BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 577 von 767 ErsteErste ... 77477527567573574575576577578579580581587627677 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.761 bis 5.770 von 7667

Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina

Erstellt von DZEKO, 21.05.2013, 16:09 Uhr · 7.666 Antworten · 481.496 Aufrufe

  1. #5761
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    11.824
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    flutsch dalton gegen legija gab es nicht eine kriegsverbrcher anklageschrift aus keinem land aber so schwammig und hinterfotzig wie du bist erwähnt man das nicht wie einiges sondern zieht debile vergleiche die schlau und wohlwollend klingen für ahnungslose damit man weiter verheuchelt haten kann.....


    gegen govnovina gabs net nur eine anklageschrift sondern auch n urteil von 24 jahren wegen kriesgverbecher ....
    Gegen meinen Schwigervater läuft auch eine Anklageschrift, er wurde ohne seine Anwesenheit auch Schuldig gesprochen worden.

    Nunmal sas er zur angeblichen Tatzeit im Mali Logor Banja Luka, in der Zeit wurde er gequält seine Wade haben sie ihm herausgeschnitten und ihm gegrillt zum essen gegeben. An der Information ist er fast gestorben. Seinem Kopf haben sie auch massig bearbeiet. Das Rote Kreuznkannndies bestätigen.

    Es ist Teil der serbischen Taktik unschuldige zu Verklagen.

    Und der Oberst für den Mali Logor in Banja Luka war auch Karadzić, für solche Verbrechen wurde er nicht schuldig gesprochen.

  2. #5762

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.309
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Ja bihac
    Wurde nie eingenommen...Gott sei dank

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Die sechs zu hohen Haftstrafen verurteilten bosnischen Kroaten waren Teil des „gemeinsamen verbrecherischen Unternehmens“ zur „ethnischen Säuberung“ muslimischer Regionen im bosnischen Bürgerkrieg (1992-1995). An deren Spitze standen nach dem Richterspruch: Kroatiens Präsident Franjo Tudjman, dessen Verteidigungsminister Gojko Susak und Generalstabschef Janko Bobetko.
    In Kroatien wie Heilige verehrt

    Alle drei Spitzenpolitiker sind schon lange tot, doch werden sie in Kroatien teilweise noch wie Heilige verehrt. Das gilt besonders für Tudjman, den „Vater der Nation“ und Architekt der 1991 erzielten Unabhängigkeit von Jugoslawien. Erst in diesem Monat wurde ihm ein neues Denkmal in der Hafenstadt Split errichtet.
    Und auf einmal gilt den Haag....Jungs der serbischen Fraktion einmal ist den haag glaubwürdig das andere mal ein serbenfressendes Monster....was denn nun?

  3. #5763
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    65.199
    Immer so wie es gerade passt

  4. #5764
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    8.326
    ich erinnere mich nicht mehr an gestern was war wieder los.

  5. #5765
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.875
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Die Menschen sollten doch aus der jüngsten Vergangenheit gelernt haben was Krieg bedeutet.
    Als ob die Menschheit je aus der Vergangenheit gelernt hat.

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Und solange alle drei Volksgruppen politisch vertreten sind sollte es doch klappen den Frieden zu bewahren.
    Eben nicht, weil es nicht um Sachpolitik geht. Nicht der Mensch steht im Vordergrund, sondern dessen Instrumentalisierung zum eigenen Zweck. So lange der Nationalismus und Hass ausreichend geschürt werden, so lange haben die Oberen alles im Griff, um sich zu bereichern.

    Nicht die drei Volksgruppen brauchen ihre Vertreter, die Menschen brauchen es. Sie brauchen jemanden, der auf die ethnische Zugehörigkeit scheisst. Komsic wäre einigermassen so ein Lichtblick gewesen, aber der wurde von den eigenen Leuten blockiert und abgesägt, weil sie glaubten, dass er die Kroatische Sache nicht unterstützt. Nein, man warf ihm sogar Verrat vor.

    Zitat Zitat von Mr. T Beitrag anzeigen
    Jetzt versucht er gelassen zu wirken
    Und das ist ihm noch nie gelungen.

  6. #5766
    Gast829627
    ihr teppichknaller sollten net über gelassenheit schwafeln wie lächerlich ist das denn......

  7. #5767

    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Oluja ist ein wunder Punkt der Serben, weil sie einfach verloren haben und jetzt müssen sie jemanden Verklagen obwohl sie für ähnliche Verbrechen auch nicht verurteilt worden waren.

    Die Krajina wurde von Milosevic verraten, zuerst hat er der Armee die militärische Mittel entzogen, dann hat er den Plan Z4 abgelehnt, erst danach gab der Westen grünes licht für die Operation Sturm. Der Plan Z4 wäre ohne Probleme umgesetzt worden.

    Die Hauptschuld für den Fall der Krajina trägt Belgrad.

  8. #5768
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    11.824
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    Die Krajina wurde von Milosevic verraten, zuerst hat er der Armee die militärische Mittel entzogen, dann hat er den Plan Z4 abgelehnt, erst danach gab der Westen grünes licht für die Operation Sturm. Der Plan Z4 wäre ohne Probleme umgesetzt worden.

    Die Hauptschuld für den Fall der Krajina trägt Belgrad.
    Wer hat dich so schlecht Informiert

    Ihr Plan wurde nie umgesetzt, da er von der Führung der Krajina-Serbenabgelehnt wurde.[1]Milan Martić weigerte sich sogar, das Dokument überhaupt zu empfangen. Stattdessen wurde eine Vereinigung mit der Republika Srpska und Serbien angestrebt.[2]

    Und Miloschevic hat überhaupt keine militärische Mittel entzogen, er hat sie 1991 Vollgepumt mit Waffen. Er hat einfach keine neuen Kräfte geschickt.

    Nach jeder Regel der Verteidigung hätten sich die RSK Serben selber verteidigen können.

    Konfliktparteien
    Kroatien Republik Serbische Krajina
    Befehlshaber
    Zvonimir Červenko Mile Mrkšić
    Truppenstärke
    180.000 Soldaten
    280 Panzer
    200 Schützenpanzer
    800 Geschütze
    120 Raketenwerfer
    24 MiG-21 Kampfflugzeuge
    38 Mi-8 Hubschrauber
    12 Mi-24D
    Hubschrauber
    40.000 Soldaten
    200 Panzer
    350 Geschütze
    20–25 Raketenwerfer
    12 Kampfflugzeuge Galeb und Jastreb
    Verluste
    unbekannte Zahl an Zivilisten


    Die Operation Oluja („Sturm“, kroatischOperacija Oluja) war eine militärische Großoffensive, bei der die kroatische Armeeund Polizeieinheiten im Sommer 1995 innerhalb von 84 Stunden den Hauptteil der 1991 entstandenen Republik Serbische Krajinaeroberten, die zuvor rund ein Drittel Kroatiens kontrolli

    - - - Aktualisiert - - -

    Vukovar verteidigte sich 3 Monate lang mit 10000x primitiveren Waffen.
    Die RSK Serben haben nicht 3 Tage ausgehalten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich weiss nicht wer dir den Mist erzählt hat aber an deiner Aussage stimmt so zimlich nichts.

  9. #5769
    Gast829627
    der plan wurde n tag vor der oluja angenommen aber das war egal das ziel war die vertreibung der serben aus der krajina was eh umgesetzt worden wär .....in einem krieg zählen minuten geschweige den std um über leben und tod und vertreibung zu entscheiden aber die facepalm kroaten werden bestimmt mit ihrem bumsargument kommen das er zu spät angenommen wurde...klar zu spät sonst wären die 200 000 umsonst aufgelaufen und das ganze vorbereiten und aufrüsten all die jahre alles wär umsonst gewesen .....lieber ne viertel mio serben vertreiben und über tausend zivilisten abknallen damit net alles umsonst war........ausserdem standen keine 15 000 man der svk unter waffen und trotzdem kamen die kroatischen helden dort net weiter wo der rückzugsbefehl net durchkam und sie auf gegenwehr gestossen sind.....

  10. #5770
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.875
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen

    Konfliktparteien
    Kroatien Republik Serbische Krajina
    Befehlshaber
    Zvonimir Červenko Mile Mrkšić
    Truppenstärke
    180.000 Soldaten
    280 Panzer
    200 Schützenpanzer
    800 Geschütze
    120 Raketenwerfer
    24 MiG-21 Kampfflugzeuge
    38 Mi-8 Hubschrauber
    12 Mi-24D
    Hubschrauber
    40.000 Soldaten
    200 Panzer
    350 Geschütze
    20–25 Raketenwerfer
    12 Kampfflugzeuge Galeb und Jastreb
    Verluste
    unbekannte Zahl an Zivilisten


    12 Kampfflugzeuge Galeb und Jastreb

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:57
  2. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:22
  3. Bosnien und die Herzegowina
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 06:09
  4. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36