BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.673 Antworten · 1.258.523 Aufrufe

  1. #13741
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.585
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Tsipras soll ja dieses neue politische Gesicht gewesen sein. Da bleibt noch Theodorakis und Michaloliakos.
    Michaloliakos ist ja eigentlich gar nicht so neu... den gab es schon früher in der Politik - nur kannte ihn niemand.

  2. #13742
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Falsch viele Länder darunter auch griechenland würden nie entschädigt es hieß im 1953 Vertrag sobald sich West und Ost Deutschland vereinen das dann die übrigen Schulden zurückzuzahlen müssen und Deutschland hat ein noch ein Zwangs Kredit zu zahlen .
    Aber wie kann man das ganze jetzt deuten: muss der "Zwangs Kredit", denn die NS-Besatzer der griechischen Zentralbank abpressten als "Reperationsforderung" eingestuft werden, die mit dem damaligen sog. "2+4" Vertrag aus den neunziger Jahren verfallen war? Oder handelt es sich hier wirklich um ein echtes Darlehen, das zurückgezahlt werden muss? Fallen diese Zwangsanleihen wirklich unter klassischen Kriegsentschädigungen?

  3. #13743
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.980
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Tsipras soll ja dieses neue politische Gesicht gewesen sein. Da bleibt noch Theodorakis und Michaloliakos.
    Lesen.....ich habe nicht gesagt das Tsipras die Lösung ist.Syriza ist keine Partei mit der ein Wirtschaftswachstum zu erwarten ist.

  4. #13744
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.322
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    und gerade dieser ist aufgebläht und im Vergleich

    Österreich hat 200 000 mit 8,7 Mio Einwohner

    Gr 1 Mio Beamte mit 11 Mio Einwohner
    ca. 800.000, nicht 1 Mio. ... wenn schon dann richtig ... ist letztlich trotzdem viel zu viel aber das ist nicht der Kernauslöser der Krise.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Das ist ein anderes Thema, aber du sprichst über Renten. Wieso kommst du jetzt mit Beamten daher?

    Verbreite bitte keine Propaganda, denn das beweißt das du ein Medien Opfer bist, nichts für Ungut. Aber daran kann man auch sehen, dass die meisten echt kein Schimmer haben, aber mitreden wollen. Nichts für Ungut.
    Ist doch immer so ... die meisten lesen BILD oder ähnlichen Dreck und denken dann sie wüssten über alles Bescheid. BILD & Co. sollte man wirklich aufhängen lassen, bei der Hetze die sie verbreiten. Eine Lüge nach der anderen, damit der deutsche Michel den scheiß glaubt. Da könnte ich kotzen ...

    Zusammenbruch vor Bankfiliale in Thessaloniki
    Foto von weinendem Rentner sorgt für Aufsehen


    04.07.2015, 09:12 Uhr | AFP




    Verzweifelt: Rentner Giorgos Chatzifotiadis bekam bei vier verschiedenen Banken kein Geld ausgezahlt. (Quelle: AFP)

    http://www.t-online.de/nachrichten/a...-aufsehen.html

    Wenn ich so etwas sehe, könnte ich kotzen vor Wut. Ich hoffe dass Griechenland aus der Eurozone raus geht und somit sich Richtung Osten und Russland wendet ... Europa hat uns verkauft ...

  5. #13745
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.980
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    ca. 800.000, nicht 1 Mio. ... wenn schon dann richtig ... ist letztlich trotzdem viel zu viel aber das ist nicht der Kernauslöser der Krise.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ist doch immer so ... die meisten lesen BILD oder ähnlichen Dreck und denken dann sie wüssten über alles Bescheid. BILD & Co. sollte man wirklich aufhängen lassen, bei der Hetze die sie verbreiten. Eine Lüge nach der anderen, damit der deutsche Michel den scheiß glaubt. Da könnte ich kotzen ...

    Zusammenbruch vor Bankfiliale in Thessaloniki
    Foto von weinendem Rentner sorgt für Aufsehen


    04.07.2015, 09:12 Uhr | AFP




    Verzweifelt: Rentner Giorgos Chatzifotiadis bekam bei vier verschiedenen Banken kein Geld ausgezahlt. (Quelle: AFP)

    Foto von weinendem Rentner in Griechenland sorgt für Aufsehen

    Wenn ich so etwas sehe, könnte ich kotzen vor Wut. Ich hoffe dass Griechenland aus der Eurozone raus geht und somit sich Richtung Osten und Russland wendet ... Europa hat uns verkauft ...
    Europa allgemein kannst du es nicht in die schuhe schieben hellenic.Aber es ist das eingetroffen was ich immer gesagt habe.Wenn Technokraten bestimmen wo es lang geht.....dann können wir als Gesellschaft alle samt einpacken.
    Das einzige was morgen hilft ist das....
    gro8ia.jpg

  6. #13746

    Registriert seit
    16.03.2014
    Beiträge
    3.875
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Das die EU in dieser Form sicherlich reformiert und vieles in Frage gestellt werden muss, sollte eigentlich auch dem letzten einleuchten.

    Schau, wenn wir den theoretischen Idealtypus der freien Marktwirtschaft als Beispiel nehmen, dann diktiert uns die einfache Logik, dass die "schlechten Spieler zusammenbrechen werden und an ihrer Stelle kommen dann diejenigen, die sich schlicht einfach besser zurecht gefunden haben, bzw. eine loyale Konkurrenz. Aber die Wirtschaft ist eben keine ideales System und wird es auch nie sein.

    Die erste Sache ist, dass das Wirtschaftssystem der EU bei weitem nicht genug liberalisiert wurde. Wir haben ein sehr hohes Mass an diversen Regulierungen, Günstlingswirtschaft, Subventionen, kategorisierten Erleichterungen, Fonds und dergleichen.

    Die andere Sache ist die soziale Rolle des Staates, in dem einer der Faktoren um das Wohlergehen der Mehrheit der Bevölkerung betrifft. Deswegen ist der Staat verfassungsrechtlich verpflichtet ein eigenes Sicherheitsnetz zu gewährleisten. Die dritte Sache ist, dass es in der freien Marktwirtschaft nicht nur hyper-logische "Rechts-Entitäten" teilnehmen, sondern einfache Menschen, die eben irrationale Wesen sind. Letzteres ist eben von grosser Bedeutung.
    Es gibt nicht wenige Leute die meinen das das Wirtschaftssystem heute auf Bevorzugung der Konzerne Bassiert und eigentlich eher Kooperatismus ist und keine Freie Marktwirtschaft. Weil von jeder Branche und bei jedem Konsumgut dominiert ein Konzern bei der Herstellung der Ware, beispiel du laufst dir einen Billigen Schoko Riegel aber bei der verpackung steht das es vom Mars Produziert wurde, obwohl es eigentlich eine Andere Marke ist. Ergo immer wenn man eine Branche Subventioniert Hilft man den Konzernen weil diese Klein Firmen alle Konzernen gehören und die Wirklichen Kleinen Firmen gehen schon vorher Kaputt.

    Deshalb macht die EU Subventionen weil Viele Entscheidungsträger in den Obersten Gremien von Konzernen berinflusst werden.

  7. #13747
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Hoffe das es Montag zu einer annehmbaren Lösung kommt

    Βαρουφάκης: «Ευτυχώς έχουμε πετρέλαιο για έξι μήνες και φάρμακα για τέσσερις»



    «Ο Βαρουφάκης, ετοιμάζεται για οικονομική πολιορκία, ενώ εταιρείες εκδίδουν ιδιωτικά συναλλάγματα» τιτλοφορείται δημοσίευμα της Telegraph
    της Παρασκευής με συνέντευξη του υπουργού Οικονομικών, Γιάνη Βαρουφάκη.

    Ο υπουργός Οικονομικών δηλώνει στη βρετανική εφημερίδα ότι η χώρα μας έχει αποθέματα πετρελαίου έξι μηνών και φαρμακευτικών ειδών τεσσάρων μηνών.
    «Η Ελλάδα έχει συγκεντρώσει αρκετά αποθέματα καυσίμων και φαρμακευτικών προμηθειών για να αντέξει μια μακρά “πολιορκία”,
    και έχει κρατήσει κεφάλαια έκτακτης ανάγκης για να καλύψει τις απαραίτητες εισαγωγές ειδών διατροφής» αναφέρεται χαρακτηριστικά στο δημοσίευμα.

    Ο κ. Βαρουφάκης δήλωσε στη βρετανική εφημερίδα ότι η κυβέρνηση εργάζεται ακόμα πάνω στο σενάριο ότι οι δανειστές θα επιστρέψουν στο τραπέζι
    των διαπραγματεύσεων εάν στο δημοψήφισμα κερδίσει το Όχι.

    «Ευτυχώς, έχουμε αποθέματα πετρελαίου για έξι μήνες και αποθέματα φαρμάκων για τέσσερις» τονίζει στην Telegraph, προσθέτοντας ότι μία ειδική πενταμελής
    επιτροπή από το υπουργείο Οικονομικών, την ΤτΕ, τις εμπορικές ενώσεις και τις τράπεζες εργάζεται πυρετωδώς σε μια «αίθουσα πολέμου» κοντά στο γραφείο του,
    ασχολούμενη με τα απαραίτητα αποθέματα και θέτοντας προτεραιότητες.

    «Τα τρόφιμα έχουν εξαιρεθεί από πάγωμα στις εισαγωγές αφότου οι κεφαλαιακοί έλεγχοι υιοθετήθηκαν το περασμένο Σαββατοκύριακο. Σιτηρά, κρέατα,
    γαλακτοκομικά προϊόντα, και άλλα τρόφιμα είναι δυνατόν να εισέλθουν στη χώρα ελεύθερα, αποτρέποντας μία πιθανή καταστροφή, ενόσω η πλήρης
    τουριστική σεζόν ξεκινά» σχολιάζει η εφημερίδα.

    Ο κ. Βαρουφάκης στη συνέχεια αναφέρει ότι «δυσκολεύομαι να πιστέψω ότι η Ευρώπη θα συνεχίσει να επιμένει στο αδιέξοδο επειδή και δικά τους λεφτά θα γίνουν καπνός.
    Η ευρωζώνη έχει έκθεση που υπερβαίνει τα 300 δισεκ. ευρώ με τη μία ή την άλλη μορφή» υπογραμμίζει.
    ??????????: «??????? ?????? ????????? ??? ??? ????? ??? ??????? ??? ????????» | ???????? | ? ??????????

  8. #13748
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Morgen Abend wird es ein "NEIN" geben da bin ich mir sehr sicher. Glaubt ihr Varoufakis biete seinen Rücktritt an, wenn er sich nicht sicher wäre, dass die Mehrheit mit Nein stimmt? Warum sollte eine stabile Regierung ihr Mandat risikieren? Also ich glaube Tsipras und Varoufakis wissen 100%, dass es ein "nein" geben wird.

  9. #13749
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Jannis Beitrag anzeigen
    Morgen Abend wird es ein "NEIN" geben da bin ich mir sehr sicher. Glaubt ihr Varoufakis biete seinen Rücktritt an, wenn er sich nicht sicher wäre, dass die Mehrheit mit Nein stimmt? Warum sollte eine stabile Regierung ihr Mandat risikieren? Also ich glaube Tsipras und Varoufakis wissen 100%, dass es ein "nein" geben wird.
    Woher sollen sie es wissen?

    Und was passiert nach einem Nein? Nein zu sagen ist leicht, hat man sich Gedanken gemacht?

    Wie ist der Plan der Regierung nach einem Nein?

  10. #13750
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Woher sollen sie es wissen?

    Und was passiert nach einem Nein? Nein zu sagen ist leicht, hat man sich Gedanken gemacht?

    Wie ist der Plan der Regierung nach einem Nein?
    Tsipras hat bei Putin angerufen und gefragt, wie man solche Abstimmungen gewinnt^^

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34