BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1787 von 2087 ErsteErste ... 7871287168717371777178317841785178617871788178917901791179718371887 ... LetzteLetzte
Ergebnis 17.861 bis 17.870 von 20866

Nachrichten aus Griechenland

Erstellt von Dikefalos, 07.02.2012, 21:50 Uhr · 20.865 Antworten · 1.262.868 Aufrufe

  1. #17861
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.945
    Während dem gebeutelten Griechenland gedroht wird, liebäugelt man mit der autoritären Türkei.

  2. #17862
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    ZX hat es eh auf den Punkt gebracht, wenn sie wissen, wie es geht, dann sollen sie es machen. Es müsste eine europäische Lösung gefunden werden. Aber sich wie ein nasser Hund abzubeuteln und gleichzeitig Griechenland die Schuld zu geben, ist in Wahrheit nur ein Eingeständnis, dass es überhaupt keinen Plan gibt.

  3. #17863
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.058
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    ZX hat es eh auf den Punkt gebracht, wenn sie wissen, wie es geht, dann sollen sie es machen. Es müsste eine europäische Lösung gefunden werden. Aber sich wie ein nasser Hund abzubeuteln und gleichzeitig Griechenland die Schuld zu geben, ist in Wahrheit nur ein Eingeständnis, dass es überhaupt keinen Plan gibt.
    Die sind alle völlig durch den Wind, ich glaube auch nicht dass alles groß Absicht oder gar kontrolliert ist, es ist Zeitdruck und Hilflosigkeit, warum sonst sollte man sich wie du richtigerweise festgestellt hast Erdogan so ohne Netz und doppelten Boden und unsicheren Ausgang so ausliefern

  4. #17864
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Am besten Deutschland soll Leute schicken, die das "schiessen" übernimmt...

    die können eh alles besser.

    - - - Aktualisiert - - -

    Kapieren die nicht, dass man die Ägäis nicht sichern kann....kapieren die nicht....am besten wir fliegen aus dem Chengen dann haben halt die etwas nördlicheren das Problem. Fakt ist....sie wollen nach Deutschland.....Fakt ist Mutti hat sie eingeladen.....Fakt ist, dass Griechenland schon während ihrer eigenen Kriese...,wir reden hier von Jahren....ich kann mich an 2011 erinnern im Dorf....darauf hingewiesen hat auf das Flüchtlingsproblem. unter anderem auch Italien.....aaber neiin..........wir sind schuld...und dem Türken den Kopf in Hintern stecken.....


    Es ist wie mit Kindern.....manches müssen die einfach durch verbrennen selbst erfahren.....
    2008/09 in Athen, im Agios Pandemeinon: Ich hab gedacht ich wäre bei uns am Hbf, nur 5x so schlimmer ...

    Die deutsche Politik (erst recht Merkel, diese Kröte) weiß sich sich nun in dieser Problematik nicht zu helfen. Bevor der hässliche Troll Angie vor den Kameras ihre "Gutmenschlichkeit" unter Beweis stellte und die Flüchtlinge mit offenen Armen einlud - gegen den Willen des Volkes, versteht sich - wollte sie von dem Flüchtlingproblem nichts wissen. Wieso denn auch? Sie war ja davon nicht betroffen. Nun aber scheißt sie sich ins Hemd und schiebt dieser Regierung mengen an Kohle in den Rachen, welche für diese illegalen Ströme verantwortlich ist. An Heuchelei gar nicht zu übertreffen ... aber sobald hier in Deutschland irgend etwas hoch geht, wie auch in Paris, wird sie schon sehen was sie davon gehabt hat.

  5. #17865
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Die sind alle völlig durch den Wind, ich glaube auch nicht dass alles groß Absicht oder gar kontrolliert ist, es ist Zeitdruck und Hilflosigkeit, warum sonst sollte man sich wie du richtigerweise festgestellt hast Erdogan so ohne Netz und doppelten Boden und unsicheren Ausgang so ausliefern
    Also ich glaube auch nicht an einen "großen" Plan dahinter. Aber in Wahrheit ist das Gegenteil davon noch viel viel schlimmer - alles ohne Plan und Ziel. Merkels Teflonpolitik wird ihr, wenn sie so weitermacht, auf jeden Fall auf den Kopf fallen.

    Auch ist es sehr gruselig wie international über "uns" Europäer geschrieben wird. Niemand versteht diese Unfähigkeit, mit dieser Krise adäquat umzugehen.

    Aber vllt ist das die traurige Wahrheit über Europa. Wir sind nicht in der Lage gemeinsam Probleme zu lösen und das hat sich in Wahrheit schon bei der Griechenlandkrise abgezeichnet.

  6. #17866
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    7.375
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Also ich glaube auch nicht an einen "großen" Plan dahinter. Aber in Wahrheit ist das Gegenteil davon noch viel viel schlimmer - alles ohne Plan und Ziel. Merkels Teflonpolitik wird ihr, wenn sie so weitermacht, auf jeden Fall auf den Kopf fallen.

    Auch ist es sehr gruselig wie international über "uns" Europäer geschrieben wird. Niemand versteht diese Unfähigkeit, mit dieser Krise adäquat umzugehen.

    Aber vllt ist das die traurige Wahrheit über Europa. Wir sind nicht in der Lage gemeinsam Probleme zu lösen und das hat sich in Wahrheit schon bei der Griechenlandkrise abgezeichnet.
    Auf den Punkt gebracht. Genau das ist - momentan - Europa.

  7. #17867
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.416
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Also ich glaube auch nicht an einen "großen" Plan dahinter. Aber in Wahrheit ist das Gegenteil davon noch viel viel schlimmer - alles ohne Plan und Ziel. Merkels Teflonpolitik wird ihr, wenn sie so weitermacht, auf jeden Fall auf den Kopf fallen.

    Auch ist es sehr gruselig wie international über "uns" Europäer geschrieben wird. Niemand versteht diese Unfähigkeit, mit dieser Krise adäquat umzugehen.

    Aber vllt ist das die traurige Wahrheit über Europa. Wir sind nicht in der Lage gemeinsam Probleme zu lösen und das hat sich in Wahrheit schon bei der Griechenlandkrise abgezeichnet.
    Erklär mal nem arbeitslosen Portugiesen, Griechen, Spanier, irren oder Italiener die plötzlich auftauchende Solidaritätsader Deutschlands. Erklär ihnen mal, wenn ihr Haus von der Bank ihnen entrissen wird wieso der Flüchtling ne Wohnung bekommen soll damit er im Winter nicht friert wo viele Südeuropäer nach nem flüchtlingszelt lechzen würd. Erklär ihnen warum sie hungern und andere das essen als Wurfgeschoss einsetzen.

    solidarität mit Flüchtlingen ja ( was ich auch notwendig finde, genau wie ein Plan wie so etwas ablaufen soll bevor man Einladungen verschickt) und mit den eigenen EU bürgern nicht.

  8. #17868
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.945
    Flüchtlinge: Ganz einfach, die Griechen sind schuld | ZEIT ONLINE

    Den griechischen Behörden bleiben zwei Möglichkeiten: Entweder die Menschen werden vor dem Ertrinken gerettet, sobald ihr Boot zu kentern droht. So verlangt es das internationale Seerecht. Oder die Flüchtlinge werden ihrem Schicksal überlassen, bis sie es an die Küste einer der griechischen Inseln schaffen. Beides geschieht im Moment.
    Was Griechenland nicht tun kann: Die Boote zurück an die türkische Küste schleppen. Das lässt die Türkei nicht zu. Und viele der Schlepperkähne würden diese Tour ohnehin nicht überstehen. Aber vielleicht meinen de Maizière und seine Mitstreiter, Griechenland solle um jede der insgesamt 6.000 Inseln einen Zaun errichten?
    Ratet mal, wer nach Tsipras kommt.


  9. #17869
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    11.005
    Um so mehr Flüchtlinge nach Nordeuropa kommen.....desto offensichtlicher wird die Asoziale Haltung der reichen länder.
    Man will Griechenland auf druck von Deutschland,Österreich,Sweden und Norwegen aus dem Schengen abkommen rauswerfen.......und mittlerweile wollen sie in Athen ein Flüchtlingslager das ca 400.000 leute aufnimmt.Manche experten wollen das wir Flüchtlinge auf den Inseln aufnehmen....und als Gegenleistung sollen wir einen schuldenschnitt bekommen.
    Auf gut Deutsch.....das was ich immer gesagt habe......die Welcome Flüchtlinge Propaganda war nur ein versuch ihr eigenes Image zu verschöneren.
    So viel zur Solidarität.......nimmt Geld.....aber haltet uns den dreck vom hals.

    Μουζάλας: Μας έθεσαν θέμα στρατοπέδου 400.000 μεταναστών στην Αθήνα!



    Πολιτική
    26|01|2016 11:59


    -A+A

    Θέμα δημιουργίας στρατοπέδου 300-400.000 μεταναστών μέσα στην Αθήνα έθεσε ο Βέλγος υπουργός Εσωτερικών τη Δευτέρα, στη Σύνοδο για το μεταναστευτικό στην Ολλανδία.
    Αυτό αποκάλυψε ο αναπληρωτής υπουργός Μεταναστευτικής Πολιτικής Γιάννης Μουζάλας. Μιλώντας στον ΣΚΑΪ, είπε ότι «ο Βέλγος υπουργός έθεσε το ανιστόρητο θέμα για στρατόπεδο 300-400.000 μεταναστών στην Αθήνα».
    Ανησυχία για τη Σένγκεν
    Την ίδια ώρα ο κ. Μουζάλας εξέφρασε την ανησυχία του για τη Συνθήκη Σένγκεν. «Η Συνθήκη Σένγκεν κινδυνεύει ευρωπαϊκά, η Ευρώπη κινδυνεύει, η Ευρώπη φοβάται, ανησυχώ» τόνισε ο υπουργός, αναγνωρίζοντας ότι «είναι δύσκολη η κατάσταση για τη χώρα μας όσον αφορά το προσφυγικό».
    Υπενθυμίζεται πως η Αυστριακή υπουργός Εσωτερικών Γιοχάνα Μικλ-Λάιτνερ ήταν ιδιαίτερα επικριτική απέναντι στην Ελλάδα και χθες. «Η Σένγκεν είναι στα πρόθυρα της κατάρρευσης», παραδέχθηκε, μετά την 8ωρη σύσκεψη. «Εάν δεν κατορθώσουμε να διασφαλίσουμε τα εξωτερικά σύνορα της Ευρώπης, τα ελληνοτουρκικά σύνορα, το εξωτερικό σύνορο της Ευρώπης θα μετακινηθεί προς την κεντρική Ευρώπη», απείλησε προσερχόμενη στη σύνοδο.
    Και δεν ήταν η μόνη. «Εάν μία χώρα δεν εκπληρώνει τις υποχρεώσεις της, θα πρέπει να περιορίσουμε τις σχέσεις της με τη ζώνη Σένγκεν. Εάν δεν ελέγχεις τα σύνορά σου, θα υπάρξουν συνέπειες για την ελεύθερη κυκλοφορία», είπε από την πλευρά του ο Σουηδός ομόλογός της, Αντερς Ιγκεμαν, ενώ και ο Γερμανός υπουργός Εσωτερικών, Τόμας ντε Μεζιέρ, κάλεσε την Ελλάδα «να εκπληρώσει τις υποχρεώσεις της».
    Τα hotspots θα είναι έτοιμα μέχρι τέλη Φεβρουάριου
    Ο κ. Μουζάλας διέψευσε ότι τέθηκε θέμα για μη επαρκή φύλαξη των συνόρων από την Ελλάδα -με εξαίρεση, όπως είπε, την Αυστριακή υπουργό- και τόνισε ότι η θέση της Frontex, όπως εκφράστηκε στη Σύνοδο, ήταν «αθωωτική» για την Ελλάδα, αφού, όπως σημείωσαν, «η θάλασσα δεν είναι αγρός». Ανέφερε ότι η προθεσμία για τις 15 Φεβρουαρίου αναφορικά με τα hotspots είναι αντικειμενική. Αναγνώρισε ότι υπάρχει καθυστέρηση, αλλά εκτίμησε ότι θα ξεπεραστεί και πως οφείλει η χώρα να το αντιμετωπίσει. Όπως ανακοίνωσε, τα hotspots θα είναι έτοιμα μέχρι τέλη Φεβρουάριου, ενώ αρχές Μαρτίου θα είναι λειτουργικά.
    FAZ: Γερμανία, Αυστρία, Σουηδία απειλούν την Ελλάδα με «αποκλεισμό» από τη ζώνη Σένγκεν
    Σύμφωνα με τη FAZ, οι υπουργοί Εσωτερικών της Γερμανίας, της Αυστρίας και της Σουηδίας απειλούν με «αποκλεισμό» της Ελλάδας από τη ζώνη Σένγκεν. Κατά την τελευταία συνεδρίαση του ευρωπαϊκού συμβουλίου Δικαιοσύνης και Εσωτερικών Υποθέσεων, τη Δευτέρα στο Άμστερνταμ, ο Γερμανός υπουργός Εσωτερικών Τόμας ντε Μεζιέρ ανέφερε ότι η Ελλάδα θα πρέπει να διευθετήσει «τα του οίκου της» και μάλιστα μέσα «στις επόμενες εβδομάδες». Απαντώντας σε ερώτηση για ενδεχόμενη παράταση των ελέγχων στα γερμανικά σύνορα και μετά τον Μάιο, ο Ντε Μεζιέρ δήλωσε χαρακτηριστικά: «Ο Μάιος είναι ακόμα μακριά».
    Η Frankfurter Allgemeine υπενθυμίζει πάντως ότι ο αποκλεισμός μίας χώρας από τη ζώνη Σένγκεν παρά τη θέλησή της είναι νομικά ανέφικτος, ωστόσο εκτιμά ότι υπάρχουν δυνατότητες αυξημένων ελέγχων, οι οποίες εν μέρει ήδη υλοποιούνται, όταν για παράδειγμα συγκεκριμένες χώρες συμφωνούν μεταξύ τους να προστατεύσουν τα κοινά σύνορά τους παρά τα προβλεπόμενα από τη Σένγκεν.
    FT: Να ανταλλάξει η Ελλάδα χρέος με... πρόσφυγες
    Την ίδια ώρα σε άρθρο τους οι FT αναφέρουν πως η Ελλάδα θα πρέπει να ανταλλάξει χρέος με πρόσφυγες. Στο άρθρο αναφέρεται πως το τελευταίο εξάμηνο η ΕΕ έχει αντιμετωπίσει δύο μεγάλες κρίσεις. Η μία αφορά το ευρώ και η άλλη το προσφυγικό. Από σύμπτωση, οι ίδιες δύο χώρες βρίσκονται στο επίκεντρο και των δύο προβλημάτων: η Ελλάδα και η Γερμανία.
    Σύμφωνα με το αρθρογράφο της εφημερίδας Gideon Rachman, σε μια τέτοια περίπτωση -ανταλλαγής χρέους με πρόσφυγες- θα πρέπει η μεν Ελλάδα να δεχτεί να σφραγίσει τα σύνορά της προς την Ευρώπη και να κρατήσει όσους μπαίνουν στο έδαφός της σε καταυλισμούς που θα δημιουργηθούν στα νησιά και ως αντάλλαγμα η Γερμανία θα πρέπει να αποδεχτεί να διαγράψει μέρος του χρέους. Αυτό είναι σε γενικές γραμμές το σκεπτικό του αρθρογράφου, που δεν παραλείπει να παραλληλίσει την κατάσταση -όπως έχει σήμερα δημιουργηθεί- με τον Β' Παγκόσμιο Πόλεμο.
    «Το σχέδιο αυτό φαίνεται ακραίο. Αλλά πτυχές του μπορεί να έχουν ήδη αρχίσει διστακτικά να προωθούνται» σημειώνει ο αρθρογράφος και αναφέρεται στα όσα ειπώθηκαν κατά το χθεσινό συμβούλιο της Ευρώπης, όπου οι υπουργοί από διάφορες χώρες του βορρά κυρίως προειδοποίησαν την Ελλάδα με σφράγισμα των συνόρων της αν δεν αντιμετωπίσει εγκαίρως τις προσφυγικές ροές.
    «Χωρίς καλή διαχείριση, θα μπορούσε να αφήσει εκατοντάδες χιλιάδες απελπισμένους πρόσφυγες σε μια χώρα 11 εκατομμυρίων η οποία είναι αντιμέτωπη με ανεργία 25% και ένα εθνικό χρέος που πλησιάζει το 180% του ΑΕΠ. Αλλά το τεράστιο χρέος της Ελλάδας μπορεί τελικά να είναι το κλειδί για την λύση του προβλήματος» αναφέρει ακόμα ο Gideon Rachman






    Πηγή: Μουζάλας: Μας έθεσαν θέμα στρατοπέδου 400.000 μεταναστών στην Αθήνα! | iefimerida.gr ????????: ??? ?????? ???? ??????????? 400.000 ?????????? ???? ?????! | iefimerida.gr

    .

  10. #17870
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6.945
    Zitat Zitat von Dikefalos Beitrag anzeigen
    Manche experten wollen das wir Flüchtlinge auf den Inseln aufnehmen....und als Gegenleistung sollen wir einen schuldenschnitt bekommen.
    Griechenland kann noch eine Menge Kapital aus der Flüchtlingskrise schlagen. Warum bauen wir diese Lager einfach nicht?
    Lager für Flüchtlinge in Griechenland, die von EU-Geldern finanziert werden und als Gegenleistung einen Schuldenschnitt.

Ähnliche Themen

  1. Endlich gute Nachrichten aus Griechenland
    Von Kizil-Türk im Forum Politik
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:30
  2. Nachrichten aus Kosova
    Von Feuerengel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:34