BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.673 Antworten · 1.258.007 Aufrufe

  1. #11951
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Hannibal Beitrag anzeigen
    Verdammt das ist ist hart !
    War der Kerl krank ?



    Offensichtlich. Kein normaler Vater würde auf die eigene Tochter zurück greifen, wenn das Geld für ein Osterlamm fehlt. Es gibt echt Leute die sind es nicht würdig Kinder auf die Welt zu stellen.

    Heraclius

  2. #11952

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Offensichtlich. Kein normaler Vater würde auf die eigene Tochter zurück greifen, wenn das Geld für ein Osterlamm fehlt. Es gibt echt Leute die sind es nicht würdig Kinder auf die Welt zu stellen.

    Heraclius
    Beachte, dass es ca. 1,5 Mrd. Menschen in diesem Kosmos leben, die ihr Neugeborenes verstümmeln (Peritomé), weil es angeblich von ihrem Obergeist (Gott Allah und Gott Yahwe, wobei Yahwe auch der Gott der Christen ist) so verlangt wird (Praxis bei den Juden und Moslems).

    Für uns ist das alles ein besonderer Ausdruck der sozialen und kulturellen Zurückgebliebenheit.

    Daher:
    Laß' sie machen, wir haben auf unsere weitere zivilisatorische Entwicklung zu achten, und dürfen uns von dieser Steinzeitmentalität nicht hindern lassen.

    --> Genau hier fängt das Bewußtsein der "wehrhaften Demokratie" an.
    (bedeutet: wir hätten uns damals ja auch den Persern ergeben können, es gäbe keine Toten bei Marathon etc.)

  3. #11953
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.417
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Bezahl deine Schulden verdammt!!!
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Η απόλυτη φρίκη: Ο πα-«τέρας» τεμάχισε και έβρασε την 4χρονη Άννυ




    Ein Bulgare in Griechenland hat seine 4 Jahre alte Tochter in stücke geschnitten, gekocht und danach die stücke in verschiedene Stadtteile von Athen verteilt. Nun erwatet ihn die Hölle im Gefängnis.
    Bastard

  4. #11954
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.938
    In den Nachrichten meinte man, dass die Familie vor ein paar Monaten in Bulgarien war
    und das Mädchen den Großvater angefleht hätte sie dort zu behalten.
    Der Großvater solle sich momentan Vorwürfe machen, weshalb er auf die Hilferufe des
    Kindes nicht reagiert hat.

  5. #11955
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag

    Beachte, dass es ca. 1,5 Mrd. Menschen in diesem Kosmos leben, die ihr Neugeborenes verstümmeln (Peritomé), weil es angeblich von ihrem Obergeist (Gott Allah und Gott Yahwe, wobei Yahwe auch der Gott der Christen ist) so verlangt wird (Praxis bei den Juden und Moslems).
    Peter North Rocco und Co,ebenfalls verstümmelt.Schon mal daran gedacht dich ebenfalls "verstümmeln" zu lassen?Die Frauen würden es dir danken.Bedenke,nicht nur aus Optischer sicht hat es seine Vorzüge,aber mit Hygiene habt ihr Makedonischen Griechen es wohl nicht allzu sehr?

  6. #11956
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Beachte, dass es ca. 1,5 Mrd. Menschen in diesem Kosmos leben, die ihr Neugeborenes verstümmeln (Peritomé), weil es angeblich von ihrem Obergeist (Gott Allah und Gott Yahwe, wobei Yahwe auch der Gott der Christen ist) so verlangt wird (Praxis bei den Juden und Moslems).

    Für uns ist das alles ein besonderer Ausdruck der sozialen und kulturellen Zurückgebliebenheit.

    Daher:
    Laß' sie machen, wir haben auf unsere weitere zivilisatorische Entwicklung zu achten, und dürfen uns von dieser Steinzeitmentalität nicht hindern lassen.




    Was soll man da sagen , es kommt eben auch immer ein wenig auf die jeweilige Apopse an. Für den einen, gehören die peritemnierten aniliken zu der eigenen, heiligen Paradose. Für den anderen hingegen, wirken sie eher wie die berühmte "Skone in den eigenen Ophthalmen".

    Heraclius

  7. #11957

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Was soll man da sagen , es kommt eben auch immer ein wenig auf die jeweilige Apopse an. Für den einen, gehören die peritemnierten aniliken zu der eigenen, heiligen Paradose. Für den anderen hingegen, wirken sie eher wie die berühmte "Skone in den eigenen Ophthalmen".

    Heraclius
    Wäre man auch vom Verhalten her antik, so stimmte ich Dir zu.
    Und wie ist die Realität?

    Es ist eher deutlich umgekehrt, dass Christen im Direktvergleich zurückgeblieben wirken und grds. auch sind, und von den Moslems will ich gar nicht reden.
    Sind meine eingepflegten Beispiele nicht klar in der Aussage, nicht ausreichend verdeutlichend?

    Alles, aber auch alles, was uns heute wertvoll ist, ist weder christlich noch islamisch.
    Es sind die olympisch-hellenischen Werte, die Europa ausmachen, das Moderne ausmachen.
    Selbst die Ostasiaten gestehen offen ein, dass die hellenische Kultur die Welt-Leitkultur ist.
    Das hat was zu bedeuten, wenn ein ostasiatischer Wissenschaftler das sagt, wo doch China ca. 1,9 Mrd Menschen aufweist (siehe hierzu meinen Post vor zwei Tagen).

    Und warum?
    Weil es eine aufrichtige und zeitlose Gesinnung ist, ein universelles und nicht aufdringliches Bewußtsein, welches die Basis für die Wissenschaft selbst erzeugte, ja es ist ein Synonym für das freiheitliche Denken.

    Das wirst auch Du einst verstehen, auch Dein Schreibverhalten beobachte ich.
    So haben sich diverse christlich-orthodoxe Griechen über die Zwangschristianisierung der Indios geäussert, finden aber kein Wort zu der gleichen Zwangschristianiserung der Griechen.

    Wie willst Du das erklären?


    Als Widerholung:
    Mit den Indios und Indianern Amerikas treffen wir uns regelmässig (siehe hierzu meinen Post weiter oben).


  8. #11958

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Was sind Olympisch Hellenische Werte? Wie man ein Rassist wie du wird?

  9. #11959

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Zeuge Hartzcores Beitrag anzeigen
    Was sind Olympisch Hellenische Werte? Wie man ein Rassist wie du wird?
    Das würdest Du nicht verstehen, Du hast eine andere, vielleicht höherwertigere Kultur und damit Bewußtsein.

  10. #11960
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Wäre man auch vom Verhalten her antik, so stimmte ich Dir zu.
    Und wie ist die Realität?

    Es ist eher deutlich umgekehrt, dass Christen im Direktvergleich zurückgeblieben wirken und grds. auch sind, und von den Moslems will ich gar nicht reden.
    Sind meine eingepflegten Beispiele nicht klar in der Aussage, nicht ausreichend verdeutlichend?

    Alles, aber auch alles, was uns heute wertvoll ist, ist weder christlich noch islamisch.
    Es sind die olympisch-hellenischen Werte, die Europa ausmachen, das Moderne ausmachen.
    Selbst die Ostasiaten gestehen offen ein, dass die hellenische Kultur die Welt-Leitkultur ist.
    Das hat was zu bedeuten, wenn ein ostasiatischer Wissenschaftler das sagt, wo doch China ca. 1,9 Mrd Menschen aufweist (siehe hierzu meinen Post vor zwei Tagen).

    Und warum?
    Weil es eine aufrichtige und zeitlose Gesinnung ist, ein universelles und nicht aufdringliches Bewußtsein, welches die Basis für die Wissenschaft selbst erzeugte, ja es ist ein Synonym für das freiheitliche Denken.

    Das wirst auch Du einst verstehen, auch Dein Schreibverhalten beobachte ich.
    So haben sich diverse christlich-orthodoxe Griechen über die Zwangschristianisierung der Indios geäussert, finden aber kein Wort zu der gleichen Zwangschristianiserung der Griechen.

    Wie willst Du das erklären?


    Als Widerholung:
    Mit den Indios und Indianern Amerikas treffen wir uns regelmässig (siehe hierzu meinen Post weiter oben).





    Die olympisch-hellenischen Werte machen wohl das Fundament der europäischen Kultur aus. Aber darüber hat sich im Laufe der Jahrtausende noch einiges andere, fremde mit aufgebaut, was aus allen Herren Länder nach Europa importiert wurde (z.B. das Christentum), und sich danach mit dem Vorgefundenen verschmolzen hat. Daraus ist die moderne Welt-Leit-Kultur erwachsen. Ich denke es ist schwierig nach 1'700 Jahren das Christentum abzuschaffen, und wieder zu Zeus, Hera und Poseidon zurück zu kehren. Das wäre wie wenn du heute als Erwachsener Tzatziki, Moussaka, Makaronada, Fasolia Fournou und Kontosouvli zugunsten von ein paar Zitzen voller Muttermilch aufgeben würdest.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34