BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.708 Antworten · 1.259.407 Aufrufe

  1. #12061
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.940
    Zitat Zitat von Dr. Gonzo Beitrag anzeigen
    Ich kenne sie nicht Nikos, stell sie mir mal vor.
    Das sind Manolis K. und Giorgos F. und waren Mitglieder der XA. Aus diesem Grund sind
    sie von Linksextremisten umgebracht worden. In den Medien kam da nicht viel drüber.

    Anders als bei Pavlos F.. Der anti-faschistische Rapper wurde von einem Mitglied der XA
    umgebracht. Er war Wochen lang Thema Nr. 1 in den Medien und wird heute noch ausgenutzt
    um Stimmung gegen die XA zu machen, obwohl es offensichtlich die Tat eines Einzeltäters
    gewesen ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    [...]
    Zieh dir ein SYRIZA T-Shirt an und ermorde einen XA Anhänger. Du kannst dich der vollen Unterstützung
    der Medien und des Staates sicher sein. Dir wird nichts passieren. Deinen Namen wird keiner erfahren.
    Vom Toten wird niemand was wissen.

    Zieh dir ein XA T-Shirt an und ermorde einen SYRIZA Anhänger. Du kannst dir sicher sein, dass die Medien
    Wochenlang nur darüber berichten werden, dass die ganze XA vor Gericht kommt, auch wenn du
    Einzeltäter warst und dass der Tote für immer Flagge gegen die XA sein wird.

    Wilkommen in Hellas.

  2. #12062
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Das sind Manolis K. und Giorgos F. und waren Mitglieder der XA. Aus diesem Grund sind
    sie von Linksextremisten umgebracht worden. In den Medien kam da nicht viel drüber.

    Anders als bei Pavlos F.. Der anti-faschistische Rapper wurde von einem Mitglied der XA
    umgebracht. Er war Wochen lang Thema Nr. 1 in den Medien und wird heute noch ausgenutzt
    um Stimmung gegen die XA zu machen, obwohl es offensichtlich die Tat eines Einzeltäters
    gewesen ist.

    - - - Aktualisiert - - -



    Zieh dir ein SYRIZA T-Shirt an und ermorde einen XA Anhänger. Du kannst dich der vollen Unterstützung
    der Medien und des Staates sicher sein. Dir wird nichts passieren. Deinen Namen wird keiner erfahren.
    Vom Toten wird niemand was wissen.

    Zieh dir ein XA T-Shirt an und ermorde einen SYRIZA Anhänger. Du kannst dir sicher sein, dass die Medien
    Wochenlang nur darüber berichten werden, dass die ganze XA vor Gericht kommt, auch wenn du
    Einzeltäter warst und dass der Tote für immer Flagge gegen die XA sein wird.

    Wilkommen in Hellas.
    Die Linken machen aber auch keine Basare von Ausländern kaputt wie das XA-Anhänger gerne tun - das ist barbarisch...

  3. #12063
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.060
    LaosLogo.png

    Laos ist ehh am besten
    (also besser XA)

  4. #12064
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.940
    Zitat Zitat von Jannis Beitrag anzeigen
    Die Linken machen aber auch keine Basare von Ausländern kaputt wie das XA-Anhänger gerne tun ...
    Ja, die zerstören lieber Läden, Autos und machen Städte unsicher, weil der Kapitalismus daran Schuld ist.

    Bei Linken gibt es genau so Schlägertrupps wie bei den Rechten. Bei den Linken macht keiner die Parteien dafür verantwortlich,
    bei den Rechten bzw. XA schon. Darum geht es mir.

  5. #12065

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    du hast eine schräge Ansicht bereits in deiner Antwort gegeben... die Verbrüderung mit den Türken. es ist zwar richtig, dass viele Türken ethnische Griechen islamischen Glaubens sind... denn von den wahren Türken aus Zentralasien gibt es in der heutigen Türkei vielleicht prozentual gesehen vielleicht 5-10 %, der Rest sind Armenier, Griechen, Kaukasusvölker, Araber... die meisten werden jedoch Griechen sein, die im Laufe der Jahrhunderte zwangsislamisiert wurden. Wenn die kämpfenden Männer gefallen sind, bleiben nur Frauen, Kinder und Alte übrig. die Alten sind auch irgendwann tot und was sollen Frauen und Kinder schon tun? Sie müssen sich dem Zwang beugen.

    Die Frage ist nur : Warum sollte man jetzt, nachdem sich zwei Staaten gebildet haben wieder alles zerstören und sich erneut von seiner Freiheit trennen? von der Macht, über sich selbst entscheiden zu können? Dir ist schon bewusst, dass die Türken ungefähr 6,7 Mal so viele Einwohner haben wie wir. Wenn wir ein Land werden und sich unsere Völker vermischen war's das mit uns. Es geht auch nicht um gut verstehen... was meinst du mit gut verstehen. Ich habe nix gegen wirtschaftliche Kooperation und gegenseitige Investitionen. Ich begrüße die Erdgaspipeline. Aber wie soll man mit den Türken kooperieren wenn sie die Inseln und das Ägäische Meer für sich beanspruchen. Das ist reale Politik, nicht irgendwas in Richtung Völkerverständigung. Und ich sehe auch nicht ein, die Inseln und das Meer abzutreten, damit wir uns "gut verstehen" ? Das ist für mich devotes Verhalten. Die Türken haben schon genug Land von uns. Nicht einen Zentimeter mehr, das ist in meinen Augen die einzig zulässige Devise.
    So so, den Frieden und Prosperität suchen ist also eine schräge Ansicht.
    Nehme ich zur Kenntnis.

    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    In deinem letzten Satz sagst du ja das, was ich vorher schrieb. Wir waren Christen ohne dass es das Christentum gab. Unsere Kultur und Mentalität sind quasi vor-christlich. Kein Wunder dass die Jünger Briefe aus Thessaloniki schrieben, stießen sie dort auf Menschen, denen sie quasi den Glauben eigentlich gar nicht näherbringen mussten, sondern mit ihrer Kultur nur ergänzen mussten.
    Warum bleibst Du dann nicht beim Original?
    Heutzutage werden Plagiatoren (Fälscher) intensiv gesucht, und man nimmt ihnen auch jeden Titel ab, sobal es nicht durch Eigenleistung erarbeitet.

    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    Das Christentum hat uns keinen Stillstand gebracht. Es hat uns viele Jahrhunderte Wohlstand gebracht, während hier in Mitteleuropa und überall sonst, wo die katholische Kirche vorherrschend war, vom dunklen Mittelalter die Rede ist. Bei uns ging alles (bis auf neuartige Feindschaften und Kriege) eigentlich alles weiter aus der Antike.
    Der Stillstand kam durch die Kriege mit den Osmanen... ein Grund mehr für mich, niemals von Verbrüderung zu sprechen.
    Hast Du Dir einen angetrunken, um mir solchen Mist vorzutragen?

    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    Irgendwelche Deals solcher Art kannst du dir abschminken... ich bin hier um eine suzhthsh zu machen, nicht mehr und nicht weniger.
    Gut, keine Deals, dann versuche doch christlich zu leben, und nicht hellenisch.
    Das bedeutet, dass Du
    - nicht zur Schule gehen darfst,
    - Deine Kinder nicht zur Schule schicken darfst,
    - keinen Iater aufsuchen darfst,
    - nicht ins Theater gehen darfst,
    - nicht ins Stadion gehen darfst,
    - nicht die Olympischen Spiele besuchen darfst,
    - nicht die Bibliothek besuchen darfst,
    - etc.

    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    Und nein, nicht jeder Mensch ist ein Kulturgrieche. Das gilt vielleicht für weite Teile der Welt, jedoch nicht für alle. In Asien haben sie eine ganz eigene Kultur, auch wenn wir in diese Richtung weit vorgedrungen sind, diese Leute dort blicken ganz anders auf ihre Umwelt.
    Das geben selbst die Juden zu, die ansonsten sehr nationalistisch agieren:
    "wer heute denkt, der denkt griechisch, auch wenn er es nicht erahnt"
    (Spruch einer der einflußreichsten Jüdinnen, die sich dem Hellenismus verschrieben hat)

    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    PS wenn du sagst, dass die Griechen aus Kalkül Moslems geworden sind, empfinde ich das als Beleidigung für die Millionen Griechen, die die Wahl hatten zwischen Mohammed und dem Schwert. ein bisschen Gehirn einschalten. deine These gilt vielleicht für einflussreiche und wohlhabende Leute aus Konstantinopel oder Machthaber zur Zeit des byzantinischen Untergangs, aber mit Sicherheit nicht für die Abermillionen von Griechen, die bei Nichtannahme des Islam den Märtyrertod gestorben hätten UND HABEN! Diese Leute waren die arme Landbevölkerung. Dass die Reichen, die etwas zu verlieren haben, aus Liebe zu ihrem Vermögen auch ihren Glauben verraten ist ja nichts Überraschendes.

    Anstatt von Verbrüderung zu sprechen, sollten wir stolz sein, dass wir eines der Balkanvölker sind, das seinem Glauben treu geblieben ist. Trotz jahrhundertelanger Herrschaft der Moslems. Ich bin stolz auf den versteckten Unterricht und den Bau versteckter Klöster und erst recht auf die Revolution von 1821 mit der Folge, dass wir die Herrschaft der Barbaren und Unterdrücker endlich abwenden konnten.

    eine Verbrüderung mit den Türken ist für mich purer Opportunismus, gepaart mit unendlich viel Verantwortungslosigkeit gegenüber der Geschichte und den folgenden Generationen.

    schönen Samstag noch
    Ob Du beleidigst bist ist mir einerlei.
    Was einst die Religion war, das erfüllt heute der Pass.
    An sich müsste jeder heute seine Religion in den Mülleimer kippen, und dafür sich nach dem Pass umsehen, denn der Pass legitimiert ihn heute, nicht die Religion.

    P.S.
    Die X.A. hat uns angeschrieben und wollte anbändeln.
    Ohne wenn und aber hat sie eine Abfuhr erhalten, eine klare Absage: Hellene sein bedeutet: kein Nationalist sein.
    Deshalb wird auch gesagt, dass der Faschismus ein Produkt der Monotheisten (Juden, Christen, Moslems) sei, die Demokratie jedoch das des olympischen Hellenen.


    Einen schönen Samstag noch.

  6. #12066
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.940
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen

    Die X.A. hat uns angeschrieben und wollte anbändeln.
    Ohne wenn und aber hat sie eine Abfuhr erhalten, eine klare Absage: Hellene sein bedeutet: kein Nationalist sein.
    Deshalb wird auch gesagt, dass der Faschismus ein Produkt der Monotheisten (Juden, Christen, Moslems) sei, die Demokratie jedoch das des olympischen Hellenen.
    Die XA ist keine Faschistische Partei, sie ist Nationalistisch.

  7. #12067

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Die XA ist keine Faschistische Partei, sie ist Nationalistisch.
    Lies mal genau, was ich geschrieben habe und erkläre mir meine Worte und meinen vermeintlichen Láthos.

  8. #12068
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.940
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Lies mal genau, was ich geschrieben habe und erkläre mir meine Worte und meinen vermeintlichen Láthos.
    Also meintest du mit Faschismus die XA gar nicht?

  9. #12069

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Also meintest du mit Faschismus die XA gar nicht?
    Was habe ich denn geschrieben?

  10. #12070
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.940
    Egal, vergiss es.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34