BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 65 von 66 ErsteErste ... 1555616263646566 LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 652

München 11.6.2011 15 Uhr.

Erstellt von Josip Frank, 18.05.2011, 15:05 Uhr · 651 Antworten · 29.870 Aufrufe

  1. #641
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen

    ist online

  2. #642
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Glaube kaum, dass in diesem Moment jemand an eine mögliche Rückkehr gedacht hat. Es war Krieg und die RSK Armee hat sich gestellt.
    Es geht mir hierbei nichtmal primär um die "Rückkehr" an sich, viel mehr dass bsp. die Militärpolizei nicht ausreichend für die Sicherheit vieler anwesenden Zivilisten (die nicht geflüchtet sind), gesorgt hat - das sieht man doch anhand bsp. vom Fall Varivode, ein Dorf in der Nähe von Kistanje, oder die Morde in umliegenden Dörfern um Knin wie Grubori, Golubic, Civljane oder Mokro Polje, da waren keine VRSK Soldaten mehr anwesend.

  3. #643
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Es geht mir hierbei nichtmal primär um die "Rückkehr" an sich, viel mehr dass bsp. die Militärpolizei nicht ausreichend für die Sicherheit vieler anwesenden Zivilisten (die nicht geflüchtet sind), gesorgt hat - das sieht man doch anhand bsp. vom Fall Varivode, ein Dorf in der Nähe von Kistanje, oder die Morde in umliegenden Dörfern um Knin wie Grubori, Golubic, Civljane oder Mokro Polje, da waren keine VRSK Soldaten mehr anwesend.

    Zahlreiche Häuser der Serben waren vermint. Als Einheiten der HV diese inspizierten sind einige durch die Sprengsätze an der Tür umgekommen oder haben Arme und Beine verloren. '

  4. #644
    Avatar von Plavi-Safir

    Registriert seit
    10.09.2011
    Beiträge
    1.065
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    das eine schliesst das andere nicht aus
    Ich kann sonst was sein,aber Gotovina ist ein Kriegsverbrecher.

  5. #645
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Plavi-Safir Beitrag anzeigen
    Ich kann sonst was sein,aber Gotovina ist ein Kriegsverbrecher.

    ist ja gut. Die Menschen in Bihac sehen dies anders.

  6. #646
    Avatar von Plavi-Safir

    Registriert seit
    10.09.2011
    Beiträge
    1.065
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    ist ja gut. Die Menschen in Bihac sehen dies anders.
    Ja ich weiß,dass viele Leute in der BiH-Krajina Gotovina als Helden betrachten und dann regen sie sich auf wenn es so viele Mladic-Anhänger gibt.

  7. #647
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Plavi-Safir Beitrag anzeigen
    Ja ich weiß,dass viele Leute in der BiH-Krajina Gotovina als Helden betrachten und dann regen sie sich auf wenn es so viele Mladic-Anhänger gibt.
    Gotovina hat mit Mladic überhaupt nichts gemeinsam und darauf sind wir Kroaten stolz.

    Abgesehen davon stand Bihac kurz vor dem Fall und Mladic wartete....

  8. #648
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Zahlreiche Häuser der Serben waren vermint. Als Einheiten der HV diese inspizierten sind einige durch die Sprengsätze an der Tür umgekommen oder haben Arme und Beine verloren. '
    Ist das eine Rechtfertigung dafür, dass man ältere Zivilisten noch vom Leben "befreien" musste - damit nach Tudjman's Vorstellung auch dieser "Störfaktor" nicht mehr das Land destabilisieren kann - übrigens, dasselbe denke ich auch bei den kroatischen Zivilisten die durch JNA-Einheiten und einheimischen Serben ermordet und solche Mörder nie prozessuiert wurden, leider. Dass Spezialisten beim inspizieren von Häusern ums Leben gekommen sind, tut mir ebenfalls leid, aber in meinen tragischen Fällen verschanzten sich die älteren Bewohner doch nicht mit Barrikaden und Sniper am Fenster. Besteht überhaupt dass Interesse, die Oluja von allen Seiten zu betrachten ?

    Der Fall "Varivode" wurde bsp. erst durch Zvonimir Cicak publik, gerade in der Ära Tudjman wurden solche Sachen verschwiegen/ignoriert/unter dem Teppich gekehrt, heute ist es schon anders. Man hat doch immer gejammert, dass man keine vernünftige Aufklärung in Jugoslawien betrieben hat, bzw. das man sich mit der Geschichte von allen Seiten auseinandersetzt, gut, aber wieso tut man dies auch bei der "Oluja" nicht - eine vollständige Aufklärung ? Oder sind die Zivilisten lediglich Kollateralschaden?

    Liess dir das mal durch:

    Nad žrtvama iz Varivoda nije provedena obdukcija. Njihova tijela posuta su krečom i bačena u masovnu grobnicu u Kninu. Nije bilo ni balističkoga vještačenja pronađene municije, tako da se može reći kako je istraga provedena vrlo temeljito - s ciljem da počinitelji zločina nikada ne budu pronađeni i kažnjeni.
    činjenica je, kao i u toliko drugih slučajeva, da je hrvatska vlast na svim razinama učinila sve da ubojice ostanu zaštićene. Zaštićenije nego što su nevini ljudi, bilo da su Hrvati, bilo da su Srbi, u Tuđmanovoj i posttuđmanovskoj Hrvatskoj ikada mogli biti.
    No, Varivode su, što je posve razumljivo, postale mit, postale su međunarodno poznati amblem i simbol svih zločina koje su hrvatske vojne i redarstvene snage počinile nad Srbima u vrijeme Oluje i poslije nje
    pa su branitelji bili oslobođeni svih optužbi i pušteni na slobodu na kraju jednoga od brojnih zastrašujućih i sramotnih procesa našega pravosuđa. Mrtvi u Varivodama ostali su jednako mrtvi.
    Na

  9. #649
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon stand Bihac kurz vor dem Fall und Mladic wartete....
    Bihac stand eher 1994 zu fallen als kurz vor der Oluja. Informier dich mal, wo und vorallem wieviele serbische Einheiten (aus der RS und RSK) genau stationiert waren, informier dich wie weit das Spital vom Zentrum von Bihac entfernt war, dann wirst du festsellen, dass zu diesem Zeitpunkt, sprich 1994 die Situation "günstiger" für die Serben war als im Sommer von 1995 die Stadt einzunehmen. Aber eben, man macht aus allen Sachen ein Mythos, kenn ich zu genüge.

    "Serbe": "Da nas bre nije zaustavila komunjara Kadijevic i Milosevic, JNA bi zatvorenih ociju zauzela celi Zagreb i oslobodili splitsku luku, ali samo da smo hteli, podignite spomenik Milosevicu"

    "Kroate": Da nas ameri nisu zaustavili, Tudjman i Susak bi pili jutarnju kavu u Banjaluci, eto imali ste sricu sto nas je Klinton zaustavijo, budite im vjecno zahvalni, RS bi inace cila pala".

  10. #650
    Avatar von muhhi

    Registriert seit
    12.11.2010
    Beiträge
    1.508
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Steht auf wenn ihr Kroaten seid !


    Am Samstag werden zahlreiche Kroaten friedlich in München gegen das Urteil im Fall Ante Gotovina demonstrieren.
    Warum muss jeder Kroate sich gegen die Verurteilung eines Kriegsverbrecher stellen?

    Balkan Doppelmoral:ajs:

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 10:55
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 21:28
  3. München - Afterwiesn
    Von croteslic im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2011, 16:26
  4. Thompson in MÜNCHEN
    Von Novi-T im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 23:22
  5. Balkantage in München!
    Von ooops im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 02:53