BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 193 von 327 ErsteErste ... 93143183189190191192193194195196197203243293 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.921 bis 1.930 von 3268

Nachrichten aus Albanien

Erstellt von Vali, 10.06.2013, 16:02 Uhr · 3.267 Antworten · 214.358 Aufrufe

  1. #1921
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.747
    Neue Schnellstrasse wird gebaut.

    Prishtina -> Han i Elezit -> Shkup

    Gazeta LAJM - Prishtinė: Sot drita jeshile pėr autostradėn Prishtinė-Hani Elezit-Shkup

    -------

    Ab morgen wird der Haushaltsstrom teurer.

  2. #1922
    Lek

    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    438
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Neue Schnellstrasse wird gebaut.

    Prishtina -> Han i Elezit -> Shkup

    Gazeta LAJM - Prishtinė: Sot drita jeshile pėr autostradėn Prishtinė-Hani Elezit-Shkup

    -------
    Für mich ist das nicht gut. Zumal es wieder diese teure Firma macht. Und für den einfachen Mensch im Kosovo nichts bringt. Es wird alles dafür getan das Kosovo ein Transit Land wird. Das schnell waren von und durch Kosovo transportiert werden können . Anstatt Firmen ausgebaut werden. Warum steckt man das Geld nicht in das Kohlekraftwerk oder baut das Stromnetz aus ,oder ,oder ? Wenn die wenigstens ne Maut verlangen würden , das der Erhalt von der Autobahn gesichert wäre. Nicht falsch verstehen , die Autobahn ist schon gut , aber lange nicht das wichtigste .

  3. #1923
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8.742
    Es ist schon OK, dass die Autobahnen gebaut werden. Die Investoren kommen nicht ohne eine geregelte Infrastruktur. Gott sei Dank sind im Kosovo bisweilen 98% der Strassen asphaltiert, größtenteils nach dem Krieg. Selbstverständlich gehört dazu eine effektive Verwaltung, unabhängige Gerichtsbarkeit, etc. Die Gesetzte sind zwar da aber sie müssen auch konsequent umgesetzt werden. Die Infrastruktur ist nun mal ein unabdingbarer Faktor unter vielen anderen, um Investoren anzulocken.

  4. #1924

    Registriert seit
    27.06.2014
    Beiträge
    2.123
    Gute Autobahn habt ihr da.

  5. #1925
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.747
    Zitat Zitat von Lek Beitrag anzeigen
    Für mich ist das nicht gut. Zumal es wieder diese teure Firma macht. Und für den einfachen Mensch im Kosovo nichts bringt. Es wird alles dafür getan das Kosovo ein Transit Land wird. Das schnell waren von und durch Kosovo transportiert werden können . Anstatt Firmen ausgebaut werden. Warum steckt man das Geld nicht in das Kohlekraftwerk oder baut das Stromnetz aus ,oder ,oder ? Wenn die wenigstens ne Maut verlangen würden , das der Erhalt von der Autobahn gesichert wäre. Nicht falsch verstehen , die Autobahn ist schon gut , aber lange nicht das wichtigste .
    Du hast absolut recht, für die kurze Strecke genügt die heutige Strasse. Man kann problemlos 80 bis 100 km/h fahren.
    Ferizaj - Kumanova in 40 min. ist nicht schlecht und man fühlt sich auf der Bergstrasse wie ein F1 Pilot

    Habe auch viele Deutsche mit ihrem Fahrrad gesehen die bei Ferizaj am Fluss Campen.

  6. #1926
    Lek

    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    438
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Es ist schon OK, dass die Autobahnen gebaut werden. Die Investoren kommen nicht ohne eine geregelte Infrastruktur. Gott sei Dank sind im Kosovo bisweilen 98% der Strassen asphaltiert, größtenteils nach dem Krieg. Selbstverständlich gehört dazu eine effektive Verwaltung, unabhängige Gerichtsbarkeit, etc. Die Gesetzte sind zwar da aber sie müssen auch konsequent umgesetzt werden. Die Infrastruktur ist nun mal ein unabdingbarer Faktor unter vielen anderen, um Investoren anzulocken.
    Meiner Meinung nach kommen Investoren wenn die Korruption beseitigt ist. Ich denke der Autobahnbau ist für Kapitalisten gut , die dann noch schneller ihre waren durch kosova transportieren können. Unsere Verwandten dort unten bringt das nichts , sie haben kein Geld um mal schnell die Füße in durres im Meer nass zumachen. Ich fände es besser wenn der kohle Abbau gefördert würde. Dann hätten wieder welche Arbeit. Im Kosovo muss produziert werden , Erzeugnisse weiter verarbeitet und dann verkauft werden. Die Braunkohle die Kosova hat , könnte kosova Reich machen , aber nur wenn das der Staat selber macht. Und diese Autobahn dient dann dazu das Rohmaterial schnell außer Landes zu bringen und dann wegen mir in Rumänien zu Briketts zu verarbeiten. Das selbe kann man auch auf trepqa beziehen. Leute mal die Hand aufs herz , versucht euch mal zu erinnern bei welchem Verwandten ihr im Auto einen vollen Tank im Auto gesehen habt. Ich , bei keinem und noch nie. Auch bei Taxis ist nicht viel los im Tank. Ich will sagen , das kein Geld bei der Bevölkerung da ist diese Autobahn zu nutzen. Und um das Land Kosovo geht es doch , oder? Ich z.b. Fliege nach Prishtin und nehme mir dann das Auto vom mik. Und wenn ich das voll Tank , wird gemeckert , weil es dann den Dreck vom Tank in den Motor zieht. Lach.

  7. #1927
    Nonqimi
    Blloku opozitar kategorik: S’do tė ketė qeveri “Thaēi 3”

    Bota Sot | 30.06.2014 16:11


    (E plotėsuar) Liderėt e partive LDK, AAK, Nisma dhe Vetėvendosje janė pėrafruar edhe mė shumė pėr qėndrimet e tyre sa i pėrket themelimit tė Qeverisė pas zgjedhjeve tė 8 qershorit.
    Pas takimit qė kanė zhvilluar sot, krerėt e kėtyre partive kanė dalė me njė qėndrim tė pėrbashkėt qė asnjėra si subjekt politikė ndarazi, nuk do t’i pėrgjigjet ftesės sė PDK-sė, as pretendentit tė kėsaj partie pėr ēfarėdo konsultimi pėr krijimin e qeverisė sė re.
    “Ne, koalicioni LDK-AAK-NISMA dhe Lėvizja Vetėvendosje, as si koalicion e as si subjekte politike ndarazi, nuk do t’i pėrgjigjemi ftesės sė PDK-sė e as pretendentit pėr mandatar tė kėsaj partie nė ēfarėdo konsultimi pėr krijimin e qeverisė sė re”, thuhet nė deklaratėn e pėrbashkėt tė koalicionit.
    Lideri i AAK-sė, Ramush Haradinaj ka thėnė se janė nė fazėn e dytė tė bisedimeve dhe janė pėrafruar jashtėzakonisht qėndrimet mes subjekteve politike pėr tė formuar qeverinė e ardhshme.
    Haradinaj tha se janė tė njė mendimi se nuk do tė ketė qeveri “Thaēi 3”.
    Ndėrsa pėr kushtet e VV-sė, Haradinaj tha qė edhe ata janė pėr njė dialog tė mirėfilltė dhe jo pa kushte.
    Ndėrsa lideri i VV-sė, Albin Kurti ka thėnė se janė duke pėrparuar bisedimet pėr krijimin e qeverisė sė ardhshme por sipas tij kryesorja ėshtė, se nuk do tė ketė qeveri “Thaēi 3”.
    Ekskluzive/ Ja ēfarė vendosi Gjykata: Presidentja fillimisht mandaton Thaēin, pastaj Haradinajn...

    Gjykata Kushtetuese tashmė e ka marrė vendimin e saj nė lidhje me pyetjet e Presidentes se kėnd duhet ta mandatojė pėr formimin e Qeverisė sė re; partinė qė doli e para nė zgjedhje apo koalicionin qė ka shumicėn nė Parlament.
    Sipas burimeve tė mediave, Gjykata ka vendosur 1 me 1.
    “Gjykata ka vendosur 1 me 1. Kjo i bie se Presidentja fillimisht mandaton Hashim Thaēin si drejtuesin e koalicionit qė ka fituar nė zgjedhje, dhe nėse ai brenda 15 ditėsh nuk arrin ta krijojė Qeverinė, Presidentja nis konsultimet me partitė politike dhe kush ofron mė shumė deputetė, i jepet mundėsia. Qė nė kėtė rast i bie se mandaton z. Ramush Haradinaj si kandidat pėr Kryeministėr i koalicionit LDK-AAK-Nisma, e qė pėrbėn shumicėn nė Parlamentin e Kosovės”, ka thėnė burimi brenda Gjykatės Kushtetuese.
    Ndryshe, edhe pse sot Gjykata mori vendim, ajo nuk e publikojė atė pėr shkak tė ēėshtjeve procedurale tė brendshme dhe pėrkthimit tė tekstit nė tri gjuhė.
    Gjykata Kushtetuese vendos se kush do ta themeloj Qeverinė, por vendimi publikohet ditėve nė vazhdim
    Tė hėnėn, mė 30 qershor 2014, Gjykata Kushtetuese e Republikės sė Kosovės, ka shqyrtuar dhe ka vendosur pėr rastin KO103/14, tė parashtruar nga Presidenti i Republikės sė Kosovės, pėrkitazi me vlerėsimin e pėrputhshmėrisė sė nenit 84 [Kompetencat e Presidentit], paragrafi 14, me nenin 95 [Zgjedhja e Qeverisė] tė Kushtetutės sė Republikės sė Kosovės.
    Gjykata Kushtetuese do ta publikojė vendimin nė ditėt nė vijim.



    Urime!

  8. #1928
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    8.742
    Zitat Zitat von Lek Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach kommen Investoren wenn die Korruption beseitigt ist. Ich denke der Autobahnbau ist für Kapitalisten gut , die dann noch schneller ihre waren durch kosova transportieren können. Unsere Verwandten dort unten bringt das nichts , sie haben kein Geld um mal schnell die Füße in durres im Meer nass zumachen. Ich fände es besser wenn der kohle Abbau gefördert würde. Dann hätten wieder welche Arbeit. Im Kosovo muss produziert werden , Erzeugnisse weiter verarbeitet und dann verkauft werden. Die Braunkohle die Kosova hat , könnte kosova Reich machen , aber nur wenn das der Staat selber macht. Und diese Autobahn dient dann dazu das Rohmaterial schnell außer Landes zu bringen und dann wegen mir in Rumänien zu Briketts zu verarbeiten. Das selbe kann man auch auf trepqa beziehen. Leute mal die Hand aufs herz , versucht euch mal zu erinnern bei welchem Verwandten ihr im Auto einen vollen Tank im Auto gesehen habt. Ich , bei keinem und noch nie. Auch bei Taxis ist nicht viel los im Tank. Ich will sagen , das kein Geld bei der Bevölkerung da ist diese Autobahn zu nutzen. Und um das Land Kosovo geht es doch , oder? Ich z.b. Fliege nach Prishtin und nehme mir dann das Auto vom mik. Und wenn ich das voll Tank , wird gemeckert , weil es dann den Dreck vom Tank in den Motor zieht. Lach.
    Ich sagte ja bereits, die Infrastruktur ist einer unter vielen Faktoren, die Investoren anlocken sollen.

    Das mit der Förderung der Rohstoffe ist auch in Planung. Kosova C bzw Kosoa e Re, also das dritte Kohlekraftwerk ist bereits in Planung und soll bis 2020 schon fertig sein. Auch hat die LVV schon pläne gehabt und ist auch einer ihrer Bedingungen, um die neue Regierung zu unterstützen, dass Trepca funktionalisiert wird. Das sind Dinge, die nicht über Nacht geschehen. Kosovos Entwicklung muss man in Etappen sehen. Erst einmal stand die Befreiung an, dann die Unabhängigkeit. Die ist so gut wie etabliert, und nun kommt die wirtschaftliche Entwicklung. Man kann nicht von der ersten Treppe auf die zehnte springen.

  9. #1929

  10. #1930

    Registriert seit
    27.06.2014
    Beiträge
    2.123
    Läuft diese Trepca Mine noch Flo?

    Hab mal gelesen Top Arbeitgeber gewesen. Einer von wenigen.

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. gute nachrichten aus albanien heute!
    Von @rdi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 09:51
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 00:47