BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.674 Antworten · 1.259.270 Aufrufe

  1. #14971
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Tja, der gute alte Mitterand war kein Freund einer Wiedervereinigung. Er fürchtete, dass ein deutscher Koloss in Europas Mitte bald wieder nach politischer und militärischer Herrschaft streben könnte. Aber so dachte auch Thatcher, auch viele Deutsche (vor allem aus dem linken Spektrum, bsp. Günter Grass), bzw. man befürchtete sogar einen Rückfall in die alte Hybris, in den deutschen Überlegenheitswahn. Und das vereinte Deutschland trumpfte politisch zunächst nicht auf, blieb bescheiden und mit dem Euro wollten die Franzosen Deutschland ihre "Atombombe", ihre D-Mark wegnehmen. Was wohl die Protagonisten heute darüber denken?

    Die Stärke de deutschen Wirtschaft und die gegenseitige Abhängigkeit der Staaten schaffe in Europa eine wirtschaftliche Instabilität, die vergleichbar mit der politischen Instabilität zu Bismarcks Zeiten ist.

    vllt haben die Franzosen völlig unterschätzt, wieviel die Wiedervereinigung Deutschland kosten würde und dass die Deutschen sogar daraus einen Vorteil ziehen würden (Lohnsenkung!)

    Ich fürchte, diese Instabilität wird sich auch noch verschärfen.


    Bei Griechenland hat sich die deutsche Politik von ihrer hässlichsten Seite präsentiert. Es hat für mich etwas zutiefst Provinzielles. Und die ganze Welt hat auf uns geschaut. Wie peinlich!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Er ist noch jung....und lebt in seiner theoriewelt.Aber er wird sich in naher Zukunft mit seiner Heimat beschäftigen müssen.....und einiges was er hier schreibt bereuen.Lass ihn erwachsen werden
    naja, so einfach ist es nicht. Er wäre der Erste, der sagen würde, die Türken sind selber schuld. Wirklich! Ich meine das nicht ironisch.

  2. #14972
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.982
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    vllt haben die Franzosen völlig unterschätzt, wieviel die Wiedervereinigung Deutschland kosten würde und dass die Deutschen sogar daraus einen Vorteil ziehen würden (Lohnsenkung!)

    Ich fürchte, diese Instabilität wird sich auch noch verschärfen.


    Bei Griechenland hat sich die deutsche Politik von ihrer hässlichsten Seite präsentiert. Es hat für mich etwas zutiefst Provinzielles. Und die ganze Welt hat auf uns geschaut. Wie peinlich!

    - - - Aktualisiert - - -



    naja, so einfach ist es nicht. Er wäre der Erste, der sagen würde, die Türken sind selber schuld. Wirklich! Ich meine das nicht ironisch.
    Es geht hier nicht um die schuld.Die Schuld Griechenlands kennen wir alle......vorallem wir Griechen.Die frage ist...wer diese Schuld weiterhin verschärft.Würdest du aktuell die Sendung auf phoenix sehen.........dann würdest du mich verstehen.
    Die forderungen nach Kürzungen....sind der letzte gnadenschuß und dies sollte er auch mal anerkennen.Zu erst kommt der Mensch....und dann das Geld.

    - - - Aktualisiert - - -

    Anschauen...
    http://www.ardmediathek.de/tv/die-st...castId=7486242

  3. #14973
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um die schuld.Die Schuld Griechenlands kennen wir alle......vorallem wir Griechen.Die frage ist...wer diese Schuld weiterhin verschärft.Würdest du aktuell die Sendung auf phoenix sehen.........dann würdest du mich verstehen.
    Die forderungen nach Kürzungen....sind der letzte gnadenschuß und dies sollte er auch mal anerkennen.Zu erst kommt der Mensch....und dann das Geld.

    - - - Aktualisiert - - -

    Anschauen...
    Video "Griechenland - Ferien im Pleitestaat" | die story | ARD Mediathek

    Mir geht es auch nicht um Schuld! Ich finde diese Form der Diskussion sowieso an sich bedenklich.


    Und das ist insgesamt für die Zukunft Europas sehr gefährlich, wenn wir auf so einem Niveau miteinander umgehen und uns gegeneinander aufhetzen lassen.



    Das sind leider die Folgen davon, wie der EURO konstruiert ist und leider auch vom EMS!

    Leider ist es zu einfach, die einen gegen die anderen aufzuhetzen - wir waren alle Zeugen in den letzten Jahren.


    Es nur auf die Griechen und, dass die Griechen selber schuld sind, zu reduzieren, ist zu kurzsichtig! Da macht man es sich schon zu einfach!


    Liebe Grüße!

    ps ich weiß, wie furchtbar es ist in Griechenland.

    pps Varoufakis hat nur die Wahrheit gesagt: "Die Troika ist antieuropäisch." hahaha das war das Beschtee

  4. #14974
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.982
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Mir geht es auch nicht um Schuld! Ich finde diese Form der Diskussion sowieso an sich bedenklich.


    Und das ist insgesamt für die Zukunft Europas sehr gefährlich, wenn wir auf so einem Niveau miteinander umgehen und uns gegeneinander aufhetzen lassen.



    Das sind leider die Folgen davon, wie der EURO konstruiert ist und leider auch vom EMS!

    Leider ist es zu einfach, die einen gegen die anderen aufzuhetzen - wir waren alle Zeugen in den letzten Jahren.


    Es nur auf die Griechen und, dass die Griechen selber schuld sind, zu reduzieren, ist zu kurzsichtig! Da macht man es sich schon zu einfach!


    Liebe Grüße!

    ps ich weiß, wie furchtbar es ist in Griechenland.

    pps Varoufakis hat nur die Wahrheit gesagt: "Die Troika ist antieuropäisch." hahaha das war das Beschtee
    Schalt auf phoenix......da kommt dein Held aktuell

  5. #14975
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.210
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Mir geht es auch nicht um Schuld! Ich finde diese Form der Diskussion sowieso an sich bedenklich.


    Und das ist insgesamt für die Zukunft Europas sehr gefährlich, wenn wir auf so einem Niveau miteinander umgehen und uns gegeneinander aufhetzen lassen.



    Das sind leider die Folgen davon, wie der EURO konstruiert ist und leider auch vom EMS!

    Leider ist es zu einfach, die einen gegen die anderen aufzuhetzen - wir waren alle Zeugen in den letzten Jahren.


    Es nur auf die Griechen und, dass die Griechen selber schuld sind, zu reduzieren, ist zu kurzsichtig! Da macht man es sich schon zu einfach!


    Liebe Grüße!

    ps ich weiß, wie furchtbar es ist in Griechenland.

    pps Varoufakis hat nur die Wahrheit gesagt: "Die Troika ist antieuropäisch." hahaha das war das Beschtee
    Du meinst vermutlich den ESM. Nochmal, Griechenland wurde nicht gezwungen in die EU und den Euro einzutreten und vom ESM profitiert Griechenland als einziges Land heute mehr als alle anderen, heute deswegen weil sich Griechenland nicht umsonst in die EU hat mogeln lassen. Ich hoffe du verstehst was ich schreibe.
    Wie furchtbar ist es denn in Griechenland? Du lässt dich da glaub ich ein bisschen "mitnehmen"

    Varoufakis sollte mal anerkennen, dass alle anderen 18 EU Staaten für die eigenen Schulden blechen zu lasssen ebenso antieuropäisch ist. Hahaha........

  6. #14976
    JazzMaTazz
    EUROVISIONEN
    Euro-Zone akut gefährdet: Italien geht frontal auf Deutschland los

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 12.07.15 01:10 Uhr | 63 Kommentare
    In der Euro-Zone eskaliert der Streit: Italien will am Sonntag Angela Merkel zur Rede stellen. Premier Renzi fordert, Deutschland müsse aufhören, Griechenland zu demütigen. Finnland droht mit einem Veto. Die Finanzminister sind total zerstritten. Am Sonntag soll ein neuer Versuch gestartet werden.



    Italiens Premier Matteo Renzi ist der Kragen geplatzt. Er will sich die deutsche Verhandlungsführung bei Griechenland nicht mehr gefallen lassen. (Foto: dpa)

    Front gegen Deutschland: Italiens Finanzminister Pier Carlo Padoan und sein französischer Kollege Michel Sapin beim Krisentreffen in Brüssel. (Foto: dpa)

    Italiens Premier Matteo Renzi ist der Kragen geplatzt: Wie der Italien-Korrespondent des Guardian berichtet, will Renzi am Sonntag Angela Merkel stellen und von ihr verlangen, endlich einen Plan für Griechenland vorzulegen. Die ständigen Demütigungen Griechenlands müssten nun ein Ende haben, soll Renzi gesagt haben. Es sei an der Zeit, die Krise zu beenden. Renzi will von Merkel auf dem Gipfel verlangen, einen Übereinkunft zu finden – um die EU zu retten.
    Renzi sagte: „Jetzt muss der gesunde Menschenverstand zum Zuge kommen und ein Abkommen geschlossen werden“, zitierte die Tageszeitung „Il Messagero“ Renzi am Sonntag. „Italien will keinen Austritt Griechenlands aus dem Euro, und zu Deutschland sage ich: genug ist genug.“ Nachdem der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras Vorschläge entsprechend den europäischen Forderungen vorgelegt habe, müssten die restlichen Euro-Staaten einer Einigung zustimmen. „Einen europäischen Partner zu demütigen, obwohl Griechenland fast alles aufgegeben hat, ist unvorstellbar.“

    Renzi hatte sich bereits nach dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs ungehalten über die Entwicklung in der EU geäußert. Tatsächlich haben Italien und Griechenland ein Riesen-Problem mit den Flüchtlingen, weil die anderen EU-Staaten sich weigern, die beiden Staaten wirkungsvoll zu unterstützen. Auch in der Flüchtlingsfrage hatte Angela Merkel bisher keine Führungsstärke bewiesen und EU-Präsident Juncker, der sich redlich um einen Kompromiss bemüht hatte, ins offene Messer laufen lassen: Die EU-Quote wurde sang- und klaglos fallengelassen.

    Das Treffen der Euro-Finanzminister war am Samstag gescheitert. Der EU-Gipfel für Sonntag wurde abgesagt.
    Zuvor hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ungeachtet der dramatischen Lage in Griechenland einen Rauswurf Griechenlands aus dem Euro lanciert. In der Eurogruppe hatt er lediglich vorgeschlagen, die Griechen zu enteignen und das Staatsvermögen in eine Treuhand zu übertragen. So sollen die Gläubiger Zugriff auf 50 Milliarden Euro erhalten. Der Plan zielt offenbar darauf ab, die Griechen in der EU zu isolieren. Genau das wittern die Italiener – auch die Franzosen sind schon seit längerem bemüht, den Griechen zu helfen. Deutschland wird von Finnland unterstützt: Die Finnen drohen nun ihrerseits mit einem Austritt aus dem Euro.


  7. #14977
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Du meinst vermutlich den ESM. Nochmal, Griechenland wurde nicht gezwungen in die EU und den Euro einzutreten und vom ESM profitiert Griechenland als einziges Land heute mehr als alle anderen, heute deswegen weil sich Griechenland nicht umsonst in die EU hat mogeln lassen. Ich hoffe du verstehst was ich schreibe.
    Wie furchtbar ist es denn in Griechenland? Du lässt dich da glaub ich ein bisschen "mitnehmen"

    Varoufakis sollte mal anerkennen, dass alle anderen 18 EU Staaten für die eigenen Schulden blechen zu lasssen ebenso antieuropäisch ist. Hahaha........
    Das stimmt nicht.

    In der EU hat sich Griechenland nicht mogeln lassen, du meinst in der Eurozone, die Statistiken verschönt, aber das haben damals die Eurozonen Länder gewusst.

  8. #14978
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.498

  9. #14979
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Wie Achilles schon meinte... die Milliarden nehmen und dann abhauen

  10. #14980
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.938
    Tha erthi i hora


Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34