BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1766 von 2092 ErsteErste ... 7661266166617161756176217631764176517661767176817691770177618161866 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17.651 bis 17.660 von 20916

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.915 Antworten · 1.264.845 Aufrufe

  1. #17651
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.858
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    blbbla erzähl uns mal lieber wieso syriza die flughäfen an "merkel" verkauft hat .....
    Weil ihr Geld braucht.

  2. #17652
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    blbbla erzähl uns mal lieber wieso syriza die flughäfen an "merkel" verkauft hat .....
    Nicht verkauft die Flughäfen wurden für 40 Jahre verpachtet. Eigentlich ein guter Schritt zur Privatisierung mit Investitionen.

    Fraport übernimmt griechische Regionalflughäfen


    Es ist die erste große Privatisierung unter der Regierung Tsipras: Der deutsche Flughafenbetreiber Fraport investiert Milliarden, um 14 Regionalflughäfen zu betreiben.

    Der Flughafenbetreiber Fraport hat die Verträge zum Betrieb von 14 Regionalflughäfen in Griechenland unterzeichnet. Zusammen mit
    dem griechischen Partner Copelouzos werde der deutsche Konzern die Flughäfen 40 Jahre lang betreiben, teilten Fraport und die
    griechische Privatisierungsbehörde mit. Der Staat Griechenland soll im Besitz der Flughäfen bleiben.

    Das Konsortium, an dem Fraport die Mehrheit hält, überweist 1,234 Milliarden Euro bei Abschluss der Transaktion im Herbst 2016.
    Zusätzlich zahle das Konsortium auch eine feste jährliche Abgabe in Höhe von anfänglich 22,9 Millionen Euro und investiere bis 2020
    insgesamt 330 Millionen Euro in die Aufwertung und Erweiterung der Flughafeninfrastruktur.
    Griechenland: Fraport übernimmt griechische Regionalflughäfen | ZEIT ONLINE



  3. #17653
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Nicht verkauft die Flughäfen wurden für 40 Jahre verpachtet. Eigentlich ein guter Schritt zur Privatisierung mit Investitionen.

    Fraport übernimmt griechische Regionalflughäfen


    Es ist die erste große Privatisierung unter der Regierung Tsipras: Der deutsche Flughafenbetreiber Fraport investiert Milliarden, um 14 Regionalflughäfen zu betreiben.

    Der Flughafenbetreiber Fraport hat die Verträge zum Betrieb von 14 Regionalflughäfen in Griechenland unterzeichnet. Zusammen mit
    dem griechischen Partner Copelouzos werde der deutsche Konzern die Flughäfen 40 Jahre lang betreiben, teilten Fraport und die
    griechische Privatisierungsbehörde mit. Der Staat Griechenland soll im Besitz der Flughäfen bleiben.

    Das Konsortium, an dem Fraport die Mehrheit hält, überweist 1,234 Milliarden Euro bei Abschluss der Transaktion im Herbst 2016.
    Zusätzlich zahle das Konsortium auch eine feste jährliche Abgabe in Höhe von anfänglich 22,9 Millionen Euro und investiere bis 2020
    insgesamt 330 Millionen Euro in die Aufwertung und Erweiterung der Flughafeninfrastruktur.
    Griechenland: Fraport übernimmt griechische Regionalflughäfen | ZEIT ONLINE


    Einer ausländischen Firma mehr Umsätze zu ermöglichen - zu einem lächerlichen Preis von nicht einmal 1,5 Mrd. € - ist kein guter Schritt. Ein guter Schritt für Fraport um eben ihr Auslandsgeschäft (mehr Umsatz) zu sichern aber für die griechische Staatskasse? Mal abgesehen davon dass dieser Verkauf mit den "Hilfsgeldern" verbunden gewesen ist. Hätte es diesen Verkauf nicht gegeben, gebe es auch kein Geld aus Brüssel & Co. ...

  4. #17654

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Einer ausländischen Firma mehr Umsätze zu ermöglichen - zu einem lächerlichen Preis von nicht einmal 1,5 Mrd. € - ist kein guter Schritt. Ein guter Schritt für Fraport um eben ihr Auslandsgeschäft (mehr Umsatz) zu sichern aber für die griechische Staatskasse? Mal abgesehen davon dass dieser Verkauf mit den "Hilfsgeldern" verbunden gewesen ist. Hätte es diesen Verkauf nicht gegeben, gebe es auch kein Geld aus Brüssel & Co. ...
    privatisierung ist immer ein gewinn selbst wenn die flughäfen für 1 euro weggegangen währen

  5. #17655
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Einer ausländischen Firma mehr Umsätze zu ermöglichen - zu einem lächerlichen Preis von nicht einmal 1,5 Mrd. € - ist kein guter Schritt. Ein guter Schritt für Fraport um eben ihr Auslandsgeschäft (mehr Umsatz) zu sichern aber für die griechische Staatskasse? Mal abgesehen davon dass dieser Verkauf mit den "Hilfsgeldern" verbunden gewesen ist. Hätte es diesen Verkauf nicht gegeben, gebe es auch kein Geld aus Brüssel & Co. ...
    Danke für deinen Einwand:

    Die Vorteile:

    1) Die Modernisierung der 14 Flughäfen, du weißt schon wann man den MAKEDONIA Flughafen begonnen hat zur Modernisieren und wie weit man jetzt ist.

    2) Es ist kein Verkauf die Flughäfen wurden verpachtet für 40 Jahre

    3) Der Betreiber verpflichtet sich zu investieren

    Ich finde das ist ein WIN WIN Situation für beide (Fraport und Griechenland)

  6. #17656
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Sebastian1912 Beitrag anzeigen
    privatisierung ist immer ein gewinn selbst wenn die flughäfen für 1 euro weggegangen währen
    Ja, für die Firma die diese übernimmt.

  7. #17657
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.396
    Zitat Zitat von Sebastian1912 Beitrag anzeigen
    privatisierung ist immer ein gewinn selbst wenn die flughäfen für 1 euro weggegangen währen
    Sehe ich auch so, eine weitgehende Privatisierung muss stattfinden, ist auch für die Verbraucher ein Vorteil.

  8. #17658

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ja, für die Firma die diese übernimmt.
    wenn eine firma ein gewinn erwirtschaftet ist das nicht nur ein gewinn für die firma sonder für die ganze welt
    in regel kann man sagen umso reicher eine person ist umso mehr gutes hat diese person gemacht

  9. #17659
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Einwand:

    Die Vorteile:

    1) Die Modernisierung der 14 Flughäfen, du weißt schon wann man den MAKEDONIA Flughafen begonnen hat zur Modernisieren und wie weit man jetzt ist.

    2) Es ist kein Verkauf die Flughäfen wurden verpachtet für 40 Jahre

    3) Der Betreiber verpflichtet sich zu investieren

    Ich finde das ist ein WIN WIN Situation für beide (Fraport und Griechenland)
    Dass die Modernisierungen bei allen Flughäfen nie voran gegangen sind, bestreite ich nicht. Wir brauchen nicht zu erwähnen dass unsere Politiker all die Jahre gezielt geschlafen haben. Das ist glaube ich allen bewusst. Ob es nun gepachtet wurde (für 40 Jahre!) oder nicht ... ich empfinde das als Verkauf, da dies

    a) zu einem lächerlichen Preis stattgefunden hat

    b) diese Privatisierung mit den Hilfsgeldern gebunden waren

    Das ist, für mein Empfinden, Abzocke, berücksichtigt man die eigentlichen geschätzten Umsätze die damit Fraport erzielen könnte und welche Einnahmen dem griechischen Staat dabei genommen werden. Es wird sich aber bald zeigen, ob ich richtig liege oder nicht ... der Verkauf wird noch ein großes Thema werden.

  10. #17660
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.012
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Dass die Modernisierungen bei allen Flughäfen nie voran gegangen sind, bestreite ich nicht. Wir brauchen nicht zu erwähnen dass unsere Politiker all die Jahre gezielt geschlafen haben. Das ist glaube ich allen bewusst. Ob es nun gepachtet wurde (für 40 Jahre!) oder nicht ... ich empfinde das als Verkauf, da dies

    a) zu einem lächerlichen Preis stattgefunden hat

    b) diese Privatisierung mit den Hilfsgeldern gebunden waren

    Das ist, für mein Empfinden, Abzocke, berücksichtigt man die eigentlichen geschätzten Umsätze die damit Fraport erzielen könnte und welche Einnahmen dem griechischen Staat dabei genommen werden. Es wird sich aber bald zeigen, ob ich richtig liege oder nicht ... der Verkauf wird noch ein großes Thema werden.
    Für mich stellt sich nur die frage.....ob wir ein besseren preis erhalten würden wenn Nea Dimokratia bzw Pasok früher diesen deal eingegangen wären.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34