BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.894 Antworten · 1.264.259 Aufrufe

  1. #11691
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Wenn in GR jedem klar wird, was fuern Drecksspiel die EU spielt, wieso ist die Mehrheit fuer ein Verbleib dort??
    Die EU hat ja auch ihre vorteile

  2. #11692
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.969
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Wenn in GR jedem klar wird, was fuern Drecksspiel die EU spielt, wieso ist die Mehrheit fuer ein Verbleib dort??

    - - - Aktualisiert - - -

    Moskau: Tsipras für Ende der EU-Sanktionen gegen Putin - NachrichtenPolitik - Ausland - DIE WELT

    Wird immer geiler vorallem diese Aussage

    Man merkte Putin an, dass er viel lieber an seiner rechten Seite einen deutschen oder französischen Staatschef sehen würde, mit dem er auf Augenhöhe sprechen könnte. Doch stattdessen musste er sich mit Griechenland verbünden, das Moskau nichts anzubieten hat. Putin wirkte wie ein König, der auf einmal selbst seine Einkäufe erledigen muss.

    Dieser Chauvinismus ist schon fast zum fremdschaemen
    Springer Verlag halt.

  3. #11693
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.104
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ja ne ist klar. Und die NZZ distanziert dich voellig von dieser Aussage
    Warum sollte sie, i.d.R. steht in Zeitungen deshalb irgendwo, das sei eine Privatmeinung und decke sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    http://m.welt.de/politik/ausland/article139296236/Die-Verachtung-war-Putin-ins-Gesicht-geschrieben.html

    Wird immer geiler vorallem diese Aussage

    Man merkte Putin an, dass er viel lieber an seiner rechten Seite einen deutschen oder französischen Staatschef sehen würde, mit dem er auf Augenhöhe sprechen könnte. Doch stattdessen musste er sich mit Griechenland verbünden, das Moskau nichts anzubieten hat. Putin wirkte wie ein König, der auf einmal selbst seine Einkäufe erledigen muss.

    Dieser Chauvinismus ist schon fast zum fremdschaemen
    Und was daran ist nun Chauvinismus? Tsipras kommt als hilfloser Bittsteller zu einer Zeit, in der Russland selbst schwer zu kämpfen hat.

  4. #11694
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.025
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Warum sollte sie, i.d.R. steht in Zeitungen deshalb irgendwo, das sei eine Privatmeinung und decke sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion.

    - - - Aktualisiert - - -


    Und was daran ist nun Chauvinismus? Tsipras kommt als hilfloser Bittsteller zu einer Zeit, in der Russland selbst schwer zu kämpfen hat.
    So ein blödsinn tsipras hat um garnichts gebittet ganz im gegenteil moskau hat griechenland die pipeline angeboten und sein interesse für die privatisirung in gr. gezeigt.(falls griechenland die privatisierungen beschließt)

    Hunderte Millionen Euro von Putin - "einfach so"

  5. #11695
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.551
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Warum sollte sie, i.d.R. steht in Zeitungen deshalb irgendwo, das sei eine Privatmeinung und decke sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion.
    Aha, also nach dieser Logik koennte ja jeder in diverse Zeitungen Kommentare veroeffentlichen vll sogar Naxzis die den Holocaust leugnen. Die Zeitung sn sich kanns ja egal sein



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Und was daran ist nun Chauvinismus? Tsipras kommt als hilfloser Bittsteller zu einer Zeit, in der Russland selbst schwer zu kämpfen hat.
    Lieber BlackJack,

    davon mal ab, dass Tsipras von vorne rein gesagt hat, dass er keinr Kredite von Russland haben moechte, ist das kein Grund einen Staatschef als Idioten zu bezeichnen oder ein gesamten Staat und dessen Volk zu diffamieren. Heutzutage kann man ganz leicht diverse Definitionen nachgooglen. Guck dir an was Chauvinismus bedeutet und liess dir den von dir zitierten Beitrag nochmal ganz langsam durch.

    Ich weiss das ihr es nicht hoeren wollt, aber Griechenland ist ein souveraener Staat und keine Schuldenkolonie. Dass die Medien genau dss aber vermitteln, zeigen nochmal deine und die Kommemtare von Konsorten.

    Wer solche "Freunde" hat braucht echt keine Feinde

  6. #11696
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.969
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    So ein blödsinn tsipras hat um garnichts gebittet ganz im gegenteil moskau hat griechenland die pipeline angeboten und sein interesse für die privatisirung in gr. gezeigt.(falls griechenland die privatisierungen beschließt)

    Hunderte Millionen Euro von Putin - "einfach so"
    Bei Tsipras wird halt jeder Staatsbesuch als Betteln betitelt. Am besten er bleibt einfach nur in Griechenland und schottet sich ganz ab.

  7. #11697
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.551
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Bei Tsipras wird halt jeder Staatsbesuch als Betteln betitelt. Am besten er bleibt einfach nur in Griechenland und schottet sich ganz ab.

    Das zeigt doch nur deutlich als was die Europäer Griechenland sehen, einen untergeordneten Protektoraten der absolut nichts zu melden hat und gefälligst das tun soll was der "Herr und Meister" sagt. Irgendwann ist auch mal genug, guckt euch die Geschichte an wie das Verhältnis der Griechen und den Europäern war. Dann weiß man ganz genau das Europa, Griechenland schon immer feindlich gesinnt war.

    Daher macht ein Aufenthalt in der NATO und der EU keinen Sinn....

  8. #11698
    onrbey
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Das zeigt doch nur deutlich als was die Europäer Griechenland sehen
    Du machst zwei Fehler:

    1. Solltest du nicht zwischen Europäer und Griechen unterscheiden, denn ihr seid ebenso welche.
    2. Sind es mit Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien quasi nur 4 von 19 bzw. 28 Staaten die euch ans Bein pissen.

    Cipras hat bei seinem Besuch einen wichtigen Satz gesagt und zwar, dass die Krise in Griechenland eine europäische Krise ist und man auch deshalb in Europa nach Lösungen suchen wird. Wichtiger als der Besuch bei Putin werden meiner Meinung nach die Besuche in den anderen EU-Staaten sein. Viele der kleinen Länder befürchten bei der nächsten europäischen Wirtschaftskrise das selbe Schicksal wie Griechenland, daher sollte man mit Sicherheit Zuspruch bei dem ein oder anderen Staat bekommen.

    Je mehr Staaten begreifen was da wirklich passiert ist, desto mehr Zuspruch wird Griechenland bekommen. Zwar nicht von den großen 4 aber es dürfte für eine "Revolte" oder nennen wir es Gegengewicht reichen.

  9. #11699
    Mačak
    Es ist unumgänglich. Die Staatspleite bzw. die Bankrotterklärung folgt bald. Es wird immer mehr Geld in dieses Land gepumpt, für das die Steuerzahler aufkommen dürfen der jeweiligen EU-Länder aufkommen müssen. Dann bitte gebts denen doch den Schuldenerlass. Dann hat der Spuk ein Ende.

  10. #11700
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.641
    Zitat Zitat von Jolly Joker Beitrag anzeigen
    Es ist unumgänglich. Die Staatspleite bzw. die Bankrotterklärung folgt bald. Es wird immer mehr Geld in dieses Land gepumpt, für das die Steuerzahler aufkommen dürfen der jeweiligen EU-Länder aufkommen müssen. Dann bitte gebts denen doch den Schuldenerlass. Dann hat der Spuk ein Ende.
    Nicht so voreilig. Gestern überwies Griechenland noch Geld für den Kredit 2010. Jetzt haben wir bis zum Sommer Zeit, bis die nächste Zahlung kommt, beziehungsweise kommen soll. Es gibt noch viel zu machen, aber ich bin hier überraschenderweise optimistisch.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34