BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.674 Antworten · 1.258.896 Aufrufe

  1. #12391
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von AutoKaputt Beitrag anzeigen
    wer bringt ihn dazu über Muslime zu hetzen? Was will er den Sagen, wenn er von Geburtenrate spricht... Sei doch nicht so naiv. Nach seinem Weltbild gibt es verschieden wertvolle Menschen. Natürlich alles als Anspielung. Dann kommt er mit Demokratie, respektiert aber nicht mal die Grundsätze des Völkerrechts. Der Erziehungsgedanke ist ebenso pervers. Wer bringt ihn auf die Idee die Geburten im Kosovo in den Dreck zu ziehen? Er ist ein kranker Faschist

    Wer füttert ihn damit? Auf so einen kranken Gedankenweg hat ihn niemand geführt. Das kannst du rechtfertigen wie du willst, es hilft nichts. Ehre dem Vaterland und so...
    Kritik ist nicht hetzen, Amphion kritisiert die Missstände, Demokratie ist gut, wo wären wir ohne Demokratie, das kann man nicht oft genug sagen.

    Über Geburtenrate sollte man auch sprechen auch die von Kosovo, was soll daran schlimm sein?

    Ihn als Faschist zu bezeichnen, ist total falsch.

  2. #12392
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.938
    Indiaferon Video


  3. #12393
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.072
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Kritik ist nicht hetzen, Amphion kritisiert die Missstände, Demokratie ist gut, wo wären wir ohne Demokratie, das kann man nicht oft genug sagen.

    Über Geburtenrate sollte man auch sprechen auch die von Kosovo, was soll daran schlimm sein?

    Ihn als Faschist zu bezeichnen, ist total falsch.
    Demokratie ist nur ein Begriff. Natürlich ist Demokratie gut, aber die gibt es im Kosovo erst seit der Unabhängigkeit, die Amphion ein Dorn im Auge ist. In der Kritik, sollte man sich dann auch an die heutigen demokratischen Werte halten, sonst wird es lächerlich. Demokratie funktioniert durch Sachlichkeit, nicht durch Hetze, Verleumdung, Klischees, Vorurteile und Geringschätzung anderer Kulturen. Dazu gehört auch, dass man den Willen des Volkes respektiert.

    Ich bewerte Niemanden nach einem Bekenntnis, sondern nach den Fakten. Mir ist bewusst, dass jemand der Demokrat ist, kein Faschist sein kann, nach klassischer Auffassung des Faschismusbegriffs.

    Natürlich ist es absolut richtig Kritik zu äußern, nur sollte man dabei auch die Würde der Menschen respektieren. Wer so formuliert wie Amphion, muss die Kritik eben einstecken. Man sollte darüber sprechen, richtig, aber nicht mit der ideologischen Brille. Seine Absicht ist ziemlich klar formuliert, natürlich verschanzt er sich hinter seinen Worten, weil er feig ist. Trotzdem kann und will er seine Einstellung nicht verbergen.

  4. #12394

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Kritik ist nicht hetzen, Amphion kritisiert die Missstände, Demokratie ist gut, wo wären wir ohne Demokratie, das kann man nicht oft genug sagen.

    Über Geburtenrate sollte man auch sprechen auch die von Kosovo, was soll daran schlimm sein?

    Ihn als Faschist zu bezeichnen, ist total falsch.
    Danke Dir.

    Im serbischen Kosovo (lt. UNO ist das Kosovo weiterhin ein Teil Serbiens; Bundeskanzler Merkel verlangt von Russland laufend die Unversehrtheit des Landes Ukraine, also wird sie ebenso die Unversehrtheit des Staates Serbien verlangen müssen, zumal Altkanzler Schröder den Bruch des Völkerrechtes eingestanden) sind die dort lebenden Albaner zu 97% arabisch-islamisch (der Islam kommt aus Arabien).

    Frage:
    Wieviele islamische Länder kennst Du, die eine Demokratie haben?


    Fazit:
    Der Islam eignet sich für eine Theokratie, aber nicht für eine Lebensform nach westlichem Muster, nicht für die Demokratie.
    Selbst hier im Forum hat nahezu jeder Moslem Bauchschmerzen, sich zur westlichen (hellenisch-polytheistischen) Demokratie zu bekennen, keiner schwört vor Allah, dass er die Demokratie verteidigen wird.



    Nicht einmal die einfachste Frage nach den Feiertagen können sie beantworten, fordern aber die Abschaffung der europäischen Feiertage (wurde gestern diskutiert).

  5. #12395
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.241
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Sage mal, hast Du je einen "Faschisten" erlebt, der die freiheitlich-demokratische Grundordnung empfiehlt?
    Oder wie sind Deine Inhalte zu verstehen?
    Ja, meistens benutzen die die Demokratie anfangs. Auch die Linken übrigens seit der letzten Zeit. Aber keine Sorge....meine Inhalte muss nicht unbedingt jeder verstehen. Was denkst Du, was Du für'n Auftrag hättest, würdest Du von jedem verstanden werden. Grad Du musst doch ein Lied davon singen können.

  6. #12396
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.072
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Danke Dir.

    Im serbischen Kosovo (lt. UNO ist das Kosovo weiterhin ein Teil Serbiens; Bundeskanzler Merkel verlangt von Russland laufend die Unversehrtheit des Landes Ukraine, also wird sie ebenso die Unversehrtheit des Staates Serbien verlangen müssen, zumal Altkanzler Schröder den Bruch des Völkerrechtes eingestanden) sind die dort lebenden Albaner zu 97% arabisch-islamisch (der Islam kommt aus Arabien).

    Frage:
    Wieviele islamische Länder kennst Du, die eine Demokratie haben?


    Fazit:
    Der Islam eignet sich für eine Theokratie, aber nicht für eine Lebensform nach westlichem Muster, nicht für die Demokratie.
    Selbst hier im Forum hat nahezu jeder Moslem Bauchschmerzen, sich zur westlichen (hellenisch-polytheistischen) Demokratie zu bekennen, keiner schwört vor Allah, dass er die Demokratie verteidigen wird.



    Nicht einmal die einfachste Frage nach den Feiertagen können sie beantworten, fordern aber die Abschaffung der europäischen Feiertage (wurde gestern diskutiert).
    Seit dem 22. Juli 2010 existiert ein Urteil des Internationalen Gerichtshofs, das die Rechtmäßigkeit der Unabhängigkeitserklärung bestätigt hat. http://www.icj-cij.org/docket/files/141/15987.pdf

    Was Schröder erzählt ist dummes Zeug und wohl mit finanziellen Interessen zu erklären. Im Kosovo galt es einen bevorstehenden Völkermord zu verhindern, wie er einige Jahre zuvor von serbischen Truppen, übrigens mit Unterstützung einiger Griechen, stattgefunden hat - Srebrenica. Hier waren die Opfer über 8000 muslimische Männer und Jungen. Zu Schröders Aussage gibt es Gerichtsentscheidungen, die keinen Bruch des Völkerrechts sehen. Der Fall Krim beruht auf völlig anderen Tatsachen, hier bestand nicht die Gefahr eines Völkermords.

    Hier wird also eine Lüge von Pseudodemokrat Amphion verbreitet.

    Die Demokratiefähigkeit des Islams steht in keinem Verhältnis zur Unabhängigkeit des Kosovo. Ich wundere mich, dass hier kein Moderator/Administrator eingreift. Selbst harmlosere Spinner bekamen eine Dauersperre im Forum.

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Zu "Familie mit hohem Stellenwert":
    Weißt Du, wenn man eine Familie gründen will, dann geht man nicht zum Nachbarn und fragt ihn, ob er denn die eigenen Kinder (Statistik: sieben bis 13 im islamisch-albanischen Kosovo) bezahlen will. Man prüft erst einmal, ob man denn das nötige Geld dafür hat, und sonstige Mittel, damit die geborenen und noch zu zeugenden Kinder von den eigenen Eltern auf- und erzogen werden können, damit man sie kleiden und eine gute Schule und Ausbildung ermöglichen könne. Es ist einfach schäbig, Kinder zu zeugen, und sie dann nicht umsorgen zu können. Wie man seinen Peos in das Aidion steckt, das ist jedem Mann bekannt, aber nicht jeder geht so sorglos mit dem Ergebnis um.

    Die Folge: Siehe Titel des Threads.
    Die Folge: Flucht in die EU.

    Das ist eine sehr haarsträubende Theorie, voll von verhetzender und verletzender Inhalte, bezieht sich sich der Text doch auf das islamisch-albanische Kosovo. Wenn das kein Rassismus ist... Hier hat wohl jemand eine über 1000 Jahre alte Rechnung offen.

    Eine westlich (hellenisch-polytheistischen) Demokratie existiert nicht und also kann sich niemand auf diese Nebelbombe beziehen. Im übrigen könnte, dass auch kein ernsthafter Christ. Oft wird hier das Abendland beschworen. Ein Christ darf weder auf Gott schwören, noch soll er überhaupt schwören. Weiter soll er nicht zwei Herren dienen, sondern Gott allein.

    Vergleichen wir doch einmal die Fakten:

    Griechenland
    Kosovo

    Da fragt man sich doch, welche Länder eine Bedrohung für Europa darstellen.

    Schauen wir doch mal, wie wir unsere Frauen behandeln: http://fra.europa.eu/sites/default/f...e-oct14_de.pdf

    Man möge mir die Polemik im Kampf gegen den Faschismus verzeihen.

  7. #12397
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.241
    Hast Du Quellen für die Mittäterschaft der Griechen oder besser der griechischen Regierung? Weil Du das nun wiederholst....oder kämpft die is nun mit deutscher Unterstützung, weil da ein paar deutsche Trottel da runter fahren.

    mit dem Kosovo hab ich mal ne Doku gesehen, dass das Massaker an der Bevölkerung erst nach der Bombardierung Serbiens begann. Die Doku kam im deutschen TV und auch manch OSZE Beobachter , auch einer aus dem deutschsprachigem Raum, haben das so bestätigt. Weiß allerdings den Titel nicht mehr.

  8. #12398
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.014
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Hast Du Quellen für die Mittäterschaft der Griechen oder besser der griechischen Regierung? Weil Du das nun wiederholst....oder kämpft die is nun mit deutscher Unterstützung, weil da ein paar deutsche Trottel da runter fahren.

    mit dem Kosovo hab ich mal ne Doku gesehen, dass das Massaker an der Bevölkerung erst nach der Bombardierung Serbiens begann. Die Doku kam im deutschen TV und auch manch OSZE Beobachter , auch einer aus dem deutschsprachigem Raum, haben das so bestätigt. Weiß allerdings den Titel nicht mehr.
    Er hat ein paar fotos wo irgendwelche freiwillige typen (übriegens ist immer auf diesen fotos der selbe typ zu sehen Dzeko hat auch schon des öfteren ein paar mal welche gepostet) eine griechische flagge hochhalten.

    Das ist natürlich gut genug es den griechen hier vorzuwerfen auch wenn griechenland selbst mit dem bürgerkrieg der jugoslawen nichts zu tun hatte. Ganz im gegenteil eher zu schlichten vesuchte und sogar milosevic öffentlich angeprangert hat.

    Denn der serbische Diktator Milosevic unternahm Anfang des Jahres 1992 ganz ernsthaft den Versuch, den griechischen Premier Mitsotakis zu überreden, gemeinsam Mazedonien zu zerschlagen und untereinander aufzuteilen. Mitsotakis verhielt sich korrekt, er hat das völkerrechtswidrige Angebot von Milosevic nicht nur abgelehnt, sondern auch noch an die Öffentlichkeit gebracht –

  9. #12399

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ja, meistens benutzen die die Demokratie anfangs. Auch die Linken übrigens seit der letzten Zeit. Aber keine Sorge....meine Inhalte muss nicht unbedingt jeder verstehen. Was denkst Du, was Du für'n Auftrag hättest, würdest Du von jedem verstanden werden. Grad Du musst doch ein Lied davon singen können.
    Mir liegt nicht daran, dass die Ex-Yugoslawen mich vetrstehen, sie haben eine eigene Vergangenheit, aus Kommunismus, Sozialismus, Diktatur und Krieg bestehend, zudem bezeichneten die deutschen Medien einen Tudjaman als erklärten Faschisten einst, den Izetbegovic nicht minder schlimm, weil er einen religiösen Staat inmitten Europas entstehen lassen wollte, etc. etc.

    Deren Horizont habe ich hier lang und breit vorgetragen bekommen, insbesondere der FYROM-Ex-Yugoslawen, doch haben sie mich nicht thetisch beeindruckt.

    Weiterhin wollen sie streiten, die bisherigen Kriege scheinen kaum was an ihrer Haltung geändert zu haben.

    Wir sollten lieber acht geben, dass diverse Spannungen sich nicht nach Griechenland verlagern.

  10. #12400
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.241
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Mir liegt nicht daran, dass die Ex-Yugoslawen mich vetrstehen, sie haben eine eigene Vergangenheit, aus Kommunismus, Sozialismus, Diktatur und Krieg bestehend, zudem bezeichneten die deutschen Medien einen Tudjaman als erklärten Faschisten einst, den Izetbegovic nicht minder schlimm, weil er einen religiösen Staat inmitten Europas entstehen lassen wollte, etc. etc.

    Deren Horizont habe ich hier lang und breit vorgetragen bekommen, insbesondere der FYROM-Ex-Yugoslawen, doch haben sie mich nicht thetisch beeindruckt.

    Weiterhin wollen sie streiten, die bisherigen Kriege scheinen kaum was an ihrer Haltung geändert zu haben.

    Wir sollten lieber acht geben, dass diverse Spannungen sich nicht nach Griechenland verlagern.
    Und deswegen hast Du meine Pinnwand vergewaltigt? Ich dachte uns hätte jemand den Krieg erklärt so wichtig nahm ich es nach dem Hinweis in meiner Pinnwand.

    Manche sollten auch acht geben, dass sie mit ihrem losen Mundwerk nicht die Spannungen sich selbst erzeugen oder womöglich die Spannungen selbst nach Gr importieren.

    respekt vor dem gegenüber Amphion wär schon die halbe miete. Und jeder gegenüber verdient den erst ein mal....bis er persönlich mich vom Gegenteil überzeugt.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34