BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.873 Antworten · 1.263.841 Aufrufe

  1. #12151
    Avatar von Golemi

    Registriert seit
    28.12.2014
    Beiträge
    735
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    ich finde unsere leute im christlichen ausland sind sowieso ein schlechtes beispiel. was ist mit christen in muslimischen ländern? kriegen die neue kirchen? gibt es dort welche?

    die situation der christen in muslimischem ländern ist mäßig bis beschissen. gerade in zeiten von isis und erdogans papa-gehabe sollte man moslems keine moschee bauen. benutzt das geld lieber für unsere verarmten landsleute oder für eine geeignete bearbeitung der illegalen um sie schnell zurück in ihre länder zu schicken, wo es natürlich keine kirchen gibt.

    diese arschkriecherei muss ein ende haben... man kann nicht immer toleranter werden und immer weiter entgegenkommen.

    dass orthodoxe christen in ebenfalls christlichen ländern ihre gotteshäuser haben betrachte ich als selbstverständlichkeit. würden millionen christen in moslemischen ländern nicht bedrängt werden, könnte man auch offener gegenüber moslems sein, die realität ist nur eine andere.

    die realität ist, dass das christentum in der westlichen kultur abgedrängt wird und der prozentuale anteil an moslems in der bevölkerung steigt. sowohl durch durch einwanderung als auch durch konversion. wenn man diesen trend zusieht und mit dem argument religionsfreiheit die eigene tatenlosigkeit begründet, ist das feige in meinen augen. jahr für jahr wird es dann schlimmer - feige menschen würden sagen "anders".

    im prinzip schaufelt man sich als zivilisation, als kulturraum sein eigenes grab, wenn man freie hand lässt und sich einwanderern anpasst, es muss andersrum geschehen, der einwanderer muss seinen platz in der umgebung finden.
    Du, hier mal ein Bespiel, dass das genaue Gegenteil vom dem ist, was du behauptest, und deine Anschuldigungen einfach widerlegt.
    http://www.tagesschau.de/ausland/mal...linge-101.html

    Ohne jetzt deinen Text weiter zu kommentieren. Und irgendetwas über Griechenland zu schreiben. Aber die Europäer haben sich alles bzw. sehr viel Reichtum der Welt an sich gerissen. Und wir heulen jetzt hier in unseren wohltemperierten Zimmern und machen die ärmsten Schweine für etwas verantwortlich.
    Du bist wahrscheinlich auch der typische Mitläufer, um einfach dazuzugehören, Ansehen in der "Gang" zu genießen, cool zu sein, würdest du
    Steine/Molotowcocktails auf Asylantenheime werfen.


    So muss sich im übrigen zur Zeit auch der normale Bürger Griechenlands(einfache Bauern, Handwerker durch die Finanzkriese) fühlen, damit widerspreche ich mir selbst, weil ich jetzt doch über GR schreibe.
    Aber Schwarz Weiß wie du die Welt so gern darstellst, ist es nicht.

  2. #12152
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.025
    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Du, hier mal ein Bespiel, dass das genaue Gegenteil vom dem ist, was du behauptest, und deine "Analyse" einfach widerlegt.
    Ohne jetzt deinen Text weiter zu kommentieren. Und irgendetwas über Griechenland zu schreiben. Aber die Europäer haben sich alles bzw. sehr viel Reichtum der Welt an sich gerissen. Und wir heulen jetzt hier in unseren wohltemperierten Zimmern und machen die ärmsten Schweine für etwas verantwortlich.
    Du bist wahrscheinlich auch der typische Mitläufer, um einfach dazuzugehören, Ansehen in der "Gang" zu genießen, cool zu sein, würdest du
    Steine/Molotowcocktails auf Asylantenheime werfen.


    So muss sich im übrigen zur Zeit auch der normal Bürger Griechenlands(einfach Bauern, Handwerker durch die Finanzkriese) fühlen, damit widerspreche ich mir selbst, weil ich jetzt doch über GR schreibe.
    Aber Schwarz Weiß wie du die so gern Welt darstellst, ist es nicht.
    Dann sollen die heuchlerischen mitteleuropäischen staaten endlich zu ihrer verantwortung stehen. 99,9 % dieser menschen werden in die EU gelockt weil sie nach deutschland, england (ehemalige kolonialmacht von pakistan und indien) Frankreich (ehemalige kolonialmacht von lybien usw.) skandinavien usw. wollen. Aber sie werden durch die Dublin II verordnung (seid 2003 in kraft) daran gehindert. Dublin II sieht vor das jeder migrant der illigal die eu grenze überschreitet in dem land bleiben muss in dem er zuerst aufgegriffen wird. Zu 99,9 % sind das natürlich die randgebiete der EU Griechenland, Italien, Spanien. Mit der Dublin II verordnung schützen sich die heuchler in mitteleuropa vor dem ganz großen flüchtlingsstrom und besitzten auch noch die frechheit auf die randgebiete der EU zu schimpfen das diese keine vernünftige asyl politik haben. Vor zwei jahren bevor in den medien die ganzen ertrunkenen migranten waren hieß es noch aus deutschland "griechenland soll seine grenzen besser beschützen" als könnte ein land mit über 1000 inseln überall grenzpolizisten hinstellen. Griechenland als auch italien ist völlig überfordert. Mährere gerichte haben die abschiebung der migranten nach griechenland und nach italien verboten trotzdem bestechen immer noch die mitteleuropäer auf dublin II. Was ihre heuchlerischen absichten klar zum ausdruck bringt. (Kein Dublin - Gericht lehnt Abschiebung nach Italien ab - MiGAZIN Schutz mangelhaft: Flüchtlinge dürfen nicht nach Griechenland abgeschoben werden - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten)


    Was viele meiner landleute hier auch nicht verstehen meiner meinung nach. Für das tatsächliche migranten problem in griechenland (was wirklich existiert) kann es nur eine politische lösung in brüssel geben. Ob jetzt Syriza oder ND an der macht sind in griechenland spielt für das große ganze nicht wirlich eine rolle (wenn die ND an der macht wäre und es 20 tausend migranten weniger in griechnelnad gäbe ist das nicht wirklich eine lösung des problems bei über 2 millionen die in der mehrzahl gerne weiter wollen nach west europa aber daran gehindert werden)

  3. #12153
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.245
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Dein erster satzt steht im direktem wiederspruch zu deinem zweitem satzt. Die kolonialmächte waren ausnahmslos alle keine orthodoxen christen und schon gar nicht griechen.
    Meinen erster Satz ist ein anderer.

    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Hätte man nicht Jahrhunderte lang in muslimischen Ländern gewütet, gäbe es das Problem nicht.
    Ich gehe aber davon aus, dass den ersten meinst. Der bezieht sich auf den diesen Teil:
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    die realität ist, dass das christentum in der westlichen kultur abgedrängt wird und der prozentuale anteil an moslems in der bevölkerung steigt. sowohl durch durch einwanderung als auch durch konversion. wenn man diesen trend zusieht und mit dem argument religionsfreiheit die eigene tatenlosigkeit begründet, ist das feige in meinen augen. jahr für jahr wird es dann schlimmer - feige menschen würden sagen "anders".

    im prinzip schaufelt man sich als zivilisation, als kulturraum sein eigenes grab, wenn man freie hand lässt und sich einwanderern anpasst, es muss andersrum geschehen, der einwanderer muss seinen platz in der umgebung finden.
    Das "Christentum in der westlichen Kultur"(Abendland). Was hat das mit der Orthodoxen Kirche zu tun? Die gehört nach Definition zur Ost-Kirche (Morgenland), war also kein Teil der Kolonialisierung oder? Ich verstehe nicht, wo du den direkten Widerspruch siehst.

    Aber vielleicht du, wenn wir jetzt auf den zweiten Block kommen den ich von Ethnik zitiert habe:

    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    dass orthodoxe christen in ebenfalls christlichen ländern ihre gotteshäuser haben betrachte ich als selbstverständlichkeit. würden millionen christen in moslemischen ländern nicht bedrängt werden, könnte man auch offener gegenüber moslems sein, die realität ist nur eine andere.
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    Orthodoxe Kirchen sind nicht ein Teil der deutschen Kultur. Ich als Katholik habe Angst, außerdem blockiert ihr unseren Teil der Erlöserkirche! Die Patriarchen sehen aus, als hätte es Jesus nie gegeben:sad:

    Außerdem ist es kein Argument, wenn du sagst, wenn wir nicht dürfen, dürfen die auch nicht. Schau dir an, was Christen angerichtet haben, die Erfinder gerader Grenzlinien. Aber jetzt das Großmaul geben...
    Ich habe es für dich farbig markiert. Der violette Text bezieht sich auf den Anspruch auf orthodoxe Gotteshäuser. Sie sind kein Teil der deutschen Kultur. Orthodox = Morgenland. Vielleicht sind sie es in den letzten 70 Jahren geworden. Durch Einwanderung vielleicht ?

    Der grüne Absatz hat dann wieder allgemeinen Bezug. "Außerdem" am Satzanfang und neuer Absatz Da hätten wir einmal die Verbrechen der West-Kirche, einschließlich der Absicht die Ost-Kirche platt zu machen. Dann ist es ziemlich unchristlich, zu argumentieren, "ihr seid ja nicht offen, also müssen wir auch nicht". Das ist sogar ziemlich dämlich. Denn spätestens jetzt muss doch mal erwähnt werden, dass die Orthdoxe Kirche einen sehr ausgeprägten Moslemhass hat.

    1995-6.jpg
    Das ist nur ein Beispiel. Davon gibt es mehrere. Da mir die Bosnier am nächsten sind, passt es. Die letzten Zweihundert Jahre waren nicht gerade von Nächstenliebe geprägt.

    Ethnik bezieht sich auf das Christentum allgemein. Also hat er keinen Grund das Großmaul zu geben.



    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Doch doch immerhin hat eine orthodoxe griechin dem deutschen kulturkreis (damals "heilliges" römisches reich deutscher nation) messer und gabel gebracht das sollte doch ein paar kirchen wert sein will ich meinen.


    Die griechische Kaiserin: Roman: Amazon.de: Gabrielle Alioth: Bücher
    "Theophanu trug Kleider aus Seide, konnte lesen und schreiben und aß mit Messer und Gabel. Die griechische Prinzessin brachte Kultur und Manieren an den Hof."
    Jo! Johan hat sie ja getraut. Deutsche waren lange Zeit Barbaren, das ist nichts Neues. Die Deutschen haben es, wie so vieles aus Griechenland, weiterentwickelt. Heute gibt es wenige Länder, die etwas mit einer Kuchengabel anfangen können. Also sind die Deutschen sicher dankbar für Messer und Gabel, schließlich haben wir Kroaten die Frau finanziert

    Aber aber, wir wollen nicht streiten. Ihr bekommt so viele Kirchen ihr wollt. Schließlich ist die Orthodoxie ein großer Vertreter westlicher Werte, man sieht es in Rumänien, Serbien und natürlich Russland. Der Westen ist tolerant. Deswegen lässt er es zu, dass gegen eine Moschee demonstriert wird, weil der Islam nicht die westlichen Werte akzeptieren würde. Aber bei Orthodoxen machen wir eine Ausnahme, weil die einfach viel netter sind und wie man hier überall lesen kann, die westlichen Werte mit wehender Fahne verteidigen. Sie stehen für Fortschritt.

    PS: Sorry, dass ich deinen Post umgeordnet habe. Ich lasse mir nicht gerne erzählen, was mein erster Satz ist. Schon gar nicht, wenn so der Sinn entstellt wird.

  4. #12154
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.946
    Der XA-Prozess wurde heute zum 4. mal auf den 4. Juni vertagt. Grund war ein Angriff Linksextremer
    auf den Gerichtssaal. Parolen wie: "Strick für die Faschisten" sind gesagt worden.

    50% der Nachrichten sind die Hetzparolen von Kaneli. Die Frau muss schon gestört sein jeden tag dort zu sein.

  5. #12155
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Der XA-Prozess wurde heute zum 4. mal auf den 4. Juni vertagt. Grund war ein Angriff Linksextremer
    auf den Gerichtssaal. Parolen wie: "Strick für die Faschisten" sind gesagt worden.

    50% der Nachrichten sind die Hetzparolen von Kaneli. Die Frau muss schon gestört sein jeden tag dort zu sein.
    Wie genau sah denn dieser Angriff aus?
    Kann man die gegend für den Zeitpunkt der verhandlung nicht weiträumig abriegeln?

  6. #12156
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.946
    Gerade eben kamen erste Videos:








  7. #12157
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Natürlich haben die Griechen auch hier eigene Gotteshäuser ...

    Griechisch-Orthodoxe Kirchengemeine Prophet Elias zu Frankfurt

    Griechisch-Orthodoxe Pfarrgemeinde Hl. Georgios zu Frankfurt/M_index

    Alleine in Frankfurt haben wir zwei griechische ...
    Ja du hast recht, in den Großstädten.

  8. #12158
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.452
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Bezahl deine Schulden verdammt!!!
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Der XA-Prozess wurde heute zum 4. mal auf den 4. Juni vertagt. Grund war ein Angriff Linksextremer
    auf den Gerichtssaal. Parolen wie: "Strick für die Faschisten" sind gesagt worden.

    50% der Nachrichten sind die Hetzparolen von Kaneli. Die Frau muss schon gestört sein jeden tag dort zu sein.
    kampflesbe töten danke.

  9. #12159
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.245
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Ja du hast recht, in den Großstädten.
    Macht ja auch kein Sinn, Kirchen zu bauen, wenn dort eine Orthodoxe leben

  10. #12160
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Ich finde, die würdenträger der orthodoxen Kirche sollten sich dann vermehrt um die Fragen der dortigen Muslime kümmern, wenn der griechische Staat für den Moscheebau aufkommen soll.
    Einfach hinstellen läuft nicht.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34