BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.862 Antworten · 1.262.636 Aufrufe

  1. #15601
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht unbedingt für den Kapitalismus, es gab bisher nur noch kein funktionierendes Gegenmodell. Und nenn mir mal bitte einen Markt, der sich jemals selbst bereinigt hätte.


    Bisschen Geschichtsunterricht zum €uro

    Historischer Deal: Mitterrand forderte Euro als Gegenleistung für die Einheit
    Über was für einen Kapitalismus redest du jetzt? Vom reinen oder sozialen Marktwirtschaft? Oder Lobbygesteurtes Irgendwas was wir heute haben?

    Welches Gegenmodell? Es gibt an sich keine Gegenmodelle, aber es gibt verschiedene Formen, die nicht den Joch der Lobbys horchen. Dazu braucht man aber erstmal Politiker, denn das sind Lobbyvertreter par excellence was wir heute haben.

  2. #15602
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.406
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht unbedingt für den Kapitalismus, es gab bisher nur noch kein funktionierendes Gegenmodell. Und nenn mir mal bitte einen Markt, der sich jemals selbst bereinigt hätte.


    Bisschen Geschichtsunterricht zum €uro

    Historischer Deal: Mitterrand forderte Euro als Gegenleistung für die Einheit
    Ich kenn auch kein besseres Modell. Es ist auch kein Kapitalismus mehr. Da müsste man ein neues Wort erfinden.

    Aber weißt was letztens in ner Doku kam? Papodidi müsst sich dran erinnern.....Unruhe ist gut für Spekulanten. O ton! Wenn da keine Gefahr für jedermann ausgeht weiß ich nicht.

  3. #15603
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.473
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Genau, es geht um sehr viel mehr.
    Und da es um sehr viel mehr geht, gehört es hier nicht mehr her, sondern z.B. in einen neuen Thread, kapiert!?!?

    Ansonsten fege ich mal durch...

  4. #15604
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.263
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    Über was für einen Kapitalismus redest du jetzt? Vom reinen oder sozialen Marktwirtschaft? Oder Lobbygesteurtes Irgendwas was wir heute haben?

    Welches Gegenmodell? Es gibt an sich keine Gegenmodelle, aber es gibt verschiedene Formen, die nicht den Joch der Lobbys horchen. Dazu braucht man aber erstmal Politiker, denn das sind Lobbyvertreter par excellence.
    Weisst du, du stellst jetzt viele Fragen und hast dir die Antworten bereits selbst gegeben. Immer nur auf Lobbys zu schimpfen ist ok, die gibts seit es Menschen gibt. Es gibt keine Gegenmodelle..., du schreibst es. Entwirf eins und ich werde dich wählen, gründe eine Partei und ich werde sie wählen, mach es besser und ich werde dich wählen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Und da es um sehr viel mehr geht, gehört es hier nicht mehr her, sondern z.B. in einen neuen Thread, kapiert!?!?

    Ansonsten fege ich mal durch...
    Was genau hab ich nun falsch gemacht?

  5. #15605
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.473
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Weisst du, du stellst jetzt viele Fragen und hast dir die Antworten bereits selbst gegeben. Immer nur auf Lobbys zu schimpfen ist ok, die gibts seit es Menschen gibt. Es gibt keine Gegenmodelle..., du schreibst es. Entwirf eins und ich werde dich wählen, gründe eine Partei und ich werde sie wählen, mach es besser und ich werde dich wählen.

    ...
    Was genau hab ich nun falsch gemacht?
    Ich hab ja bereits geschrieben, dass Diskussionen über bestimmte Themen wichtig sind, und ja, die hängen auch mit der Krise in GR zusammen, aber es sind keine "Nachrichten aus Griechenland"!!! Alles klar???

  6. #15606
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Weisst du, du stellst jetzt viele Fragen und hast dir die Antworten bereits selbst gegeben. Immer nur auf Lobbys zu schimpfen ist ok, die gibts seit es Menschen gibt. Es gibt keine Gegenmodelle..., du schreibst es. Entwirf eins und ich werde dich wählen, gründe eine Partei und ich werde sie wählen, mach es besser und ich werde dich wählen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Was genau hab ich nun falsch gemacht?
    Das nenne ich mal eine Antwort

  7. #15607
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Genau das ist das Problem, es sind hier wie dort, die die noch (!) können.

    Immer schon sind die Benachteiligten in einer Gesellschaft als schmutzige und verschwenderische Faulpelze stigmatisiert worden: sie sollen doch endlich begreifen, dass man es ohne harte Arbeit und Leistung niemals zu etwas bringen kann. Sie müssen sich zusammenreißen und arbeiten, arbeiten, arbeiten (vlg. Indianer). Das ist die klassische Rhetorik - sie kommt aber ursprünglich aus dem Feudalismus.

    Es geht dabei meistens um Metaphern aus dem häuslichen Bereich wie zB (schwäbische Hausfrau oder das erwachsene Kind, welches sich ständig verschuldet: soll man diesem noch mehr Geld geben?; es - das Kind! - soll Hausaufgaben machen, sich an Regeln halten)

    Der Begriff "Leistungsträger" wurde für die vllt "gebildetere" Mittelschicht erfunden (das ist die gegenderte Variante), aber die dahinter stehende Denke ist genau die Gleiche.

    Es ist wirklich erstaunlich, dass sich so eine reaktionäre Rhetorik bis hin zum Bild-Leser durchsetzen konnte. Aber vllt kommt damit auch bloß eine Verzweiflung zum Ausdruck, wenn man die Welt nicht mehr versteht.... vllt greift man dann gerne zu so einfachen "Erklärungen". In Wahrheit sind das aber bloß Rechtfertigungen, die am Bestehenden nichts rütteln wollen.

  8. #15608
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    20.334
    das darf doch nicht wahr sein.
    hört das Kaspertheater denn nie auf.

    der soll sich um die menschen kümmern
    Geld bekommt er doch jetzt.
    er braucht erfolge um zu punkten.

    was will er jetzt mit Neuwahlen?

    Griechenland: Tsipras bereitet vorgezogene Neuwahlen vor - SPIEGEL ONLINE

  9. #15609
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Temeteron Beitrag anzeigen
    nene, wer hat denn die Banken gerettet? Glaube kaum, dass die sich selbst gerettet haben?! Das ist nicht mal Kapitalismus! Denn im wahren Kapitalismus wäre nix gerettet worden, sondern der Markt hätte sich selbst bereinigt.
    Genau! Das war ja das Beste an dieser Geschichte, diese Loser sind von Staaten gerettet worden, an dessen Diffamierung sie jahrzehntelang gearbeitet haben: "Privat ist besser als Staat". Das glaubt ja auch heute noch jeder Idiot.

  10. #15610
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    8.263
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Immer schon sind die Benachteiligten in einer Gesellschaft als schmutzige und verschwenderische Faulpelze stigmatisiert worden: sie sollen doch endlich begreifen, dass man es ohne harte Arbeit und Leistung niemals zu etwas bringen kann. Sie müssen sich zusammenreißen und arbeiten, arbeiten, arbeiten (vlg. Indianer). Das ist die klassische Rhetorik - sie kommt aber ursprünglich aus dem Feudalismus.

    Es geht dabei meistens um Metaphern aus dem häuslichen Bereich wie zB (schwäbische Hausfrau oder das erwachsene Kind, welches sich ständig verschuldet: soll man diesem noch mehr Geld geben?; es - das Kind! - soll Hausaufgaben machen, sich an Regeln halten)

    Der Begriff "Leistungsträger" wurde für die vllt "gebildetere" Mittelschicht erfunden (das ist die gegenderte Variante), aber die dahinter stehende Denke ist genau die Gleiche.

    Es ist wirklich erstaunlich, dass sich so eine reaktionäre Rhetorik bis hin zum Bild-Leser durchsetzen konnte. Aber vllt kommt damit auch bloß eine Verzweiflung zum Ausdruck, wenn man die Welt nicht mehr versteht.... vllt greift man dann gerne zu so einfachen "Erklärungen". In Wahrheit sind das aber bloß Rechtfertigungen, die am Bestehenden nichts rütteln wollen.
    Ich denke den Begriff "Leistungsträger" hatte ich schon ad absurdum gestellt, oder nicht? Diese "Leistungsträger" sind heute das Fußvolk. Ein Fußvolk, dass sich in der gesamten EU nicht mehr zu helfen weiß und sich in aller Hilflosigkeit zeigt. Leider an allen Fronten mit Häme, Spott und Hass, ebenfalls an alllen Fronten, fast schon kriegsähnlich. Traurig.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34