BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 629 von 729 ErsteErste ... 129529579619625626627628629630631632633639679 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.281 bis 6.290 von 7290

Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina

Erstellt von DZEKO, 21.05.2013, 16:09 Uhr · 7.289 Antworten · 454.212 Aufrufe

  1. #6281

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.974
    Lang lebe die Republika Srpska

  2. #6282

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.949
    Lang lebe mein Kupfer!

  3. #6283

    Registriert seit
    28.11.2011
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Das von Serben bewohnte Dorf Kravica liegt in unmittelbarer Nähe von Bratunac bei Srebrenica im östlichen Teil Bosnien und Herzegowinas und wurde am 7. Januar 1993, am serbisch-orthodoxen Weihnachten, von der bosnischen Armee unter Führung von Naser Orić angegriffen. Die bosnischen Soldaten (alle Bosniaken) entstammten mehreren Dörfern der Enklave Srebrenica. Als Angriffsdatum wurde bewusst der Weihnachtstag ausgesucht. Dabei wurden 49 Serben getötet, bis zu 86 wurden schwer verletzt und 5 gelten bis heute noch als vermisst. Das jüngste Opfer, Vladimir Gajić, war vier Jahre alt und Novica Bogičević 14. Mara Božić war mit ihren 84 Jahren die Älteste. Das Dorf wurde schließlich geplündert, 688 serbische Häuser wurden in Brand gesetzt, die serbisch-orthodoxe Kirche dem Erdboden gleichgemacht sowie Gräber geschändet. Um die 30 Orte um Kravica wurden ebenso in Brand gesetzt, mehr als 1000 Zivilisten flohen und fanden Schutz in Serbien.[3][4]

    - - - Aktualisiert - - -

    Bis heute wurde keiner für diese Verbrechen zur Rechenschaft gezogen bzw. verurteilt. Bis jetzt wurde nur gegen Naser Orić ermittelt.[5] Er hatte später gestanden, bei dem Angriff das Kommando gehabt zu haben. Er wurde am 28. März 2003 vom Haager Tribunal in mehreren Punkten verurteilt, darunter der Zerstörung von Eigentum der Bewohner von Kravica. Am 30. Juni 2006 wurde er zu zwei Jahren Haft verurteilt. Da er insgesamt schon seit drei Jahren in Haft war, wurde er somit jedoch freigelassen, was im Nachbarland Serbien auf Empörung stieß.
    das alles wiederspricht sich...die RS hat andere zahlen als die du postest...und mal im Ernst , ist es nicht mal peinlich das man einen
    Fall in den es um 3 tote Soldaten geht so einen Skandal draus macht als ob der oric der leibhaftige wäre

  4. #6284

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.974
    Zitat Zitat von mosnik Beitrag anzeigen
    das alles wiederspricht sich...die RS hat andere zahlen als die du postest...und mal im Ernst , ist es nicht mal peinlich das man einen
    Fall in den es um 3 tote Soldaten geht so einen Skandal draus macht als ob der oric der leibhaftige wäre
    Das jüngste Opfer, Vladimir Gajić, war vier Jahre alt und Novica Bogičević 14

  5. #6285

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.887
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Das jüngste Opfer, Vladimir Gajić, war vier Jahre alt und Novica Bogičević 14
    Das war eins von vielen Opfern.
    Aber es ging wirklich jetzt um DREI TOTE SERBISCHE SOLDATEN.

    Tut mir leid um die Kinder.

  6. #6286
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    26.461
    tut ihr mal wieder opfer und Täter wiegen?

  7. #6287

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.974
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Das war eins von vielen Opfern.
    Aber es ging wirklich jetzt um DREI TOTE SERBISCHE SOLDATEN.

    Tut mir leid um die Kinder.
    Orić gehört weggesperrt für den Rest seines Lebens und grausam gequält.

  8. #6288
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    70.392
    und aufgegessen

  9. #6289
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.322
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Das von Serben bewohnte Dorf Kravica liegt in unmittelbarer Nähe von Bratunac bei Srebrenica im östlichen Teil Bosnien und Herzegowinas und wurde am 7. Januar 1993, am serbisch-orthodoxen Weihnachten, von der bosnischen Armee unter Führung von Naser Orić angegriffen. Die bosnischen Soldaten (alle Bosniaken) entstammten mehreren Dörfern der Enklave Srebrenica. Als Angriffsdatum wurde bewusst der Weihnachtstag ausgesucht. Dabei wurden 49 Serben getötet, bis zu 86 wurden schwer verletzt und 5 gelten bis heute noch als vermisst. Das jüngste Opfer, Vladimir Gajić, war vier Jahre alt und Novica Bogičević 14. Mara Božić war mit ihren 84 Jahren die Älteste. Das Dorf wurde schließlich geplündert, 688 serbische Häuser wurden in Brand gesetzt, die serbisch-orthodoxe Kirche dem Erdboden gleichgemacht sowie Gräber geschändet. Um die 30 Orte um Kravica wurden ebenso in Brand gesetzt, mehr als 1000 Zivilisten flohen und fanden Schutz in Serbien.[3][4]

    - - - Aktualisiert - - -

    Bis heute wurde keiner für diese Verbrechen zur Rechenschaft gezogen bzw. verurteilt. Bis jetzt wurde nur gegen Naser Orić ermittelt.[5] Er hatte später gestanden, bei dem Angriff das Kommando gehabt zu haben. Er wurde am 28. März 2003 vom Haager Tribunal in mehreren Punkten verurteilt, darunter der Zerstörung von Eigentum der Bewohner von Kravica. Am 30. Juni 2006 wurde er zu zwei Jahren Haft verurteilt. Da er insgesamt schon seit drei Jahren in Haft war, wurde er somit jedoch freigelassen, was im Nachbarland Serbien auf Empörung stieß.
    Man merkt, dass der Wikipedia-Eintrag nicht objektiv geschrieben worden ist.

    Bei den knapp 46 Toten handelt es sich um knapp 35 Soldaten und die restlichen waren leider Kollateralschaden. Dieser Angriff richtete sich gegen die serbische Armee, die in diesem Zeitraum nicht nur in diesem Dorf stark präsent war.

    Zumal ist es auch erwähnenswert, dass es im April 1992 schon Massaker der serbischen Soldaten gegen die Bevölkerung Srebrenicas und Umgebung gab. Und auch da wurden unzählige Menschen massakriert und Häuser niedergebrannt. Wer wurde dafür zur Rechenschaft gezogen?

  10. #6290
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    11.457
    Zitat Zitat von Azrak Beitrag anzeigen
    Man merkt, dass der Wikipedia-Eintrag nicht objektiv geschrieben worden ist.

    Bei den knapp 46 Toten handelt es sich um knapp 35 Soldaten und die restlichen waren leider Kollateralschaden. Dieser Angriff richtete sich gegen die serbische Armee, die in diesem Zeitraum nicht nur in diesem Dorf stark präsent war.

    Zumal ist es auch erwähnenswert, dass es im April 1992 schon Massaker der serbischen Soldaten gegen die Bevölkerung Srebrenicas und Umgebung gab. Und auch da wurden unzählige Menschen massakriert und Häuser niedergebrannt. Wer wurde dafür zur Rechenschaft gezogen?
    Wikipedia ist immer objektiv geschrieben worden.

    Ein Angriff im Krieg ist ein Angriff, es trifft meist nicht diejenigen die es verdient hätten.
    Es steht nicht in Verhältnis mit den Verbrechen der Serben im Vorfeld und noch weniger steht es im Verhältnis der Vergangenheit nach der Tat in der Gegend.

    Leider ist es so das für Angriffe dieser Art nimand Bestraft worden ist, warum ist man dan empört weil kein Bosniake dafür verurteilt worden wäre. Unser Dorf in Bosnien beispielsweise hat mehr verbrannte Häuser zu bieten und vorallem mehr Tote als jetz der Angriff, der Krieg war schrecklich und Übergriffe gab es auf allen Seiten, es wäre schön wenn wenigstens die grossen Verbrechen aufgeklärt werden und die richtigen bestraft werden.

    Es geht hierbei neutral vorzugehen, entscheidend ist die schwere der Tat und nicht welche Volksgruppe sie begangen hat.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:57
  2. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:22
  3. Bosnien und die Herzegowina
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 06:09
  4. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36