BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 26 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 259

muslime protestieren in Athen

Erstellt von MIC SOKOLI, 23.05.2009, 13:35 Uhr · 258 Antworten · 7.931 Aufrufe

  1. #121

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Zitat Zitat von HrvatNo1 Beitrag anzeigen
    ich hab mir mal das buch sos abendland jetzt zugelegt ! das wird auf so viele missstände aufmerksam gemacht ide ganrihct an die öffentlichkeit kommen ! und jeder einzelne fall wird dort mit beweisen hinterlegt ! und das sind einwandfreie quellen die dort geboten werden werder nazi quellen noch anti islam quellen ! allgemein ist es eine schande das wenn man auf diese missstände aufmerksam macht man gleich als rassist dargesytellt wird!
    Faschismus ist mehr als ein simples Nazidenken - offenbar sind viele sich hier überhapt nicht bewusst, wessen Parolen sie singen...

    Nur um nicht missverstanden zu werden:

    Ich bin ein Mensch der sich für eine freiheitliche, demokratische, pluralistische und säkulare Staatsform einsetzt - so bin ich seit meiner Schulzeit gewesen und bin seitdem in verschiedenen politischen Gremien tätig - und selbst die extreme Zeit des Krieges habe ich diese Werte nie verlassen - und ja, es war schwer genug.

  2. #122
    Avatar von FatihSultanMehmet

    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von TanushTopia Beitrag anzeigen
    mir gehen diese ganzen moslemischen eiwanderer aus arabien pakistan türkei und solche ländern aufm sack die gehören einfach nicht nach europa und passen auch nicht hier hin die sollten sich klarmachen das griechenland ein christliches land ist und das sie nur gäste sind verdammte scheisse ich hoffe das son pack nicht auch noch ins albanische lande kommt
    Setzen. 6. Das so ein Opfer wie du überhaupt den Rechner ankriegt und seinen geistigen Dünschiss der Welt mitteilen kann ist ja mal der Lacher schlechthin.

    Zitat Zitat von Lance Uppercut Beitrag anzeigen
    Das ist doch nur ein Buch.
    ...der zweitgrößten Religionsgemeinde der Welt.



    Zitat Zitat von TanushTopia Beitrag anzeigen
    Wozu auch albaner sind nicht sone asoziale penner wie die
    Zitat Zitat von TanushTopia Beitrag anzeigen
    also ich lebe hier in berlin und kann dir sagen das die meisten von denen asozial sind kein wunder das wegen denen alle auch die moslems aus bosnien und kosovo, albanien für solche menschen halten
    Du machst es nur noch schlimmer, sag Mama das sie den Rechner abschalten soll...

    Zitat Zitat von morphy Beitrag anzeigen
    Ich dachte in Greichenland seien Religion und Staat voneinander getrennt
    Glaubst du auch an den Weihnachtsmann? Jedes zentraleuropäische, christliche Land biegt sich die Sache doch so hin, wie sies gerne hätten. Ich erinnere nur an das Jesu-Kreuz in der Schule...Hauptsache die Türken trennen Staat und Religion strikt. Ein Säkularismus aus dem Bilderbuch, bei Differenzen kommt Papa EU und macht doof... Ich sage ja, immer erst vor der eigenen Tür kehren...


    Zitat Zitat von TanushTopia Beitrag anzeigen
    seid ihr irgendwie blöde im kopf oder was??? in griechenland ist die christliche kultur vorherschend seid ihr wirklich so blöde um das zu begreifen???

    mann muss respekt vor der kultur des landes haben in dem mann sich aufhält
    Aber den Bösen Moslem dabei runtermachen und auf den Werten rumtrampeln, richtig?

    Yes, bash den Moslem...



    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    * Schlägereien tagtäglich
    * Hohe Ausländerkriminalität (besonders hoch unter Moslemstammigen Ausländern)
    * Getrennte Gesellschaften ("Scheiss Schweinefleischfresser") - Stichwort.

    Usw...

    Hohe Ausländerkriminalität - Google-Suche

    Wer kennt das nicht, dumm angemacht zu werden von Türken oder was weiss ich für schwarzköpfe?
    Es wird immer lächerlicher ... Der Islam Grund für Gewalt, ich packs nicht mehr...

    Zitat Zitat von morphy Beitrag anzeigen
    Ich dachte in Greichenland seien Religion und Staat voneinander getrennt
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Nicht die Griechen. Aber Türken sind sehr gegen Deutsche.
    Haben mich letztens 2 Türken dumm angemacht. Beide haben sie schön geblutet am Ende. Hahahah 2 Stück.
    Du bist aber toll...

    Zitat Zitat von morphy Beitrag anzeigen
    Ich dachte in Greichenland seien Religion und Staat voneinander getrennt
    Zitat Zitat von HrvatNo1 Beitrag anzeigen
    armes europa ! solange die menschen hier nicht aufwachen wird es hier weiter drunter und drüber gehen ! bald werden teile der scharia ins deutsche grundgesetzt verankert um ja nur die moslems nichtz u kränken !! usw usw es muss was passieren !! nicht auf rassisten ebene sonder einfach mal ne harte hand die sagt das boot deutschland oder gar europa ist voll so und so viele rechte werden wir den muslimen einräumen und aber alles nur bis zu einer gewissen schmerzgrenze denn mit welchem recht soll die christliche mehrheit es akzeptieren das sich eine religion so weit etabliert das selbst viele moslems sagen europa wird muslimisch etc !!
    Du vergisst wohl zu schnell die Macht des jüdischen Zentralrats (in Deutschland) junger Mann... Der Islam breitet sich derzeit in Europa aus, kein Zweifel...Und? Es wird nicht mit kriegerischen Mitteln wie damals in den Kreuzzügen oder gar der Eroberung der Iberer gemacht sondern durch ein gut durchdachtes Marketing. Die derzeitigen Medien erlauben eine simple Vorstellung der Religion samt Einflussfaktoren. Das Internet ist Medium dieser. Und?

    Die UBS(wohl eine der bedeutensten schweizer Banken) sowie etliche Banken in England haben dies erkannt und reagiert - Islamic Banking ist in. Schariakonforme Gesetze dahingemauert und gut ist. Ist dies die Verpflichtung des Staates? Keineswegs, sondern die richtungsweisenden Faktoren einer funktionierenden, freien Marktwirtschaft. Nachfrage ist da, also wird das Angebot hingebogen.

    Selbst die Deutsche Bank, als die wohl kapitalistischste Bank Europas hat bereits 100%halal-Islamic-Fonds den arabischen(!) Markt erschlossen und plant derzeit die Einführung des Islamischen Bankenwesens, scheitert jedoch an der Komplexität dessens, da dieses System einen religiösen Gelehrten als aufpassendes Gremium vorsieht und das Grundgesetz dies (noch) nicht zulässt.

    Du siehst, hier ist kein Aufzwingen sondern ein Anpassen durch die Kräfte der Märkte.

    P.S. Einige sollten nochmal im Duden die Begriffe Assimilation und Integration nachschlagen.Hier wird mit Wörtern umhergeworfen, von denen die Meisten nicht den Hauch einer Ahnung haben.

    Schönen Abend noch.

  3. #123

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Zitat Zitat von duh Beitrag anzeigen
    Du hast mich falsch verstanden.

    Viele Muslime (vor allem Araber und Türken) erlauben es ihren Schwestern nicht was mit Christen anzufangen. Da war nichts mit Verwandschaft.
    Leider in Teilen einer den archaischen Sittenkodices verhafteten Bevölkerung richtig - man darf allerdings nicht ausser Acht lassen, dass zB in Deutschland es bis mitte der 60 jahre undenkbar gewesen ist, dass gemischtkonfessionelles Paar heiratet.

    Zudem muss man auch hier nochmal differenzieren, inwiefern sich zB. eine Imgirantenbevölkerung in einem koservativeren Denken bewegt, im Gegegsatz zu denen im Ursprungsland.

    Ich beispielsweise bin mit einem völlig anderen Bild über Istambul dort hin gefahren und war baffer als baff über die Moderne dieser Stadt und deren Bevölkerung.

  4. #124
    Avatar von FatihSultanMehmet

    Registriert seit
    17.05.2009
    Beiträge
    50
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Ich beispielsweise bin mit einem völlig anderen Bild über Istanbul dort hin gefahren und war baffer als baff über die Moderne dieser Stadt und deren Bevölkerung.
    Durch die in den Köpfen von einigen Menschen verhafteten Stereotypen, wir wären immernoch in der Steinzeit, leider traurige Wahrheit.

  5. #125

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Zitat Zitat von FatihSultanMehmet Beitrag anzeigen
    Durch die in den Köpfen von einigen Menschen verhafteten Stereotypen, wir wären immernoch in der Steinzeit, leider traurige Wahrheit.

    Richtig - und wenn ich hier die Aussagen so einiger lese, könnte man zu der Einschätzung kommen, sie bewegen sich noch in der Vorsteinzeit.

    Der Mensch hat zwar die Neigung in Bildern, Stereotypen und auch mit Vorurteilen sich seine Welt zu erschließen - und da kann sich niemand von freisprechen - aber der Mensch hat auch einen weitere essenzielle Eigenschaft: er kann lernen - leider wollen das sehr viele eben nicht.

  6. #126

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Das ist einer von vielen springenden Punkten - das ach so christliche und ach so aufgeklärte Europa kollonialisierte die halbe Welt - zerstörte Kulturen, versklavte Völker und beutete auf Teufel komm raus die Länder aus.

    Aus der Geschichte gelernt?

    Einige Staaten ja - andere wiederum wünschten sich gerne die faschistische Grundeinstellung dieser Jahre wieder - oder... sie jammern heute herum über eine vermeintliche "Islamisierung Europas" - verteufeln alles fremde und erstrecht alles andersgläubige - wohl das Deckmäntelchen tragend von Demokratie und Freiheit.

    Freiheit für wen?
    Nur für Christen?
    Aha...

    sehr demokratisch, sehr freiheitlich und sehr aufgeklärt eine solche Einstellung ... jaja

    Die Immigranten von heute kamen keineswegs mit dem Schwert, sondern sie wurden gesucht und gewünscht als sweat-army für die Volkswirtschaften Europas - also: sie arbeiteten und arbeiten heute noch - und für sein Geld arbeiten zu gehen ist nichts unehrenhaftes.

    Meine Güte, was für Heucheleien werden hier vom Stapel gelassen.
    Es geht darum, dass es dem Großteil der europäischen Bevölkerung, der ja christlich ist oder eine christliche Vergangenheit hat, stinkt, dass er sich ans Grundgesetz halten und tolerieren müss, während in mehreren muslimischen Ländern Christen wie Dreck behandelt werden und während manche Muslime im Westen meinen, sie müssten den Jihad ausrufen, den Koran öffentlich über das Grundgesetz stellen und die Opferrolle spielen, wenn es um Religionsfreiheit geht, weil diese auch Grenzen hat.

    Das ist der Punkt

  7. #127

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von TanushTopia Beitrag anzeigen
    mir gehen diese ganzen moslemischen eiwanderer aus arabien pakistan türkei und solche ländern aufm sack die gehören einfach nicht nach europa und passen auch nicht hier hin die sollten sich klarmachen das griechenland ein christliches land ist und das sie nur gäste sind verdammte scheisse ich hoffe das son pack nicht auch noch ins albanische lande kommt
    Meine Meinung genau so ist das doch.ICh hätte es sogar noch krasser gesagt
    Dieses Pack soll sich verziehn.Überall wo die sind machen die nur probleme scheiss dreckspack.An die Wand und erschiessen alle

  8. #128

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Regligionsfreihet - ja...eine wahrlich existenzielles Element einer Gesellschaft - ebenso wie Meinungs und Pressefreiheit.

    Alles über eine jahrhundertewährende Entwicklung hart erkämpfte Prinzipien, die gerade dadurch besonders schützenswert sind und nicht dazu mißbraucht werden dürfen als ledigliche Vorhaltparole etwas zu bekämpfen, was als Ergebniss und in der Wahl der Mittel genau dieses beschädigt.

    Recht und Gesetz gilt für alle Bürger und bewohner eines Staates - und nicht das Prinzip: Alle sind gleich - nur manche sind gleicher.

    Ein Staat hat seine Werte zu schützen - gerade Deutschland hat dafür alle nötigen Gesetze in seinen Repertoire um Subjekte und taten zu sanktionieren, die gegen diese Grundordnung verstoßen - und das ohne einen milimeter von dem abzuweichen, was diesem Staate als wichtigstes gilt.


    Parolen wie deine sind ein billiger Austruck geistiger Brandstifterei in Wirtshausmanier.

    Christen werden wie Dreck behandelt?
    Bitte Erläutern und belegen was Du meinst damit und wo dies so geschieht - also auf staatlich durchgeführter Ebene mit eben genau diesem Ziel.

    Muslime wollen in Europa den Jihad ausrufen?
    Was verstehst Du unter der Bedeutung jihad überhapt?
    Wer tut dies und welche Gruppen sind das?
    Welches gewicht spielen solche Leute überhaupt und welche "Erfolge" erzielten sie damit bisher?

  9. #129

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Regligionsfreihet - ja...eine wahrlich existenzielles Element einer Gesellschaft - ebenso wie Meinungs und Pressefreiheit.

    Alles über eine jahrhundertewährende Entwicklung hart erkämpfte Prinzipien, die gerade dadurch besonders schützenswert sind und nicht dazu mißbraucht werden dürfen als ledigliche Vorhaltparole etwas zu bekämpfen, was als Ergebniss und in der Wahl der Mittel genau dieses beschädigt.

    Recht und Gesetz gilt für alle Bürger und bewohner eines Staates - und nicht das Prinzip: Alle sind gleich - nur manche sind gleicher.

    Ein Staat hat seine Werte zu schützen - gerade Deutschland hat dafür alle nötigen Gesetze in seinen Repertoire um Subjekte und taten zu sanktionieren, die gegen diese Grundordnung verstoßen - und das ohne einen milimeter von dem abzuweichen, was diesem Staate als wichtigstes gilt.


    Parolen wie deine sind ein billiger Austruck geistiger Brandstifterei in Wirtshausmanier.

    Christen werden wie Dreck behandelt?
    Bitte Erläutern und belegen was Du meinst damit und wo dies so geschieht - also auf staatlich durchgeführter Ebene mit eben genau diesem Ziel.

    Muslime wollen in Europa den Jihad ausrufen?
    Was verstehst Du unter der Bedeutung jihad überhapt?
    Wer tut dies und welche Gruppen sind das?
    Welches gewicht spielen solche Leute überhaupt und welche "Erfolge" erzielten sie damit bisher?








    Angriff auf Kathedrale Irak



    Irak



    Irak


    Irak



    Türkei

    Ganz zu schweigen von den unzähligen Morden an konvertierten (meistens zum Christentum) Muslimen

  10. #130

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Es geht einfach darum, dass man nicht rumheulen kann, dass man sich unterdrückt und (religiös) verletzt fühlt, während im Gegenzug in der Heimat systematisch schlimmere Dinge passieren.

    Das kann man auf jegliche Religion/politische Gesinnung anwenden

Ähnliche Themen

  1. Albanische Muslime in Struga (Mazedonien) protestieren!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 17:00
  2. Kirgisen protestieren gegen US-Luftwaffenbasis
    Von Friedrich der Große im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 14:42
  3. Kriegsveteranen protestieren in Zagreb
    Von Šaban im Forum Politik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 16:28
  4. Serben protestieren mal wieder ...
    Von Dardania im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 21:51
  5. Albaner Mazedoniens protestieren heute
    Von Besa Besë im Forum Politik
    Antworten: 181
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 23:45