BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.872 Antworten · 1.263.503 Aufrufe

  1. #15021
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Und du als Mann ein bisschen zu wenig weitsichtig!
    Lass uns doch bitte erstmal einige Zeit abwarten.

  2. #15022
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Das habe ich doch nirgendwo geschrieben, aber um Ähnliches zu verhindern, brauchen wir eine EU...

    Wenn man es weiterhin diesen Wahnsinnigen überlässt, dann wird noch alles zerstört werden.

    Wir müssen "OXI" sagen - das ist der einzige Weg!

    - - - Aktualisiert - - -

    BBC: kein Grexit

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.n-tv.de/politik/Grexit-Dr...e15498466.html

    - - - Aktualisiert - - -


    Killing the European Project
    Suppose you consider Tsipras an incompetent twerp. Suppose you dearly want to see Syriza out of power. Suppose, even, that you welcome the prospect of pushing those annoying Greeks out of the euro.
    Even if all of that is true, this Eurogroup list of demands is madness. The trending hashtag ThisIsACoup is exactly right. This goes beyond harsh into pure vindictiveness, complete destruction of national sovereignty, and no hope of relief. It is, presumably, meant to be an offer Greece can’t accept; but even so, it’s a grotesque betrayal of everything the European project was supposed to stand for.




    Niemand hat es so gut auf den Punkt gebracht, wie Krugmann

    Can anything pull Europe back from the brink? Word is that Mario Draghi is trying to reintroduce some sanity, that Hollande is finally showing a bit of the pushback against German morality-play economics that he so signally failed to supply in the past. But much of the damage has already been done. Who will ever trust Germany’s good intentions after this?
    In a way, the economics have almost become secondary. But still, let’s be clear: what we’ve learned these past couple of weeks is that being a member of the eurozone means that the creditors can destroy your economy if you step out of line. This has no bearing at all on the underlying economics of austerity. It’s as true as ever that imposing harsh austerity without debt relief is a doomed policy no matter how willing the country is to accept suffering. And this in turn means that even a complete Greek capitulation would be a dead end.
    Can Greece pull off a successful exit? Will Germany try to block a recovery? (Sorry, but that’s the kind of thing we must now ask.)
    The European project — a project I have always praised and supported — has just been dealt a terrible, perhaps fatal blow. And whatever you think of Syriza, or Greece, it wasn’t the Greeks who did it.
    158COMMENTS
    • SHARE


    - - - Aktualisiert - - -

    Unbedingt das Video anschauen: auch diejenigen, die immer noch glauben, sie hätten es hier mit einer EU zu tun...

    http://derstandard.at/2000018986405/...en?ref=article

    1. Deutschland hat sich in den vergangenen Monaten in einen populistischen und nationalistischen Wahn hineingeschraubt, der seinesgleichen sucht. Motto: Wir solide, alle anderen müssen ihre Hausaufgaben machen. Hausaufgaben! Hausaufgaben! Hausaufgaben!
    2. Das Witzigste ist: Das ist ein Rabiatnationalismus, der den Rabiatnationalisten nicht einmal als solcher auffällt.
    3. Denn Ideologie, Nationalismus, Populismus ist wie Mundgeruch – den haben immer nur die anderen.
    4. Was etabliert werden soll, ist ein neuer Politikstil, ein Regime der Angst in ganz Europa: Wer ausschert, der wird niedergemacht. Das ist nicht bloß eine Botschaft an die Griechen, sondern eine Botschaft an alle anderen.
    5. Regime der Angst zielt auf autoritäre Disziplinierung ab – die Zeit, als die Eliten noch versuchten, im Konsens zu regieren, ist vorbei. Der neue Regierungsstil setzt auf Zwang statt Konsens, das ist sein antidemokratischer Kern.







    Der "hässliche Deutsche" ist wieder da.




    Der Staatsstreich geht weiter: Die Eurogruppe verlangt, dass bestimmte Gesetze bereits bis Mittwoch durchgehen. Das wird vermutlich Tsipras nicht mehr gelingen und dann wird er abgelöst:


    Wer aber würde einer neuen Regierung der nationalen Einheit vorstehen? Schon mehrmals in den vergangenen Monaten wurde dieses Szenario thematisiert, da klar war, dass der linke Flügel von Syriza eine Einigung, wie sie die Gläubiger fordern, nicht mittragen würde. Jetzt scheint der Moment gekommen. Wenn das erste Maßnahmenpaket beschlossen ist, dürfte das Parlament einen neuen Ministerpräsidenten bestimmen, wahrscheinlich eine mehr oder minder neutrale Technokraten-Persönlichkeit. Wir kennen dieses Szenario aus dem Jahr 2011, als der frühere Vizepräsident der Europäischen Zentralbank, Loukas Papadimos, für etwas mehr als ein halbes Jahr die Regierungsgeschäfte übernahm, den ersten Schuldenschnitt durchsetzte und die Reformen für das zweite Hilfspaket anschob. Dann gab es Neuwahlen und die Nea Dimokratia kam an die Macht.
    Bisher kursiert für das jetzige Szenario der Name des Finanzwissenschaftlers Yanis Stournaras, der momentan noch Präsident der griechischen Zentralbank ist. Gut möglich, dass er eine ähnliche Rolle wie damals Papadimos ausfüllt. Den Europäern dürfte das gefallen, er gilt als zuverlässig und unideologisch. Nur was sagen die Griechen dazu? Schließlich haben sie im Referendum genaue diese Politik für ihr Land abgewählt.


    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-0...pras-regierung


    Bitte schaut euch alle an, was diese Schweine von Griechenland verlangen. Griechenland wird sich nie wieder erholen.



    Großbritannien ist sicher weg in 2017! Das steht nunmehr fest.

  3. #15023
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.357
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Wenn man es weiterhin diesen Wahnsinnigen überlässt, dann wird noch alles zerstört werden.

    Wir müssen "OXI" sagen - das ist der einzige Weg!

    - - - Aktualisiert - - -

    BBC: kein Grexit

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.n-tv.de/politik/Grexit-Dr...e15498466.html

    - - - Aktualisiert - - -



    Niemand hat es so gut auf den Punkt gebracht, wie Krugmann


    - - - Aktualisiert - - -

    Unbedingt das Video anschauen: auch diejenigen, die immer noch glauben, sie hätten es hier mit einer EU zu tun...

    Die Deutsche Ideologie ? Überwachen und Strafen - FS-Misik - derStandard.at ? Meinung








    Der "hässliche Deutsche" ist wieder da.




    Der Staatsstreich geht weiter: Die Eurogruppe verlangt, dass bestimmte Gesetze bereits bis Mittwoch durchgehen. Das wird vermutlich Tsipras nicht mehr gelingen und dann wird er abgelöst:



    Griechenland: Die Tsipras-Regierung zerbricht | ZEIT ONLINE


    Bitte schaut euch alle an, was diese Schweine von Griechenland verlangen. Griechenland wird sich nie wieder erholen.



    Großbritannien ist sicher weg in 2017! Das steht nunmehr fest.
    Die Deutschen haben das Europa der Zügel- und Regellosigkeit zerstört. Wenn das das einzige Europa ist, was es gibt, dann gibt es halt kein Europa. Krugman sagt ja selbst: Deutschland besteht jetzt auf Disziplin, obwohl es in der Vergangenheit selbst Regeln gebrochen hat. Das ist ganz genau richtig. Alle haben Regeln gebrochen. Das Resultat war diese Krise nach nicht mal einem Jahrzehnt gemeinsamer Währung. Ich weiß nicht wie sich das andere Leute vorstellen. Die deutschen Politiker sind deswegen aber keine Heuchler, sie haben es halt verstanden: Wenn nicht so langsam grundlegende Disziplin im Euroraum Einzug hält ist der Euro innerhalb von 10 Jahren sowieso weg vom Fenster. Dann kann man ihn genau so gut jetzt auflösen und allen Beteiligten viel Zeit und Geld ersparen.

    Und wie unglaublich dreist ist es eigentlich von den Griechen ihr Leid mit dem Leid der Griechen zu vergleichen, die während dem 2. Weltkrieg gelebt haben? Das ist wirklich die Krone der Lächerlichkeit. Als wäre eine Rentensenkung von 800 auf 500€ so schlimm wie dem Terror von SS-Batallionen ausgesetzt zu sein. Ihr entwürdigt euch und eure Geschichte derartig selber, und merkt es nicht einmal.

  4. #15024
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.946

  5. #15025
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.444
    Mich intressiert, warum ich bei N24 oder ntv heut was von Umschuldung gelesen und gehört habe?

  6. #15026
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Mich intressiert, warum ich bei N24 oder ntv heut was von Umschuldung gelesen und gehört habe?
    Keiner weiß was los ist. Man hört überall was anderes.

  7. #15027
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.541
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die Deutschen haben das Europa der Zügel- und Regellosigkeit zerstört. Wenn das das einzige Europa ist, was es gibt, dann gibt es halt kein Europa. Krugman sagt ja selbst: Deutschland besteht jetzt auf Disziplin, obwohl es in der Vergangenheit selbst Regeln gebrochen hat. Das ist ganz genau richtig. Alle haben Regeln gebrochen. Das Resultat war diese Krise nach nicht mal einem Jahrzehnt gemeinsamer Währung. Ich weiß nicht wie sich das andere Leute vorstellen. Die deutschen Politiker sind deswegen aber keine Heuchler, sie haben es halt verstanden: Wenn nicht so langsam grundlegende Disziplin im Euroraum Einzug hält ist der Euro innerhalb von 10 Jahren sowieso weg vom Fenster. Dann kann man ihn genau so gut jetzt auflösen und allen Beteiligten viel Zeit und Geld ersparen.

    Und wie unglaublich dreist ist es eigentlich von den Griechen ihr Leid mit dem Leid der Griechen zu vergleichen, die während dem 2. Weltkrieg gelebt haben? Das ist wirklich die Krone der Lächerlichkeit. Als wäre eine Rentensenkung von 800 auf 500€ so schlimm wie dem Terror von SS-Batallionen ausgesetzt zu sein. Ihr entwürdigt euch und eure Geschichte derartig selber, und merkt es nicht einmal.

    Die Krone der Lächerlichkeit ist es, dass sich hier ehemalige Flüchtlingskinder aus ihren kaputten Ländern in Form eines Scheisshaufens melden und meinen zu müssen hier die Vorzeige Europäer raushängen zu lassen, um andere Landsleute zu belehren. Was wisst ihr Pisser überhaupt wie es in Griechenland aussieht um hier euer Schandmaul zu öffnen?? Nichts wisst ihr über das Land. Nur die vorgekaute Scheisse von den Medien die ihr dann in euch fressen tut. Das ihr diese Propaganda zu gerne glaubt und dieses verzerrte Bild gerne auch verbreiten tut ist mir schon klar. Dabei reicht es vollkommen aus um zu schauen aus welchen Ländern ihr kommt. Dann wird einem auch klar woher euer Griechenhass auch kommt. Fakt ist, dass mehr als 5000 Menschen (Tendenz steigend) bereits gestorben sind. Die Suizidrate in GR war EU weit die niedrigste nun ist sie die höchste und ihr seid echt der Meinung das dies darauf zurückzuführen ist, weil die Griechen auf ihren Luxus verzichten müssen?????Mir bricht es das Herz kleine griechische Kinder zu sehen (Kinder im grundegenommen allgemein) die ihre Eltern anflehen tun diese nicht in SOS Kinderdörfer zu bringen und als Gegenleistung nicht mehr klagen werden, dass diese Hunger haben. Menschen jeglichen Alters in Griechenland sterben, da diese kein Cent mehr haben um ihre Medikamente zu kaufen. Rentner die ihr Leben lang gearbeitet haben (Ja liebe User die gibt es durchaus in Griechenland, ob ihr es glaubt oder nicht) haben ihr Leben lang gearbeitet, nur das diese ihre Rente verlieren und nicht mehr über die Runden kommen. Des Weiteren werden chinesische Verhältnisse kopiert, indem werdende Eltern extra STEUERN bezahlen müssen, sollten diese ein Kind bekommen (Hier kriegst du Kindergeld um die Kinder zu erziehen und aufzuwachsen und GR versucht man dies unter allen Umständen zu verhindern)

    Die Schuld dieser Misere sind nicht allein die Griechen, sondern zum größtenteil auf den Mist der EU gewachsen und das nur aus einem simplen Grund und zwar da Griechenland anhand der Sparparkette seine Souverinität verloren hat und genau das tut was die Gläubiger wollen. Und obwohl diese Schweine Schuld für das Leid zahlreicher Menschen sind, treten diese der Bevölkerung noch mehr ins Gesicht und erhöhen nicht nur die Maßnahmen, sondern besitzen auch noch die Frechheit zu sagen, dass absolut nichts geschehen ist!!!Griechenland hat das Glück, dass seine Bevölkerung zu 80% Eigentumswohnungen besitzen und sich so mit ihren kleinen Garten mehr oder weniger, selbst ernähren können (auch wenn es schwer ist) Was meint ihr was hier in Deutschland oder Frankreich los wäre, wenn man diese Maßnahmen hier in diesen Ländern durchziehen würde??Die absolute Anarchie hätte dies zur Folge. Also behaltet eure verschissene Meinung für euch und hört auf so eine Hetze gegenüber ein ganzes Land zu betreiben. Sone Art von Menschen wie dich oder deinen Freunden wie Indianer oder Toruko Jin kenne ich zu gut. Hinter den Monitor hat man die größte Fresse aber von Angesicht zu Angesicht, würde man das Maul nicht aufkriegen. Ganz im Gegenteil, man würde sogar Verständnis vorheucheln. Genau so seid ihr drauf und nicht anders. Anstatt hier im sicheren Balkanforum die Sau rauszulassen, müsst ihr nicht mal nach Athen fahren und dort eure Meinung zu sagen. Es würde reichen, wenn ihr es einem Griechen aus eurem Kuhkaff ins Gesicht sagt. Ich hoffe nur inständig, dass es einer ist, der schon leider vieles oder bzw seine Angehörige vieles verloren haben und euch so ein richtiges Pfund verpassen tut, sodass ihr eure Beißerchen um den Hals als Errinerung hängen könnt. Genau das habt ihr nämlich verdient.

    Was auch immer diese und die letzten Regierungen gemacht haben, (Was das für gierige Arschlöcher sind, wissen wir mittlerweile alle) gibt es keiner Institution auf diesen Planeten oder sonstwen das Recht, eine ganze Bevölkerung und ein ganzes Land so zu demütigen und zu zerstören, wie es gerade die Troika macht. Alle wussten, dass Griechenland die Zahlen gefälscht hat und keiner hat was gemacht bzw was gesagt. Wieso??Weil man Interessen hatte. Hier in Deutschland ist es so, dass man sich Strafbar macht und Mittäter ist, wenn man gewisse Delikte verschweigt, so what?? Das alle Regierungen bzw Politiker gelogen und betrogen haben, egal aus welchen Land diese kommen, steht auch außer Frage. Daher frage ich nochmal, was gibt euch Spastis das Recht so über eine ganzen Bevölkerung zu urteilen, obwohl diese größtenteils oder sagen wir teilweise nichts dafür können?? Das gewisse Bevölkerungsschichten sehr profitiert haben und in Saus und Braus gelebt haben (Beamte) bestreite ich nichtmal. Genauso wenig bestreite ich, dass Griechenland Strukturreformen braucht. Dies sind aber mit Sicherheit nicht diese "Reformen" die die Troika von Griechenland erwartet. Was diese Reformen gebracht haben, kann man gut in 5 Jahre Griechenland-Krise sehen. Ebenso sind diese ganzen Vergleiche alá "Guck dir Irland,Spanien etc an, bei diesen Wirken die Reformen" völlig unsinnig und dumm. Denn....

    1) Inwiefern wirken die Reformen??Der einfachen Bevölkerung in diesen Ländern geht es immernoch super dreckig, wenn nicht noch dreckiger als zu vor. Also von was für einen Aufschwung reden wir hier eigentlich??

    2) Selbst wenn diese Reformen in diesen Ländern gewirkt haben, heißt das noch lange nicht, dass dies die absolute Lösung für die Euro-Krise ist. Wenn ich z.B Arzt bin und 3-4 Patienten habe und alle mit der selben Medizin behandle und 3 von 4 sogar gesund werden, nur bei einem nicht (sich sein Zustand sogar rapide verschlechtert), dann überlege ich mir eine andere Behandlungsmethode und behaare nicht stur auf die selbe Medizin, wenn ich doch sehe das diese nichts bringt. Sowas ist schlicht und ergreifend grobe Fahrlässigkeit und ist strafbar.


    PS: Das es sicherlich wieder eine Verwarnung geben wird (Wieso auch immer) Nehme ich zu gerne im Kauf. Einer muss euch ja mal die Meinung sagen

  8. #15028
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.357
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Die Krone der Lächerlichkeit ist es, dass sich hier ehemalige Flüchtlingskinder aus ihren kaputten Ländern in Form eines Scheisshaufens melden und meinen zu müssen hier die Vorzeige Europäer raushängen zu lassen, um andere Landsleute zu belehren. Was wisst ihr Pisser überhaupt wie es in Griechenland aussieht um hier euer Schandmaul zu öffnen?? Nichts wisst ihr über das Land. Nur die vorgekaute Scheisse von den Medien die ihr dann in euch fressen tut. Das ihr diese Propaganda zu gerne glaubt und dieses verzerrte Bild gerne auch verbreiten tut ist mir schon klar. Dabei reicht es vollkommen aus um zu schauen aus welchen Ländern ihr kommt. Dann wird einem auch klar woher euer Griechenhass auch kommt. Fakt ist, dass mehr als 5000 Menschen (Tendenz steigend) bereits gestorben sind. Die Suizidrate in GR war EU weit die niedrigste nun ist sie die höchste und ihr seid echt der Meinung das dies darauf zurückzuführen ist, weil die Griechen auf ihren Luxus verzichten müssen?????Mir bricht es das Herz kleine griechische Kinder zu sehen (Kinder im grundegenommen allgemein) die ihre Eltern anflehen tun diese nicht in SOS Kinderdörfer zu bringen und als Gegenleistung nicht mehr klagen werden, dass diese Hunger haben. Menschen jeglichen Alters in Griechenland sterben, da diese kein Cent mehr haben um ihre Medikamente zu kaufen. Rentner die ihr Leben lang gearbeitet haben (Ja liebe User die gibt es durchaus in Griechenland, ob ihr es glaubt oder nicht) haben ihr Leben lang gearbeitet, nur das diese ihre Rente verlieren und nicht mehr über die Runden kommen. Des Weiteren werden chinesische Verhältnisse kopiert, indem werdende Eltern extra STEUERN bezahlen müssen, sollten diese ein Kind bekommen (Hier kriegst du Kindergeld um die Kinder zu erziehen und aufzuwachsen und GR versucht man dies unter allen Umständen zu verhindern)

    Die Schuld dieser Misere sind nicht allein die Griechen, sondern zum größtenteil auf den Mist der EU gewachsen und das nur aus einem simplen Grund und zwar da Griechenland anhand der Sparparkette seine Souverinität verloren hat und genau das tut was die Gläubiger wollen. Und obwohl diese Schweine Schuld für das Leid zahlreicher Menschen sind, treten diese der Bevölkerung noch mehr ins Gesicht und erhöhen nicht nur die Maßnahmen, sondern besitzen auch noch die Frechheit zu sagen, dass absolut nichts geschehen ist!!!Griechenland hat das Glück, dass seine Bevölkerung zu 80% Eigentumswohnungen besitzen und sich so mit ihren kleinen Garten mehr oder weniger, selbst ernähren können (auch wenn es schwer ist) Was meint ihr was hier in Deutschland oder Frankreich los wäre, wenn man diese Maßnahmen hier in diesen Ländern durchziehen würde??Die absolute Anarchie hätte dies zur Folge. Also behaltet eure verschissene Meinung für euch und hört auf so eine Hetze gegenüber ein ganzes Land zu betreiben. Sone Art von Menschen wie dich oder deinen Freunden wie Indianer oder Toruko Jin kenne ich zu gut. Hinter den Monitor hat man die größte Fresse aber von Angesicht zu Angesicht, würde man das Maul nicht aufkriegen. Ganz im Gegenteil, man würde sogar Verständnis vorheucheln. Genau so seid ihr drauf und nicht anders. Anstatt hier im sicheren Balkanforum die Sau rauszulassen, müsst ihr nicht mal nach Athen fahren und dort eure Meinung zu sagen. Es würde reichen, wenn ihr es einem Griechen aus eurem Kuhkaff ins Gesicht sagt. Ich hoffe nur inständig, dass es einer ist, der schon leider vieles oder bzw seine Angehörige vieles verloren haben und euch so ein richtiges Pfund verpassen tut, sodass ihr eure Beißerchen um den Hals als Errinerung hängen könnt. Genau das habt ihr nämlich verdient.

    Was auch immer diese und die letzten Regierungen gemacht haben, (Was das für gierige Arschlöcher sind, wissen wir mittlerweile alle) gibt es keiner Institution auf diesen Planeten oder sonstwen das Recht, eine ganze Bevölkerung und ein ganzes Land so zu demütigen und zu zerstören, wie es gerade die Troika macht. Alle wussten, dass Griechenland die Zahlen gefälscht hat und keiner hat was gemacht bzw was gesagt. Wieso??Weil man Interessen hatte. Hier in Deutschland ist es so, dass man sich Strafbar macht und Mittäter ist, wenn man gewisse Delikte verschweigt, so what?? Das alle Regierungen bzw Politiker gelogen und betrogen haben, egal aus welchen Land diese kommen, steht auch außer Frage. Daher frage ich nochmal, was gibt euch Spastis das Recht so über eine ganzen Bevölkerung zu urteilen, obwohl diese größtenteils oder sagen wir teilweise nichts dafür können?? Das gewisse Bevölkerungsschichten sehr profitiert haben und in Saus und Braus gelebt haben (Beamte) bestreite ich nichtmal. Genauso wenig bestreite ich, dass Griechenland Strukturreformen braucht. Dies sind aber mit Sicherheit nicht diese "Reformen" die die Troika von Griechenland erwartet. Was diese Reformen gebracht haben, kann man gut in 5 Jahre Griechenland-Krise sehen. Ebenso sind diese ganzen Vergleiche alá "Guck dir Irland,Spanien etc an, bei diesen Wirken die Reformen" völlig unsinnig und dumm. Denn....

    1) Inwiefern wirken die Reformen??Der einfachen Bevölkerung in diesen Ländern geht es immernoch super dreckig, wenn nicht noch dreckiger als zu vor. Also von was für einen Aufschwung reden wir hier eigentlich??

    2) Selbst wenn diese Reformen in diesen Ländern gewirkt haben, heißt das noch lange nicht, dass dies die absolute Lösung für die Euro-Krise ist. Wenn ich z.B Arzt bin und 3-4 Patienten habe und alle mit der selben Medizin behandle und 3 von 4 sogar gesund werden, nur bei einem nicht (sich sein Zustand sogar rapide verschlechtert), dann überlege ich mir eine andere Behandlungsmethode und behaare nicht stur auf die selbe Medizin, wenn ich doch sehe das diese nichts bringt. Sowas ist schlicht und ergreifend grobe Fahrlässigkeit und ist strafbar.


    PS: Das es sicherlich wieder eine Verwarnung geben wird (Wieso auch immer) Nehme ich zu gerne im Kauf. Einer muss euch ja mal die Meinung sagen
    Es ist eher so, dass meine gesamten griechischen Bekannten nicht auf den Kopf gefallen sind und sehr gut verstehen, dass sich Griechenland bisher immer wieder durchmogeln konnte. Damit ist jetzt eben mal Schluss. 2000 war das griechische BIP/Kopf ca. 12.000$ und 2008 über 30.000$. Fast eine Verdreifachung innerhalb von 8 Jahren. Das muss man sich mal geben. Aber dieser gesamte Wohlstandsgewinn war eben auf Pump, bloß das Ergebnis einer gigantischen Lohnblase. D.h. im Umkehrschluss auch, dass es Griechenland trotz der "humanitären Katastrophe" immer noch viel besser geht als vor der Eurokrise. BIP/Kopf ist heute immer noch doppelt soch hoch wie 2000. Führt die Drachme wieder ein, dann seht ihr wie produktiv eure Wirtschaft wirklich ist. Ihr seid inzwischen hinter die Türkei gefallen und mich würde es nicht wundern, wenn ihr sogar hinter Albanien fallt. Das ist die Wahrheit, v.a. dann, wenn ihr eure Verbündeten vergrault, die euren schmerzlichen Niedergang etwas abfedern wollen.

    Und ja, das Verhalten der Griechen ist zutiefst lächerlich. Merkel und Schäuble als Hitler zu bezeichnen und die Troika als Besatzungsmacht zu sehen ist einfach nur lächerlich. Griechische Politiker fahren nach Brüssel, und wollen Geld. Kein europäischer Beamter ist von sich aus nach Griechenland geflogen. Realisiert das endlich mal. Niemand demütigt hier das griechische Volk so sehr, wie es es selber tut mit seinem Verhalten. Das gleiche mit den Reperationen. Wie hirnverbrannt muss man eigentlich sein sich öffentlich hinzustellen und soetwas einzufordern, nur weil man gerade Geld braucht? Wie sehr kann man eigentlich auf die eigene Geschichte spucken? Das gleiche auch mit dem Schuldenschnitt, den alle Europäer nach dem Weltkrieg bekommen haben. Damals ging es darum soetwas wie eine funktionierende Wirtschaft in Europa und der Welt aufzubauen. Alles war zerstört und musste neuaufgebaut werden. Das hat rein gar nicht mit der Lage in Griechenland zu tun. Griechenland betreibt einfach seit Jahrzehnten Misswirtschaft und gönnt sich ein gutes Leben auf fremde Kosten. Ein Schuldenschnitt bringt dann auch rein gar nichts, weil der Schuldenberg in 5 Jahren wieder genau so groß ist. Dann geht die ganze Sache wieder von vorne los.

    Griechenland sollte raus aus dem Euro, und zwar zum Wohle aller, vor allem der Griechen selbst.

  9. #15029
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.946
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Ihr seid inzwischen hinter die Türkei gefallen und mich würde es nicht wundern, wenn ihr sogar hinter Albanien fallt.
    In was?

  10. #15030
    Mačak
    Weiteres Geld für die Griechen. Geld das die EU nie wieder sehen wird. So langsam glaube ich, dass in der EU bzw. Brüssel, Ahnungslose ihre Arbeit verrichten. Na wenn das so ist, Grkis nehmt die EU aus. Was anderes verdienen wir in EUler nicht, wenn wir so dumm sind. Die Griechen werden die Reformen nie durchsetzen.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34