BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 156 von 2072 ErsteErste ... 561061461521531541551561571581591601662062566561156 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.551 bis 1.560 von 20711

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.710 Antworten · 1.259.407 Aufrufe

  1. #1551
    Yunan
    Zitat Zitat von Caesarion Beitrag anzeigen
    Beides. Wirtschaftswissenschaften scheint ja ein interessantes Thema zu sein, wenn manche es schaffen die Wirtschaftsentwicklungen von Ländern über Jahrzehnte vorrauszusagen. Und ja: Wo du es gefunden hast.
    So: Ich studiere VWL, BWL ist mir persönlich zu kurzsichtig und die Sicht auf einzelne Betriebe oder maximal Branchen reduziert. Ich habe lieber einen Überblick über das große Ganze und da kommt die VWL schon eher ran.
    Ich muss aber auch sagen, dass viele Dinge, die man in den WiWi lernt, einfach nicht stimmen oder willkürlich von Ökonomen interpretiert werden, die auch für die Krisen der '80, '90 und '00 verantwortlich sind. Man muss da schon vorsichtig sein und sollte nicht alles glauben, was der Professor als selbstverständlich rüberbringt.

    Aber um sich einen Überblick über die weltweite Wirtschaft zu verschaffen, ist das Fach auf jeden Fall geeignet.

    Den Link für das Dokument schicke ich dir per PN, du kannst es von der Seite mit Rechtsklick und "Speichern Unter" herunterladen, im PDF-Reader werden auch die Kapitel eingeteilt. Es lohnt sich aber, das ganze Buch zu lesen und es fällt einem auch nicht schwer, einfach weil es so interessant ist.

  2. #1552
    Yunan
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    dein denken geht zwar ins verschwörerische aber sein wir mal ehrlich...dieses ganze geldsystem stinkt doch von vorne bis hinten
    großkonzerne und banken haben im endeffekt das sagen
    schulden sind ihr mittel um ganze länder zu unterjochen und die zinsen sind deren waffen
    das ganze kapitalistische system basiert auf schulden und ich sage euch auch wieso
    die zentralbanken drucken ja das geld was wir brauchen richtig???sprich ohne dieses geld im umlauf kann das gängige wirtschaftsmodel weltweit nicht laufen
    jeder euro/dollar der von den zentralbanken aber gedruckt wird und verliehen wird muss mit zinsen zurückgezahlt werden
    wie sollen die schuldner aber die zinsen bezahlen wenn soviel geld noch nicht im umlauf ist???es wird IMMER mehr schulden als geld auf den markt geben
    denn jedes geld was gedruckt wird muss verzinst zurückgezahlt werden. wir allerdings haben nur soviel geld wieviel gedruckt wird
    kurz gesagt es wird immer mehr geld benötigt als überhaupt existiert
    ihr müsst euch das wie beim spiel reise nach jerusalem vorstellen
    alle können ihre schulden bezahlen plus zinsen
    aber einen erwischt es im endeffekt doch
    und was muss derjenige dann tun??sein besitz verkaufen um die schulden zu bezahlen
    so funktioniert das system
    Oft genug kamen mir die Dinge, die ich gelesen habe so unwahrscheinlich bzw. unglaublich vor, dass ich sie nicht glauben konnte. Ich bin auch gegen jede Art von unseriöser Spekulation. Aber was ich geschrieben habe, entspricht nun mal den Tatsachen und das kann auch so nachgelesen werden. Die Krise in Griechenland folgt einem Muster, das seit der Gründung des IWF und der Weltbank, in diversen Ländern immer wieder aufgetreten ist. Seine ursprüngliche Rolle hat der IWF in den 50gern und 60ger Jahren verloren, in diesem Zeitraum wurden nämlich alle Kolonien Europas unabhängig und wendeten sich entweder kommunistischen oder kapitalistischen Ideologien zu. In den folgenden 50 Jahren und somit bis heute sind aufgrund dieser Richtungswechsel blutigste Bürgerkriege entstanden, in denen entweder die Sowjetunion (bis 1989) oder die Amerikaner ihre Finger im Spiel hatten, wobei man sich sicher sein kann, dass jede Aktion Russlands eine Aktion Amerikas auf den Plan gerufen hat, auch wenn diese Aktion Amerika gar nicht betraf.

    Jedes Land wurde seitdem systematisch durch Krieg oder durch wirtschaftliche Repressalien finanziell und moralisch in den Ruin getrieben, wenn es den USA nicht gehorcht hat. Jüngste Beispiele sind der Irak, Argentien, Chile, Griechenland während und nach der Diktatur etc. etc. etc. Die Liste ist sehr lang.

    Wenn du willst, schicke ich dir den selben Link wie Caesarion. Natürlich muss man auch mehr als ein Buch gelesen haben um sich eine Meinung bilden zu können. Jedoch wäre das schon einmal ein Anfang.

    Sag mir bescheid wenn du das Buch lesen willst, ich würde es dir empfehlen wenn du etwas von dem verstehen willst, was in Griechenland vor sich geht und nicht nur im Dunkeln herumstocherst.

  3. #1553
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.503
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Oft genug kamen mir die Dinge, die ich gelesen habe so unwahrscheinlich bzw. unglaublich vor, dass ich sie nicht glauben konnte. Ich bin auch gegen jede Art von unseriöser Spekulation. Aber was ich geschrieben habe, entspricht nun mal den Tatsachen und das kann auch so nachgelesen werden. Die Krise in Griechenland folgt einem Muster, das seit der Gründung des IWF und der Weltbank, in diversen Ländern immer wieder aufgetreten ist. Seine ursprüngliche Rolle hat der IWF in den 50gern und 60ger Jahren verloren, in diesem Zeitraum wurden nämlich alle Kolonien Europas unabhängig und wendeten sich entweder kommunistischen oder kapitalistischen Ideologien zu. In den folgenden 50 Jahren und somit bis heute sind aufgrund dieser Richtungswechsel blutigste Bürgerkriege entstanden, in denen entweder die Sowjetunion (bis 1989) oder die Amerikaner ihre Finger im Spiel hatten, wobei man sich sicher sein kann, dass jede Aktion Russlands eine Aktion Amerikas auf den Plan gerufen hat, auch wenn diese Aktion Amerika gar nicht betraf.

    Jedes Land wurde seitdem systematisch durch Krieg oder durch wirtschaftliche Repressalien finanziell und moralisch in den Ruin getrieben, wenn es den USA nicht gehorcht hat. Jüngste Beispiele sind der Irak, Argentien, Chile, Griechenland während und nach der Diktatur etc. etc. etc. Die Liste ist sehr lang.

    Wenn du willst, schicke ich dir den selben Link wie Caesarion. Natürlich muss man auch mehr als ein Buch gelesen haben um sich eine Meinung bilden zu können. Jedoch wäre das schon einmal ein Anfang.

    Sag mir bescheid wenn du das Buch lesen willst, ich würde es dir empfehlen wenn du etwas von dem verstehen willst, was in Griechenland vor sich geht und nicht nur im Dunkeln herumstocherst.

    jo kannste ma machen


    der iwf ist lediglich die waffe der großbanken gezielt länder in den ruin zu treiben


    das was ich im letzten beitrag meinte das es jemanden erwischt ist ja reinzufällig


    mit den iwf kann man das aber gezielt kontrollieren


    sieht man ja griechenland wird ausverkauft


    in meinen augen sind das alles verbrecher punkt

  4. #1554
    Yunan
    Was anderes habe ich nicht gesagt.

    Und deswegen sollte sich jeder Grieche Gedanken machen, ob er sich so etwas gefallen lässt. Wir waren nie bekannt dafür, Dinge einfach hinzunehmen. Es muss etwas passieren und jeder Grieche hat die Pflicht, etwas dazu beizutragen.

  5. #1555
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.503
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Was anderes habe ich nicht gesagt.

    Und deswegen sollte sich jeder Grieche Gedanken machen, ob er sich so etwas gefallen lässt. Wir waren nie bekannt dafür, Dinge einfach hinzunehmen. Es muss etwas passieren und jeder Grieche hat die Pflicht, etwas dazu beizutragen.

    yunan griechenland allein kann dieses system was weltweit existent ist nicht zerbrechen ganz im gegenteil wenn griechenland zu ner gefahr wird wirds ausgeschaltet

    das einzige was griechenland machen kann ist der auslöser sein damit alle menschen auf der ganzen welt auf die strasse gehn erst dann kann das system zerbrechen

    kein einziges land alleine kann das schaffen geht nicht

  6. #1556
    Yunan
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    yunan griechenland allein kann dieses system was weltweit existent ist nicht zerbrechen ganz im gegenteil wenn griechenland zu ner gefahr wird wirds ausgeschaltet

    das einzige was griechenland machen kann ist der auslöser sein damit alle menschen auf der ganzen welt auf die strasse gehn erst dann kann das system zerbrechen

    kein einziges land alleine kann das schaffen geht nicht
    Dieses "System" ist kein Gott-System und hat genauso seine Schwachstellen wie jedes andere System auch. Man muss nur nach ihnen suchen. Wenn die Lücken gefunden sind, gilt es eben, ohne Rücksicht zuzuschlagen.

    Und falls du dich erinnerst, waren wir Griechen diejenigen, die vor Übermacht nie Angst hatten und es mit 10, 20 oder gar 100 mal mehr Gegnern aufgenommen haben. Denkst du, wir sollten diesen Dieben und Halunken dieses Feld überlassen? Solange jeder kann, muss er etwas gegen diese Brut unternehmen und darf dabei kein Mitleid zeigen, denn sie tun es auch nicht.

  7. #1557
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.987
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    yunan griechenland allein kann dieses system was weltweit existent ist nicht zerbrechen ganz im gegenteil wenn griechenland zu ner gefahr wird wirds ausgeschaltet

    das einzige was griechenland machen kann ist der auslöser sein damit alle menschen auf der ganzen welt auf die strasse gehn erst dann kann das system zerbrechen

    kein einziges land alleine kann das schaffen geht nicht

    Geht viel leicht als man manchmal denkt dela,
    Lass mal tsypras an die macht,und er macht das was er versprochen hat in dem er keine schulden zurückbezahlt,dann kannst du davon ausgehen das einige verschuldete länder in der eu gleichziehen.
    Ich habe euch schon vor monateng gesagt,das griechenland im wandel ist,und das es sich in zukunft einiges ändern wird.
    Geduld ist eine tugend

  8. #1558
    Yunan
    Tsiparas ist zwar ein Idiot, aber du hast recht.

  9. #1559
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.503
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Geht viel leicht als man manchmal denkt dela,
    Lass mal tsypras an die macht,und er macht das was er versprochen hat in dem er keine schulden zurückbezahlt,dann kannst du davon ausgehen das einige verschuldete länder in der eu gleichziehen.
    Ich habe euch schon vor monateng gesagt,das griechenland im wandel ist,und das es sich in zukunft einiges ändern wird.
    Geduld ist eine tugend

    tzripras ist aussenpolitisch ne katastrophe der wird fyrom noch als makedonien annerkennen dann lieber doch jemand anderes

  10. #1560
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    10.987
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Tsiparas ist zwar ein Idiot, aber du hast recht.

    Auf einmal sind seine chancen wieder größer.Kouvelis will doch mit ihm zusammenarbeiten.Pasok hat auch interesse gezeigt.
    Wenn das durchgeht.......ist das chaos in europa perfekt.










    Τρίτη, 8 Μαΐου 2012










    Χρήστης
    Κωδικός
    Είσοδος Εγγραφή
    Ξεχάσατε τον κωδικό σας;



    ΑΡΧΙΚΗ ΣΕΛΙΔΑ ΠΟΛΙΤΙΚΗ ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΠΟΛΙΤΙΚΗ Φ.Κουβέλης και ΔΗΜΑΡ στηρίζουν κυβέρνηση ΣΥΡΙΖΑ!
    Φ.Κουβέλης και ΔΗΜΑΡ στηρίζουν κυβέρνηση ΣΥΡΙΖΑ!


    08-05-2012 16:18:18
    Ο Φώτης Κουβέλης και η Δημοκρατική Αριστερά θα στηρίξουν την κυβέρνηση του Αλέξη Τσίπρα. Αυτό ανακοίνωσε πριν λίγα λεπτά ο πρόεδρος της ΔΗΜΑΡ μετά την συνάντηση που είχε μαζί με τον επικεφαλή του ΣΥΡΙΖΑ.
    "Θα στηρίξουμε κυβέρνηση του ΣΥΡΙΖΑ και θα του δώσουμε κοινοβουλευτική νομιμοποίηση, προκειμένου να βγει η χώρα από το αδιέξοδο, αλλά και γιατί έχουμε υψηλό αίσθημα ευθύνης" δήλωσε ο πρόεδρος της ΔΗΜΑΡ από την Βουλή.
    Συγκεκριμένα επανέλαβε τις θέσεις του κόμματός του για απαγκίστρωση από το μνημόνιο και παραμονή της χώρας στο ευρώ.

    «Η ΔΗΜΑΡ συμβάλλει στο να υπάρξει κυβέρνηση και αυτή είναι η υπεύθυνη θέση μας» πρόσθεσε.

    Η δήλωση του Φ. Κουβέλη: «Ο κ. Τσίπρας έχει στα χέρια του την εντολή. Τον κάλεσα να τη διαχειριστεί στο όνομα της κοινωνίας που ζητάει λύση.

    Του επανέλαβα την πάγια θέση της ΔΗΜΑΡ για συγκρότηση κυβέρνησης που θα έχει ευρεία λαϊκή και κοινοβουλευτική νομιμοποίηση και θα ενσωματώνει το σαφές μήνυμα των εκλογών ότι η κοινωνία και η χώρα δεν μπορούν να πορευτούν με την πολιτική που καταδικάστηκε από τους πολίτες.

    Του είπα ότι έχει τη δυνατότητα, αρκεί να το θέλει, να προχωρήσει σε κυβέρνηση Αριστεράς, με τη στήριξη της ΔΗΜΑΡ και με ευρύτερη κοινοβουλευτική νομιμοποίηση.

    Επανέλαβα τη σαφή και συγκεκριμένη προγραμματική μας θέση: απαγκίστρωση από το μνημόνιο και παραμονή της χώρας στο ευρώ, αξιοποιώντας και το ευνοϊκότερο ευρωπαϊκό πλαίσιο που διαμορφώνεται.

    Η ΔΗΜΑΡ συμβάλει έτσι για να υπάρξει κυβέρνηση και να μην οδηγηθεί η χώρα σε νέες εκλογές.
    Αυτή είναι η υπεύθυνη θέση μας έναντι της κοινωνίας και της χώρας»
    .

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34