BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1741 von 2092 ErsteErste ... 7411241164116911731173717381739174017411742174317441745175117911841 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17.401 bis 17.410 von 20915

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.914 Antworten · 1.264.772 Aufrufe

  1. #17401
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.947
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Syria hat es nicht in erster Linie verbockt, weil diese komplett unfähig sind, sondern weil die EU Syriza kaltstellen wollten
    Das gute alte Ammenmärchen der bösen Europäer.
    Als Tsipras im Januar Griechenland übernommen hat, blickte Griechenland einem guten
    Jahr entgegen. Hohes Wachstum bahnte sich an und das 2. Sparpaket sollte im April
    enden.
    6 Monate später stand Griechenland vor dem Bankrott, die Börse stand auf einem Tiefpunkt,
    es soll weitere 2 Jahre Rezession geben, die Arbeitslosigkeit steigt und ohne ein 3. Sparpaket
    fliegt Griechenland aus dem Euro. (+ Kapitalverkehrskontrollen)
    Du willst mir jetzt erzählen, dass nicht die Unfähigkeit Tsipras', sondern die bösen Europäer, die
    uns in ihrer Bosheit was böses wollen dafür verantwortlich sind?
    Mach dir mal ein paar Gedanken.

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Tsipras ist im Endeffekt eingebrochen und hat die Hosen runtergezogen, weil die EU nochmehr Druck gemacht.
    Tsipras ist gar nicht eingebrochen. Er hat von Anfang an nur Schwachsinn gemacht und hat im Juli die Zeche dafür unterschrieben.
    Jetzt können das die Griechen ausbaden. Aber nicht nur das. Sie wählen ihn erneut. Ich weiß gar nicht mehr, was ich von meinen
    Landsleuten noch halten soll.

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Indemsinne, wie willst du Griechenland aus der Scheisse holen, wenn es gewisse Leute von ganz oben nicht wollen?
    Genau! Die bösen Europäer wollen nicht, dass Griechenland aus der Krise kommt.

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Ich bleibe dabei, diese sogenannte Krise ist Hausgemacht dank der ganzen "Hilfspakete" der EU.
    Klar ...

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Wenn es nach mir ginge, würde ich all diese Drecksvereine sofort verlassen


    Du musst viel nachdenken.

    Du solltest an der Wurzel beginnen. Du musst zu der Erkentniss kommen, dass uns die Europäer nichts böses wollen.

  2. #17402
    Avatar von Paranga

    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Das gute alte Ammenmärchen der bösen Europäer.
    Als Tsipras im Januar Griechenland übernommen hat, blickte Griechenland einem guten
    Jahr entgegen. Hohes Wachstum bahnte sich an
    Wie oft willst du eigentlich noch diese Lüge wiederholen du drecks verräter?

    Tatsächlich zeigt die „sensationelle“ Wachstumsrate des realen BIP Griechenlands im zweiten Quartal ein Phänomen an, auf das wir schon Anfang dieses Jahres mit Bezug auf das angeblich so erfolgreiche dritte Quartal 2014 in einem Beitrag ausführlich eingegangen sind und das jetzt in gleicher Form erneut auftritt. Die griechische Wirtschaft befindet sich seit März 2013 in einer offenen Deflation – seit diesem Zeitpunkt verzeichnet Griechenland Monat für Monat negative jährliche Inflationsraten.[2] Nun entspricht aber die Wachstumsrate des realen Bruttoinlandsprodukts ungefähr der Differenz zwischen der Wachstumsrate des nominalen Bruttoinlandsprodukts und der Inflationrate. Das heißt, es gilt näherungsweise:
    g BIPr = g BIPn – g P,mit g = Wachstumsrate, BIPr = reales Bruttoinlandsprodukt, BIPn = nominales Bruttoinlandsprodukt und P = gesamtwirtschaftliches Preisniveau (g P ist folglich die Wachstumsrate des gesamtwirtschaftlichen Preisniveaus, also die Inflationsrate).Verzeichnet also z.B. eine Volkswirtschaft beim nominalen BIP Nullwachstum (Wachstumsrate des nominalen BIP = 0 Prozent), zugleich aber eine Inflationsrate von -3 Prozent (herrscht also Deflation vor), so ist die Wachstumsrate des realen BIP = +3 Prozent: 3 = 0 – (-3). Oder: Beträgt die Wachstumsrate des nominalen BIP -2 Prozent, die Inflationsrate wiederum -3 Prozent, so ergibt sich immer noch eine Wachstumsrate des realen BIP von +1 Prozent: 1 = -2 – (-3).Dies beschreibt vom Prinzip her sowohl die Situation im vielumjubelten dritten Quartal 2014 (wie im oben erwähnten Beitrag näher erläutert) als auch diejenige im zweiten Quartal 2015. Die griechische Statistikbehörde ELSTAT hatte am 13. August zunächst einen Anstieg des realen BIP um 0,8 Prozent (gegenüber dem Vorquartal) bei einem gleichzeitigen Rückgang des nominalen BIP gemeldet. In einer Neuberechnung vom 28. August korrigierte sie das Wachstum des realen BIP auf 0,9 Prozent und das des nominalen BIP auf knapp 0,1 Prozent nach oben, woraus sich nach der angeführten Gleichung auf eine Inflationsrate von -0,8 Prozent schließen lässt, also auf eine Deflation.Das Wachstum des realen BIP in Griechenland von 0,8 bzw. nun sogar 0,9 Prozent im zweiten Quartal ist also vermutlich nichts weiter als ein statistisches Artefakt, das dadurch zustandegekommen ist, dass bei einem praktisch unveränderten nominalen BIP das gesamtwirtschaftliche Preisniveau weiter gesunken ist. Mit einer bevorstehenden nachhaltigen Aufwärtsbewegung der griechischen Wirtschaft hat das wenig zu tun – woher sollte diese in einem deflationären Umfeld auch kommen?

  3. #17403

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    syriza ist der knecht von soros ...ihr werde euch perversen und antigriechen bekämpfen

  4. #17404
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.025
    Zitat Zitat von Paranga Beitrag anzeigen
    Wie oft willst du eigentlich noch diese Lüge wiederholen du drecks verräter?
    Da muss ich dir leider recht geben Niko wiederholt ständig irgendwelche dreckspropaganda. Aber ein "verräter" ist er glaub ich nicht er hat hier im forum sehr viele Entwicklungen durchgemacht soweit ich das verfolgen konnte. Von einem normalen eher patriotisch gesinnten user zu einem XA Anhänger und jetzt zu einem Mitteleuropäer bzw. die Meinung von einem.

    Ich denke eher er ist noch sehr jung (ich tippe mal auf höchsten 18) er macht halt seine Entwicklung und probiert sich selbst zu finden oder so??

  5. #17405
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.365
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Syria hat es nicht in erster Linie verbockt, weil diese komplett unfähig sind, sondern weil die EU Syriza kaltstellen wollten (Was die auch geschafft haben) Das was der Varoufakis gesagt hat, hat alles einen Sinn ergeben. Tsipras ist im Endeffekt eingebrochen und hat die Hosen runtergezogen, weil die EU nochmehr Druck gemacht. Indemsinne, wie willst du Griechenland aus der Scheisse holen, wenn es gewisse Leute von ganz oben nicht wollen??Wenn jemand gut "wirtschaftet" wie du es sagst, dann hat das ganze im Endeffekt wieder nen faden Beigeschmack, da wieder irgendwo Zugeständnisse gemacht wurden sind.

    Ich bleibe dabei, diese sogenannte Krise ist Hausgemacht (Und nein, ich rede nicht von Griechenland) vergleicht wo wir 2009 standen und wo wir jetzt im Jahr 2015 stehen dank der ganzen "Hilfspakete" der EU.

    Wenn es nach mir ginge, würde ich all diese Drecksvereine sofort verlassen
    Es gibt keine große antigriechische Verschwörung. Es gibt nur Regeln, an die sich alle halten müssen, inklusive Deutschland und Frankreich. Wenn es in Zukunft so ist, dass Deutschland und Frankreich sich selber Ausnahmen genehmigen, den kleinen Ländern aber nicht, dann würde ich die EU als kleines Land ebenfalls verlassen.

    Tsipras und Varoufakis haben nicht kapiert, dass man nicht einseitig die Verhandlungen wiedereröffnen kann. Wenn sie bessere Reformpakete haben, als die Vorgänger, wieso wollen sie dann die alten Kredite neuverhandeln? Wenn sie Geld brauchen, um die Reformen umzusetzen, dann hätte man ja nach neuen Gelden fragen können. Das hat man aber nicht gemacht, sondern man wollte bestehende Verträge auflösen und neu verhandeln. Das geht aber nun mal nicht, weil die Verträge sonst gar keinen Wert mehr haben, wenn sie bei jedem Regierungswechsel neu verhandelt werden. Das sollte einleuchtend sein. Würde es in Deutschland eine neue Regierung geben, die zu den Griechen sagt wir verdoppeln eure Zinsen, würden sich die Griechen ja auch verarscht fühlen.
    Varoufakis hat auch immer rumgequängelt, dass man in Brüssel seine "Ansätze" nicht für voll nimmt. Es waren aber auch nun mal nur Ansätze, quasi grobes brainstorming, keine echten Reformvorschläge in Form von konkreten Gesetzesentwürfen o.ä. Es ist schon echt peinlich mit "Ansätzen" die auf ein halbes DIN A4 Blatt passen als das große Verhandlungsgenie zu präsentieren. Aber so ist eben Varoufakis.

    Tsipras hat nichts zu bieten, außer populistische Parolen. Solche Parolen sind für die Wähler emotionale Entlastung, weil es den Frust rauslässt. Das Land weiterbringen tun sie aber nicht.

  6. #17406
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.025
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    da hat pakistan richtig reagiert zu viel gefaelschte paesse sind im umlauf in griechenland..
    Die Pässe wurden von der Pakistanischen Botschaft ausgestellt mit gültigen Papieren aus der Pakistanischen Botschaft. Da gibt es keinen Zweifel das die echt sind. Das Geschäft mit den gefälschten Pässen wird zumeist schon von der Türkei geführt mit kriminellen banden von dort. Diese gefälschten passe werden dazu gebraucht um nach Mitteleuropa weiter zu reisen.


    Handel mit syrischen Ausweisen: Wie man einen gefälschten Pass erkennt - n-tv.de
    In der Türkei ist es einem Journalisten gelungen, innerhalb von zwei Tagen laut Pass finnischer Staatsbürger zu werden. Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hatte bereits Anfang September vor einem regelrechten Fälschermarkt für Ausweisdokumente in der Türkei gewarnt. "Viele Menschen besorgen sich in der Türkei gefälschte syrische Papiere, weil sie wissen, dass sie dann leichter Asyl in der EU bekommen",

  7. #17407
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    weiß heißt hier immer ...ich begründe immer meine Aussagen. Wenn syriza gezwungen ist, dann können sie ja zurücktreten...niemand hindern sie daran....syriza und seine ideologie ist die Ideologie der Globalisierer ...keine Heimat keine keine eigene Kultur usw also werden sie nicht gezwungen sonder gehören zur Strategie der Globalisierer jetzt mal zu dir ...du kommst mit den Stern von virgina in deinen profile..kannst du mir mal erklären welche position syriza in dieser makedonienfrag e einnimmt ?
    Noch einmal: Begründe deine Behauptung mit Argumenten! Nur zu sagen "die sind, er ist das, etc." ist kein Argument.

    Und warum kommst du mir dauernd mit der SYRIZA an? Ich unterstütze die SYRIZA nicht ... ich habe sie vor den Wahlen unterstützt, weil sie der Troika und den anderen Banden die Stirn geboten hat. Was ist letztlich passiert? Sie haben klein bei gegeben, also steht für mich eines klar: SYRIZA ist fürn Arsch ... kannst du dir das merken?

  8. #17408
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Syria hat es nicht in erster Linie verbockt, weil diese komplett unfähig sind, sondern weil die EU Syriza kaltstellen wollten (Was die auch geschafft haben) Das was der Varoufakis gesagt hat, hat alles einen Sinn ergeben. Tsipras ist im Endeffekt eingebrochen und hat die Hosen runtergezogen, weil die EU nochmehr Druck gemacht. Indemsinne, wie willst du Griechenland aus der Scheisse holen, wenn es gewisse Leute von ganz oben nicht wollen??Wenn jemand gut "wirtschaftet" wie du es sagst, dann hat das ganze im Endeffekt wieder nen faden Beigeschmack, da wieder irgendwo Zugeständnisse gemacht wurden sind.

    Ich bleibe dabei, diese sogenannte Krise ist Hausgemacht (Und nein, ich rede nicht von Griechenland) vergleicht wo wir 2009 standen und wo wir jetzt im Jahr 2015 stehen dank der ganzen "Hilfspakete" der EU.

    Wenn es nach mir ginge, würde ich all diese Drecksvereine sofort verlassen
    Varoufakis war der einzige Hoffnungsschimmer Griechenlands. Und Zack wurde er von der verräterischen Syriza rausgeworfen. Klar, ist er auch ein totaler Selbstdarsteller, etc aber trotzdem einer der den Laden EU mal so richtig aufgemischt hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Seit ihr alle wirklich sone Einfallspinsel oder wieso schafft ihr es nicht die Griechen zu treffen indem ihr einmal nicht Untergang oder Wirtschaftskrise erwähnt?? Der Drop ist langsam aber sicher seit 2012 ausgelutscht
    Sind halt extreme Minderwertigkeitskomplexe bei vielen hier. Einfach ignorieren.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    du labberst kacke
    Gutes Argument.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Die Pässe wurden von der Pakistanischen Botschaft ausgestellt mit gültigen Papieren aus der Pakistanischen Botschaft. Da gibt es keinen Zweifel das die echt sind. Das Geschäft mit den gefälschten Pässen wird zumeist schon von der Türkei geführt mit kriminellen banden von dort. Diese gefälschten passe werden dazu gebraucht um nach Mitteleuropa weiter zu reisen.
    Nein nein.. Sowas gibt es nur in Griechenland und niemals in der ehrenvollen Türkei.

  9. #17409
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.267
    Gibt es wirklich Leute, die einen pakistanischen Pass wollen?

  10. #17410

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Krieg mal deine Griechenphobie im Griff ohne Scheiss


    Könntest Du Deine Signatur so verändern,
    dass Kleinasien (die Türkei) als griechisch-orthodoxer Staat farblich markiert erscheint?

    Nur weil die Türkei eine islamisch-vorherrschende Religion hat,
    bleibt die Türkei trotzdem weiterhin LAIZISTISCH.

    Zudem ist in Konstantinopel der Sitz des Obersten aller Christen,
    im Patriarchat zu Phanari von Konstantinopel.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34