BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.652 Antworten · 1.256.410 Aufrufe

  1. #15091
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.169
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist, dass die Griechen auch einfach nein zum Vertrag sagen können, und die Deutschen nicht. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Hilfspakete die Lage der Griechen verbessern, und der Vertrag von Versailles eine reine Verschlechterung war. Selbst wenn die EZB alle Verträge bricht und griechische Banken noch ein paar Jahre liquide hält und Griechenland so im Euro bleiben kann, aber ein Hilfspaket nicht angenommen wird. Dann ist die Realität für Griechenland, dass man von den Kapitalmärkten abgeschnitten ist und man ab jetzt nur noch genau das Geld ausgeben kann, welches man einnimmt. Dann sieht es plötzlich rabenschwarz für den griechischen Sozialstaat aus. Deswegen springt EU und IWF ja auch helfend ein. Aber die Griechen sehen die Helfer ja nur als faschistische Besatzer. Da darf man sich schon fragen, in was für einer verrückten Realität diese Griechen denn eigentlich leben.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ihr solltet mal endlich kapieren, dass ein Schuldenschnitt nichts bringt, weil der Berg in ein paar Jahren wieder genau so groß sein wird. Die Ursachen für die griechische Misere sind nicht die Schulden, die Schulden sind nur ein Symptom.



    1953 sagt der griechische Ministerpräsident:"Ihr solltet mal endlich kapieren, dass ein Schuldenschnitt nichts bringt, weil der Berg in ein paar Jahren wieder genau so groß sein wird. Die Ursachen für die deutsche Misere sind nicht die Schulden, die Schulden sind nur ein Symptom."

  2. #15092
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    1953 sagt der griechische Ministerpräsident:"Ihr solltet mal endlich kapieren, dass ein Schuldenschnitt nichts bringt, weil der Berg in ein paar Jahren wieder genau so groß sein wird. Die Ursachen für die deutsche Misere sind nicht die Schulden, die Schulden sind nur ein Symptom."

    Find ich Gut Franzose.

  3. #15093
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.978
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist, dass die Griechen auch einfach nein zum Vertrag sagen können, und die Deutschen nicht. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Hilfspakete die Lage der Griechen verbessern, und der Vertrag von Versailles eine reine Verschlechterung war. Selbst wenn die EZB alle Verträge bricht und griechische Banken noch ein paar Jahre liquide hält und Griechenland so im Euro bleiben kann, aber ein Hilfspaket nicht angenommen wird. Dann ist die Realität für Griechenland, dass man von den Kapitalmärkten abgeschnitten ist und man ab jetzt nur noch genau das Geld ausgeben kann, welches man einnimmt. Dann sieht es plötzlich rabenschwarz für den griechischen Sozialstaat aus. Deswegen springt EU und IWF ja auch helfend ein. Aber die Griechen sehen die Helfer ja nur als faschistische Besatzer. Da darf man sich schon fragen, in was für einer verrückten Realität diese Griechen denn eigentlich leben.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ihr solltet mal endlich kapieren, dass ein Schuldenschnitt nichts bringt, weil der Berg in ein paar Jahren wieder genau so groß sein wird. Die Ursachen für die griechische Misere sind nicht die Schulden, die Schulden sind nur ein Symptom.
    Und du solltest mal leisen sein.......den bei einem gewissen schuldengrad sind schulden nicht mehr zu bedienen.Egal was für Reformen vorgenommen werden.

  4. #15094
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.933
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Wo wollen die XA-Leute denn anfangen?
    Drei Punkte haben höchte Priorität.

    1. Wiederaufbau der heimischen Wirtschaft und Vorbereitung auf die Rückkehr zur Drachme

    2. Ausweisung aller illegalen Einwanderer, weil Hellas sich nicht mal um die eigenen Einwohner anständig sorgen kann

    3. Säuberung der Korruption

  5. #15095
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Zwei Punkte haben höchte Priorität.

    1. Wiederaufbau der heimischen Wirtschaft und Vorbereitung auf die Rückkehr zur Drachme

    2. Ausweisung aller illegalen Einwanderer, weil Hellas sich nicht mal um die eigenen Einwohner anständig sorgen kann

    Sind wir nicht alle ein bischen XA ?

  6. #15096
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.349
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    1953 sagt der griechische Ministerpräsident:"Ihr solltet mal endlich kapieren, dass ein Schuldenschnitt nichts bringt, weil der Berg in ein paar Jahren wieder genau so groß sein wird. Die Ursachen für die deutsche Misere sind nicht die Schulden, die Schulden sind nur ein Symptom."
    Dann hätte er damit wahren griechischen ökonomischen Sachverstand bewiesen. Die deutsche Wirtschaft war sehr wettbewerbsfähig und hat nur eine Initialzündung gebraucht. Die griechische ist das genaue Gegenteil, hier gibt es einen Jahrzehnte langen Reformstau, die griechische Wirtschaft liegt am Boden und wird auch dort liegen bleiben, weil die Griechen wahrscheinlich als nächstes XA an die Macht lassen. Aber alles was die dann verbocken ist wahrscheinlich auch Deutschlands schuld.

  7. #15097
    JazzMaTazz


    Dieser Schäuble Alter... der Typ GEHT GAR NICHT. Jetzt will er quasi der neue Koloss von Rhodos auf Rollstuhl werden. Der Typ ey.

    --------------------------------------------

    EUROPA
    Schäuble will Griechen-Volksvermögen in Fonds verschieben, dessen Chef er selbst ist

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 13.07.15 01:49 Uhr | 7 Kommentare

    In Europa wächst die Empörung über Schäubles Treuhand-Vorschlag: Schäuble hat nämlich vorgeschlagen, dass 50 Milliarden Euro an griechischem Volkvermögen in einen Fonds übertragen werden – der der staatlichen KfW-Bank gehört. Der Chef des Fonds ist Schäuble selbst, sein Stellvertreter ist SPD-Chef Sigmar Gabriel.

    Wenn es nach Wolfgang Schäuble geht, sollen er und Sigmar Gabriel Zugriff auf 50 Milliarden Euro aus griechischem Volksvermögen erhalten. (Foto: dpa)

    Der von Wolfgang Schäuble vorgeschlagene Treuhand-Fonds, in den griechisches Volksvermögen übertragen werden soll, sorgt für Aufruhr in ganz Europa. Der Fonds ist nämlich eine 100 Prozent-Tochter der deutschen Staatsbank KfW. Der Fonds war bereits 2014 gegründet worden – ein Deal unter Konservativen zwischen Schäuble und dem damaligen Finanzminister Yannis Stournaras von der CDU-Schwesterpartei Nea Dimokratia. Damals war die Idee, den Fonds als Investment-Vehikel für kleine und mittelständische Unternehmen für Griechenland aufzulegen und dafür Investoren zu gewinnen.
    Die Idee, dass griechisches Vermögen ohne Federlesens in eine deutsche Staatsbank transferiert werden soll, stößt auf Empörung bei den Griechen: Als einen der wenigen Punkte, bei denen Alexis Tsipras nicht gesprächsbereit ist, hat der der griechische Premier diesen Fonds genannt. Schäuble hatte ihn als eine der Bedingungen für neue Kredite aus dem ESM an Griechenland gefordert. Offenbar ist es Tsipras mittlerweile gelungen, die Idee mit dem Fonds zu Fall zu bringen:


  8. #15098
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.410










  9. #15099
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen


    Dieser Schäuble Alter... der Typ GEHT GAR NICHT. Jetzt will er quasi der neue Koloss von Rhodos auf Rollstuhl werden. Der Typ ey.

    --------------------------------------------

    EUROPA
    Schäuble will Griechen-Volksvermögen in Fonds verschieben, dessen Chef er selbst ist

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 13.07.15 01:49 Uhr | 7 Kommentare

    In Europa wächst die Empörung über Schäubles Treuhand-Vorschlag: Schäuble hat nämlich vorgeschlagen, dass 50 Milliarden Euro an griechischem Volkvermögen in einen Fonds übertragen werden – der der staatlichen KfW-Bank gehört. Der Chef des Fonds ist Schäuble selbst, sein Stellvertreter ist SPD-Chef Sigmar Gabriel.

    Wenn es nach Wolfgang Schäuble geht, sollen er und Sigmar Gabriel Zugriff auf 50 Milliarden Euro aus griechischem Volksvermögen erhalten. (Foto: dpa)

    Der von Wolfgang Schäuble vorgeschlagene Treuhand-Fonds, in den griechisches Volksvermögen übertragen werden soll, sorgt für Aufruhr in ganz Europa. Der Fonds ist nämlich eine 100 Prozent-Tochter der deutschen Staatsbank KfW. Der Fonds war bereits 2014 gegründet worden – ein Deal unter Konservativen zwischen Schäuble und dem damaligen Finanzminister Yannis Stournaras von der CDU-Schwesterpartei Nea Dimokratia. Damals war die Idee, den Fonds als Investment-Vehikel für kleine und mittelständische Unternehmen für Griechenland aufzulegen und dafür Investoren zu gewinnen.
    Die Idee, dass griechisches Vermögen ohne Federlesens in eine deutsche Staatsbank transferiert werden soll, stößt auf Empörung bei den Griechen: Als einen der wenigen Punkte, bei denen Alexis Tsipras nicht gesprächsbereit ist, hat der der griechische Premier diesen Fonds genannt. Schäuble hatte ihn als eine der Bedingungen für neue Kredite aus dem ESM an Griechenland gefordert. Offenbar ist es Tsipras mittlerweile gelungen, die Idee mit dem Fonds zu Fall zu bringen:

    Ein Drecknazi wie er im Buche steht...Tsipras wird das niemals zulassen...

  10. #15100

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Jannis Beitrag anzeigen
    Ein Drecknazi wie er im Buche steht...Tsipras wird das niemals zulassen...
    achte mal auf deine wortwahl

    kann eigendlich garnicht glauben das es ernst gemeint ist ja fast wie mein insel vorschlag

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34