BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Moschebau am Ground Zero, schon gehts los mit der Gewalt

Erstellt von Cobra, 26.08.2010, 20:27 Uhr · 10 Antworten · 1.348 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.188

    Moschebau am Ground Zero, schon gehts los mit der Gewalt

    Der Streit um den Moschee-Bau am Ground Zero in New York nimmt brutale Formen an! Jetzt wurde ein muslimischer Taxifahrer Opfer eines Moschee-Gegners.

    Offenbar aus Unmut attackierte der New Yorker Student Michael Enright (21) den gebürtigen Bangladeschi Ahmed H. Sharif (43) während der Fahrt mit einem Werkzeug, verletzte ihn unter anderem im Gesicht und Nacken. Der Fahrer hat nur knapp überlebt!

    Enright wurde festgenommen. Er soll zum Zeitpunkt der Tat „sehr betrunken“ gewesen sein, wie die Polizei mitteilte. Nun muss er sich wegen versuchten Mordes verantworten und wegen eines rassistisch motivierten Verbrechens.

    Der Taxifahrerverband und mehrere Anti-Rassismus-Organisationen verurteilten die Tat scharf. Es gebe einen „wachsenden Hass gegen Muslime in New York und in den USA“, erklärte die „New Yorker Koalition gegen Islamophobie“. Das zeige sich vor allem in der Diskussion über den geplanten Bau des islamischen Gemeindezentrums.


    Hitzige Debatten über den Islam haben in New York zugenommen, seit die Baupläne diskutiert werden.
    Gegner lehnen den geplanten Bau als „Ohrfeige“ für die Familien der über 2700 Menschen ab, die dem Terrorangriff vom 11. September 2001 zum Opfer gefallen waren. Befürworter sehen in dem geplanten Bau einen Beweis für die Toleranz der Amerikaner.



    AMERIKANER DEMONSTRIEREN
    Doch diese Toleranz hat für viele ihre Grenzen – immer wieder wird gegen den Bau demonstriert, zumeist Christen gegen Muslime.
    Erst am Sonntag gingen Anhänger und Gegner des Projekts auf die Straße, unweit des Gebäudes, in dem das 13-stöckige islamische Gemeindezentrum mitsamt Moschee untergebracht werden soll.
    Gegner verlangen, dass die Moschee weiter von Ground Zero entfernt errichtet werden soll. Aus den Lautsprechern dröhnte unter anderem Bruce Springsteens Song „Born in the USA“. Die mehreren Hundert Befürworter riefen bei der Gegenkundgebung unter anderem Slogans wie „Muslime sind hier willkommen“ und „Wir sagen Nein zu rassistischer Furcht“.
    GIGANTISCHER NEUBAU GEHT VORAN


    In gut zwei Wochen jährt sich der Anschlag islamistischer Terroristen auf die Zwillingstürme zum neunten Mal. Inzwischen entsteht auf Ground Zero ein neues World Trade Center, ein 541 Meter hoher Super-Wolkenkratzer – 104 Stockwerke, 269 000 Quadratmeter Bürofläche, 46 000 Quadratmeter Ladenraum.
    Die ersten 32 Stockwerke sind bereits in Arbeit. Bis Jahresende sollen 50 Stockwerke stehen. Die Erbauer versprechen, dass es der „grünste“ Wolkenkratzer der Welt werden soll – mit intelligenter Glasfassade und einem System zur Verwertung von Regenwasser.
    Unter dem neuen World Trade Center soll ein Bahn- und Bus-Knotenpunkt entstehen, der weitaus größer sein soll als New Yorks Traditionsbahnhof Grand Central. Um den Hauptturm herum sollen sich fünf weitere Gebäude gruppieren. Eines davon, der auf 288 Meter geplante Tower 4, befindet sich ebenfalls bereits im Bau.



    Jahrelang hatte es Stillstand in der Frage gegeben, ob, wann und wie das Gelände bebaut werden kann, auf dem 2001 fast 3000 Menschen starben. Die jährlichen Gedenkfeiern am 11. September haben den Status von Ground Zero als eine Art inoffizielle nationale Gedenkstätte der USA gefestigt.



    Der neue Wolkenkratzer „One World Trade Center“ wird ein Mahnmal für die Opfer des Anschlags enthalten. Das Gebäude des Architekten David Childs soll der Stadt außerdem helfen, den Blick von der Katastrophe wieder in die Zukunft zu richten.

  2. #2
    Kelebek

  3. #3
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.188
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Bitte um Verzeihung

    Nicht gesehen

  4. #4
    Schmetterling*
    Verzeihung angenommen.

  5. #5
    Shan De Lin
    taxifahrer sind doch generell immer einer gefahr ausgesetzt, wenn da steht dass das ein bsoffener war, dann würd ich das jetzt nicht unbedingt auf den moscheebau zurückführen. das gehört denk ich mal immer zum berufsrisiko

  6. #6
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    taxifahrer sind doch generell immer einer gefahr ausgesetzt, wenn da steht dass das ein bsoffener war, dann würd ich das jetzt nicht unbedingt auf den moscheebau zurückführen. das gehört denk ich mal immer zum berufsrisiko
    Naja, es stellt sich die Frage ob der Mann auch dann zugeschlagen hätte wenn der Fahrer John Doe aus Austin TX gewesen wäre...

  7. #7
    Emir
    Und nochmal

    Der "Islam" von 11.9 ist nicht der Islam der da in der Nähe stehen soll aber erklär das mal jemanden der an diesen Tag jemanden verloren hat.
    Ich finde net, das die es dort hinstellen müssen, wir leben in einer Zeit wo es wirklich nicht schwirig ist einen Weg von 20km hinzulegen...

    Ich meine, beide hätten was davon. Der Platz weiter Weg wäre sicherlich günstiger und die Christen würden sich net bedroht/verarscht oder sonst was fühlen.

    Wenn alle auf Holzkopf spielen, dann kommt es halt zu Gewalt wie in diesem Beispiel. Mann sollte immer auf alle Rücksicht nehmen.

    Der verlierer hier ist Yarack Hussein Obama



  8. #8
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Ich finde den Schachzug Obamas relativ unüberlegt und naiv.

  9. #9

    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    taxifahrer sind doch generell immer einer gefahr ausgesetzt, wenn da steht dass das ein bsoffener war, dann würd ich das jetzt nicht unbedingt auf den moscheebau zurückführen. das gehört denk ich mal immer zum berufsrisiko
    Der war bestimmt nicht betrunken. Ich weiß aus Erfahrung dass man als Taxifahrer Betrunkene nicht chauffieren darf, weil das Risiko hoch ist dass er sich im Auto übergibt. Indem Fall müsste man die Reinigungskosten selber übernehmen, was ziemlich teuer ist. Und ausserdem, ist es nicht schwer einen Betrunkenen abzuwehren. Wahrscheinlich versucht man damit weitere Eskalationen zu vermeiden, indem man den Angreifer als Betrunken (bzw. Unzurechnungsfähig) darstellt.

  10. #10

    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    31
    Diesen Thread hatten wir schonmal und da wurde es auch ausführlich diskutiert. Aber ich sag´s nochmal, was da gemacht wird ist alles andere als Versöhnung und Toleranz gegenüber Islam. Unterstützt von einem Land, dass in keinster Weise islam-freundlich ist. Es ist nur ein weiterer Schritt, den Hass gegenüber Islam zu vermehren, indem sie so etwas provokatives machen. Selbst Moslems in New York sind gegen den Bau! Wenn sie mitten auf Ground Zero eine Mosche errichten (wie auf einem Präsentierteller), werden die Menschen die daran vorbeigehen, sich an den Anschlag erinnern und zugleich die Moschee sehen... Was glaubt ihr wird es in ihnen hervorrufen? ...Sie werden den Anschlag und das islamische Gotteshaus in Verbindung sehen. Im Kollektivbewusstsein der Menschen wird "Anschlag" und "Islam" für immer zusammengebracht werden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ground Zero wird zum Milliardenloch
    Von ***Style*** im Forum Bauprojekte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 00:34
  2. The Frozen Ground: Cage jagt Cusack
    Von Barney Ross im Forum Film
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 10:57
  3. Schiffswrack am Ground Zero gefunden
    Von TheAlbull im Forum Bauprojekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 21:45
  4. Moschee am Ground Zero wird gebaut
    Von Lopov im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 19:58
  5. Geplante Moschee neben Ground Zero sorgt für Diskussion
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 12:20