BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 137

Muhamed Šaćirbegović: Wenn Serben und Kroaten Bosnien teilen wollen...

Erstellt von Emir, 15.11.2010, 01:14 Uhr · 136 Antworten · 6.918 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Carolus Beitrag anzeigen
    Schottland ist kein gutes Beispiel, denn die arbeiten schon seit Jahren daran sich vom Empire zu trennen. Wie sagte Sean Connery mal: Schottland muss unabhängig werden. Oder so ähnlich ...........

    Doch Schottland ist sogar ein sehr gutes Beispiel, gerade weil es dort auch Unabhänigkeitsbetrebungen gibt. Nur sind die Befürworter im Gegensatz zur RS in der Minderheit, zumindest im Parlament -zur Haltung der Bevölkerung gibt es derzeit noch keine zuverlässigen Daten.

    Für Bosnien mit Kroaten, Serben und Bosniaken/Muslimen

    gilt Völkerrechtlich das gleiche

    wie für das United Kingdom mit England, Schottland, Wales und Nordirland

    Selbstbestimmungsecht ist nach Völkerrecht nicht gleich bedeutend mit Sezessionsrecht. Solange man seine kulturelles völkisches Selbstbestimmungsrecht innerhalb der staatlichen Gemeinschaft uneingeschränkt wahrnehmen kann, gilt das Souveränitätsrecht des Staates suf staatliche Einheit.
    Daher auch immer diese ganzen Diskussionen der jeweiligen Vertreter bei der UN, ob dies gewähleistet ist.

    Hier ein paar Fakten zu Schottland in Bezug zu Unabhänigkeitsbestrebungen vom United Kingdom:

    Unabhängigkeit Schottlands

    2010 will die in einer von der Scottish Green Party unterstützten Minderheitsregierung regierende Scottish National Party die Schotten über die Unabhängigkeit durch ein Referendumentscheiden lassen. Derzeit halten die Unabhängigkeitsgegner aber eine Mehrheit imschottischen Parlament, das der Abhaltung des Referendums zustimmen muss.
    Über die Haltung der Bevölkerung gibt es wie bereits gesagt noch keine zuverlässigen Angaben.

    Die Situation ist zwar nicht identisch mit der in BiH, aber es gibt durchaus Parallelen und völkerechtlich ist es gleich zu bewerten.

  2. #62
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Carolus Beitrag anzeigen
    Nenn sie doch bitte so, wie diese Menschen sich sehen. Kroaten und Serben. Du hast nicht das Recht ein Volk umzubennen, nur weil es dir besser in den Kram passt. Genauso wenig wie man Bosniaken erzählen sollte, was sie zu sein haben. Man ist das, wozu man sich selbst definiert und nicht das, was andere gerne hätten was man sein muss. Lächerlich!!!!

    Desweiteren wird es erstmal auf lange Sicht keine Abspaltung geben, wenn es überhaupt jemals dazu kommen sollte, was ich aber stark bezweifle. Irgendwann werden sich die Grenzen verändern, das wird aber der Zeit geschuldet sein und wohl eher nicht der RS.......

    Du hast teilweise recht, sorry ich hab es net auf dich abgesehen, aber ein bisschen anders sehe ich es schon

    Erstmal, wir sind alle Südslawen

    Der Sprache und Abstammung nach eins aber politisch durch die Geschichte getrennt. Was man so auf Bosnien anwendet, kann entsprechend auch auf Jugoslawien (zumindest auf die serbokroatisch sprechenden) beziehen.

    Bosnien ist für mich wie das Rheinland, eine Landschaft nach einem Fluss benannt, mit wechselnden Besitzern und entsprechenden kulturellen Einflüssen. Diese "Subkulturen" bilden heute die Identifikationsbasis.

    Bosnien hat eine Kroatische (die nicht immer auschliesslich katholisch waren), eine serbische (die nicht immer auschliesslich orthodox waren) und seit den Osmanen eine muslimische Geschichte. Die Vorfahren der heutigen Bosniakischen Muslime sind nicht auschliesslich die Bogumilen, sondern der kroatische und serbische Adel Bosniens, sowie der Adel der eigenständigen bosnischen Kirche welche nachweislich zuerst den Islam
    angenommen haben um ihren Besitz zu sichern. Übertirtte zu Islam gab es bis in das späte 18 Jahundert als es längst keine Bogumilen mehr gab. Diese Bogumilen sind vermutlich in allen drei heutigen "Volksgruppen" BiHs aufgegangen. Es gab auch jede Menge zu und Abwanderung und neben einer slawischen, habe alle Balkaner auch nachweislich illyrische und keltische Wurzeln.

    Daher ist der Oberbegriff Südslawen oder Balkaner besser als Bosnier, dennoch stimme ich Dir insofern zu das man jedem seine eigene Identifiketion zu gestehen muss.
    Als Serben definieren sich heute die Angehörigen der serb-orth. Kirche, als Kroaten die Katholiken und als Bosniaken die Muslime.

    Ich mag den Begriff Bosniaken nicht, denn er sugerriert in der Welt das diese die eigentlichen Bewohner Bosniens wären, was umgekehrt bei vielen "Kroaten" und "Serben" dazu führt das sie sich primär nicht mehr mit Bosnien identifizieren, sondern über ihre "Subkultur". Ich preferiere daher Südslawen für alle, so wie es eigentlich auch ist.

  3. #63
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Dok je duha jugoslavenskog naroda, tad je i bosne.

    90% posto naroda se vise jebe za politiku i njenih lopova, a ti 10% diriguju smer.


    Da se ne zaboravi..





    Dok je Sarajevo bio centar svetske kulture, Ronald Reagan je piso planove o smrtu Jugoslavije i njenog naroda...

  4. #64

    Registriert seit
    14.07.2010
    Beiträge
    593
    Zitat Zitat von Hany Beitrag anzeigen
    Und wie ichmerke,willst DU das nicht. Ausnahmen gibt es natürlich immer!!!
    Die meisten Serben in Bosnien definie
    ren sich als Serben, da ist es völlig egal was andere wollen und vor allem was ich will. Aber ich hab echt keine Lust mehr jemandem etwas tausendmal zu erklären. Wenn du es nicht verstehen willst, dann bei Gott lass ich es......

    @Fitness
    Du darfst für dich sehen was du willst, solange du es keinem anderen vorschreibt was er zu sein hat. Bosniaken sind keine Serben, Mazedonier sind auch eben das wofür Sie sich fühlen. Wenn die meisten Serben in Bosnien eben sich als Serben sehen, dann ist da so.
    MIch will euch nur darauf aufmerksam machen, dass nicht ihr es seid, die jemanden bzw. ein Volk definiert, sonder das Volk bzw. der Einzelne für sich.

  5. #65
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Dok je duha jugoslavenskog naroda, tad je i bosne.

    90% posto naroda se vise jebe za politiku i njenih lopova, a ti 10% diriguju smer.


    Da se ne zaboravi..





    Dok je Sarajevo bio centar svetske kulture, Ronald Reagan je piso planove o smrtu Jugoslavije i njenog naroda...



    Ich weiss nicht ob es schon Reagan war, aber die Zündschnur zur Zerstörung Jugoslawiens wurde defintiv von aussen mitgelegt und gezündet, allerdings war der Sprengstoff leider schon von Anfang an drin.

  6. #66
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    @Carolus

    Hast Recht man sollte es keinem vorschreiben, die eigenen Defintionen zu übernehmen, allerding preferiere ich lieber die "neutraleren" übergeordneten Definitionen als die subkulturellen, die das trennende Element betonen.

  7. #67
    Makani
    Zitat Zitat von Carolus Beitrag anzeigen
    Ich weiß, lesen und verstehen sind zwei paar Schuhe. Was du für dich definiert was du bist, ist allein deine Angelegenheit. Was jedoch andere definieren was du bist, ist etwas was man Unverschämtheit nennt. Hast du es begriffen oder muss ich dir erklären wie das abläuft?
    Zitat Zitat von Carolus Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon dass dein Beitrag nicht ernst gemeint zu sein scheint, glaube ich jedoch das du verstehst worauf ich hinaus will. So wie Bosniaken kein muslimischer Serben sind,so sind Serben in Bosnien keine orthodoxe Bosnier, ausser Sie wollen es so. Ganz einfach. Denn wir haben nicht das Recht jemanden zu bevormunden.
    Okay,les dir das nochmal durch...

    Zitat Zitat von Carolus Beitrag anzeigen
    Die meisten Serben in Bosnien definie
    ren sich als Serben, da ist es völlig egal was andere wollen
    und vor allem was ich will. Aber ich hab echt keine Lust mehr jemandem etwas tausendmal zu erklären. Wenn du es nicht verstehen willst, dann bei Gott lass ich es......
    ...und dann das. Was redest du eigentlich? Komm mal auf einen Punkt. Erst redest du was von der Definition,dann wiederum sind sie trotzdem keine muslimischen Serben,weil sie ja Bosniaken sind und jetzt kommen wir der Sache schon wieder ein Stückchen näher,indem du sagst 'das fettmarkierte' aus deinem letzten Beitrag,wobei wir uns da wieder am Anfang befinden,der Definition. Und was heißt die meisten? Kenne genau so viele die sagen sie sind katholische/orthodoxische Bosnier gibt's alles.

  8. #68
    Makani
    Zitat Zitat von Carolus Beitrag anzeigen
    @Fitness
    Du darfst für dich sehen was du willst, solange du es keinem anderen vorschreibt was er zu sein hat. Bosniaken sind keine Serben, Mazedonier sind auch eben das wofür Sie sich fühlen. Wenn die meisten Serben in Bosnien eben sich als Serben sehen, dann ist da so.
    MIch will euch nur darauf aufmerksam machen, dass nicht ihr es seid, die jemanden bzw. ein Volk definiert, sonder das Volk bzw. der Einzelne für sich.
    Ich fühle mich als Spanierin.

  9. #69
    Bushido
    Für eine FREE RS !

  10. #70

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Kad podijele Bosnu Srbi i Hrvati, ....

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. An die, die Bosnien teilen wollen.
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 613
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 10:37
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 18:56
  3. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 20:35
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2008, 11:47