BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 133 von 327 ErsteErste ... 3383123129130131132133134135136137143183233 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.321 bis 1.330 von 3268

Nachrichten aus Albanien

Erstellt von Vali, 10.06.2013, 16:02 Uhr · 3.267 Antworten · 213.694 Aufrufe

  1. #1321
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    Merkela i perket krahut te djath, rama eshte komunist^^...
    Kannst du mehr dazu sagen ?

    - - - Aktualisiert - - -



    Deutschland/Albanien


    Merkel: "Wir sehen Fortschritte"
    Nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für Albanien eine europäische Perspektive wichtig. Das betonte sie nach einem Treffen mit dem albanischen Ministerpräsidenten Edi Rama in Berlin. Sie verwies auf den tiefgreifenden Veränderungsprozess, der in Albanien erfolgt sei.


    Die europäische Perspektive sei notwendig "für eine vernünftige und gedeihliche Entwicklung der gesamten Region und genauso auch für Albanien", sagte Merkel nach dem Gespräch mit Rama im Kanzleramt.


    Der albanische Ministerpräsident habe sie über den Reformprozess in seinem Land informiert, erklärte die Kanzlerin. Sie verwies auf den Kampf gegen Kriminalität und Korruption sowie den Aufbau eines Rechtssystems und die Unabhängigkeit der Justiz.


    Im Juni werde der nächste Fortschrittsbericht der EU-Kommission zu Albanien vorgestellt, so Merkel. Man werde ihn in Deutschland intensiv verfolgen. "Wir sehen Fortschritte", lobte sie.


    __________________________________________________ __________________
    "Der EU-Annäherungsprozess"


    Das im Juni 2006 unterzeichnete Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der EU bietet Albanien eine verlässliche europäische Perspektive. Die EU unterstützt Albanien im Prozess der Annäherung. Sie fördert in diesem Rahmen die politische Stabilisierung Albaniens, einen möglichst raschen Übergang zur funktionierenden Marktwirtschaft sowie die regionale Zusammenarbeit.


    Im Fortschrittsbericht von Oktober 2013 empfahl die EU-Kommission die Verleihung des Kandidatenstatus für Albanien. In diesem Zusammenhang fordert die EU-Kommission auch ein weiteres Vorgehen gegen Korruption und organisierte Kriminalität.


    "Positive Entwicklungen in der Region"


    Man habe auch über die Lage in der gesamten Region gesprochen, sagte Merkel weiter. Ministerpräsident Rama habe deutlich gemacht, dass sich in den vergangenen Jahren vieles getan und sich zum Besseren entwickelt habe.
    Abschließend wies Merkel auf das Gedenkjahr 2014 hin. Man habe 100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg aus der Geschichte gelernt: Man müsse miteinander reden und sich enger zusammenschließen.


    "Wirtschaftsbeziehungen"


    Albaniens Außenhandel ist auf die EU fokussiert: Auf sie entfallen 63,3 Prozent der Importe und 76,6 Prozent der Exporte. Deutschland stand beim Export 2013 mit 67,43 Millionen Euro an sechster Stelle, beim Import mit 214,75 Millionen Euro an fünfter Stelle. Zudem ist Deutschland sechstgrößter Investor in Albanien.


    Die jährlichen Direktinvestitionen bewegen sich im unteren zweistelligen Millionenbereich. Deutsche Engagements liegen im Kreditwesen, Transport und Logistik, Einzelhandel, Mobilfunk, Textilbereich, Kfz-Handel und -wartung sowie in Produktion und Vertrieb chemischer und pharmazeutischer Produkte. Die größte deutsche Direktinvestition seit 2004 ist der Flughafen Tirana.


    Quelle: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/04/2014-04-01-besuch-mp-albanien.html

  2. #1322
    Nonqimi
    Doganierėt nuk shkojnė nė veri
    Liridon LlapashticaPublikuar: 02.04.2014 - 06:30 Komente (1) Publiko nė:
    Driton Bublaku
    Doganierėt kosovarė tė martėn nuk kanė tentuar fare qė tė nisen pėr nė vendin e punės, nė pikat kufitare nė Jarinje dhe Bėrnjak. Ata edhe pse nė mėngjesin e sė martės (1 Prill) ishin bėrė gati nė Jug tė Mitrovicės, qė tė udhėtonin me mjetet e tyre tė blinduara pėr nė Bėrnjak, ky udhėtim drejt vendit tė punės nuk kishte ndodhur.
    Njėri nga oficerėt doganor, duke folur nė kushte anonimiteti ka shpjeguar pėr “Zėrin”, se ata nė Terminalin Doganorė nė Jug tė Mitrovicės, kanė pritur deri nė ora 12:00 tė drekės, por nuk kishin udhėtuar pėr Bėrnjak.
    “Pėr shkaqe sigurie ne sot (e martė 1 Prill) nuk kemi shkuar nė punė nė pikėn kufitare nė Bėrnjak. Kemi pritur deri nė 12:00 edhe na thanė qė nuk do tė udhėtojmė” ka thėnė ky oficer doganor. Ai ka bėrė tė ditur se doganierėt qė gjenden nė pikat kufitare nė Bėrnjak dhe Jarinjė, nuk janė kthyer fare nė Jug tė Mitrovicės....(Shkrimin e plotė mund ta lexoni nė numrin e sotėm tė gazetės Zėri)

  3. #1323

  4. #1324
    Nonqimi
    CIA: Kosova, Shqipėria e Maqedonia mė tė varfrat nė Evropė

    Bota Sot | 03.04.2014 00:07
    Share on facebook Share on twitter Share on email Share on print More Sharing Services 1




    Agjencia Amerikane e Inteligjencės (CIA) ka publikuar tė dhėnat pėr kokė banorė pėr 228 shtete nė botė. Kosova, Shqipėria e Maqedonia janė mė tė varfrat nė Evropė Ko sa i pėrket tė ardhura bruto pėr kokė banori (GDP).
    Kėshtu raportohet nė Librin Botėrore tė fakteve (The World Factbook) tė Agjencisė Amerikane tė Inteligjencės (CIA) publikuar para disa ditėve.
    Sipas kėtij raporti, Kosova radhitet nė vendin e 131-tė nga 228 shtete sa i pėrket Prodhimit tė Brendshėm Bruto pėr kokė banori me 7200 dollarė. Shqipėri me 8.200 dollarė pėr kokė banori, radhitet pak mė lartė se Kosova nė tė njėjtin vend me Namibinė dhe Tongon.
    Ndėrsa edhe vendet e rajoni nuk qėndrojnė edhe aq mirė me MPB. Kėshtu Mali i Zi renditet i 107-ti me 11.900 dollarė pėr frymė, Maqedonia 113-ta mė 10.800 dollarė, Serbia 111-ta me 11.100 dollarė pėr kokė banori dhe Kroacia mė 17.800 dollarė qėndron dukshėm mė lartė.
    “Ekonomia shqiptare edhe pse vazhdon tė rritet nė shifra, renditet ndėr mė tė varfrat nė Evropė si pasojė e infrastrukturės tė papėrshtatshme tė transportit dhe energjisė, por gjithashtu edhe ulja e tė ardhurave nga emigrantėt qė jetojnė nė Greqi dhe Itali”, citojnė mediet shqiptare raportin e CIA-s.
    Kjo mbėshtetje e rėndėsishme e ekonomisė shqiptare ka rėnė nga 12-15 pėr qind tė GDP-sė pėrpara krizės ekonomike tė vitit 2008 nė 7 pėr qind tė GDP-sė nė vitin 2012.
    “Sektori i bujqėsisė i cili ėshtė pėrgjegjės thuajse pėr gjysmėn e numrit tė tė punėsuarve, arrijnė tė pėrmbushin vetėm nevojat e familjeve, pėr shkak tė mungesės sė pajisjeve moderne, problem me pronėsinė dhe dominimit tė sipėrfaqeve tė vogla e joefiēente tė tokės”, theksohet nė raportin e CIA-s.

  5. #1325

  6. #1326

    Registriert seit
    19.04.2013
    Beiträge
    869

  7. #1327
    Avatar von Cameria

    Registriert seit
    25.05.2012
    Beiträge
    2.171
    Verhaftungen in Prishtina ..........

    Arrestohen 10 zyrtar tė komunės sė Prishtinės

    Policia po e ruan Ahmetin pasi ishte kėrcėnuar nga “Pozhegu Brothers” - Kosova - Bota Sot

  8. #1328

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Hoffentlich, kommen die auch nie wieder zurück.

  9. #1329
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    51.864
    Hunderte Albaner in Tuz/Tuzi protestieren das der Ort den Status einer eigenen Gemeinde erhält.

    uploadfromtaptalk1396890425016.jpg

  10. #1330
    Avatar von Pjetėr Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Hunderte Albaner in Tuz/Tuzi protestieren das der Ort den Status einer eigenen Gemeinde erhält.

    uploadfromtaptalk1396890425016.jpg
    In Gusinje haben die Albaner auch protestiert hat aber nichts gebracht Gusinje ist jetzt eine eigene Gemeinde geworden

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. gute nachrichten aus albanien heute!
    Von @rdi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 09:51
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 00:47