BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 661 von 726 ErsteErste ... 161561611651657658659660661662663664665671711 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.601 bis 6.610 von 7253

Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina

Erstellt von DZEKO, 21.05.2013, 16:09 Uhr · 7.252 Antworten · 442.941 Aufrufe

  1. #6601
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    23.304
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Die Annahme eines Familiennamens hatte bis zum 2. Juli 1936[1] zu erfolgen. War dies nicht der Fall, so wurde der Name vom Vali, Kaymakam oder von diesen dazu berechtigten Personen vergeben.[2] Dabei standen etwa Aşiret-, ausländische, anstößige oder lächerliche Namen nicht zur Auswahl. Ferner durften nach dem Gesetz Nr. 2590[3] keine Anreden und Titel wie „Efendi“, „Bey“ oder „Pascha“ geführt werden.

    Dem Staatsgründer Mustafa Kemal Pascha verlieh die Große Nationalversammlung auf Vorschlag des Sprachwissenschaftlers Agop Dilâçar den Namen „Atatürk“ („Vater der Türken“),[4] welcher durch das Gesetz Nr. 2622 geschützt ist.[5][6]

    Gegen die Namensänderungen ging ab 2012 der Bundesverband der Aramäer in der BRD vor, wodurch viele Aramäer in Deutschland ihre seit 1934 bestehenden türkischen Namen zugunsten von aramäischen Namen wieder umänderten.
    Ich kenne jedenfalls einige die Rojda heißen oder andere ausländische Nachnahmen haben, also muss das Gesetz abgeändert worden sein. Ich finde den Vorschlag dennoch nicht verwerflich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Freiwillig ala entweder du änderst deinen Nachnamen oder bekommst die Staatsbürgerschaft nicht...
    Tja, Gesetz ist Gesetz. Niemand zwingt dich die türkische Staatsbürgerschaft anzunehmen.

  2. #6602
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.399
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich kenne jedenfalls einige die Rojda heißen oder andere ausländische Nachnahmen haben, also muss das Gesetz abgeändert worden sein. Ich finde den Vorschlag dennoch nicht verwerflich.
    Ja natürlich ändern sich Gesetze aber so wurde es nun mal gehandhabt.
    Man ging in die Dörfer und änderte Namen.
    Heutzutage ist es ja kein Problem, aber damals war es so. Also Bosnier mit tr Staatsbürgrerschaft konnten nicht einfach İbrahimovic oder so heißen. Inzwischen geht es bestimmt, damals nicht.

  3. #6603

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.869
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Dann übe schon mal fleissig türkisch

    - - - Aktualisiert - - -




    Ich würde mir eher die Frage stellen, warum die EU nicht in Bosnien investiert
    Machen die doch auch du Pfosten. Blackjack erwähnt das doch gerne.

  4. #6604
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    23.304
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Ja natürlich ändern sich Gesetze aber so wurde es nun mal gehandhabt.
    Man ging in die Dörfer und änderte Namen.
    Heutzutage ist es ja kein Problem, aber damals war es so. Also Bosnier mit tr Staatsbürgrerschaft konnten nicht einfach İbrahimovic oder so heißen. Inzwischen geht es bestimmt, damals nicht.
    Scheint so aber Ibrahimovic wird dann zu Ibrahimoglu, ist von der Bedeutung her gleich. Und die Sachbearbeiter hatten sicherlich nicht den Nerv jedem zu erklären, was Sachlage ist. Zu der Zeit konnten nur 1/3 der Türken lesen uns schreiben, da beschleunigt man die ganze Prozedur wie du heißt jetzt Elma und du Armut und du Hasanoglu weil dein Vater Hasan heißt etc

  5. #6605
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.399
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Scheint so aber Ibrahimovic wird dann zu Ibrahimoglu, ist von der Bedeutung her gleich. Und die Sachbearbeiter hatten sicherlich nicht den Nerv jedem zu erklären, was Sachlage ist. Zu der Zeit konnten nur 1/3 der Türken lesen uns schreiben, da beschleunigt man die ganze Prozedur wie du heißt jetzt Elma und du Armut und du Hasanoglu weil dein Vater Hasan heißt etc
    Nein. In bestimmten Regionen war auch die Endung -oglu nicht erlaubt.
    Der Name meiner Familie wurde geändert weil obwohl er schon eingetürkt war brav mit -oglu hinten dran, aber das war auch nicht gestattet weil es wohl ein Sippenname war, oder Clanname oder sonst was, weil man gewisse Strukturen brechen wollte, wurde zT sogar die Endung -oglu nicht toleriert.

  6. #6606

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    2.869
    Zitat Zitat von listopad Beitrag anzeigen
    Mehrheitlich bosniakisch wird es natürlich nie werden und wenn sich die Internationale Gemeinschaft zurückzieht und Bosnien "seinem Schicksal" überlässt, wird das Land sofort auseinanderfallen. Oder denkst du, dass die Bosniaken aufgrund der höheren Geburtenrate die Mehrheit bilden werden? Auch wenn es dreimal so viele Bosniaken als Kroaten und Serben geben sollte, würden sie immer noch auf einem begrenzten Gebiet in Bosnien leben und eventuell ein Überbevölkerungsproblem haben.

    Im Gazastreifen, einem Gebiet, dass nur 365 km2 umfasst, leben fast 2 Millionen Menschen. Ich sehe nicht, wie ihnen das gegen die Israelis geholfen hat....
    Wer sagt das sich wir Bosniaken in Bosnien auf ein Gebiet beschränken müssen? Vielleicht sieht die Internationalen Gemeinschaft es eher als stabilierend wenn es zu einem Nationalstaat wird. Merkel hatte da schon mal was angedeutet und die EU ist alles andere als für die Hercegbosnapläne. Vor allem nach den beiden Urteilen.

  7. #6607
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.659
    Einige hatten noch garkeine Nachnamen und bekamen erst welche.

  8. #6608

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.969
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Wer sagt das sich wir Bosniaken in Bosnien auf ein Gebiet beschränken müssen? Vielleicht sieht die Internationalen Gemeinschaft es eher als stabilierend wenn es zu einem Nationalstaat wird. Merkel hatte da schon mal was angedeutet und die EU ist alles andere als für die Hercegbosnapläne. Vor allem nach den beiden Urteilen.
    Sanjaj, samo ti sanjaj mevludine

  9. #6609
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    23.304
    Zitat Zitat von MissChaos Beitrag anzeigen
    Nein. In bestimmten Regionen war auch die Endung -oglu nicht erlaubt.
    Der Name meiner Familie wurde geändert weil obwohl er schon eingetürkt war brav mit -oglu hinten dran, aber das war auch nicht gestattet weil es wohl ein Sippenname war, oder Clanname oder sonst was, weil man gewisse Strukturen brechen wollte, wurde zT sogar die Endung -oglu nicht toleriert.
    Ebenfalls verständlich.

  10. #6610
    Avatar von MissChaos

    Registriert seit
    07.07.2017
    Beiträge
    9.399
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Einige hatten noch garkeine Nachnamen und bekamen erst welche.
    Einige aber nicht alle. Und Nachnamen die der Regierung nicht gepasst haben wurden geändert.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:57
  2. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:22
  3. Bosnien und die Herzegowina
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 06:09
  4. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36