BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.674 Antworten · 1.259.333 Aufrufe

  1. #10601
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    das war echt zum Fremdschämen! Ganz ehrlich, konnte mir es nicht bis zum Ende angucken!
    Soviele Unerzählte Tatsachen blieben wieder unterm Tisch..der Söder erzählt wieder den selben Bullshit...alles Halbwahrheiten...wenn ich da sitzen würde würde ich das ganze Studio auseinandernehmen ..

  2. #10602
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von Jannis Beitrag anzeigen
    Soviele Unerzählte Tatsachen blieben wieder unterm Tisch..der Söder erzählt wieder den selben Bullshit...alles Halbwahrheiten...wenn ich da sitzen würde würde ich das ganze Studio auseinandernehmen ..
    Die Intention ist ja klar in solchen Sendungen. Die konservative Seite sollte dominant sein bzw. mit den besseren Argumenten dargestellt werden.

    Das sie da einen Söder vs eine Tussi die echt kein Plan hatte auftreten ist schon heftig. Sollte mal Varoufakis mal gegen Söder auftreten

  3. #10603
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.270
    Zitat Zitat von Jannis Beitrag anzeigen
    Soviele Unerzählte Tatsachen blieben wieder unterm Tisch..der Söder erzählt wieder den selben Bullshit...alles Halbwahrheiten...wenn ich da sitzen würde würde ich das ganze Studio auseinandernehmen ..
    Besonders wenn er sagt:" wir sind nicht Schuld an Griechenlands schulden!"

    Als ob wir Schuld waren an deren vernichtungskrieg und dessen ökonomischen übelsten Folgen. Was hätten wir damals sagen sollen? Naja Schuldenerlass, Rückzahlung wird an Überschuss gebunden und an unbekannte Zeit verschoben geht nicht. Wir wollen unser Geld sofort?

  4. #10604
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Die Intention ist ja klar in solchen Sendungen. Die konservative Seite sollte dominant sein bzw. mit den besseren Argumenten dargestellt werden.

    Das sie da einen Söder vs eine Tussi die echt kein Plan hatte auftreten ist schon heftig. Sollte mal Varoufakis mal gegen Söder auftreten
    Varoufakis hat es nicht nötig mit solchen geistig unterbelichteten zu reden...der Schäuble kann 3 Wörter englisch..klar dass er Varoufakis net versteht,..

  5. #10605
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Besonders wenn er sagt:" wir sind nicht Schuld an Griechenlands schulden!"

    Als ob wir Schuld waren an deren vernichtungskrieg und dessen ökonomischen übelsten Folgen. Was hätten wir damals sagen sollen? Naja Schuldenerlass, Rückzahlung wird an Überschuss gebunden und an unbekannte Zeit verschoben geht nicht. Wir wollen unser Geld sofort?
    Söder ist ein Populist. Was erwartest du?
    Der braucht einen ebenbürtigen Diskussionspartner, denn wenn man ihn die richtige Fragen gestellt hätte, wäre er fertig gewesen. Aber die Tussi hat echt nichts verstanden, zumindest kam mir es so vor.

  6. #10606
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.015
    Nach ?Nein? zum griechischen Vorschlag: Athen attackiert Schäubles Blockade - Deutschland - Politik - Handelsblatt
    Berlin
    Das scharfe Nein von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zum jüngsten griechischen Lösungsvorschlag in der Schuldenkrise heftige Reaktionen ausgelöst. „Während in Brüssel die Euro-Arbeitsgruppe tagt, versuchen einige, die Entwicklungen negativ zu beeinflussen. Ein Teil der deutschen Regierung, mit Verantwortung von Herrn Schäuble, stellt sich gegen das griechische Volk“, hieß es in griechischen Regierungskreisen. Die anderen Länder der Eurozone seien deutlich positiver gestimmt und wollten die Eurozone wirklich retten.

    „Die deutsche Regierung greift in die Verhandlungen ein und versucht, Entscheidungen der Eurogruppe vorwegzunehmen, indem sie die Partner unter Druck setzt“, verlautete weiter aus Athen. „Es ist offensichtlich, dass jene, die sich gegen diese Bemühungen der griechischen Regierung wenden, dieselben Kräfte sind, die in jüngster Vergangenheit an Vereinbarungen beteiligt waren, die das griechische Volk strangulierten und den Zusammenhalt der Eurozone gefährdeten. Es handelt sich um ein außerordentlich gefährliches politisches Spiel.“

    Doch bei griechischen Regierung gibt es dennoch Hoffnung auf Zustimmung aus Deutschland. Ministerpräsident Alexis Tsipras führte am Donnerstagabend ein langes Telefongespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel geführt. Das Telefonat dauerte nach griechischen Angaben über 50 Minuten. Die Unterhaltung sei in positivem Klima verlaufen und im Bemühen, eine für Griechenland und die Eurozone gute Lösung zu finden.
    Auch mit dem französischen Präsidenten Hollande hat Tsipras am Abend gesprochen. Die Stimmung sei herzlich gewesen, hieß es aus Athen. Zudem habe der französische Präsident versichert, er werde alles tun, um Griechenland zu helfen und das auch beim Treffen mit der Kanzlerin ansprechen.
    SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel mahnte Schäuble zu Verhandlungsbereitschaft. Zwar nannte auch er den Brief aus Athen am Donnerstagabend in Berlin unzureichend, wertete ihn aber als brauchbare Diskussionsgrundlage. „Ich stimme mit der Bewertung des Kollegen Schäuble überein, dass das nicht ausreichend ist“, sagte Gabriel zu dem zweiseitigen Schreiben der griechischen Regierung. Insbesondere fehle eine Nennung der konkreten Maßnahmen, die in Griechenland erfolgen müssten.

  7. #10607
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Καταπέλτης ο Κρίς Σπύρου…Έλληνες έδωσαν το όνομα «Μακεδονία»στα Σκόπια !

    ΤΟ ΕΚΓΛΗΜΑ ΤΗΣ 7ης ΑΠΡΙΛΙΟΥ 1993

    Τελικά η μάσκα έπεσε. Στις 7 Απριλίου 1993 επίσημα πια με επιστολή προς το Συμβούλιο Ασφαλείας των Ηνωμένων Εθνών εν ονόματι της Ελληνικής Κυβέρνησης ο τότε Υπουργός Εξωτερικών κ. Μιχάλης Παπακωνσταντίνου ανήγγειλε ότι η Ελληνική κυβέρνηση αποδέχεται την συμβιβαστική πρόταση με την οποία τα Ηνωμένα Έθνη θα αναγνωρίσουν το νοτιότερο τμήμα της πρώην Γιουγκοσλαβίας ως νέο κράτος με την ονομασία «Πρώην Γιουγκοσλαβική Δημοκρατία της Μακεδονίας».

    Την ίδια μέρα, στις 7 Απριλίου 1993 η Γενική Συνέλευση των Ηνωμένων Εθνών ψήφισε την αναγνώριση του νέου κράτους και φυσικά έτσι ψήφισε και η Ελλάδα!

    Εκείνη την ημέρα ένα κομμάτι από την Ελληνικότητά μου πέθανε.

    Έτσι λοιπόν εάν σας ρωτήσει κανείς πότε αναγνωρίστηκε (γεννήθηκε) το πρώτο και μόνο μη Ελληνικό κράτος με το όνομα «Μακεδονία» να του πείτε στις 7 Απριλίου 1993.

    Αν σας ρωτήσει ποιά ήταν η θέση της Ελλάδος, να πείτε ότι ψήφισε υπέρ!

    Αν σας ρωτήσει πώς ψήφισε η Αμερική να του πείτε και αυτή ψήφισε υπέρ.

    Αν σας ρωτήσει γιατί οι Ελληνοαμερικανοί φίλοι του Μπίλ Κλίντον του ζήτησαν να αλλάξει την θέση που είχε πάρει στις 3 Οκτωβρίου 1992 να του πείτε γιατί η Ελληνική κυβέρνηση τους ζήτησε να το κάνουν!

    http://national-pride.org/2015/02/20...;δω/

  8. #10608
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    OPAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

    vor 13 Minuten

    Die Regierung in Athen zeigt sich hingegen unnachgiebig. Griechenland werde nicht über die Verlängerung des Rettungsprogramms mit den Spar- und Reformauflagen diskutieren und halte an dieser Position auch gegenüber der Eurogruppe fest, sagte ein Regierungssprecher am Freitag. Das Land habe alles getan, um eine Lösung zu finden, die zum Wohle aller Beteiligten sei.
    Griechenland: Griechenland diskutiert nicht mehr | Schuldenkrise - Frankfurter Rundschau

  9. #10609
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.501
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    OPAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

    vor 13 Minuten



    Griechenland: Griechenland diskutiert nicht mehr | Schuldenkrise - Frankfurter Rundschau
    Jetzt wird es richtig interessant

  10. #10610
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    OPAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

    vor 13 Minuten



    Griechenland: Griechenland diskutiert nicht mehr | Schuldenkrise - Frankfurter Rundschau
    Bravo fast ist es geschafft Na Pana kanoune kolutumbes i germanarades

    - - - Aktualisiert - - -

    Heute hat die Bild ihr nächstes Eigentor geschossen, denn Sigmar Gabriel findet Schäubles Nein nicht gut...die Bild sagt : "Vizekanzler Gabriel begrüßt Schäubles Nein"

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34