BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.921 Antworten · 1.265.101 Aufrufe

  1. #12751
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.015
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    74 waren wir auch schon in der Nato. Die Nato interessiert sich einen Scheiss für grichische Angelegenheiten.
    Das war ja der wille der Usa bzw Kissingers......man hatte die angst das Zypern sich an der Sowjetunion anschließt.

  2. #12752
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.862
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    74 waren wir auch schon in der Nato. Die Nato interessiert sich einen Scheiss für grichische Angelegenheiten.
    Um was für Angelegenheiten? Könntest du mir bitte ein Beispiel nennen?

  3. #12753
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.386
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Griechenland ist gerettet die Mehrwertsteuer für Grundnahrungsmittel auf 23% erhöhen? Warum ist kein anderer von den vollidioten so lange auf diese geniale idee gekommen? Sollte das stimmen hoffe ich nur das der politische selbstmord syrizas nicht zu lange auf sich warten lässt.

    Griechenland: Tsipras kommt Geldgebern weit entgegen | ZEIT ONLINE
    "Unter anderem solle der Mehrwertsteuersatz für Grundnahrungsmittel wie Reis und Nudeln von 13 auf 23 Prozent erhöht werden. Die Mehrwertsteuer im Hotelgewerbe solle von 6,5 auf 13 Prozent verdoppelt werden. Zudem sollen die Mehrwertsteuern in Tavernen, Restaurants und Cafés von 13 auf 23 Prozent steigen. Als Gegenleistung fordere Athen unter anderem eine Umschichtung seiner Schulden, berichtet die griechische Finanzpresse. Zudem solle es ein umfangreiches Investitionsprogramm geben, damit die griechische Wirtschaft wieder wachse. "
    Sollte das durchgesetzt werden, ist es vorbei mit der SYRIZA und mit Tsipras sowieso ... immer wieder das gleiche: Politiker die große Versprechen vor den Wahlen bringen aber so gut wie nichts einhalten.

  4. #12754
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Sollte das durchgesetzt werden, ist es vorbei mit der SYRIZA und mit Tsipras sowieso ... immer wieder das gleiche: Politiker die große Versprechen vor den Wahlen bringen aber so gut wie nichts einhalten.
    Ich bin mal eher gespannt, was im Hintergrund wirklich(!) gespielt wird.

    Nicht wenige vermuten, dass Tsipras bzw. eigentlich Varoufakis die ganze Zeit, dass € System angreift. Wenn man sich ein bisschen mit den ELA-Krediten auskennt, könnte man vermuten, dass der Varoufakis nur Zeit schänden will, bis Griechenland too big to fail ist. Kann aber auch schief gehen, aber mittlerweile sind auch die Amis gekommen, und die kommen nicht umsonst. Alle sind sich unsicher, was passieren würde wenn Griechenland austritt. Das ist der Grund, wieso es bis jetzt kein Grexit gab. Allein wenn man sich die Beträge anschaut könnte man meinen, dass sowas kein System verträgt, wenn sogar die Lehman Brothers Pleite eine (fast) internationale Bankenkrise ausgelöst hat.

    Es gab zwei Wege 2009/2010! Griechenland Pleite gehen zu lassen oder eben Zeit zu kaufen, weil eine erneute Krise hätten die privaten Gläubiger nicht mehr auffangen können (Option A) und dann wäre unser bekanntes Geldsystem nicht mehr so, wie wir es heute kennen. Also hat man sich für Option B (Zeit kaufen entschieden), damit man in der Zwischenzeit die Papiere sozialisiert.
    Und mittlerweile halten die ganzen Eurostaaten die Kredite Griechenlands, was an sich kein Problem wäre, weil die EZB theoretisch unendlich viel (illegal) Geld drucken kann bzw. es schon macht mit den ELA - Krediten. Der Skandal ist einfach, dass man so viel Geld in den Markt pumpt, dass Finanzwerte bzw. Wertpapiere massiv an Wert verlieren. Und aus was bestehen die deutschen Renten ? Richtig, aus Wertpapieren..

    Darum ist die Griechenland-Krise nicht so einfach, wie manche Stammtischler es so gerne hätten. Und darum will ich nicht Wissen, was wirklich im Hintergrund abgespielt wird, wenn sogar der Ami Finanzheini auftaucht..und wer denkt, der kleine Tsipras hat da was zu sagen, dann weiß er wahrscheinlich nicht wo oben und unten ist (aber er ist wenigstens bockig). Und deshalb auch die Spekulationen mit Varoufakis und dem Angriff.
    Aber wie ich so die Griechen kenne..


    Und alles wird verkauft als: Griechenland-Rettung..mit dem Verlierer: das einfache Volk.

  5. #12755
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Um was für Angelegenheiten? Könntest du mir bitte ein Beispiel nennen?
    Zum Beispiel die dauerhaften Provokationen von türkischer Seite.
    Obwohl wir Nato "Partner" sind.

  6. #12756
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.862
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel die dauerhaften Provokationen von türkischer Seite.
    Obwohl wir Nato "Partner" sind.
    Was Provokation angeht nehmen sich beide Staaten nicht viel.

    Aber Hand aufs Herz, Manchmal muß ich den Griechen Recht geben, wenn sie empört protestieren weil unserere " Karagozides" mutprobenartige Manöver abhalten.

    3 türkische U-Boote hielten unbemerkt vor der griechischen Küste ihre Unterwassermänöver ab.

    Unsere Intitutionen schwiegen die Sache natürlich wie immer ruhig.

  7. #12757
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    Eure Existenz in Kleinasien ist schon eine Provokation... geht dann über Gebietsansprüche weiter ... ihr seid Provokateure, die immer ihre Extrawurst haben wollen, sowohl in der Politik als auch einzelne von euch.

    Sehr schlecht für gute Nachbarschaft geeignet.

  8. #12758
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.027
    Der politische selbstmord wird wohl schneller kommen als gedacht falls tsipras diese Vereinbarung mit den Gläubigern macht.

    Griechenland: Das sind die Opfer von Tsipras' Streichliste - SPIEGEL ONLINE
    "mehr als elf Abweichler kann sich Tsipras also nicht leisten. Würde er eine Mehrheit nur mithilfe der Opposition erreichen, wäre eine Regierungskrise die Folge. Der Syriza-Abgeordnete Michelogiannakis kündigte bereits an, dass er nicht zustimmen werde. Aus Koalitionskreisen verlautete, dass bis zu 35 Abgeordnete von Syriza und dem Bündnispartner Anel mit Nein stimmen könnten."

  9. #12759
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.950
    Ich sehe politische Turbulenzen kommen.

  10. #12760
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.862
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    Eure Existenz in Kleinasien ist schon eine Provokation... geht dann über Gebietsansprüche weiter ... ihr seid Provokateure, die immer ihre Extrawurst haben wollen, sowohl in der Politik als auch einzelne von euch.

    Sehr schlecht für gute Nachbarschaft geeignet.
    Du tust mir echt leid. Dein Dasein wird mit der türkischen Realität nie klarkommen. Wenn das nicht irgendwann in der Klappsmühle endet...
    Sieh dir mal Sonne an, was aus ihm geworden ist.Ein Wrack.

    Mit Extrawurst müsstet ihr besonders vertraut sein. Wenn es kein Extrawurst gibt wird der Karren in kurzer Zeit gegen die Wand gefahren.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34