Staates bewerben muss. Da sind nicht nur die Vereinten Nationen, die europäischen Organisationen oder die NATO, sondern auch die vielen internationalen Gremien vor allem im Finanzsektor wie die Weltbank oder der Internationale Währungsfonds (IWF).

    Schließlich steht die Scheidung mit Serbien auf dem Programm. Zwar waren schon bisher Polizei, Zollverwaltung sowie Wirtschafts- und Staatsverwaltung getrennt, doch vieles ist bis heute noch gemeinsam geblieben. So muss entschieden werden, wer welchen Anteil am ausländischen Immobilienbesitz, an der Armee oder an den Besitztümern der bisherigen Bundesorgane erhält. Streitpunkte sind überall zuhauf vorprogrammiert.

    Auch der umfangreiche Immobilienbesitz vieler Serben an der montenegrinischen Adriaküste muss rechtlich neu definiert werden. Im Gegenzug bleibt unklar, wie es mit den vielen Montenegrinern in serbischen Behörden weitergeht. So besitzt zum Beispiel einer der höchsten Polizeibeamten Serbiens, Vladimir Bozovic, jetzt die montenegrinische Staatsbürgerschaft. Unklar ist die Zukunft tausender Studenten aus Montenegro an serbischen Universitäten. Was soll darüber hinaus mit den vielen montenegrinischen Kranken geschehen, die nur in serbischen Krankenhäusern behandelt werden können?

    Doch es gibt noch größere und emotional stärker aufgeladene Themen. Durch die Auflösung von Serbien-Montenegro gerät Serbien im Verhandlungspoker um seine abtrünnige Albaner-Provinz Kosovo noch mehr in die Defensive, hatte schon im Vorfeld der serbische Justizminister Zoran Stojkovic gewarnt. Denn die Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates, auf die Belgrad pocht und die ein Kosovo innerhalb von Serbien-Montenegro vorsieht, verliert jetzt ihre Grundlage.

    Aus diesem Grund hat sich die Europäische Union fest vorgenommen, den beiden nun getrennt marschierenden Staaten Serbien und Montenegro bei ihren Scheidungsverhandlungen unter die Arme zu greifen. Denn die EU hatte nicht nur vor drei Jahren den bisherigen Staat Serbien-Montenegro mit sanftem Druck aus der Taufe gehoben. Sie ist vor allem nicht daran interessiert, dass auf der ohnehin von vielen fast unlösbaren Problemen geschüttelten Balkanhalbinsel zusätzlich neuer Zündstoff aufgehäuft wird.

    http://www.otz.de/otz/otz.nachrichte...tdt&dbserver=1

  9. #419

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Zitat Zitat von elmudzahedin
    Analyse: Jetzt beginnen erst die Probleme

    Belgrad (dpa) -
    Denn die Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates, auf die Belgrad pocht und die ein Kosovo innerhalb von Serbien-Montenegro vorsieht, verliert jetzt ihre Grundlage.
    Ich gratuliere Kosova schon mal im voraus! Ihr werdet alles erreichen, was ihr wollt. Die Serben machen sich mit ihrer Einschüchterungstatik nur lächerlich. Die sollten schauen, dass sie nicht auch noch ihre Vojvodina verlieren. Und das werden sie, wenn sie sich nicht in Richtung Demokratie und Menschenrechte hin bewegen und sich endlich lösen von ihrer Massenpsychose, die sich in ihrem Opferwahn manifestiert, der auf das Jahr 1389 zurückgeht. Solange die Serben nicht umerzogen werden, so wie Nazideutschland nach dem 2. Weltkrieg, solange wird es weiter bergab gehen mit Serbien.

  10. #420
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von djevushka
    Zitat Zitat von elmudzahedin
    Analyse: Jetzt beginnen erst die Probleme

    Belgrad (dpa) -
    Doch es gibt noch größere und emotional stärker aufgeladene Themen. Durch die Auflösung von Serbien-Montenegro gerät Serbien im Verhandlungspoker um seine abtrünnige Albaner-Provinz Kosovo noch mehr in die Defensive, hatte schon im Vorfeld der serbische Justizminister Zoran Stojkovic gewarnt. Denn die Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates, auf die Belgrad pocht und die ein Kosovo innerhalb von Serbien-Montenegro vorsieht, verliert jetzt ihre Grundlage.
    Ich gratuliere Kosova schon mal im voraus! Ihr werdet alles erreichen, was ihr wollt.
    danke danke :wink:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 03:36
  2. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 19:14
  3. Montenegro noch nicht ganz Unabhängig!
    Von BitterSweet im Forum Politik
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 07:52
  4. Montenegro ist Unabhängig, na und
    Von Ivo2 im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 23:18
  5. Premier Djukanovic: "Montenegro im Frühjahr unabhängig&
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 18:56