BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 79 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 781

Nachrichten aus Europa

Erstellt von R25-300, 19.05.2015, 21:13 Uhr · 780 Antworten · 31.811 Aufrufe

  1. #81

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.447
    Informant zu MH 17 packt aus
    Kommt jetzt die Wahrheit ans Licht? Die millionenschwere Belohnung für Hinweise auf den Abschuss von Flug MH-17 führte angeblich zum Erfolg. Auftraggeber und ein Informant sollen handelseinig sein.
    Der Mann, der angeblich Beweise zum Abschuss der Passagiermaschine MH-17 liefern kann, verschwindet auf einem Klapprad. Rechts, links, kleine Wege, zu schmal, als dass ein Auto ihm folgen könnte. Der Schweizer bleibt zurück und lächelt. In der Tasche spielt er mit einer zerrissenen Dollarnote. Seine Auftraggeber werden zufrieden sein. 20 Minuten hat er mit dem Informanten unter vier Augen gesprochen. Das reichte ihm.
    Der Schweizer ist sich sicher: Das ist der Mann, auf den sie gewartet haben. Dem sie eine Millionenbelohnung in Aussicht gestellt hatten und auszahlen werden. Für Beweise, die belegen können, wie seit dem Abschuss des Flugzeuges am 17. Juli 2014, bei dem alle 298 Insassen ums Leben kamen, die Aufklärung verschleiert wurde...
    Informant zu MH 17 packt aus | Capital

    - - - Aktualisiert - - -

    Lukaschenko: Nato-Aktivität an Weißrusslands Grenze ist besorgniserregend
    Lukaschenko: Nato-Aktivität an Weißrusslands Grenze ist besorgniserregend / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  2. #82

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.447
    Pentagon erwägt Panzerstationierung in Deutschland



    Die Panzerbrigade, die die USA im vergangenen Jahr zusätzlich in die EU verlegt haben, wird nicht wie ursprünglich geplant in Osteuropa, sondern möglicherweise in Deutschland stationiert. Das sagte US-General Ben Hodges, der Oberbefehlshaber der amerikanischen Truppen in Europa.
    Pentagon erwägt Panzerstationierung in Deutschland / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    USA bauen in Osteuropa Drohkulisse gegen Russland auf



    Die USA erwägen die Stationierung von Kampfjets des Typs F-22 „Raptor“ und schwerer Waffen in Europa. Das Vorhaben der USA könnte die Meinungsverschiedenheiten zwischen den NATO-Staaten zuspitzen, weil einige von ihnen einer militärischen Konfrontation mit Russland aus dem Wege gehen wollen, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch.
    USA bauen in Osteuropa Drohkulisse gegen Russland auf / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    Polen besorgt um seine Truppen: „Krieg der Deklarationen um Osteuropa“
    Polnische Militärexperten fordern, Truppen im Land anders zu stationieren, um einen eventuellen Angriff aus Russland bei Bedarf abzuwehren. Polens designierter Präsident befürwortet Nato-Basen in Osteuropa. Laut russischen Beobachtern könnte all dies die Spannungen zwischen Moskau und der Nato weiter schüren.
    Polen besorgt um seine Truppen: ?Krieg der Deklarationen um Osteuropa? / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    Kerry: Niemand will in Kalten Krieg zurück – Besorgnis über Putins Ankündigung
    US-Außenamtschef John Kerry hat seine Besorgnis über die jüngste Ankündigung von Russlands Präsident Wladimir Putin geäußert, die russischen Kernwaffenkräfte würden noch in diesem Jahr durch interkontinentale Raketen verstärkt.
    Kerry: Niemand will in Kalten Krieg zurück ? Besorgnis über Putins Ankündigung / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

  3. #83

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.447
    Gazprom, E.ON, Shell und OMV planen neue Direktpipeline von Russland nach Deutschland



    Der russische Gaskonzern Gazprom, sein deutscher Partner E.ON sowie Shell und OMV wollen eine neue direkte Gasleitung von Russland durch die Ostsee nach Deutschland bauen. Die vier Unternehmen unterzeichneten am Donnerstag auf dem Sankt Petersburger Wirtschaftsforum ein Memorandum of Understanding, wie Gazprom der Agentur RIA Novosti mitteilte.
    Gazprom, E.ON, Shell und OMV planen neue Direktpipeline von Russland nach Deutschland / Sputnik Deutschland - Nachrichten, Meinung, Radio

    eine gute Nachricht für Europa und Russland, die erste Pipeline hat Polen ausgeschaltet, die Zweite wird Ukraine als Problemtransitland ausschalten. Damit werden der alte und der neue Nordstream zusammen etwa 3/4 russischen Gasexport nach Europa transportieren

  4. #84

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.447
    IWF demütigt EU: Ukraine ist kreditwürdiger als Griechenland



    Der IWF wird weiter internationale Steuergelder in die Ukraine pumpen - auch wenn das Land pleitegeht. Diese Aussage ist eine Ohrfeige für die Euro-Retter, denn der IWF blockiert weitere Kredite für Griechenland genau mit der Begründung, dass das Land auf einen Bankrott zusteuere.
    IWF-Chefin Christine Lagarde hat mitten in der Griechenland-Krise ein bemerkenswertes Statement abgeliefert. Der englischsprachige Dienst von Reuters zitiert Lagarde mit dem Ausspruch: „Ich begrüße die Anstrengungen der ukrainischen Regierung, ein gemeinsames Abkommen mit all seinen Gläubigern. Das ist wichtig, denn des bedeutet, dass der Fonds in der Lage ein wird, die Ukraine mit seiner Lending-into-Arrears Politik weiter zu unterstützen – und zwar sogar in dem Fall, dass ein verhandeltes Übereinkommen mit den Gläubigern nicht innerhalb der nächsten Zeit erreicht werden kann.
    Dieses Statement ist eine Ohrfeige für die EU und Griechenland: Denn der IWF blockiert weitere Kredite an Griechenland mit der Begründung, dass Kredite an eine faktisch bankrottes Land nicht mit den IWF-Regeln zu vereinbaren sei.
    Die Ukraine ist allerdings nicht nur mindestens so bankrott wie Griechenland, sondern hat erst vor kurzem ein Schulden-Moratorium verabschiedet, demzufolge die Regierung die Bedienung der Schulden mehr oder weniger nach Gutdünken beenden kann...
    IWF demütigt EU: Ukraine ist kreditwürdiger als Griechenland | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Verwendung unbekannt: EU-Steuerzahler überweisen 600 Millionen Euro an Ukraine



    Die EU meldet stolz die bevorstehende Überweisung von 600 Millionen Euro an die Ukraine. Das Geld kommt vom Steuerzahler, die Verwendung kann nicht kontrolliert werden. EU-Steuergelder wurden bereits für den Bau der Mauer gegen Russland und die inzwischen insolvente staatliche Eisenbahn gesteckt.
    Verwendung unbekannt: EU-Steuerzahler überweisen 600 Millionen Euro an Ukraine | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Schweiz simuliert Zerfall der EU und erwartet Unruhen in Europa



    Manchmal haben Außenstehende den besseren Blick für die Gefahr: Die Schweizer Armee bereitet überraschend ein Manöver vor, das den Zusammenbruch der EU simulieren soll. Für diesen Fall rechnen die Schweizer mit Plünderungen, Unruhen und ethnischen Spannungen.
    Schweiz simuliert Zerfall der EU und erwartet Unruhen in Europa | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

  5. #85
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Klare Worte zur Euro-Krise: Die „Griechen sollen sich selbst helfen und Steuern zahlen“, erklärt die Chefin des IWF radikal – kurz vor neuen Wahlen dort.
    Nun ist der griechische Staat tatsächlich korrupt. Wer ist dafür verantwortlich? Sie ahnen es schon! Nicht der kleine Bürger auf der Strasse,
    sondern die Kumpel von Frau Lagarde aus der griechischen Schmarotzerschicht, die - wie Spiros Latsis - ihre Milliarden schon lange in Sicherheit gebracht haben, denn sie wussten ja vorher, was passiert.
    Alles abgemacht. Man kennt sich.
    Was auch in Sicherheit gebracht wurde sind die griechischen Öl- und Gasvorkommen. Während rund um Griechenland im östlichen Mittelmeer ein Bonanza ausgebrochen ist,
    weil dort riesige Öl- und Gaslager gefunden wurden, hört man von Griechenland nichts, obwohl es mitten in der Blase hockt. Nur ab und zu dringt etwas an die Öffentlichkeit, das wird aber schnell weggewischt.
    Ein Bekanntwerden des Skandals würde die Geschäfte der Oligarchen stören, die gerade dabei sind, die Nordstaaten des europäischen Sauhaufens auszusaugen. Umso mehr engagiert sich – Sie ahnen es wahrscheinlich schon wieder –
    Israel an der Sicherstellung möglichst vieler Reserven. Deswegen muss auch der Libanon von der Landkarte verschwinden und Syrien stört gewaltig bei den neuen Gasgeschäften. Vom Ghetto in Gaza ganz zu schweigen,
    denn direkt vor Gaza liegen große Erdgasvorkommen. Merken Sie was?
    Wenn die Bevölkerung der Deutschlands, Österreichs, der Niederlande und Finnlands wüßte, dass die Griechen ihre Schulden leicht bezahlen könnten, dann wäre der Teufel los.
    Man kann getrost davon ausgehen, das in der Berliner Marionettenregierung der griechische Reichtum genau bekannt ist. Die sind ja mit von der Partie.
    Zurück zu Erzheuchlerin Lagarde:
    Lagarde äußerte trotz der tiefen Einschnitte bei Löhnen und Sozialleistungen und der hohen Arbeitslosigkeit wenig Bedauern über die Lage des westeuropäischen Staates:
    „Ich denke mehr an die Kinder, die in einem kleinen Dorf im Niger in die Schule gehen und zwei Stunden Unterricht am Tag erhalten,
    sich zu dritt einen Stuhl teilen und sehr froh sind, eine Ausbildung zu bekommen“, sagte sie dem britischen „Guardian“. „Ich habe sie immer im Auge, weil ich glaube, dass sie sogar mehr Hilfe brauchen als die Menschen in Athen.“
    Mir wird schon wieder schlecht…

  6. #86
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.238
    der mensch ist böse.
    wer ist böser?
    und wer ist der böseste?

    wer sind die guten?

  7. #87
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.032
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    der mensch ist böse.
    wer ist böser?
    und wer ist der böseste?

    wer sind die guten?
    Edel sei der Mensch,hilfreich und gut. Denn das alleinunterscheidet ihn von allen Wesen,die wir kennen.

  8. #88

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.447
    Martin Schulz fordert EU-Austritt bei Euro-Austritt
    EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) warnt die Regierung in Athen vor den weiteren Folgen eines Bruches mit der Eurozone: „Was nicht geht: aus dem Euro ausscheiden, seine Schulden nicht zurückzahlen, aber erwarten, dass die Mittel aus dem EU-Haushalt weiter fröhlich fließen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.
    Schulz legte damit nahe, dass Athen nicht in der Europäischen Union bleiben könne, wenn es die Eurozone verlasse. Er hob hervor, dass er alles tun werde, damit es nicht dazu komme.
    EU-Mitglieder haben Anspruch auf sogenannte Zahlungsbilanzhilfen, wenn ihre Zahlungsrückstände bedrohliche Ausmaße erreichen und sie sich am Kapitalmarkt nicht refinanzieren können. Dieses Instrument ist auf Mitglieder beschränkt, die nicht im Euro sind und nicht auf den Schutzschirm ESM zurückgreifen können. Rechtlich können Staaten nur aus der Europäischen Union austreten; ein Austritt aus der Eurozone ist vertraglich nicht vorgesehen.
    Griechenland-Krise: Martin Schulz fordert EU-Austritt bei Euro-Austritt - DIE WELT

    Die Stunde der Opportunisten: Macht die Griechen fertig!
    Man könnte den Glauben an die Demokratie verlieren: Die Sprüche, mit denen europäische Politiker die Griechen diffamieren, entlarven die Volksvertreter als blanke Opportunisten. Die Schamlosigkeit kennt keine Grenzen. Das Ressentiment dominiert das Denken. Zynismus pur ist der neue Geist der politischen Eliten. Erst kommt das Fressen. Dann das Rülpsen. Und dann lange nichts mehr.
    ...
    Wir stehen am Anfang einer neuen Epoche. Wir werden in den kommenden Jahren Dinge hören und erleben, von denen wir geglaubt hatten, sie nie wieder zu hören.
    Denn das System liegt im Sterben. Es werde keine Gefangenen mehr gemacht. Im Fall des Grexit würden die europäischen Steuerzahler etwa 340 Milliarden Euro verlieren. Die griechischen Arbeitnehmer und ihre Familien würden in das Elend eines Dritte-Welt-Staats gestürzt– vermutlich auf Jahrzehnte. Die SPD gaukelt den deutschen Arbeitnehmern und ihren Familien vor, dass es sie nicht treffen werde, wenn man jetzt die griechischen Kolleginnen und Kollegen über die Klinge springen lässt. Die EU als Friedensprojekt hat ausgedient. Die Idealisten sind fort. Es ist die Stunde der Opportunisten und Zyniker.
    Die Stunde der Opportunisten: Macht die Griechen fertig! | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Warum wir den Griechen unseren Dank schulden



    Ihre Sturheit hat uns die Augen geöffnet, welche Fehlkonstruktion die EU ist. Alles kann man kündigen, jeden Vertrag, jede Ehe. Aber nicht den Maastricht-Vertrag. Soll er bis ans Ende der Tage gelten?

    Egal, wie der Kampf um Athen ausgeht, ob die Griechen in der Euro-Zone bleiben oder ihren Austritt erklären, wir sollten den Nachkommen der Hellenen jetzt schon dankbar sein.
    Mit ihrem Eigensinn, ihrer Sturheit und Querköpfigkeit haben sie sich selbst möglicherweise keinen Gefallen getan, dafür aber haben sie den Zaungästen am Rande der Arena brutal und radikal klargemacht, was die Europäische Union ihrem Wesen nach ist: keine Wertegemeinschaft, wie von ihren Anhängern immer behauptet wird, sondern ein ideologisches Konstrukt, dessen wichtigste Aufgabe darin besteht, den Selbsterhalt zu sichern, ein Kartenhaus ohne Ausgang, ein Neuschwanstein der Lüfte, dazu geschaffen, den Bauherren zu huldigen und pompöse Feste zu feiern...
    Euro-Krise: Danke, liebe Griechen - DIE WELT

  9. #89

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.447
    Gegen Russland: Nato plant massive Aufstockung der schnellen Eingreiftruppe


    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Polen, mit Ursula von der Leyen und den Verteidigungsministerinnen von Norwegen und der Niederlande.

    Die Nato will ihre schnelle Eingreiftruppe in Europa auf 40.000 Mann verdoppeln. Die Aktion wird als „Abschreckungsmaßnahme gegen Russland“ gesehen. Worin genau die Nato eine neue Bedrohung durch Russland sieht, ist nicht bekannt.
    Gegen Russland: Nato plant massive Aufstockung der schnellen Eingreiftruppe | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    NSA hört auch französische Präsidenten ab
    Drei französische Präsidenten nacheinander, Minister und enge Vertraute wurden vom amerikanischen Geheimdienst NSA belauscht. Das wird seit gestern mit der Veröffentlichung der Geheimdokumente auf WikiLeaks, bei Mediapart und Libération einer größeren Öffentlichkeit bekannt.
    NSA hört auch französische Präsidenten ab | Telepolis

  10. #90
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.105
    Wenn Deutschland und Fucking USA Krieg wollen gegen Russland dann ohne uns Dreckspack.

Seite 9 von 79 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gute nachrichten aus albanien heute!
    Von @rdi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 09:51
  2. Nachrichten aus dem Grab
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:16
  3. Gute Nachrichten aus Bosnien
    Von Urban Legend im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 18:36
  4. DOBRICA COSIC: "Europa treibt uns aus Europa"
    Von Sandalj im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 10:22
  5. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34