BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1637 von 2068 ErsteErste ... 6371137153715871627163316341635163616371638163916401641164716871737 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16.361 bis 16.370 von 20675

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.674 Antworten · 1.259.007 Aufrufe

  1. #16361
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.513
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Heute hat mir ein Kollege erzählt, dass er von einer griechischen Bank (ich glaube Piraeus Bank) Aktien gekauft hat. Die Talsohle war, bevor die EZB den Geldhahn zugedreht hat, erreicht, und nunmehr nach der Wiedereröffnung hatte er bereits einen Gewinn von 400 % (!!!!) erreicht.


    Totgesagte leben länger!

    - - - Aktualisiert - - -



    Die Prognose war sogar 30 %. Insofern besser als erwartet.
    Ich hoffe wirklich, dass die Griechen das heil überstehen, das gemeine Volk kann zumeist nichts dafür, unsere Balkan-"Politiker" oder wie sie auch in Fachkreisen genannt werden=Banditen, nehmen überall das Volk aus. Nur hat Griechenland den Fehler gemacht, sich der EU zu verkaufen, sie wurden aus Geopolitischen gründen benutzt, jetzt wo die Kacke am dampfen ist, werden nicht die Abzocker und die Reichen dafür bluten, die armen kleinen Leute werden zerfleischt und müssen wie in nem 3-Welt Land hungern ind nach Essen betteln, sie haben den falschen vertraut. Wir sollten auch aus ihren Fehlern lernen und uns verbünden, damit kein Balkanland mehr einfach so benutzt werden kann. Natürlich müssen wor uns auch wirtschaftlich mehr mit der Türkei verbünden. Wir müssen über unsere religiösen Unterschiede hinausschauen.

  2. #16362
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Ich hoffe wirklich, dass die Griechen das heil überstehen, das gemeine Volk kann zumeist nichts dafür, unsere Balkan-"Politiker" oder wie sie auch in Fachkreisen genannt werden=Banditen, nehmen überall das Volk aus. Nur hat Griechenland den Fehler gemacht, sich der EU zu verkaufen, sie wurden aus Geopolitischen gründen benutzt, jetzt wo die Kacke am dampfen ist, werden nicht die Abzocker und die Reichen dafür bluten, die armen kleinen Leute werden zerfleischt und müssen wie in nem 3-Welt Land hungern ind nach Essen betteln, sie haben den falschen vertraut. Wir sollten auch aus ihren Fehlern lernen und uns verbünden, damit kein Balkanland mehr einfach so benutzt werden kann. Natürlich müssen wor uns auch wirtschaftlich mehr mit der Türkei verbünden. Wir müssen über unsere religiösen Unterschiede hinausschauen.



    Das wäre die einzige "realistische" Alternative, die der Balkan hätte.

    Wir machen es ihnen leider selbst viel zu einfach, indem wir uns ständig mit Pseudothemen (zB Religion) verzetteln und dann auch noch streiten...Die wirklich wichtigen Themen sind aber andere. Da müssten wir uns eben alle selbst an der Nase nehmen (Selbstverantwortung).

    Der EU-Beitritt wird für Serbien nicht viel bringen. Das wenige, wovon gerade die Ärmeren leben (insb Substitenzwirtschaft) wird man ihnen mit iwelchen LebensmittelVO, Hygienevorschriften etc. auch noch nehmen...dafür gibt es dann Lidl...




    Aber auch wenn sie den Ärmsten von den Ärmsten das letzte Hemd wegnehmen und jeden Anflug von Hoffnung bereits im Ansatz ersticken können, so werden sie eins - das hat die Geschichte immer wieder gezeigt - niemals schaffen:

    Den Gerechtigkeitssinn der einfachen aber zutiefst anständigen Menschen werden sie niemals abtöten können!



    Das beste Motto für diese Situation frei nach Gramsci ist: ein Pessimist im Verstand, aber ein Optimist im Willen!

    Ein naiver Optimist mag in einem fort Niederlagen erleiden und irgendwann zu einem Zyniker mutieren. Aber jmd der bereits im Willen, dh in seinen Erwartungen pessimistisch ist, der hat schon im Vorhinein verloren, weil er es nicht einmal versucht hat.

  3. #16363
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.938
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Hier sieht man den Beweis, das wir Balkaner nichts in der EU zu suchen haben.
    Totaler Schwachsinn. Gerade für so rückständige Staaten, wie die auf dem Balkan, ist die EU Gold wert.

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Wir sollten uns wirtschaftlich verbünden und uns auf dieser Art stärken. Bei uns im Dorf in Mazedonien bauen viele pensionierte zurückgekehrte Einheimische aus allen Herrenländern wieder Ställe, wo sie hunderte Schafe und Kühe halten. Wie früher halt, man erzeugt was, man macht was gutes für die Natur und man verkauft die erzeugnisse auf dem "Pazar". Und die Schafhirten mit ihrer wundervollen autochtonen Kultur egal ob aus Albanien, Mazedonien oder Griechenland, haben wieder was zu tun.
    Griechenland ist bei weitem kein Albanien oder FYROM. Genau aus diesen Zuständen sind wir nämlich schon seid Jahrzehnten raus.
    Was du beschreibst ist ein Rückschritt, der den Menschen jedoch nie den Wohlstand des Westens geben wird, um den sich Staaten
    wie beispielsweise Griechenland bemühen.

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Keine schlechte Alternative für den Anfang .
    Nein, das ist ein dummer Rückschritt.

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Das klingt vielleicht blöd aber es ist ein Fortschritt.
    Es klingt nicht nur blöd es ist auch blöd, weil es kein Fortschritt ist, sondern ein Rückschritt.

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Die Leute waren nur arbeitslos, weil sie keine "niedere" Arbeit mehr machen wollen.
    Die Leute sind aus ganz anderen Gründen arbeitslos, die ich dir jetzt nicht erläutern werde.

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Sie haben vergessen, dass die reichsten Menschen die Bauern waren, nicht des Geldes wegen, sie hatten immer zu essen und konnten immer viel verkaufen. Bei uns gedeihen die Tiere prächtig und man kann sehr gut davon leben und sogar Leute beschäftigen. Man hat gemerkt, dass die Leute früher nicht umsonst alle über 100 Jahre alt wurden und nicht wie heute schon mit 60 krepieren. Das Geld kann man nicht essen und gutes Essen kommt nicht vom Supermarkt sondern vom lokalen Bauern oder Schafhirten.
    Das was du hier erzählst ist ein romantisches Bauernleben. Das möchte Griechenland jedoch nicht. Man möchte eine moderne Industrienation
    sein und nicht ins letzte Jahrhundert zurück.

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Nur hat Griechenland den Fehler gemacht, sich der EU zu verkaufen, sie wurden aus Geopolitischen gründen benutzt
    Das ist auch totaler Schwachsinn. Die EU und vor allem der Euro sind für Griechenland ein Segen gewesen.

    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    jetzt wo die Kacke am dampfen ist, werden nicht die Abzocker und die Reichen dafür bluten, die armen kleinen Leute werden zerfleischt und müssen wie in nem 3-Welt Land hungern ind nach Essen betteln, sie haben den falschen vertraut.
    Du machst den selber Fehler wie viele meiner Landsmänner. Du siehst die Schuldigen für die Krise in der EU. Die wahren Schuldigen sitzen aber in Athen im Parlament.

    Ich glaube Leute wie du (Kommst aus FYROM, wenn ich mich nicht entsinne) versuchen sich die EU schlechtzureden, weil sie nicht drin sind.
    Wahrscheinlich kennst du auch die ganzen Entwicklungen, die Griechenland in der EU und im Euro durchmachte nicht.
    Aber vor allem dieses romantisierte Bauernleben in dass Griechenland zurück soll ist doch wohl ein schlechter Scherz.

    Nichts gegen dich, aber ich denke du weißt nicht ganz was du schreibst.

    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Der EU-Beitritt wird für Serbien nicht viel bringen.
    Für dich gilt letzteres oben.

  4. #16364
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.779
    Nikos, wenn man auf dem Boden liegt, muss man mit einfachen Mitteln versuchen wieder aufzustehen. So einfach ist das.

    Ich habe eher das Gefühl, daß du Indianer Jones Botschaft nicht so richtig verstanden hast. Das Beispiel mit den Bauern war z.T. im metaphorischer Sinne gemeint, ohne irgendwelche Hintergedanken zu haben.

    Die Wahrheit ist, die rosigen Zeiten in Saus und Braus sind nun endgültig vorbei. Um das Wohlstandsniveau der Vorkriese z.T zu erreichen sag ich mal, muss das Land mit einfachen Mitteln einen Neuanfang starten.

    Über alles andere können wir gebetsmühlenartig drumherum reden.

  5. #16365
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Meine Liebe, mein Herzblatt, die unverbesserliche Närrin und Gutmensch Babyblue treibt mich manchmal echt in den Wahnsinn aber es ist dennoch schön, dass es solche Menschen gibt

    - - - Aktualisiert - - -

    @ Nikos

    Mein Freund, du solltest dich langsam an den Gedanken gewöhnen, dass das Projekt EU (nach jetzigem Stand) scheitern wird. Ich glaube nicht, dass Griechenland den Anschluss an die EU schafft.

  6. #16366
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    10.434
    Der Euro war nur für die reichen Eliten gut .

  7. #16367
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.513
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen


    Das wäre die einzige "realistische" Alternative, die der Balkan hätte.

    Wir machen es ihnen leider selbst viel zu einfach, indem wir uns ständig mit Pseudothemen (zB Religion) verzetteln und dann auch noch streiten...Die wirklich wichtigen Themen sind aber andere. Da müssten wir uns eben alle selbst an der Nase nehmen (Selbstverantwortung).

    Der EU-Beitritt wird für Serbien nicht viel bringen. Das wenige, wovon gerade die Ärmeren leben (insb Substitenzwirtschaft) wird man ihnen mit iwelchen LebensmittelVO, Hygienevorschriften etc. auch noch nehmen...dafür gibt es dann Lidl...




    Aber auch wenn sie den Ärmsten von den Ärmsten das letzte Hemd wegnehmen und jeden Anflug von Hoffnung bereits im Ansatz ersticken können, so werden sie eins - das hat die Geschichte immer wieder gezeigt - niemals schaffen:

    Den Gerechtigkeitssinn der einfachen aber zutiefst anständigen Menschen werden sie niemals abtöten können!



    Das beste Motto für diese Situation frei nach Gramsci ist: ein Pessimist im Verstand, aber ein Optimist im Willen!

    Ein naiver Optimist mag in einem fort Niederlagen erleiden und irgendwann zu einem Zyniker mutieren. Aber jmd der bereits im Willen, dh in seinen Erwartungen pessimistisch ist, der hat schon im Vorhinein verloren, weil er es nicht einmal versucht hat.
    Bravo, das hast du schön geschrieben

  8. #16368
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.779
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Meine Liebe, mein Herzblatt, die unverbesserliche Närrin und Gutmensch Babyblue treibt mich manchmal echt in den Wahnsinn aber es ist dennoch schön, dass es solche Menschen gibt
    Also ich finde sie nett

  9. #16369
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.513
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Totaler Schwachsinn. Gerade für so rückständige Staaten, wie die auf dem Balkan, ist die EU Gold wert.



    Griechenland ist bei weitem kein Albanien oder FYROM. Genau aus diesen Zuständen sind wir nämlich schon seid Jahrzehnten raus.
    Was du beschreibst ist ein Rückschritt, der den Menschen jedoch nie den Wohlstand des Westens geben wird, um den sich Staaten
    wie beispielsweise Griechenland bemühen.



    Nein, das ist ein dummer Rückschritt.



    Es klingt nicht nur blöd es ist auch blöd, weil es kein Fortschritt ist, sondern ein Rückschritt.



    Die Leute sind aus ganz anderen Gründen arbeitslos, die ich dir jetzt nicht erläutern werde.



    Das was du hier erzählst ist ein romantisches Bauernleben. Das möchte Griechenland jedoch nicht. Man möchte eine moderne Industrienation
    sein und nicht ins letzte Jahrhundert zurück.



    Das ist auch totaler Schwachsinn. Die EU und vor allem der Euro sind für Griechenland ein Segen gewesen.



    Du machst den selber Fehler wie viele meiner Landsmänner. Du siehst die Schuldigen für die Krise in der EU. Die wahren Schuldigen sitzen aber in Athen im Parlament.

    Ich glaube Leute wie du (Kommst aus FYROM, wenn ich mich nicht entsinne) versuchen sich die EU schlechtzureden, weil sie nicht drin sind.
    Wahrscheinlich kennst du auch die ganzen Entwicklungen, die Griechenland in der EU und im Euro durchmachte nicht.
    Aber vor allem dieses romantisierte Bauernleben in dass Griechenland zurück soll ist doch wohl ein schlechter Scherz.

    Nichts gegen dich, aber ich denke du weißt nicht ganz was du schreibst.



    Für dich gilt letzteres oben.
    Ich Danke dir für deine ehrlichen Antworten auch wenn du so " direkt" mir gegenüber bist. Ja ich komme aus "Mazedonien" aber du irrst dich gewaltig, ich kenne mich sehr gut aus. Ich meinte ja auch , dass eure Reichen und eure Banditen-Politiker, wie auch unsere in Mazedonien das Volk ausgenommen und betrogen haben und nicht direkt die EU. Lies dir das Ganze nochmalls durch.Ich bin nicht naiv aber es schadet nicht, wenn man "Betriebe" wiederherstellt, die in unseren Gegenden funktionieren, seien es Ställe mit hunderten von Schafen oder Kühen etc. in dennen Leute angestellt werden und Lebensmittel produzieren und somit auch die schwache Wirtschaft und die Menschen des Balkans unterstützen. Natürlich braucht es auch Fabriken in dennen produziert wird etc. aber man kann erwas kaputtes nur langsam reparieren, vorallen die Wirtschaft selbst. Sofern man eine besitzt. Die Technologie und das Know-How in anderen Bereichen kann sich dann auch langsam entwickeln. Die EU ist wie ein Raubtier, dass dir zuerst hilft und wenn du nicht nachkommst, wirst du zerfleischt, ihr Griechen merkt es doch jetzt am eigenen Leib. Du hast eine ganz andere Meinung und das ist OK.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Nikos, wenn man auf dem Boden liegt, muss man mit einfachen Mitteln versuchen wieder aufzustehen. So einfach ist das.

    Ich habe eher das Gefühl, daß du Indianer Jones Botschaft nicht so richtig verstanden hast. Das Beispiel mit den Bauern war z.T. im metaphorischer Sinne gemeint, ohne irgendwelche Hintergedanken zu haben.

    Die Wahrheit ist, die rosigen Zeiten in Saus und Braus sind nun endgültig vorbei. Um das Wohlstandsniveau der Vorkriese z.T zu erreichen sag ich mal, muss das Land mit einfachen Mitteln einen Neuanfang starten.

    Über alles andere können wir gebetsmühlenartig drumherum reden.
    Vielen Dank für deine Bestätigung Ich habs genau so gemeint, wie du es niedergeschrieben hast.

  10. #16370

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Ich hoffe wirklich, dass die Griechen das heil überstehen, das gemeine Volk kann zumeist nichts dafür, unsere Balkan-"Politiker" oder wie sie auch in Fachkreisen genannt werden=Banditen, nehmen überall das Volk aus. Nur hat Griechenland den Fehler gemacht, sich der EU zu verkaufen, sie wurden aus Geopolitischen gründen benutzt, jetzt wo die Kacke am dampfen ist, werden nicht die Abzocker und die Reichen dafür bluten, die armen kleinen Leute werden zerfleischt und müssen wie in nem 3-Welt Land hungern ind nach Essen betteln, sie haben den falschen vertraut. Wir sollten auch aus ihren Fehlern lernen und uns verbünden, damit kein Balkanland mehr einfach so benutzt werden kann. Natürlich müssen wor uns auch wirtschaftlich mehr mit der Türkei verbünden. Wir müssen über unsere religiösen Unterschiede hinausschauen.
    Du hast wohl einen Vogel. Die Osmanen haben sich mit uns 500 Jahre lang "verbündet". Never ever ein Bündnis mit der Türkei. Den Osmanen haben wir indirekt die Religionskriege und all den Hass zu verdanken. Auch den Osmanen verdanken wir, dass die Albaner muslimisch sind und sich mit den Serben verzankt haben. Früher waren wir ein Volk von Brüdern und Einigkeit. Jetzt sind wir das Armenhaus Europas und jeder hasst die Länder da unten.

    Zum Zweiten. Über religiöse Unterschiede hinwegschauen geht nur, wenn beide Religionen einander akzeptieren und die eine nicht die andere als Ungläubige beschimpfen und deswegen bekämpfen. Wer nach dem Koran lebt wird leider genau dies tun. Deshalb unmöglich ohne eine Evolution des Korans.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34