BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Montenegros große Hoffnungen

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 18.07.2005, 11:57 Uhr · 25 Antworten · 989 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Montenegros große Hoffnungen

    Für die angestrebte Trennung von Serbien setzt man auf Wien - Bundespräsident Fischer beendet Staatsbesuch

    Bundespräsident Heinz Fischer am Samstag im Waisenkinder-Camp im Nationalpark Tara.Von Adelheid Wölfl aus Budva

    "Manchmal ist Gott gnädiger mit uns als wir selbst. Einen besseren EU-Vorsitz als Österreich hätten wir uns gar nicht wünschen können", sagt der Präsident des serbisch-montenegrinischen Staatenbundes, Svetozar Marovic. Bundespräsident Heinz Fischer muss zuweilen betonen, dass Österreich während der EU-Präsidentschaft kein "Prokonsul" sei, um die Hoffnungen, die man in Serbien und Montenegro in den österreichischen Vorsitz setzt, ein wenig zu relativieren.

    Die Stimmung auf dem Schiff Jadranka, das durch die Bucht von Kotor an der montenegrinischen Küste fährt, ist sehr entspannt. Beim Staatsbesuch Fischers am Sonntag ist die österreichische Delegation dennoch überrascht, mit welcher Verve das für Februar 2006 geplante Referendum über die Unabhängigkeit Montenegros vom Staatenbund mit Serbien von der montenegrinischen Führung vorangetrieben wird.

    Trotz der Skepsis vieler EU-Europäer, die wohl auch bei dem Besuch zur Sprache kam, soll Montenegro nächstes Jahr ein eigener Staat sein. Fischer: "Von den Spitzen Montenegros werden Argumente für ein Referendum mit großem Nachdruck formuliert." Marovic betont, dass es einen solchen Staatenbund wie Serbien-Montenegro nirgends gebe: "Es kann sein, dass Sie mit dem ersten oder dem letzten Präsidenten des Staatenbundes sprechen", scherzte er.

    Montenegros Premier Milo Djukanovic, der mit Fischer ebenfalls an den alten venezianischen Festungsanlagen vorbei schipperte, ist wenig überzeugt, dass das Referendum im 680.000 zählenden Montenegro so glatt über die Bühne gehen wird. Es sei realistisch, dass es von serbischer Seite boykottiert werde. "Das könnte von der Belgrader Zentrale rund um Premier Vojislav Kostunica ausgehen." Kostunicas Logik sei, dass es keinen Konsens gebe, keinen Dialog und daher kein Referendum. "Da mangelt es an Demokratie", so Djukanovic.

    In der österreichischen Delegation hörte man, dass Serbien während der Kosovo-Statusverhandlungen, die im Herbst beginnen sollen, nicht eine weitere Flanke aufmachen und daher über die Teilung von Serbien-Montenegro nicht verhandeln will. Denn bezüglich des Kosovo sind die Differenzen zwischen Belgrad und Pristina groß genug. Eine schnelle Unabhängigkeit, wie sie von den Kosovo-Albanern gefordert wird, oder auch Symbole wie eine eigene Flagge für den Kosovo sind für die Serben unvorstellbar.

    Nicht zuletzt um für die Kosovo-Verhandlungen bessere Karten zu haben, ist man allerdings entschlossen, den vor dem Haager Kriegsverbrechertribunal angeklagten General Ratko Mladic dingfest zu machen. Und zwar vor dem Beginn der für Oktober angesetzten Verhandlungen über ein Assoziierungs- und Stabilisierungsabkommen mit der EU. Dass die serbische Regierung an der Auslieferung Mladic' hart arbeitet, war auf der Jadranka zu merken, als Marovic der Satz entrutschte: "Entweder man verhaftet ihn, oder die serbische Regierung fährt mit ihren Bemühungen fort, dass er sich freiwillig stellt."

    http://derstandard.at/?url=/?id=2113399


    Sollen sie sich doch trennen,wenigstens mus ich mir dann nicht mehr dieses gejaule von der YU Nationalhymne nicht mehr anhören und die scheiss SCG Fahne nicht mehr sehen.

    Dann heist es endlich "Boze Pravde" und rot,blau,weiss

  2. #2
    Avatar von DonMonte

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    178

    Re: Montenegros große Hoffnungen

    Zitat Zitat von SERBE
    Für die angestrebte Trennung von Serbien setzt man auf Wien - Bundespräsident Fischer beendet Staatsbesuch ...
    Wie viele Montenegriner sehen das mehr als grosse Enttäuschung denn als grosse Hoffnung.
    Ich bin, so wie die Mehrzahl "echter" Montenegriner GEGEN die Abspaltung vom SCG Bund... Zivjela SCG!!!

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454

    Re: Montenegros große Hoffnungen

    Zitat Zitat von DonMonte
    Zitat Zitat von SERBE
    Für die angestrebte Trennung von Serbien setzt man auf Wien - Bundespräsident Fischer beendet Staatsbesuch ...
    Wie viele Montenegriner sehen das mehr als grosse Enttäuschung denn als grosse Hoffnung.
    Ich bin, so wie die Mehrzahl "echter" Montenegriner GEGEN die Abspaltung vom SCG Bund... Zivjela SCG!!!
    die echten Montenegriner und die Mehrzahl stehen zu Montenegro....der Rest bezeichnet sich als Serben.

    Montenegro ist praktisch schon unabhängig...Zoll,Währung,Politik......fehlt nur noch das 1. offizielle Länderspiel gegen Serbien...

  4. #4
    Avatar von DonMonte

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    178

    Re: Montenegros große Hoffnungen

    [quote="Metkovic"]
    Zitat Zitat von DonMonte
    Zitat Zitat von SERBE
    Für die angestrebte Trennung von Serbien setzt man auf Wien - Bundespräsident Fischer beendet Staatsbesuch ...
    Wie viele Montenegriner sehen das mehr als grosse Enttäuschung denn als grosse Hoffnung.
    Ich bin, so wie die Mehrzahl "echter" Montenegriner GEGEN die Abspaltung vom SCG Bund... Zivjela SCG!!!
    die echten Montenegriner und die Mehrzahl stehen zu Montenegro....der Rest bezeichnet sich als Serben.quote]

    Wennst meinst... Was sind Montenegriner? Eskimos?

  5. #5
    Avatar von DonMonte

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    178
    ...Eigentlich sind die Montenegriner ethnisch gesehen Serben. Heute wird aber häufig der Begriff “mit den Serben ethnisch verwandt “ bevorzugt....

    ...Auch der geistige Vater der montenegrinischen Nation, der montenegrinische Kommunist Milovan Djilas, einst enger Mitarbeiter Titos, verstarb in den 1990er Jahren in Belgrad als Serbe. Kurz vor seinem Tode deklarierte sich Djilas zur serbischen Nationalität gehörend...

    Quelle: http://montenegriner.adlexikon.de/Montenegriner.shtml




  6. #6

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Tako Braco :!: :!: :!: :!: :!:

    :arrow:
    [web:843f597db6]http://www.njegos.org/[/web:843f597db6]

  7. #7
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    I ja sam Crnogorac. ALI SAM I SRBIN !!!

    Pff ein Kroate will uns erzählen was wir sind , ich kann euch auch sagen was ihr seit. Kroaten sind deutsche

  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von DonMonte
    ...Eigentlich sind die Montenegriner ethnisch gesehen Serben. Heute wird aber häufig der Begriff “mit den Serben ethnisch verwandt “ bevorzugt....

    ...Auch der geistige Vater der montenegrinischen Nation, der montenegrinische Kommunist Milovan Djilas, einst enger Mitarbeiter Titos, verstarb in den 1990er Jahren in Belgrad als Serbe. Kurz vor seinem Tode deklarierte sich Djilas zur serbischen Nationalität gehörend...

    Quelle: http://montenegriner.adlexikon.de/Montenegriner.shtml



    das in Montenegro Serben leben,bestreitet niemand aber...

    ....Kotor,Budva,Donja Lastva ist das Gebiet der kroatischen Montenegriner.
    In Kotor war im 19 Jhd. das Herz der kroatischen Marine.

    Alles weitere erfährst du hier....

    [web:2a9dc244cc]http://www.montenegro.yu/[/web:2a9dc244cc]

  9. #9
    Avatar von DonMonte

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von DonMonte
    ...Eigentlich sind die Montenegriner ethnisch gesehen Serben. Heute wird aber häufig der Begriff “mit den Serben ethnisch verwandt “ bevorzugt....

    ...Auch der geistige Vater der montenegrinischen Nation, der montenegrinische Kommunist Milovan Djilas, einst enger Mitarbeiter Titos, verstarb in den 1990er Jahren in Belgrad als Serbe. Kurz vor seinem Tode deklarierte sich Djilas zur serbischen Nationalität gehörend...

    Quelle: http://montenegriner.adlexikon.de/Montenegriner.shtml



    das in Montenegro Serben leben,bestreitet niemand aber...

    ....Kotor,Budva,Donja Lastva ist das Gebiet der kroatischen Montenegriner.
    In Kotor war im 19 Jhd. das Herz der kroatischen Marine.

    Alles weitere erfährst du hier....

    [web:35418b748f]http://www.montenegro.yu/[/web:35418b748f]
    Reden wir jetzt hier vom Montenegriner als Volksgruppe - Bewohner - "Staatsbürger" - Einheimischer - ..... oder von der ethnischen Zugehörigkeit des Urmontenegriners? Du schreibst selber zitat:"kroatischen Montenegriner" .... Das heisst also ich bin ethnisch gesehen Österreicher, da ich in Österreich lebe, arbeite und die Staatsbürgerschaft habe...

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von DonMonte
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von DonMonte
    ...Eigentlich sind die Montenegriner ethnisch gesehen Serben. Heute wird aber häufig der Begriff “mit den Serben ethnisch verwandt “ bevorzugt....

    ...Auch der geistige Vater der montenegrinischen Nation, der montenegrinische Kommunist Milovan Djilas, einst enger Mitarbeiter Titos, verstarb in den 1990er Jahren in Belgrad als Serbe. Kurz vor seinem Tode deklarierte sich Djilas zur serbischen Nationalität gehörend...

    Quelle: http://montenegriner.adlexikon.de/Montenegriner.shtml



    das in Montenegro Serben leben,bestreitet niemand aber...

    ....Kotor,Budva,Donja Lastva ist das Gebiet der kroatischen Montenegriner.
    In Kotor war im 19 Jhd. das Herz der kroatischen Marine.

    Alles weitere erfährst du hier....

    [web:e6e64f55fd]http://www.montenegro.yu/[/web:e6e64f55fd]
    Reden wir jetzt hier vom Montenegriner als Volksgruppe - Bewohner - "Staatsbürger" - Einheimischer - ..... oder von der ethnischen Zugehörigkeit des Urmontenegriners? Du schreibst selber zitat:"kroatischen Montenegriner" .... Das heisst also ich bin ethnisch gesehen Österreicher, da ich in Österreich lebe, arbeite und die Staatsbürgerschaft habe...
    ich rede davon,dass in dem heutigen Montenegro....Serben,Kroaten,Albaner,Montenegriner etc wohnen....wie die sich definieren musst du ihnen schon selbst überlassen....denn niemand hat das Recht ihnen vorzuschreiben,was sie sind.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kosovo: Schmuggel, Armut und Hoffnungen
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 14:45
  2. Geschichte Montenegros
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 23:06