BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.853 Antworten · 1.261.949 Aufrufe

  1. #14271
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen




    Das rote ist der journalistische Fachterminus für entweder "ich hab zwar keine Ahnung ob das stimmt aber ich schreib es mal hin" oder "erstunken und erlogen".
    PS: ich fände es übrigens nicht so schlimm wenn das stimmen würde. Griechenland muss meiner Meinung nach eh raus aus der Euro-zone mit der aktuellen Politik hat Griechenland eh keine Chance sich irgendwie zu erholen.
    Ich tendiere auch in diese Richtung. Aber es ist dir schon klar, dass es zunächst grauenvoll sein wird. Da begibt man sich dann schon so richtig auf hohe See. Ich bin mir nicht sicher, ob man das einem Land wirklich quasi als das geringere Übel wünschen kann, denn auch das geringere Übel ist immer noch ein sehr, sehr großes Übel.

    Andererseits wäre ein weiteres Hilfspaket bloß ein Tod auf Raten. Abgesehen von den weiteren Einsparungen, kommt auch rein gar nichts zur Ankurbelung der Wirtschaft. D.h. die Rezession in Griechenland wird sich noch verschärfen, der Schuldenberg noch größer.

    Die angekündigten € 35 Mio bekommt Griechenland ja sowieso aus den Strukturfonds. Der Haken daran ist, dass man mind. einen Eigenmittelanteil von 15 % aufstellen muss. Dh die € 35 Mio aus Brüssel fliesen nur dann, wenn Private in Griechenland rd. € 5 Mio . selbst stemmen. Das sollen die Griechen in dieser Situation können? Das ist mehr als lächerlich. Außerdem kann ich schon jetzt hören, wie sie sagen werden: Die Griechen sind sogar zu faul ein Geld abzuholen, wenn man es ihnen quasi schenkt.

    Und weil sich dieses Land auch mit einem weiteren Hilfspaket unmöglich erholen kann, ist doch schon jetzt vorprogrammiert, dass es ein weiteres "Hilfspaket" benötigen wird....

    Mal schauen wie sich Teflon-Angie entscheiden wird.

  2. #14272
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.354
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Da bin ich nicht Deiner Meinung, man muss sehr wohl ideologisch darüber diskutieren, denn wenn die EU-Staaten einerseits über 200 Mrd, € (!!!) für die Bankenrettung ausgeben kann, andererseits aber eine so hohe Jugendarbeitslosigkeit (20...55%) in vielen Ländern tatenlos akzeptiert, dann stellt sich die Frage, für wen diese Union da ist...
    Die Banken zu retten, wie es auch bisher bei Griechenland der Fall war, war für die Steuerzahler ein gutes Geschäft. Wie viel genau sie an der Bankrettung verdient haben weiß ich nicht, an der griechischen Rettung haben die Geberländer bisher aber rund 2 Milliarden verdient, da Griechenland bisher alle Rechnungen pünktlich bezahlt hat. Teuer wird es nur, wenn die Rettungspolitik scheitert. Die Bankrettung ist nicht gescheitert, die Griechenlandrettung droht aber sehr wohl zu scheitern. Daher kann man das nicht wirklich vergleichen. Denn es geht nicht um den monetären Wert, die größte Niederlage bei der Griechenlandrettung ist die Uneinsichtigkeit der Griechen die Ursachen der seit Jahrhunderten traditionell hohen Verschuldung zu bekämpfen. Stattdessen kämpft man dafür, dass die Deutschen doch bitte weiterhin für den Lebensstandard bezahlen sollen, den sich die Griechen nur durch massive Verschuldung leisten konnten.

    Und eine Transferunion ist die Eurozone sowieso schon in einem noch relativ geringem Maße, durch die ELA-Notkredite, die die griechischen Banken liquide halten, steigt die Inflation in der Eurozone für die dann "alle" bezahlen müssen. Höchste Intransparenz eben, statt ursachenorientierte Lösungen.

    Und ja, die Arbeitslosigkeit ist hoch, allerdings ist das ein strukturelles Defizit, welches kaum durch Staatsausgaben zu verbessern ist. Das amerikanische Konjunkturpaket hat insgesamt etwa 1,5 Billionen gekostet, und hat je nach Schätzung die Arbeitslosigkeit gerade mal um 3-5% gedrückt. D.h. selbst wenn die EU ein großzügiges Konjunkturpaket aufsetzt, viel an der gravierenden Arbeitslosigkeit im Süden wird sich nicht ändern.

  3. #14273
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.444
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Da bin ich nicht Deiner Meinung, man muss sehr wohl ideologisch darüber diskutieren, denn wenn die EU-Staaten einerseits über 200 Mrd, € (!!!) für die Bankenrettung ausgeben kann, andererseits aber eine so hohe Jugendarbeitslosigkeit (20...55%) in vielen Ländern tatenlos akzeptiert, dann stellt sich die Frage, für wen diese Union da ist...
    Als erstes den Konzernen und den Reichen die anderen Leute zweiten und drittel Klassen sind nur da um den Reichen zu Dienen .

  4. #14274
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Da bin ich nicht Deiner Meinung, man muss sehr wohl ideologisch darüber diskutieren, denn wenn die EU-Staaten einerseits über 200 Mrd, € (!!!) für die Bankenrettung ausgeben kann, andererseits aber eine so hohe Jugendarbeitslosigkeit (20...55%) in vielen Ländern tatenlos akzeptiert, dann stellt sich die Frage, für wen diese Union da ist...




    Ich dachte schon du bist ein Teflon-Linker

  5. #14275
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Typen wie Nikos müsste man wegen Landesverrat am Syntagma platz am Galgen hängen lassen, am besten vorm versammelten Volk. Genau wegen so einer Hurensohn-Denkweise die er hat entstehen Bürgerkriege.

  6. #14276
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.945

  7. #14277
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.368
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ich kenne die Not der Leute dort aus erster Hand. Sicherlich besser als du. Natürlich möchte ist, dass die richtigen am Steuer sitzen.
    SYRIZA ist absolut unfähig, hat in den 5 Monaten fast gar nichts sinnvolles für das Land getan und es da wo es auf dem richtigen Weg
    schien wieder in den Abgrund geführt. Wenn die EU jetzt einknickt wird sich diese Clowns-Regierung leider Gottes etablieren und das
    möchte ich natürlich nicht, da der Schaden am Ende um so größer sein wird.
    Schwachsinn, Nikos. Den Scherbenhaufen den die neue Regierung übernehmen musste, welche andere verursachten, ist nicht in 5 Monaten (!) zu bewältigen. Die SYRIZA hat zwar keine großen Fortschritte erzielen können aber weitaus mehr als die Regierungen, die diese Situation verursacht haben. Was wäre denn passiert wenn weiter die ND regiert hätte? Man hätte zu allen Diktaten aus Brüssel Ja und Amen gesagt - und für was und wen letzten Endes? Um den Euro zu retten, wovon hauptsächlich große Industrienationen am meisten profitieren. Wie es den Menschen bei weiteren Diktaten aus Brüssel gehen würde, wäre ND bspw. weiter an der Macht, wäre Brüssel und ND letztlich egal und das darf an einem bestimmten Punkt einfach nicht sein.

    Die SYRIZA ist die einzige Partei die ihr Maul aufgemacht hat und erreichte somit dass diese Finanzpolitik seitens Merkel & Co. letzten Endes als das unterstrichen wird was es ist: Fehlerhafte Politik, die auf Kosten der kleinen Bürger ausgehandelt (diktiert) wurde.

  8. #14278

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    Typen wie Nikos müsste man wegen Landesverrat am Syntagma platz am Galgen hängen lassen, am besten vorm versammelten Volk. Genau wegen so einer Hurensohn-Denkweise die er hat entstehen Bürgerkriege.
    Komm mal runter. Wenn die Drachme kommt, wird die Lage nicht besser. Und es gibt halt nur zwei Wege. Kompromiss mit der EU oder Drachme. Was ist dir lieber?

    Und falls ein Kompromiss am Ende des Tages das Ergebnis sein sollte, mit Kürzungen und weit weg vom Programm von Thessaloniki, wozu das ganze Theater?

    Varoufakis ist übrigens der Meinung, die Drachme würde uns zurück in die Steinzeit bringen...


  9. #14279
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.444
    Quiz Frage an Nikos was haben Samaras und Messi Gemeinsam ?.

  10. #14280
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.368
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Vollgendes. Samaras war definitiv im Club der Clubs dort unten. Das bestreite ich nicht, aber er hat wenigstens etwas vorzuweisen gehabt.
    Tsipras tut ebenfalls nichts gegen diese Clubs UND hat nichts vorzuweisen. Daher ist mir die ND echt lieber als SYRIZA.

    Das ist übrigens einer der Gründe, weshalb ich XA bin. Weil diese Oligarchen wissen ganz genau was passiert wenn XA an die Macht kommt.
    Denn wenn XA an die Macht kommt, dann rette sich wer kann von diesen Verrätern. Denn die XA wird alle schnappen. Alle.
    Wenn XA an die Macht kommen würde, so kannst du dich von deinem geliebten Mutterland Hellas verabschieden. Keiner unserer Nachbarn würde eine Neonazi Partei akzeptieren ...

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34