BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 15 ErsteErste ... 39101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 141

Muslimischer Fußballprofi verweigert Reporterin Handschlag

Erstellt von Hannibal, 17.11.2015, 18:51 Uhr · 140 Antworten · 8.262 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.863
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich kenne einige erste Einwanderer, es gab damals auch sowas wie ein Zusammenschluss aller Gasterbeiter egal woher, ok, ich war da noch ein Kind, aber Religion war niemals Thema. Mein liebster Freundonkel, ein Türke hat damals eine Konditorei aufgemacht, die gibts heute noch. Er und seine Frau sind zwar religiös im entferntesten Sinne, also so wie Christen eben auch.

    Dieses Reislamdenken mit Kopftuch und so kenne ich erst seit ein paar Jahren, nicht aus der ersten und zweiten Generation, sondern eher aus der dritten und vierten. Warum das so ist, keine Ahnung. Von deren Eltern kommt das glaub ich weniger.

    ne es gab keinen zusammenschluss aller Gastarbeiter.
    sie haben zwar auf der selben Baustelle gearbeitet und haben zusammen pause gemacht.
    aber privat war man für sich.
    ein jugo war in den 70ern weder mit einem turcin, noch mit einem talijan zusammen.
    nur die Kids auf dem Bolzplatz waren gemischt.

    - - - Aktualisiert - - -

    ach ja, über das Kopftuch hat sich damals tatsächlich keiner Gedanken gemacht.
    war irgendwie normal

  2. #122
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.346
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    ne es gab keinen zusammenschluss aller Gastarbeiter.
    sie haben zwar auf der selben Baustelle gearbeitet und haben zusammen pause gemacht.
    aber privat war man für sich.
    ein jugo war in den 70ern weder mit einem turcin, noch mit einem talijan zusammen.
    nur die Kids auf dem Bolzplatz waren gemischt.

    - - - Aktualisiert - - -

    ach ja, über das Kopftuch hat sich damals tatsächlich keiner Gedanken gemacht.
    war irgendwie normal
    Hätten sich mal alle an den kids auf dem Bolzplatz ein Beispiel genommen und wir hätten heute keine Probleme.

  3. #123
    Mudi
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Dieses Reislamdenken mit Kopftuch und so kenne ich erst seit ein paar Jahren, nicht aus der ersten und zweiten Generation, sondern eher aus der dritten und vierten. Warum das so ist, keine Ahnung. Von deren Eltern kommt das glaub ich weniger.
    Die Generation unserer Großeltern war noch eine andere, die Generation unserer Eltern vom Kommunismus verdorben, so sehen viele Balkanmuslime das. Das was man heute beobachtet, das konzentrieren und interessieren der eigenen Religion, ist vielen Eltern fremd, aber unseren Großeltern nicht.

    Viele Balkanmuslime interessieren sich mehr für den Islam als ihre eigenen Eltern, bei den Türken ist es nicht anders und sicher nicht bei jedem Türken.

    Mit dem interessieren für die eigenen Religion, schwindet der Alkoholkonsum, auch das Glücksspiel, wichtige Einnahmequellen für den Staat. Deshalb auch die übertriebene Hetze gegenüber praktizierenden, jeder der einen Bart trägt = Salafist/Fundamentalist/Extremist/Terrorist.

    Ich bin nicht der einzige Sohn, der auf seine Eltern zuging was Religion angeht.

    Dieses ganze Gebabbel von "sie wollen die Sharia einführen" oder "sie sind nur so nett, weil sie noch in der Unterzahl sind" ist Bullshit.

    Man feiert Atatürk, ganz sicher hatte er seine Erfolge, aber er war es auch, der ein Hutgesetz brachte, und weil ein Imam sich dagegen weigerte draußen mit einem Hut (damals westliche Mode) rumzulaufen, wurde er erhängt.

    Diese Zeiten sind vorbei. Extremismus darf es weder von der einen, noch von der anderen Seite geben. Ein Kopftuch sollte weder verboten, noch aufgezwungen werden.

  4. #124
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.346
    Zitat Zitat von MUDI Beitrag anzeigen
    Die Generation unserer Großeltern war noch eine andere, die Generation unserer Eltern vom Kommunismus verdorben, so sehen viele Balkanmuslime das. Das was man heute beobachtet, das konzentrieren und interessieren der eigenen Religion, ist vielen Eltern fremd, aber unseren Großeltern nicht.

    Viele Balkanmuslime interessieren sich mehr für den Islam als ihre eigenen Eltern, bei den Türken ist es nicht anders und sicher nicht bei jedem Türken.

    Mit dem interessieren für die eigenen Religion, schwindet der Alkoholkonsum, auch das Glücksspiel, wichtige Einnahmequellen für den Staat. Deshalb auch die übertriebene Hetze gegenüber praktizierenden, jeder der einen Bart trägt = Salafist/Fundamentalist/Extremist/Terrorist.

    Ich bin nicht der einzige Sohn, der auf seine Eltern zuging was Religion angeht.

    Dieses ganze Gebabbel von "sie wollen die Sharia einführen" oder "sie sind nur so nett, weil sie noch in der Unterzahl sind" ist Bullshit.

    Man feiert Atatürk, ganz sicher hatte er seine Erfolge, aber er war es auch, der ein Hutgesetz brachte, und weil ein Imam sich dagegen weigerte draußen mit einem Hut (damals westliche Mode) rumzulaufen, wurde er erhängt.

    Diese Zeiten sind vorbei. Extremismus darf es weder von der einen, noch von der anderen Seite geben. Ein Kopftuch sollte weder verboten, noch aufgezwungen werden.
    Lohnt sich eigentlich nicht zu zitieren, aber diese Aussage ist so was von verachtend, das muss ich glatt nochmal zitieren:

    die Generation unserer Eltern vom Kommunismus verdorben
    Guten Abend und Grüße an alle Eltern denen dieser abstrakte und verachtende Vorwurf mit Recht sauer aufstößt. Wo bitte sind denn diese Eltern im Kommunismus gelandet? Was für ein dummes Gerede.


    Mit dem interessieren für die eigenen Religion, schwindet der Alkoholkonsum, auch das Glücksspiel, wichtige Einnahmequellen für den Staat. Deshalb auch die übertriebene Hetze gegenüber praktizierenden, jeder der einen Bart trägt = Salafist/Fundamentalist/Extremist/Terrorist.
    Musst du jetzt nicht selbst lachen? Der Oberhazzer würde dir jetzt im umgekehrten Falle die ominöse Opferrolle um die Ohren hauen und von irgendeinem XYZ-lobbyismus schwafeln, gepaart mit kolonialistischer Schuld der westlichen Welt und überhaupt hast du keine Ahnung

  5. #125
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.863
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Hätten sich mal alle an den kids auf dem Bolzplatz ein Beispiel genommen und wir hätten heute keine Probleme.
    svabos und Ausländer waren auf getrennten Bolzplätzen.

    jetzt die grosse Preisfrage
    wo war Indianer?

  6. #126
    Mudi
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Lohnt sich eigentlich nicht zu zitieren, aber diese Aussage ist so was von verachtend, das muss ich glatt nochmal zitieren:



    Guten Abend und Grüße an alle Eltern denen dieser abstrakte und verachtende Vorwurf mit Recht sauer aufstößt. Wo bitte sind denn diese Eltern im Kommunismus gelandet? Was für ein dummes Gerede.
    Unsere Eltern sind es (allgemeine Aussage), die mit dem Heucheln in der Religion begonnen haben, Alkohol für nicht so schlimm erklärten, Kopftücher für nicht modern. Unsere Eltern sind es, die ihre Religion gar nicht mehr beachteten, anstatt zu beten auf irgendwelche Talismane vertrauen.

    Für dich als "Humanist/in" (dass ich nicht lache ), ist meine Aussage ein Dorn im Auge, aber es ist so. Das hat nichts mit verachten zu tun. Ich sage bis heute, dass meine Eltern mir nicht alles richtig beigebracht haben, aber nicht absichtlich.

    Musst du jetzt nicht selbst lachen? Der Oberhazzer würde dir jetzt im umgekehrten Falle die ominöse Opferrolle um die Ohren hauen und von irgendeinem XYZ-lobbyismus schwafeln, gepaart mit kolonialistischer Schuld der westlichen Welt und überhaupt hast du keine Ahnung
    Du bist nicht aus dem Balkan, wirbst in diesem Forum für ein gutes Israel, ist dein Recht, aber erzähl du mir nichts über unsere Kultur und unsere Entwicklung, denn Söhne wie ich haben sie verfolgt und lebten mit ihr. Würde man vor 100 Jahren ein Foto vom Stadtbild irgendwo in Albanien oder Kosovo machen, du hättest alleine was die Kleidung betrifft, kaum einen Unterschied zu arabischen Ländern machen können.

    Normal ändern sich die Zeiten, aber auch das Bewusstsein der Bevölkerung. Unsere Generation hat es wiederum leichter, als die unserer Eltern, weil wir viel leichter an Infos rankommen.

    Und mir ist es so scheißegal, was du diesbezüglich antworten wirst, ich schreibe das alleine für die Leser, um den ganzen Bullshit von dir entgegenzuwirken.

  7. #127
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.346
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    svabos und Ausländer waren auf getrennten Bolzplätzen.

    jetzt die grosse Preisfrage
    wo war Indianer?
    Hab ich nie geblickt, hab eh keinen verstanden. Außer am Schienbein

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von MUDI Beitrag anzeigen
    Unsere Eltern sind es (allgemeine Aussage), die mit dem Heucheln in der Religion begonnen haben, Alkohol für nicht so schlimm erklärten, Kopftücher für nicht modern. Unsere Eltern sind es, die ihre Religion gar nicht mehr beachteten, anstatt zu beten auf irgendwelche Talismane vertrauen.

    Für dich als "Humanist/in" (dass ich nicht lache ), ist meine Aussage ein Dorn im Auge, aber es ist so. Das hat nichts mit verachten zu tun. Ich sage bis heute, dass meine Eltern mir nicht alles richtig beigebracht haben, aber nicht absichtlich.



    Du bist nicht aus dem Balkan, wirbst in diesem Forum für ein gutes Israel, ist dein Recht, aber erzähl du mir nichts über unsere Kultur und unsere Entwicklung, denn Söhne wie ich haben sie verfolgt und lebten mit ihr. Würde man vor 100 Jahren ein Foto vom Stadtbild irgendwo in Albanien oder Kosovo machen, du hättest alleine was die Kleidung betrifft, kaum einen Unterschied zu arabischen Ländern machen können.

    Normal ändern sich die Zeiten, aber auch das Bewusstsein der Bevölkerung. Unsere Generation hat es wiederum leichter, als die unserer Eltern, weil wir viel leichter an Infos rankommen.

    Und mir ist es so scheißegal, was du diesbezüglich antworten wirst, ich schreibe das alleine für die Leser, um den ganzen Bullshit von dir entgegenzuwirken.
    Unsere Eltern sind es, die ihre Religion gar nicht mehr beachteten, anstatt zu beten auf irgendwelche Talismane vertrauen.
    Ohne deine Eltern wärst du heute nicht hier und könntest nicht so einen dummen Mist verzapfen. Das hat weder was mit Israel, Albanien oder dem Kosovo, noch mit sonstigen Ethnien oder Kulturen zu tun, das hat mit Respekt vor Eltern zu tun.

    Unsere Generation hat es wiederum leichter, als die unserer Eltern, weil wir viel leichter an Infos rankommen
    Deine Generation ist eigentlich völlig ok, nur einige wenige so wie du, haben ein Problem mit Informationen, nämlich die, die ihr enormes "Wissen" auf der YouTube Uni gesammelt haben, wie andere Leute Pilze.

    Und jetzt geh mir aus der Sonne.

  8. #128
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    svabos und Ausländer waren auf getrennten Bolzplätzen.

    jetzt die grosse Preisfrage
    wo war Indianer?
    Im Tor.^^

  9. #129
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.863
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Im Tor.^^
    dat war ich nie.
    aber immer bei den svabos auf dem Bolzplatz.

  10. #130
    Mudi
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen

    Ohne deine Eltern wärst du heute nicht hier und könntest nicht so einen dummen Mist verzapfen. Das hat weder was mit Israel, Albanien oder dem Kosovo, noch mit sonstigen Ethnien oder Kulturen zu tun, das hat mit Respekt vor Eltern zu tun.
    Das "verdorben" bezog sich auf die Religion und nicht insgesamt, versuch nicht aus dem Thema zu gehen, du gehst geschickt aus dem Thema und babbelst irgendeinen scheiß. Du hast davon angefangen, dass du früher "weniger Islam" wahrgenommen hast und ich sage dir, wieso es so ist.

    Das hat nichts mit Respekt an die Eltern zu tun. Ich respektiere meine Eltern, aber ich sage ihnen auch, was sie, aus religiöser Sicht mir falsch beigebracht haben, ob sie das für sich annehmen oder nicht ist ihre Sache, ich sagte es ihnen nicht aus Verachtung, sondern aus Liebe und Respekt, sowas kannst du aber nicht verstehen.

    Deine Generation ist eigentlich völlig ok, nur einige wenige so wie du, haben ein Problem mit Informationen, nämlich die, die ihr enormes "Wissen" auf der YouTube Uni gesammelt haben, wie andere Leute Pilze.

    Und jetzt geh mir aus der Sonne.
    Ich, meine Liebe, habe mein Abi mit einem Durchschnitt von unter 2.0 gepackt, solche Leute wie ich, die nicht nur auf ihre Eltern hören, sonder alles hinterfragen, selbst ihre eigene Religion, um nicht Muslim zu sein, weil es die Eltern sind, sondern aus Überzeugung.


    Für dich wäre dieser Satz perfekt, wenn ich geschrieben hätte, dass ich dann mit dem Islam nichts mehr anfangen konnte, aber du meinst indirekt, dass Informationen, Wissen, Schule, dazu führen zu denken, dass eine Religion unlogisch, nicht bedeutend und lächerlich ist.

    Da muss ich dich aber leider enttäuschen.

    Die Wahrheit ist, dass in Deutschland Aleviten beliebter sind als zB Sunniten. Weil Aleviten sich einfach an kaum was islamisches halten. Die Wahrheit ist somit auch, dass Kulturmuslime in Deutschland lieber gesehen werden, als welche die praktizieren und ich meine nicht irgendwelche Leute a la Pierre Vogel.

    Aber sobald ein Muslim seinen Bart etwas mehr wachsen lässt, wird er zu diesen Leuten gezählt, Salafist genannt oder sonst was.

    Ich selbst sehe ganz normal aus, finde solche Bärte unnötig und nicht schön, aber das ist für mich reine Geschmackssache und nichts wofür ich jemanden als Terroristen sehe oder sonst was.

    Menschen wie du sind es, die ihr ganzes Leben herumheucheln, bis sie dann irgendwann einsam sterben.

Ähnliche Themen

  1. Muslimischer Friedhof in Banja Luka geschändet
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 22:50
  2. Italienische Bischöfe gegen Mischehen(christlich-muslimisch)
    Von Albanesi2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 22:06
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 12:47
  4. Rugova verweigert Dialog mit Belgrad
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 16:15