BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.865 Antworten · 1.262.807 Aufrufe

  1. #14021
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von Ilios Beitrag anzeigen
    Aus dem Live Ticker: Paris und Rom sind für Verhandlungen mit Athen.

    Übrigens war es nicht die EU, sondern die Euro Gruppe. Sorry, hatte ich falsch gelesen.
    +++ 21:47 Italien will weiterverhandeln +++

    Nach dem sich abzeichnenden "Nein" bei dem Referendum über die Sparpolitik in Griechenland hält die italienische Regierung neue Verhandlungen für den richtigen Weg. "Jetzt ist es richtig, wieder damit anzufangen, eine Vereinbarung zu suchen.



    die deutschen können machen was sie wollen . es wird eine einigung geben

  2. #14022
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Deutschland hat sich durch die Griechenlandkrise den Arsch vergolden lassen. Jetzt können sie ihn auch mal hinhalten.






    So wehleidig: Alle 5 Minuten kommt auf ntv der Sager von Varoufakis.
    und über die griechische Regierung "Chaosgruppe", "agieren sehr wirr" , "egoistisch"....

  3. #14023
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005
    gro8ia.jpg11 Millionen Griechen rocken die welt.Eins muss ich sagen......auch wenn wir aus dem euro fliegen.....ist es kein untergang,aber wenigstens haben wir als Volk wiedermal EIER gezeigt.
    Das können ganz wenige von sich behaupten.

  4. #14024
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.945
    A. Samaras ist als Vorsitzender der ND gerade zurückgetreten.

  5. #14025
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.448
    ?????? ! Die Welt . ?????????? ? ??????: «??? ?? ??? ?????????? ????? ???? ??????» - Pentapostagma.gr : Pentapostagma.gr


    ΝΙΚΑΜΕ ! Die Welt . ΚΩΛΟΤΟΥΜΠΑ ο Σουλτς: «Και με ΟΧΙ ρευστότητα άμεσα στην Ελλάδα»

    Τουλάχιστον οι ξένοι έχουν και την ελάχιστη… αξιοπρέπεια (σε αντίθεση με τους αμετανόητους μέχρι τέλους εν Ελλάδι συστημοπαπαγάλους τους) να...

    Δημοσίευση

    5 Ιουλίου 2015, 7:37 πμ







    Τουλάχιστον οι ξένοι έχουν και την ελάχιστη… αξιοπρέπεια (σε αντίθεση με τους αμετανόητους μέχρι τέλους εν Ελλάδι
    συστημοπαπαγάλους τους) να παραδεχθούν την ΗΤΤΑ τους από την αλύγιστη ελληνική κυβέρνηση και τον υπερήφανο λαό της χώρας μας.
    Μέχρι και ο μέχρι (πολύ) πρόσφατα, σχεδόν… υβριστικός προς την ελληνική κυβέρνηση, πρόεδρος του Ευρωπαϊκού Κοινοβουλίου, Μάρτιν Σουλτς κάνει λίγο πριν το μεγάλο ΟΧΙ του ελληνικού λαού ΕΝΤΥΠΩΣΙΑΚΗ στροφή.
    Ο Σουλτς σε συνέντευξή του στη γερμανική εφημερίδα Welt am Sonntag αποκαλύπτει πως: «Ισως να χρειαστεί να χορηγήσουμε δάνεια έκτακτης ανάγκης στην Ελλάδα, ούτως ώστε οι υπηρεσίες να μπορούν να δίνουν χρήματα στους πολίτες. Σύντομα, θα είναι διαθέσιμα τα ανάλογα κεφάλαια. Δεν θα αφήσουμε τους ανθρώπους στην Ελλάδα στη μοίρα τους».
    Με λίγα λόγια και αφού είδαν ότι το κλείσιμο των τραπεζών δεν κατάφερε να πτοήσει τους Έλληνες οι Ευρωπαίοι ο ένας μετά τον άλλον αρχίζουν να αποκαλύπτουν την αλήθεια. Αλήθεια που τα συστημικά μέσα κρύβουν ή διαστρεβλώνουν.
    Το επερχόμενο ΟΧΙ λυγίζει τους Ευρωπαίους που δεν αντέχουν να αφήσουν την αλυσίδα της ΕΕ να σπάσει. Ο Σουλτς λέει καθαρά ότι άμεσα, αμέσως μετά το δημοψήφισμα, η ΕΕ με έκτακτο δανεισμό θα επαναφέρει την ρευστότητα στη χώρα και θα ανοίξει τις τράπεζες.
    «Δεν έχει σημασία το αποτέλεσμα του δημοψηφίσματος της Κυριακής. Η Ελλάδα χρειάζεται επείγουσα βοήθεια από το εξωτερικό», σημειώνει η γερμανική εφημερίδα.
    Και η ελληνική κυβέρνηση διαβεβαιώνει ότι από Δευτέρα κιόλας θα πάει Βρυξέλλες γιασυμφωνία. Το μόνο που ζητάει είναι η δύναμη των Ελλήνων. Κυριακή κοντή γιορτή! Της ΔΗΜΟΚΡΑΤΙΑΣ και τηςΥΠΕΡΗΦΑΝΕΙΑΣ!


  6. #14026
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass du dich vom Usernamen irritieren lässt? Vuk hat in dem Thread, auf den du wohl anspielst, sehr wohl die Cetniks kritisiert. Er argumentiert auch sachlich, da könntest du ihm genau so den Vorwurf machen Stalinist oder Hitlerversteher zu sein.
    Ihr Anti-Titoisten haltet wie immer zusammen. Warum wundert es mich nicht dass Ihr Tsipras und Varoufakis nicht leiden könnt? Vielleicht weil es schon Tradition hat dass Ihr immer auf der falschen Seite steht?

  7. #14027
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.025
    Sahra Wagenknecht


    1 Std · Ein riesiges Dankeschön nach Griechenland. Ich bin sehr erleichtert, dass die miesen Erpressungs- und Chaotisierungsversuche nicht gewirkt haben und die griechische Bevölkerung selbstbewusst mit Nein gestimmt hat. Danke auch an alle, die in den letzten Tagen hier auf der Straße waren, um Solidarität mit Griechenland zu demonstrieren und für ein Nein zu werben. Wir haben es geschafft! Dieses Nein ist eine schallende Ohrfeige für Merkel, Schäuble und Gabriel und eine komplette Niederlage für die Troika-Mafia. Es bedeutet Nein zur Verschleuderung weiterer Steuermilliarden, Nein zur Zockerei und Nein zur Bankenrettung! Es ist die deutliche Aufforderung für einen Schuldenschnitt für Griechenland. Heute ist ein guter Tag für die Menschen in Europa!






  8. #14028
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    A. Samaras ist als Vorsitzender der ND gerade zurückgetreten.
    War mir eh klar.Stell Dir vor.....Tsipras erreicht bessere Konditionen als er.Meinst du das ein Grieche ND wählen würde?Ich denke mal.....bei ein positiven Ergebnis kann sich nd neben pasok platzieren.
    Aber warten wir mal ab....was in den nächsten zwei drei tagen so alles passiert.

  9. #14029
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    9.701
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Sahra Wagenknecht


    1 Std · Ein riesiges Dankeschön nach Griechenland. Ich bin sehr erleichtert, dass die miesen Erpressungs- und Chaotisierungsversuche nicht gewirkt haben und die griechische Bevölkerung selbstbewusst mit Nein gestimmt hat. Danke auch an alle, die in den letzten Tagen hier auf der Straße waren, um Solidarität mit Griechenland zu demonstrieren und für ein Nein zu werben. Wir haben es geschafft! Dieses Nein ist eine schallende Ohrfeige für Merkel, Schäuble und Gabriel und eine komplette Niederlage für die Troika-Mafia. Es bedeutet Nein zur Verschleuderung weiterer Steuermilliarden, Nein zur Zockerei und Nein zur Bankenrettung! Es ist die deutliche Aufforderung für einen Schuldenschnitt für Griechenland. Heute ist ein guter Tag für die Menschen in Europa!






    Mit den Sparmaßnahmen kommt ihr niemals auf die Beine. Die gute Sarah hat nicht so Unrecht.

  10. #14030
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen

    Was erwartet man eigentlich von Europa? Dass sie einem Geld schenken, nur weil man mit "nein" gestimmt hat? Jetzt wird es erst die harte Tour geben.

    Man lässt euch versauern. Ich habs geahnt...




    +++ 22:12 Merkel und Hollande für Euro-Gipfel am Dienstag +++
    Der Wunsch der griechischen Regierung, dass nun intensive Verhandlungen beginnen, scheint sich zu erfüllen. Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande haben sich für einen Gipfel der Euro-Staaten am Dienstag ausgesprochen. Zudem werden die beiden morgen in Paris zu einem kurzfristig anberaumten Treffen zusammenkommen. Die Zeitung "Kathimerini" berichtet, dass Tsipras heute Abend bereits mit Hollande telefoniert habe.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34