BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1681 von 2092 ErsteErste ... 6811181158116311671167716781679168016811682168316841685169117311781 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16.801 bis 16.810 von 20919

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.918 Antworten · 1.264.967 Aufrufe

  1. #16801
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Sarantaporon Beitrag anzeigen
    Man mag ja von den "alten" Parteien (als ob bei Syriza keine PASOK-Dinosaurier sitzen würden) halten was man will, unrecht hat er nicht:

    Μεϊμαράκης: Μέχρι να πάμε σε εκλογές ο Τσίπρας θα εμφανιστεί αντιμνημονιακός...(Ab 2:00)

    Ja, aber was ändert das jetzt? Nichts ... denn wir haben einfach nicht einen vernünftigen Politiker ... und wenn DER vernünftige Politiker doch hervor kommt, wer wird ihm glauben, nach der Verarsche die Tsipras abgezogen hat?

  2. #16802

    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    970
    Naja, zumindest hat diese Partei einen ordentlichen Dämpfer bekommen. Das ist schon mal was. Allein die Haltung einiger Mitglieder von Syriza zu bestimmten außenpolitischen Themen hätte im Prinzip reichen müssen diese Partei nicht zu wählen. Aber es scheinen wohl viele alte Pasok-Wähler dort gelandet zu sein, um im öffentlichen Sektor begünstigt zu werden. Das selbe Spiel in einer anderen Farbe.. Dazu noch paar Uralt-Linke die endlich an die Macht wollten.

    Genosse Glezos weiß nicht mehr so recht wohin:

    Linkspolitiker Manolis Glezos wird bei den Wahlen am 20. September möglicherweise die kommunistische KKE wählen

    Jetzt haben wir also den Lafazanis mit seiner neuen Partei, der ähliche Thesen wie KKE vertritt. KKE wirft Lafazanis vor, dass er zwar eine nationale Währung will, aber innerhalb der Monster EU und NATO, ein linker Zirkus. Von Kammenos, der gerne Europa mit Dschihadisten droht, wollen wir lieber gar nicht erst anfangen

    Letztlich ist das geringere Übel ND. Enosi Kentroon hat zwar gute Ansätze, weder ND noch Syriza werden aber deren Forderungen umsetzen und die Parteischäfchen in Gefahr bringen. Somit sind die Wahlen einfach nur unnötig, genauso wie das Referendum.

  3. #16803
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Sarantaporon Beitrag anzeigen
    Naja, zumindest hat diese Partei einen ordentlichen Dämpfer bekommen. Das ist schon mal was. Allein die Haltung einiger Mitglieder von Syriza zu bestimmten außenpolitischen Themen hätte im Prinzip reichen müssen diese Partei nicht zu wählen. Aber es scheinen wohl viele alte Pasok-Wähler dort gelandet zu sein, um im öffentlichen Sektor begünstigt zu werden. Das selbe Spiel in einer anderen Farbe.. Dazu noch paar Uralt-Linke die endlich an die Macht wollten.

    Genosse Glezos weiß nicht mehr so recht wohin:

    Linkspolitiker Manolis Glezos wird bei den Wahlen am 20. September möglicherweise die kommunistische KKE wählen

    Jetzt haben wir also den Lafazanis mit seiner neuen Partei, der ähliche Thesen wie KKE vertritt. KKE wirft Lafazanis vor, dass er zwar eine nationale Währung will, aber innerhalb der Monster EU und NATO, ein linker Zirkus. Von Kammenos, der gerne Europa mit Dschihadisten droht, wollen wir lieber gar nicht erst anfangen

    Letztlich ist das geringere Übel ND. Enosi Kentroon hat zwar gute Ansätze, weder ND noch Syriza werden aber deren Forderungen umsetzen und die Parteischäfchen in Gefahr bringen. Somit sind die Wahlen einfach nur unnötig, genauso wie das Referendum.
    Nüchtern beschrieben. Die Haltung zu den außenpolitischen Themen der SYRIZA war mir ebenfalls ein Dorn im Auge, wie auch den meisten Griechen. Dies wurde total vernachlässigt - fürs erste - da eben das Thema Troika, EZB und das Spardiktat generell, DAS Thema gewesen ist. Wie gesagt, am Anfang war selbst ich begeistert von Tsipras - erst Recht von Varoufakis, doch mittlerweile hat sich gezeigt dass sich in der politischen Landschaft Griechenlands einfach nichts geändert hat.

  4. #16804
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    Innere politik von suriza ist noch schlimmer als die aussen !!!!!!!!! Ich sage nur ithagenia gesetz !!!!!!!

  5. #16805

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    „Akt des Wiederstands“: Tsipras fordert Griechen auf, Immobilien-Steuer zu verweigern

    Donnerstag, 10. September 2015, 08.57 Uhr: In der ersten Fernsehdebatte vor den vorgezogenen Parlamentswahlen hat Alexis Tsipras erneut die Immobiliensteuer ENFIA kritisiert. Er sagte: „Sobald die Wirtschaft auf den Beinen steht, werden wir diese Steuer absetzen.“ Tsipras betonte, die Steuer der Regierung Samaras sei ungerecht und müsse deshalb abgeschafft werden. Er gab zu, die Steuer nicht bezahlt zu haben. Auf die Frage, warum er das Volk aufforderte, seinem Beispiel zu folgen und die Steuer zu ignorieren, sagte Tsipras leise: „Ich besitze keine Immobilie.“ Es sei jedoch auch ein „Akt des Wiederstands“ gewesen.

    +++ Griechenland-Krise +++: ?Akt des Wiederstands?: Tsipras fordert Griechen auf, Immobilien-Steuer zu verweigern - FOCUS Online

    Ich hab dem Mann damals, wie auch sehr viele Griechen, geglaubt, bevor er gewählt wurde. Zu Anfang hatte er mit seiner Partei gute Anfänge gezeigt, als er der Troika und der EU klar machte, dass von nun an ein anderer Wind weht. Danach knickte der Idiot ein und brach wirklich alle seine Versprechungen - in kürzester Zeit, wohlgemerkt. So eine Enttäuschung dieser Mann ... und jetzt? Ruft er zum Widerstand auf, wie damals mit dem Referendum, welches er nicht akzeptierte und gegen den Willen des Volkes entschied.
    jeder weiß, dass er ein Lügner ist , aber bei solchen Wörtern schmelzen die Griechen dahin...wie butter in einer Pfanne ..leicht manipulierbar

  6. #16806

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    99
    syriza partei führt mit 7,1 %

  7. #16807

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von nikolaoskatsonis Beitrag anzeigen
    syriza partei führt mit 7,1 %
    wer sagt das ???

  8. #16808
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Zu Anfang hatte er mit seiner Partei gute Anfänge gezeigt, als er der Troika und der EU klar machte, dass von nun an ein anderer Wind weht.
    Die ersten Monate waren von inhaltslosem Populismus und außendiplomatischem Rumgehampel geprägt. Während das
    Land eine feste Führung gebraucht hätte, kämpften Tsipras, Varoufakis und Co. in Brüssel auf längst verlorenem Posten.
    Die Regierung SYRIZA war schlicht und einfach äußerst unfähig. Es dauerte 6 Monate, bis Tsipras die Lage verstanden hatte
    und das unvermeidbare unterschrieb, als das Land bereits kurz vor dem Kollaps stand.
    Wo du "gute Ansätze" zu sehen scheinst ist mir unersichtlich.

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Danach knickte der Idiot ein und brach wirklich alle seine Versprechungen - in kürzester Zeit, wohlgemerkt.
    Sein "Einknicken" scheint mir eher späte Einsicht gewesen zu sein, die Griechenland den Staatsbankrott und den Verlust des
    Euros ersparte. Diese Einsicht sollte man ihm eigentlich hochrechnen, denn damit hat er sich selber für gescheitert erklärt, um
    das Land zu retten.

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    So eine Enttäuschung dieser Mann
    Er war eher ein Volksverführer als ein Hoffnungsträger. Deine Enttäuschung ist mir unerklärlich.

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    ... und jetzt?
    Jetzt liegt der Gipfel der Krise, der hinter uns zu sein schien wieder vor uns.

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ruft er zum Widerstand auf, wie damals mit dem Referendum, welches er nicht akzeptierte und gegen den Willen des Volkes entschied.
    Das Referendum war absolut dämlich.

  9. #16809

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Wenn ich Tzipras wäre, wurde ich mich aus dem Staub machen. Den die nächsten Monate werden turbulent.

  10. #16810
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    As to poume poly apla:einai moyni !

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34