BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1701 von 2087 ErsteErste ... 7011201160116511691169716981699170017011702170317041705171117511801 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17.001 bis 17.010 von 20866

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.865 Antworten · 1.263.067 Aufrufe

  1. #17001
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Und das in Form von Finazierungen in Statuen?

    Meinetwegen. Ich war immer offen für die Kunst.
    Es ist nicht nur eine Statue, sondern drin wird auch ein Museum sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 1.jpg (224,9 KB, 46x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (231,2 KB, 46x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 3.jpg (197,9 KB, 46x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 4.jpg (258,0 KB, 46x aufgerufen)

  2. #17002
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.958
    sieht gut aus

  3. #17003
    Avatar von Ethnikistis

    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    351
    ja richtig noch eine museum brauch unsere land. Nicht andere sachen zuerst eine museum xaxaxaxaxaxaxa trela

  4. #17004
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Ethnikistis Beitrag anzeigen
    ja richtig noch eine museum brauch unsere land. Nicht andere sachen zuerst eine museum xaxaxaxaxaxaxa trela
    wahre Worte!

  5. #17005
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.832
    Ein bisschen Kultur hat niemanden geschadet. Stellt euch nicht so an.

  6. #17006
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.532
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen

    Nun Poet, ob du glaubst oder nicht, ich bin auf deiner seite was die Meinung bezüglich der EU angeht. Doch inwieweit der Europäische Arschlecker Nikos bereit ist diese aufzunehmen, ist fraglich. Der Großteil der Griechen heute hat leider keinen Bezug mehr zur Antike, denn viele sind entweder "keine Griechen" mehr oder NUR Kulturgriechen.
    Ich weiß zwar, dass sich im BF die meisten "Historiker" und "Rassenforscher" rumtreiben, aber ich muss immer wieder schmunzeln, wenn solche Aussagen über die Griechen bezogen auf die Rasse von einem Türken kommen "Kulturgriechen" wenn ich sowas schon von einem Türken höre, ist ein Lachflash ja schon fast Garantie. Gerade ihr Anatolier seid doch die die Kultur irgendwelcher fremder Völker angenommen haben und nun denken, dass sie Fernostasiaten sind Ihr seid Georgier,Armenier,Griechen,Slawen, Albaner, Perser,Araber und was weiß ich noch alles, was im laufe der letzten Jahrhunderte durch Anatolien ging. Euer Staat wird durch den Turkizismus zusammengehalten. Es gibt sehr viele Stimmen die behaupten dass es in der Türkei viele Kryptochristen gibt. Die Zahl variieren zwischen 2 Millionen bis 20 Millionen. Wieso kann man heute im 21 Jahrhundert in der "modernen" Türkei nicht einfach bekennen das man Christ oder Moslem ist??Ganz einfach, weil dann der Vielvölkerstaat Türkei zusammenbrechen würde, wenn jemand behaupten würde er wäre ja doch kein Türke, sondern etwas anderes. Dieser eine Schriftsteller in der Türkei, wurde ja auch verklagt, da er das Türkentum verletzt oder hinterfragt hat in seinem Buch (Der Mann hat nur über die pontische Kultur geschrieben) Auch habe ich mal sone Dokumentation gesehen, wo ein paar Pontier in die Türkei gefahren sind und eben auch nach Trabzon, um ihre Wurzeln mal genau unter die Lupe zu nehmen. Die haben nicht nur an jeder Ecke "Rum" gehört, einige von dennen haben sogar gesagt, dass diese das selbe sind wie diese Besucher (Also Rum). Was mich eher verdutzt hat, war die Tatsache das die eine ältere Dame vor schreck gefragt hat wo diese Doku ausgestrahlt wird. Als der Pontier meinte, dass diese aus Griechenland wären, war diese erleichtert. Darauf meinte sie, dass die Türken sie umbringen würden, wenn das im türkischen Fernsehen ausgestrahlt werden würde. Dies bestätigte nochmal genau das was ich schon vorher über euch gelesen habe. Ein Vielvölkerstaat der von einer einzigen Kultur, Sprache und Religion zusammengehalten wird. Und solche Menschen besitzen die Dreistigkeit andere als "Kulturgriechen" zu bezeichnen . Einfach nur lächerlich
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Ein richtiger Grieche hat mit England Deutschland usw in etwa soviel zu tuen, wie Äpfel mit Birnen.
    Der eigentliche Ursprung der Griechen geht auf eine viel bedeutendere Historische Epoche zurück.
    Doch das kannst du einem "Nichtgriechen" nicht erzählen, da ihm jeglicher bezug hierzu fehlt.
    Nicht einmal die Namen unter denen sie heute bekannt sind, sind Altgriechischen Ursprungs.
    Griechische Errungenschaften wurden durch Fremde Primitive Traditionen ersetzt.

    Wie oft wollt ihr eig Fallmerayer noch zitieren??Wenn man etwas nicht weiß aber etwas behauptet ohne wirklich nachzuforschen, grenzt das ganze nah an Dummheit. Wenn andere denjenigen jedes mal Quellen geben, um ihn auf seine falschen Theorien aufmerksam zu machen, dieser aber wieder den selben Mist behauptet ist das Definitiv einfach nur Dummheit.
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Was ist den Griechen heute also geblieben , ausser ein Riesengroßer Schuldenberg ?
    Man nahm ihnen ihre Identität und damit verbunden ihren Stolz.
    Was ist ein Türke mit den ganzen Völkermorden??Ihr habt es sogar geschafft, mehr Menschen im 20 Jahrhundert umzubringen, als Hitler selbst. Das traurige war allerdings, dass das sogar eure genetischen Brüder waren.
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Und trotz dieser Entwicklungen die sich uns zeigen, gibt es anscheinend immer noch Menschen die hier von "Freunden" und Partnern sprechen können. Wir wagen dies zu bezweifeln und glauben, dass es einen anderen Hintergrund geben muss die Griechen im Euro zu halten als den, welchen man versucht den Menschen dort weiszumachen. Die Griechen sind für sie nur eine "Nummer", nicht's von wesentlicher Bedeutung. Haben sie ersteinmal ausgedient, so werden sie weggeschmissen.
    Du laberst zwar sehr viel Müll, aber was die EU angeht, gebe ich dir da sogar Recht. Sag das lieber mal den Leuten wie Nikos.
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Einst brachte man die Hellenen mit einer Hervorragenden Kultur in Verbindung, heute sind es andere Dinge. Will man nun wieder zur Alten Stärke finden, so muss man Alte Weisheiten wieder aufleben lassen.
    Denn das Wissen der Vergangenheit birgt die Formel für den Ausweg aus der Dunkelheit in sich.
    Wir alle wünschen uns ein Selbstbewusstes und Unabhängiges Griechenland, dass nur unter den genannten Voraussetzungen existieren kann.
    Deine Rhetorik ist so dermaßen schlecht, dass sich mein Mittagessen von gestern noch im Magen umschlägt. Rede mal normal und nicht wie ein Opfer, dass ein Stock im Arsch hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Soll ich dir jetzt Videos von Obama raussuchen, in denen er am Unabhängigkeitstag Griechenland und seine Verdienste für die Menschheit lobt?
    Wach auf. Griechenland ist in der NATO und ist damit mit den USA verbündet. Das US-Militär (das stärkste der Welt) beschützt unsere Nation.
    Wir sind in der EU, der europäischen Gemeinschaft integriert und arbeiten in vielen Bereichen mit den Mitgliedsstaaten zusammen. Die bösen
    Europäer sind es auch, die uns seit 2009 Kredite geben um uns im Euro zu halten und vor der Pleite zu bewahren. Da draußen im echten Leben,
    also außerhalb der EU wäre Griechenland eiskalt und gnadenlos Bankrott gegangen und es wäre Chaos im Land ausgebrochen. Dem Westen
    (der fortschrittlichen Welt) hat sich Griechenland erfolgreich zugewandt und hat dort seine Freunde und Verbündete.
    Mit Russland gibt es nur traditionelle Beziehungen, die von einer Zusammenarbeit ähnlich mit der des Westens noch weit entfernt sind.

    Die anti-westliche Haltung wie sie bei vielen meiner Landsleute vertreten ist, finde ich absolut unangebracht und unverständlich.

    Was ich eher unverständlich finde ist, ob du nur rumtrollst, oder in letzter Zeit echt den Mist glaubst den du schreibst?

  7. #17007

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Natürlich ist die USA Griechenlands Verbündeter. NATO!



    Du scheinst viele Sachen durcheinander zu bringen. Was hat Griechenland mit Zypern zutun? Zypern ist ein eigenständiger Staat
    und ist nicht mal in der NATO. Also ist die USA jetzt gegen Griechenland, weil es griechische Terroristen (EOKA) nicht beim Versuch
    unterstützt hat Zypern an Griechenland anzugliedern?



    Erst wolltest du das anhand eines Putin-Statements belegen, dann wirfst du den Zypern-Konflit mit rein.
    Die westliche Welt ist die Welt zu der wir gehören. Dort haben wir unsere Freunde und Verbündete. Aber du
    kannst nicht erwarten, dass sie uns alles Recht machen. Die haben schließlich auch eigene Interessen.
    Ich glaube du bist ein wenig verwirrt.
    Putin hat ein Statement direkt zum Thema makedonien abgegeben und zeig mir ein Statement von deinen Freunden zu diesen Thema ....dann können wir es vergleichen..alles andere kannst du dir sparen

    - - - Aktualisiert - - -

    dieser tzipras ist einfach behindert ich wusste es schon immer

    http://www.protothema.gr/politics/ar...000-prosfugon/

  8. #17008
    Avatar von Zeus

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    7.622
    Es ist einfach so, dass sich viele Griechen ziemlich nah an Russland sehen wollen, weil die Konfession gleich ist. Griechenland machte jedoch mehrere taktische Fehler bei der Annäherung an Russland: Kurz vor dem ersten Memorandum wurde Karatsaferis versprochen, man würde Russland eine Einladung schicken, um mit der damaligen griechischen Regierung (ND-PASOK-LAOS) zu diskutieren und Alternativen zu suchen. Als er selbst in Russland war, hat er mitbekommen, dass diese Einladung nie angekommen sei. Mit Russland wollte man nichts zu tun haben, beziehungsweise irgendjemand anders wollte nicht, dass wir etwas mit Russland tun. Dass unsere politische „Feindschaft“ in der letzten Zeit besonders hoch ist, zeigt sich durch unterschiedliche Aspekte:
    -Griechenlands Zustimmung zum Embargo wegen der Ukraine-Frage
    -Tsipras' Unfähigkeit, griechische Pfirsische an Russland zu verkaufen

    Dennoch gab es Annäherungsversuche aus griechischer Seite. Im Sommer 2014 (wenn ich mich richtig erinnere) litt eine russische Reisefirma an Insolvenz. Folge dessen war, dass viele Russen in Griechenland sitzenblieben - sie konnten nicht vom Urlaub weg. Klingt zuerst vielleicht toll, ist es aber nicht: Bald hatten sie kein Geld mehr, um sich Essen zu kaufen, länger im Hotel zu wohnen, etc..
    Statt dass Russland jedoch in die Lage investiert, um die eigenen Bürger wieder zurückholen zu können, bezahlte das alles der reiche griechische Staat.

    Nicht viel anders sieht es mit den USA aus. Der Papadopoulos-Normalbürger hat nicht viel mit den Vereinigten Staaten von Amerika zu tun. Die Politik jedoch möchte Teil des Westens sein. Von USA-Seite jedoch, sind wir komplett unwichtig. Dafür gibt es die Türkei. Die Türkei ist strategisch näher am Nahen Osten und hat somit einen langen Arm, über den die Vereinigten Staaten einfach operieren können. Anders als der Grieche, dem es ausreicht, das gute, hilfsbereite Kind zu spielen, fordert der Türke auch etwas. Somit schaut niemand hin, wenn die Türkei auf anderer Seite also die zwölf Seemeilen der AWZ benutzt, es für Griechenland jedoch totaler Unsinn wäre.

    Letztenendes bleibt Griechenland nicht sehr viel übrig: Wir brauchen Leute, die geographisch nah an uns sind und teilweise auch eine ähnliche Kultur und Politik haben. Dann suchen wir mal Nachbarn: Zypern haben wir schon. Die Türkei kannst du vergessen, auch wenn es in letzter Zeit tatsächlich Investitionen aus türkischer Seite gab, um näher an Griechenland zu kommen, aber das ist wahrscheinlich nur so, weil SYRIZA eine gewisse Nähe zu den Türken hat (besonders, wenn man sich Leute wie Hüsseyin Zeybek oder so anschaut). Bei Albanien haben wir Epirus - geht also nicht. Bei F.Y.R.O.M. haben wir Mazedonien - geht also auch nicht. Bleibt noch Bulgarien. Und was soll man sagen...? Bulgarien bringt ja mal gar nichts.
    Also erweitern wir unseren Raum: Wir haben die Europäische Union, die mit uns die Kultur teilt! Das Christentum vereint uns. Politisch gesehen ist es in der Europäischen Union anders, als es oftmals angenommen wird. Wenn Gesetze beschlossen werden, dann zumeist nicht, um irgendjemanden zu schaden, sondern um sich selbst zu nützen!
    In Themen wie in der Schuldenkrise muss man jedoch aufpassen: Was wollen wir als Griechenland überhaupt von Deutschland, Frankreich, Finnland und all den anderen Europartnern? Wieso treffen wir uns mit denen? Natürlich! Wir wollen raus aus der Krise. Doch wie stellen wir uns das vor? Dass all unsere Schulden wegradiert werden? Das wäre wohl sowas wie ein Verrat an das jeweilige eigene Volk. Deutschland will sein Geld auch zurück, auch wenn sie indirekt sowieso schon davon profitiert haben.
    Griechenlands Geld muss nur richtig investiert werden. Das Wort „ανάπτυξη“, also „Aufschwung“, wurde mittlerweile zu dem politischen Mottobegriff, jedoch wird das erhaltene Geld nirgends investiert, also in die griechische Industrie, in die Infrastruktur.

    Letztenendes bleiben uns also als direkte Partner nur die EU und das Dreieck Griechenland-Zypern-Israel übrig.

  9. #17009
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.945
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    [...]
    Ich werde mich nicht wiederholen.

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Was ich eher unverständlich finde ist, ob du nur rumtrollst, oder in letzter Zeit echt den Mist glaubst den du schreibst?
    1. Ja, ich habe mich in meinem Denken geändert.

    2. Du gibst dir echt so viel Mühe um GLOBAL-NETWORK zu antworten?

  10. #17010

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ich werde mich nicht wiederholen.



    1. Ja, ich habe mich in meinem Denken geändert.

    2. Du gibst dir echt so viel Mühe um GLOBAL-NETWORK zu antworten?
    schön deine freunde bauen jetzt Griechenland zu mit aufnahmezentren für illegal ...ist dies im interrese Griechenlands.....tzipros ist genau die richtige Marionette für die....ich glaube nicht an zufälle

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34