BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.674 Antworten · 1.259.224 Aufrufe

  1. #13721
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    2.060
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    und gerade dieser ist aufgebläht und im Vergleich

    Österreich hat 200 000 mit 8,7 Mio Einwohner

    Gr 1 Mio Beamte mit 11 Mio Einwohner

    Für das tatsächliche Renteneintrittsalter in Griechenland gibt es allerdings verschiedene Statistiken und Zahlen: Die OECD schreibt in einem Bericht aus dem Jahr 2013 von 61,9 Jahren bei Männern und 60,3 Jahren bei Frauen. Das europäische Statistikamt Eurostat hat 2009 ein tatsächliches Renteneintrittsalter von 61,4 Jahren in Griechenland festgestellt.

    http://www.deutschlandfunk.de/renten...icle_id=322651

    Aber wie steht es nun um das griechische Rentensystem – genauer: Geben die Griechen nun viel Geld aus für ihre Rentner oder nicht?
    Glücklicherweise hat die EU-Kommission kürzlich einen ausführlichen Bericht zu der Thematik veröffentlicht. Eines der interessantesten Ergebnisse: Die Mär von den faulen Griechen ist eine Mär. Trotz einer schweren Wirtschaftskrise arbeiten die Griechen (EL) im Schnitt in etwa so lange wie die Deutschen. Das offizielle Renteneintrittsalter liegt in Griechenland bei 67 Jahren. Nun bedeutet das natürlich nicht, dass alle Griechen mit 67 Jahren in Rente gehen. Aber: Ein männlicher Grieche verlässt den Arbeitsmarkt im Durchschnitt mit 64,4 Jahren, ein Deutscher (DE) mit 65,1 Jahren.


    Das Märchen von der griechischen Rente

    Wenn man keine Ahnung hat.

  2. #13722
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    6.982
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Das ist ein anderes Thema, aber du sprichst über Renten. Wieso kommst du jetzt mit Beamten daher?

    Verbreite bitte keine Propaganda, denn das beweißt das du ein Medien Opfer bist, nichts für Ungut. Aber daran kann man auch sehen, dass die meisten echt kein Schimmer haben, aber mitreden wollen. Nichts für Ungut.

    Is klar..wir sind alle Opfer ....und die die Griechen sind Opfer der Opfer.. .

    ps. Euch gehört der Hahn zugedreht und dann könnt ihr OXI alleine spielen

  3. #13723
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Is klar..wir sind alle Opfer ....und die die Griechen sind Opfer der Opfer.. .

    ps. Euch gehört der Hahn zugedreht und dann könnt ihr OXI alleine spielen
    Tut mir Leid, aber du beweist es gerade mit deinen Sachen, die du gerade gepostet hast. Da kann ich wahrlich nichts dafür. Mir geht nur diese Verblödung auf den Senkel..

    PS: Was du denkst, interessiert wahrscheinlich nicht mal Herrn Schulz.

  4. #13724
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.982
    Falls es keiner angeschaut hat.....


  5. #13725
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.015
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    und gerade dieser ist aufgebläht und im Vergleich

    Österreich hat 200 000 mit 8,7 Mio Einwohner

    Gr 1 Mio Beamte mit 11 Mio Einwohner
    Da du ja jetzt von deiner angeblichen Rente mit 60 direkt das Thema wechselst zu den beamten (wahrscheinlich weil es doch nicht bei 60 liegt) können wir uns ja die beamten im vergleich zu anderen EU Ländern anschauen. Der griechische Staat und seine beamten sind eher ineffizient bis zum geht nicht mehr aber aufgebläht sicher nicht selbst in Deutschland arbeiten prozentual mehr beamten als in Griechenland.

    Verwaltung: Deutschland, ein Land von Beamten. Denkste! - DIE WELT
    Denn in Deutschland arbeiteten 2011 knapp elf Prozent der Erwerbspersonen im öffentlichen Sektor. Dieser Wert ist seit zehn Jahren stabil geblieben und liegt fünf Prozentpunkte unter dem Durchschnitt in der Ländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Das geht aus der OECD-Studie "Government at a Glance" (Regierung auf einen Blick) hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.


    Auffällig ist, dass in Skandinavien der Staat als Arbeitgeber eine wesentliche größere Rolle spielt. 2011 haben in Norwegen und Dänemark 30 Prozent aller Berufstätigen für den Staat gearbeitet – fast doppelt so viel wie der OECD-Schnitt von 16 Prozent. In Schweden waren es 26 Prozent. Dagegen beschäftigt der öffentliche Dienst in Korea, Japan, Griechenland und Mexiko jeweils nur neun Prozent oder weniger der Berufstätigen.

  6. #13726
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Falls es keiner angeschaut hat.....





    Danke für das Video! Mit ein Grund warum ich mich diskret zurückhalte bei diesen Diskussionen. Einerseits der Eindruck, dass ich in Wirtschaftsfragen nicht genug kompetent bin, andererseits ist es eine Situation die schwer zu beurteilen ist, da man nicht weiß was im Hintergrund wirklich abläuft. Ich hatte ehrlich gesagt auch schon den Eindruck, dass man absichtliche politische Propaganda gegen die Syriza-Regierung betreibe. Trotz dem dass ich nicht ein Freund von Syriza bin.

    Heraclius

  7. #13727
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.982
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Danke für das Video! Mit ein Grund warum ich mich diskret zurückhalte bei diesen Diskussionen. Einerseits der Eindruck, dass ich in Wirtschaftsfragen nicht genug kompetent bin, andererseits ist es eine Situation die schwer zu beurteilen ist, da man nicht weiß was im Hintergrund wirklich abläuft. Ich hatte ehrlich gesagt auch schon den Eindruck, dass man absichtliche politische Propaganda gegen die Syriza-Regierung betreibe. Trotz dem dass ich nicht ein Freund von Syriza bin.

    Heraclius
    Die wollten uns von anfang an loswerden Heraclius......aber sie haben nur auf zeit gespielt damit sie ihren banken und die restlichen schwachen ländern absichern.Sie füllen sich jetzt absolut sicher.......und sie wussten das mit Pasok und Nd weiterhin so fahren können.
    Nun ist ein unbequemer Verhandlungspartner aufgetaucht......der in meinen augen richtig argumentiert und das bereitet ihnen Kopfschmerzen denn sie wissen in fünf Monaten wählt Spanien.
    Ein Oxi ist die absolute richtige Entscheidung.......da mit einem Ja sind sie für die nächsten 20-30 jahren eine Kolonie brüssels .Mit wenig worten......KEINE ZUKUNFT

  8. #13728
    Avatar von Ilios

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    817
    Wo es hier gerade um Renten geht: meine Oma bekommt eine monatliche Rente von 400€. Vor der Krise 800€. So zum Thema griechische Renten liegen über dem europäischen Niveau. Das Geld versucht sie so gut es geht mit meinem Onkel und meiner Tante zu teilen. Und ihre letzte Rente hat sie nicht ausbezahlt bekommen.

    Wenn meine Eltern und ich ihr nicht regelmäßig Geld schicken würden... das will ich mir gar nicht ausmalen. Chtipa xylo.

  9. #13729
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.982
    Linke sind schon ein fall...aber ich finde Gysi hats drauf.
    Vorallem ab Minute 4

  10. #13730

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34