BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 359 von 414 ErsteErste ... 259309349355356357358359360361362363369409 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.581 bis 3.590 von 4135

Nachrichten aus Albanien

Erstellt von Stresi, 10.06.2013, 16:02 Uhr · 4.134 Antworten · 342.468 Aufrufe

  1. #3581
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    9.528
    Ich glaub er meint eher das die Albaner alle Greichische Helden von 1821 als Albaner deklarieren. Obwohl die Arvaniten seit 700 Jahren in Hellas gelebt haben und sich mit Griechen vermischt haben.

    Der Albanischer Staatsbürger der auf Polizisten feuert ist aber Grieche und soll in der Höller verotten. Hätte er jetzt Krebs geheilt, dann wäre ers bestimmt der Ur-Albaner direkter Nachfahre von Bardylis

    Ist wie bei den Deutschen, wenn ein ,,Passdeutscher,, mit Türksichen Wurzeln ein verbrechen begeht dann ist es immer der ,,Deutsche mit Immigrationhintergrund,, wenn er aber Fussballer oder was anderes erfolgreiche ist dann ist er zu 100% Deutscher

  2. #3582
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    10.631
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ich glaub er meint eher das die Albaner alle Greichische Helden von 1821 als Albaner deklarieren. Obwohl die Arvaniten seit 700 Jahren in Hellas gelebt haben und sich mit Griechen vermischt haben.

    Der Albanischer Staatsbürger der auf Polizisten feuert ist aber Grieche und soll in der Höller verotten. Hätte er jetzt Krebs geheilt, dann wäre ers bestimmt der Ur-Albaner direkter Nachfahre von Bardylis

    Ist wie bei den Deutschen, wenn ein ,,Passdeutscher,, mit Türksichen Wurzeln ein verbrechen begeht dann ist es immer der ,,Deutsche mit Immigrationhintergrund,, wenn er aber Fussballer oder was anderes erfolgreiche ist dann ist er zu 100% Deutscher
    Wenn sich jemand freiwillig zur einer anderen Nation zugehörig fühlt, dann muss ich ihm dieses Recht zuerkennen, auch wenn seine Vorfahren seit 50 Generationen als Ur-Albaner bezeichnen. Wenn sich aber jemand als Grieche deklarieren MUSS, weil er das Recht nicht eingeräumt bekommt sich als etwas anderes zu betrachten oder zu deklarieren, dann kann ich es nicht akzeptieren, dass dieser jemand ein Grieche/Türke/Serbe/Mongole/Chinese oder what ever ist. Weil seine Identität unter Zwang verändert wird. Ihm wird eine andere DNA aufgezwungen. Wie gesagt, lassen wir doch mal die Arvaniten und nehmen noch die alteingesessenen Albaner entlang der griechisch-albanischen Grenze. Die gibt es doch eurer Lesart zufolge gar nicht. Und wenn diese in 1-2 Generationen nur noch griechisch sprechen, heißt es erneut, diese betrachten sich doch selbst als Griechen und sie seien Griechen. War es denn nicht so auch mit den Arvaniten? Und wird es nicht auch mit den wenigen verbliebenen ethnischen Albanern in Griechenland so sein?

    Die arvanitische respektive albanische Sprache genießt keinen Rechtsstatus und wird an Schulen nicht unterrichtet. Einzig in den 1930er Jahren wurde in wenigen Dörfern auf Albanisch unterrichtet. Heute sind alle Arvaniten und Çamen Griechenlands zweisprachig. Beobachter sprechen von amtlichem Druck sowie einer Verdrängung und Prestigeminderung der Minderheitensprache durch staatliche Institutionen und die orthodoxe Kirche. Als Folge sprechen immer weniger Arvaniten ihre Muttersprache und anerkennen eine griechische Identität parallel zur arvanitischen. Einen albanischen Sprachgebrauch in den Medien oder Öffentlichkeit gibt es kaum. Auch die Gottesdienste werden fast ausnahmslos auf Griechisch abgehalten. Neben ein paar Buch- und CD-Publikationen sind einzig das Abspielen von einigen arvanitischen Liedern in lokalen Radiosendern und Auftritte an Musikfestivals nachgewiesen – Sänger, die Lieder in Minderheitensprachen vortrugen, waren aber auch schon Gewalt ausgesetzt.

    Die Albaner bilden in Griechenland seit den 1990er Jahren die größte Migrantengruppe, doch sind sie bemüht, nicht aufzufallen. Aus Angst vor Diskriminierung wechseln Einwanderer Namen und Religion:[5] Es wurde auch beobachtet, dass sich immer mehr Menschen im Süden Albaniens als Griechen bekennen und sogar ihren muslimischen Namen gegen einen christlichen oder griechischen tauschen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Albaner_in_Griechenland

    Eure Faxen kennen wir doch mitlerweile gut genug um zu wissen worauf ihr hinaus wollt mit euren Argumenten. Wer sich aber genauer mit der albanisch-griechischen Problematik auseinandersetzt, erkennt schnell die Tücken eurer Argumente und Ansichten und dass sie jedweder rationalen Logik entbehren.

  3. #3583

    Registriert seit
    27.10.2018
    Beiträge
    76
    Und gibts auch etwas Gutes?

    Oder nur schlechte Nachrichten?

  4. #3584
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    17.638
    Das war sicher ein getarnter Türke.

  5. #3585

    Registriert seit
    29.08.2018
    Beiträge
    1.521
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Sonst heißt es ja von griechischer Seite, dass eine Gefahr für Griechenland von den Albanern ausgeht, dass diese versuchten ein Großalbanien zu schaffen und ähnliche Propaganda.
    Solche Phantasien sind aber nun mal tendenziell bei euch häufiger anzutreffen, dass von euch diesbezüglich politisch und militärisch keine ernsthafte Gefahr ausgeht macht die Sache ja nicht besser.

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Dort trauen sich ja nicht einmal die alteingesessenen Albaner entlang der Grenze für gewöhnlich nicht als solche zu deklarieren, außer in ihren eigenen vier Wänden trauen sie sich auch nicht albanisch zu sprechen weil sie von lokaler Bevölkerung und Behörden Nachteile bis hin zu Schikanen und physische Angriffe zu fürchten haben. Und wenn ein albanischer Reporter - namentlich Marin Mema - darüber berichtet, wird er des Landes verwiesen und zur persona non grata erklärt. Eine alte Frau um die 80 wird an der Grenze schikaniert und zurück geschickt, weil die griechischen Beamten Wind bekommen haben, dass sie Chamin ist, obwohl sie nur ihre Kinder und Enkel besuchten möchte.
    Dazu kann ich jetzt nichts genaues sagen, da ich aus einer anderen Region Griechenlands stamme und mir der Alltag im albanischen Grenzgebiet nicht so bekannt ist. Das es sowas gibt kann ich mir gut vorstellen, ob es aber, wie du schreibst, bei euch so viel besser aussieht wage ich zu bezweifeln:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fall_Aristotelis_Goumas
    Der Fall Aristotelis Goumas ereignete sich am 12. August 2010 in Himara in Albanien, als der 37-jährige Ladenbesitzer Aristotelis Goumas auf seinem Motorrad von drei albanischen Männern aus Vlora mit einem Auto angefahren wurde und dabei tödliche Verletzungen erlitt.

    Am Morgen des 12. August 2010 sprachen drei albanische Männer aus der Stadt Vlora Goumas in seinem Laden in Himara, wo viele Griechen wohnen, an. Die Männer forderten ihn laut Augenzeugen auf, mit ihnen nicht griechisch zu sprechen.[1] Als Goumas dies verweigerte, folgte eine Auseinandersetzung. Die Männer griffen Goumas an.[2] Als Goumas Stunden später seinen Laden verließ, beobachteten Kunden auch die drei Männer beim eiligen Verlassen des Ladens. Freunde des Ladenbesitzers schöpften Verdacht, folgten Goumas und fanden ihn blutend auf einem Bürgersteig etwas außerhalb der Stadt liegen. Sein Motorrad zeigte Spuren eines Verkehrsunfalles. Laut Polizeiangaben rammten die Männer Goumas auf seinem Motorrad mit ihrem Wagen, wobei ihm tödliche Verletzungen zugefügt wurden. Anschließend überfuhren sie Goumas zweimal, um sicher zu sein, ihn getötet zu haben. Daraufhin flohen die Männer.
    ...
    Griechischen Stimme zufolge war Goumas’ Ermordung der Höhepunkt einer Serie von Provokationen seitens albanischer Nationalisten in der Stadt Himara. Die ansässigen Griechen forderten zudem – mit der Begründung, dass diverse Übergriffe auf Griechen angezeigt wurden, ohne dass sich die Polizei dafür interessiert habe – die Ersetzung einiger Polizisten der Polizeisstelle von Himara.
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Und was ist mit den Albaneischeb Emigranten, die ihre Namen gräzisieren müssen um und als Griechen ausgeben müssen, um keine Nachteile befürchten zu müssen?
    Müssen tun sie das nicht. Dass die meisten das machen, um daraus keine Nachteile zu befürchten stimmt schon, aber das passiert eher auf freiwilliger Basis und als Grieche ausgeben funktioniert damit auch nicht, da man das ja am Akzent schon merkt.

    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Du bist echt selten dämlich. Wer hat denn behauptet, dass es keine Griechen in Albanien gibt? Die werden doch offiziell als Minderheit anerkannt. Es wurde lediglich behauptet, dass ihre Anzahl weit aus nicht so hoch ist wie griechische Behörden behaupten, nämlich iwas von 400 000 und mehr
    Nimm das nicht so ernst, das war an Lorne gerichtet, der diesen Schwachsinn tatsächlich glaubt.

  6. #3586
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    8.150
    Zitat Zitat von Lysimachos Beitrag anzeigen
    Ja schon klar, Griechen gibt es nicht, alles Albaner, denen erzählt wurde dass sie Griechen sind, alle griechischen Helden in Wahrheit Albaner, aber wehe ein albanischer Staatsbürger begeht ein Verbrechen, dann ist er natürlich ganz eindeutig ein Grieche (die es dann plötzlich doch gibt)
    Griechen, die in Albanien leben, sind Griechen, und Albaner, die in Griechenland leben, sind Albaner. Der Unterschied ist, die Griechen in Albanien sind zahlenmäßig, kulturell und politisch unbedeutend, und auch schon immer gewesen, während die Albaner in Griechenland ca. ein Viertel der Bevölkerung ausgemacht haben, wesentlich für die Unabhängigkeit des Landes waren und ihr sogar Trachten und Tänze von ihnen übernommen habt. Die versucht ihr eben nun als griechisch oder "byzantinisch" zu verkaufen, genau so wie er versucht die albanische Herkunft von einem Großteil der heutigen Griechen zu leugnen. Das ist natürlich doppelt lächerlich, wenn ihr gleichzeitig im Namensstreit mit Mazedonien so tut, als wärt ihr quasi die direkten Urenkel von Alexander und Sokrates.

  7. #3587

    Registriert seit
    29.08.2018
    Beiträge
    1.521
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Griechen, die in Albanien leben, sind Griechen, und Albaner, die in Griechenland leben, sind Albaner. Der Unterschied ist, die Griechen in Albanien sind zahlenmäßig, kulturell und politisch unbedeutend, und auch schon immer gewesen, während die Albaner in Griechenland ca. ein Viertel der Bevölkerung ausgemacht haben, wesentlich für die Unabhängigkeit des Landes waren und ihr sogar Trachten und Tänze von ihnen übernommen habt. Die versucht ihr eben nun als griechisch oder "byzantinisch" zu verkaufen, genau so wie er versucht die albanische Herkunft von einem Großteil der heutigen Griechen zu leugnen.
    Die höchsten Schätzungen gehen von 200.000 Arvaniten in Griechenland aus, nehmen wir mal an es seien wirklich so viele
    und nehmen wir mal an es handelt sich dabei um wahrhaftige Albaner.
    200.000 / 11.160.000 = 0,018 = 1,8 %
    1,8 % = Ein Viertel der Bevölkerung?
    Ah ja, Lorne das Mathegenie

  8. #3588

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    4.541
    Was machen solche Bastarde in Albanien? Raus mit denen solche terroristischen Gruppierungen gehören ausgemerzt.

  9. #3589
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    8.150
    Zitat Zitat von Lysimachos Beitrag anzeigen
    Die höchsten Schätzungen gehen von 200.000 Arvaniten in Griechenland aus, nehmen wir mal an es seien wirklich so viele
    und nehmen wir mal an es handelt sich dabei um wahrhaftige Albaner.
    200.000 / 11.160.000 = 0,018 = 1,8 %
    1,8 % = Ein Viertel der Bevölkerung?
    Ah ja, Lorne das Mathegenie
    Der Satz ist im Perfekt geschrieben, du Volltrottel. Anfang des 19. Jahrhunderts war auf dem Gebiet des heutigen griechischen Staates mindestens ein Viertel der Bevölkerung albanisch.

  10. #3590
    Ago

    Registriert seit
    05.10.2014
    Beiträge
    754
    Man kann Sokrates nachahmen, indem man sich den Namen so aussucht.
    Der sieht gar nicht wie Sokrates aus, sondern wie ein Bulgare

    https://goo.gl/images/5M9vr3

Ähnliche Themen

  1. BF-Nachrichten
    Von Laleh im Forum Rakija
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 11.01.2014, 03:15
  2. gute nachrichten aus albanien heute!
    Von @rdi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 09:51
  3. Nachrichten?
    Von Chavo im Forum Rakija
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 01:36
  4. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 00:47