BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 29 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 286

Die multikulturelle Prognose für Europa

Erstellt von dragonfire, 07.01.2013, 22:31 Uhr · 285 Antworten · 7.663 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Alle in Deutschland, es sind 3. Bei allen dreien sind die Mütter auch berufstätig. Sprich, schon vorgelebt bekommen, dass Frauen auch arbeiten sollen.
    ja dann hoffen wir mal das diese damen auch einen erzieherischen effekt auf die männer in ihrem näheren umfeld ausüben

  2. #152
    Kejo
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Es tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen. Aber seit das Land sich etwas wirtschaftlich stabilisiert hat und es aus dem dafür seit 2005 eingerichteten und vorgesehenen Nationalen Fond mehr Familienförderung, ab dem zweiten und insbesondere dritten Kind aufwarts gibt, konnte sich generell die Geburtenrate und Gesamtbevölkerungszahl stabilisieren. Seit 2010 oder so wenigstens zeigen die Geburtsstatistiken einen leichten Aufwärtstrend. Abgesehen davon gibt es merkliche Zuwanderung aus v.a. postsowjetischem Raum ebenso wie die Tatsache, dass die Auswanderung, die ja in den 90ern recht merklich war, eingedämmt werden konnte. Und es sogar ein zumindest teils erfolgreiches Programm zur Rückholung von Auslandsrussen gibt. Tut mir sehr leid. Das demografische Problem ist damit zwar nicht aus der Welt. Aber in diesen Zahlenspielereien, was in 40 Jahren sein wird, sind viele Faktoren nicht eingerechnet, konnen sie auch nicht. Und deshalb bleiben sie Spekulation.
    Damit wollte ich auch nur Drago ärgern, denn ich wusste, dass sie seitdem neue Programme aufgelegt hatten. =)

  3. #153
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    ja dann hoffen wir mal das diese damen auch einen erzieherischen effekt auf die männer in ihrem näheren umfeld ausüben
    ja wie gesagt, so einen Klischee "Ich Mann, du nix"-Spasti werden die eh nicht heiraten. Die landen in der Regel bei ebenso gebildeten, aber gleichzeitig auch gläubigen Männern, da haben die schon genug Selbstbewusstsein, um ihre Ansprüche auch hochzuschrauben. Können sie sich erlauben.

  4. #154

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    manchmal wirkst du leicht schizophren oft genug hast du schließlich Muslime kritisiert.
    Ich kritisiere den Islam auch weiterhin als Lehre.
    Aber ich hab halt ein anderes Bild von den Muslimen als der User John Wayne.
    Ich kenne keine einzige Muslima ohne Schulabschluss und Deutschkenntnissen. Im Gegenteil, mir kommt es so vor, als legten sie immer mehr Wert auf Bildung.

  5. #155
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Kejo Beitrag anzeigen
    Ist dir wieder langweilig? Soll ich deine Gegend assimilieren kommen mit meinem Türken-Clan?
    Ja klar, aber pass auf, dass du danach nicht an den nächsten Imbissstand rennst, dich als Heinrich vorstellst und eine Schweinshaxe bestellst

    Zitat Zitat von Kejo Beitrag anzeigen
    Hier die Seite von Open Doors: Open Doors Deutschland - Platzierung 2013

    Scheiße aber auch. Die Türkei wird gar nicht mehr aufgeführt. Jetzt seid ihr an der Reihe. Verbessert das Leben der Muslime in eurem Land.
    Deutschland auch nicht, was machen wir jetzt? Wenn es da Kritik gibt, dann kommt die meist aus den USA wegen Scientology und ähnlicher kuriosen Vereinen

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Es tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen. Aber seit das Land sich etwas wirtschaftlich stabilisiert hat und es aus dem dafür seit 2005 eingerichteten und vorgesehenen Nationalen Fond mehr Familienförderung, ab dem zweiten und insbesondere dritten Kind aufwarts gibt, konnte sich generell die Geburtenrate und Gesamtbevölkerungszahl stabilisieren. Seit 2010 oder so wenigstens zeigen die Geburtsstatistiken einen leichten Aufwärtstrend. Abgesehen davon gibt es merkliche Zuwanderung aus v.a. postsowjetischem Raum ebenso wie die Tatsache, dass die Auswanderung, die ja in den 90ern recht merklich war, eingedämmt werden konnte. Und es sogar ein zumindest teils erfolgreiches Programm zur Rückholung von Auslandsrussen gibt. Tut mir sehr leid. Das demografische Problem ist damit zwar nicht aus der Welt. Aber in diesen Zahlenspielereien, was in 40 Jahren sein wird, sind viele Faktoren nicht eingerechnet, konnen sie auch nicht. Und deshalb bleiben sie Spekulation.
    Also ich fand es in den USA (Neuengland) auffällig, dass die meisten jüngeren europäischen Einwanderer Russen waren (also wenn man sich dann unterhalten hat). Ist natürlich keine Statistik, aber ich fand es auffällig. Wenn die Leute mich gefragt haben bzw. geraten, wurde auch immer für einen gehalten, dabei seh ich doch so deutsch aus und kann nicht mal das kyrillische Alphabet ... Demografie ist schon schwer, aber auch sehr langsam, die Frauen die in den letzten 20 Jahren nicht geboren wurden, kriegen in den nächsten 20 Jahren keine Kinder. Das ist sicher. Aber anhand der Weiheit sieht, wie blauäugig deutsche Politker das handhaben.

  6. #156
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Ja klar, aber pass auf, dass du danach nicht an den nächsten Imbissstand rennst, dich als Heinrich vorstellst und eine Schweinshaxe bestellst



    Deutschland auch nicht, was machen wir jetzt? Wenn es da Kritik gibt, dann kommt die meist aus den USA wegen Scientology und ähnlicher kuriosen Vereinen



    Also ich fand es in den USA (Neuengland) auffällig, dass die meisten jüngeren europäischen Einwanderer Russen waren (also wenn man sich dann unterhalten hat). Ist natürlich keine Statistik, aber ich fand es auffällig. Wenn die Leute mich gefragt haben bzw. geraten, wurde auch immer für einen gehalten, dabei seh ich doch so deutsch aus und kann nicht mal das kyrillische Alphabet ... Demografie ist schon schwer, aber auch sehr langsam, die Frauen die in den letzten 20 Jahren nicht geboren wurden, kriegen in den nächsten 20 Jahren keine Kinder. Das ist sicher. Aber anhand der Weiheit sieht, wie blauäugig deutsche Politker das handhaben.
    Russischsprechend oder "aussehend" kann allgemein Herkunft aus dem postsowjetischen Raum bedeuten. Mach dir mal um russische Demografie keine Gedanken.

  7. #157
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Russischsprechend oder "aussehend" kann allgemein Herkunft aus dem postsowjetischen Raum bedeuten. Mach dir mal um russische Demografie keine Gedanken.
    den Teil, wenn man sich unterhalten hat, hast du a) gelesen und b) verstanden?

    Dann mach du dir keine Gedanken um die deutsche.

    Schönen Abend.

  8. #158
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    den Teil, wenn man sich unterhalten hat, hast du a) gelesen und b) verstanden?

    Dann mach du dir keine Gedanken um die deutsche.


    Schönen Abend.
    Habe ich zu keinem Zeitpunkt, weil sie mir auch herzlich egal ist^^

  9. #159

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach werden sich Abgrenzungen in Europa in Zukunft eher im Bereich Atheisten - Gläubige weiter entwickeln, Christentum und Islam werden im selben Team sein und keine gravierenden Abgrenzungen untereinander haben.
    Blödsinn ich werde als evangelischer Christ und Anhänger der Demokratie und des Säkularismus aufgrund der Erfahrung der Vergangenheit Europas mit der katholischen Kirche als Staatskirche und damit keiner Trennung von Staat und Religion niemals mit Muslimen zusammenarbeiten, erst Recht nicht mit jenen die gegen die Trennung von Staat und Religion sind.

    Das wäre doch mein persönlicher Untergang.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kejo Beitrag anzeigen
    Hier die Seite von Open Doors: Open Doors Deutschland - Platzierung 2013

    Scheiße aber auch. Die Türkei wird gar nicht mehr aufgeführt. Jetzt seid ihr an der Reihe. Verbessert das Leben der Muslime in eurem Land.
    Das spricht jetzt nicht gegen die Seriosität der Seite oder? Wenn Du das als Argument nehmen würdest, dass die Türkei nicht aufgeführt ist, wäre das schon sehr lächerlich von deiner Seite aus das als Argument zu nehmen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    du sehr klug, ich das mögen.
    Aber sich lustig machen über mein deutsch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Kejo Beitrag anzeigen
    Für dich, Herr Schlaumeier.



    Komisch, wie kann es sein, dass muslimische Migrantenfrauen plötzlich gebildeter sind als Kanadierinnen? Ich hoffe, dein Weltbild fällt nicht in sich zusammen.
    Nach Kanada darf man eigentlich auch nur als Hochgebildeter oder mit guter beruflicher Qualifikation oder man hat viel Geld einreisen das gilt sowohl für jeden egal welche Religion, wenn die Eltern der jeweiligen Familie aus einem muslimischen Land Akademiker waren und der sozialen Oberschicht angehören, dann ist die Vorraussetzung nun einmal eher gegeben dass das Kind auch mal studiert als wenn das nicht der Fall wäre.

    Zudem sagt das ja nichts über die Religiösität der Menschen aus, sogenannte evangelikale Christen in den USA stammen statistisch gesehen eher aus der Unterschicht und die sogenannten mainline Protestanten eher aus den oberen sozialen Schichten.

  10. #160
    Avatar von WissenMacht

    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    354
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Es wird keine Islamisierung geben
    Die nachfolgenden Generationen werden sich stärker assimilieren und fertig, so war es bisher immer.
    Dank der ständigen Propaganda gegen den Islam, die Hetze gegen richtige Moslems und der eigenen Blödheit dauert es maximal 20 Jahre, bis es deutlich mehr werden.

    Religionen in Deutschland

    Obwohl der Staat genau weiß, wie viele Moslems in Deutschland leben, ist die 4.000.000 schon seit 2001 eingetragen und das obwohl es alleine so viele Türken hier geben soll.

Ähnliche Themen

  1. Frankfurt am Main - Das multikulturelle Manhatten in Europa
    Von Mastakilla im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.11.2017, 01:02
  2. Eurovision Prognose
    Von DerTherapeut im Forum Musik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 20:03
  3. Prognose 2008
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 21:36
  4. Multikulturelle Schweiz und Demokratie
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 01:36
  5. Die Bild Prognose für die WM
    Von lazar im Forum Sport
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 02:39